Windows 10: Microsoft versieht iOS & Android mit Timeline-Anbindung

Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Timeline, Build 17083 Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat mit der "Timeline" ein nützliches neues Werkzeug in Windows 10 integriert, mit dem der Anwender zu früheren Aufgaben zurückkehren und da weiterarbeiten kann, wo er zuletzt aufgehört hat. Anlässlich der BUILD 2018 gab man jetzt bekannt, dass Windows Timeline noch in diesem Jahr auch für Android und iOS angeboten werden soll. Bisher bietet Microsoft zwar schon die Möglichkeit, Aufgaben, die man mit dem Edge-Browser auf einem Android-Smartphone "angefangen" hat, auf dem PC fortzusetzen. Bald soll dies jedoch deutlich ausgebaut werden, so dass der Nutzer auf dem Smartphone die gleiche "Timeline" einsehen kann wie auf dem Desktop, um dann seine Web-Aktivitäten und andere Aufgaben vom Desktop "mobil" fortzusetzen.

Windows 10 TimelineWindows 10 TimelineWindows 10 TimelineWindows 10 Timeline
Windows 10 TimelineWindows 10 TimelineWindows 10 TimelineWindows 10 Timeline

Unter iOS soll die Timeline-Funktion künftig als Teil des Edge-Browsers in der Version für Apples mobiles Betriebssystem angeboten werden. Unter Android wird das Feature künftig als Teil des Microsoft-Launchers angeboten, so dass der Anwender diesen nutzen muss, um Timeline auf seinem Smartphone von Samsung, LG, Google & Co sinnvoll verwenden zu können.

Download Microsoft Launcher - Android-Homescreen von Microsoft

Der jüngst in Windows 10 integrierte Aktivitätsverlauf soll dank Timeline unter Android künftig auch die Möglichkeit bieten bestimmte Aufgaben in den Microsoft-eigenen Apps auf dem jeweiligen Edgerät weiter zu bearbeiten. Beginnt man also zum Beispiel auf dem PC ein Word-Dokument zu bearbeiten, soll Timeline dafür sorgen, dass man unterwegs mit Android ohne große Zwischenschritte auf dem jeweiligen Smartphone weiter am gleichen Text arbeiten kann.

Natürlich gibt es bei Microsofts Ankündigung, Timeline auch auf Smartphones mit den Betriebssystemen anderer Hersteller anzubieten, einige Einschränkungen. Dazu gehört auch, dass es unter iOS erheblich schwerer sein dürfte derartige Funktionen anzubieten, da Apple externen Software-Anbietern deutlich weniger Spielraum lässt. Für Microsoft bietet die Erweiterung von Timeline in Richtung Apple iOS und Google Android natürlich neue Möglichkeiten, mehr Kunden für ihre Dienste zu gewinnen und sicherzustellen, dass man mit Windows 10 auf dem Desktop in einer Smartphone-zentrischen Welt nicht vollständig den Anschluss verliert.


WinFuture-Special zur Build Alles zur Microsoft Entwicklerkonferenz
Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Timeline, Build 17083 Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Timeline, Build 17083 Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden