Google-Chef Schmidt warnt vor Internet-Blase

Internet & Webdienste Der Google-Chef Eric Schmidt warnt vor einer neuen Internet-Blase. Twitter soll inzwischen 10 Milliarden Dollar Wert sein, Facebook sogar 60 Milliarden. Für den ausscheidenden Google-Chef sind sie damit überbewertet.
"Da sind klare Anzeichen einer Blase", erklärte Schmidt dem Magazin 'Bilanz' aus der Schweiz. Seiner Meinung nach kann daran nichts geändert werden, da geglaubt wird, dass diese Firmen in der Zukunft riesige Umsätze erzielen werden, meldet das 'Handelsblatt'.

Auch Google trägt zu den Spekulationen über den Wert von Twitter bei. Zeitgleich mit Facebook versucht man sich derzeit an einer Übernahme des noch jungen Unternehmens und ist bereit, große Geldbeträge für derartige Investitionen bereitzustellen. Bislang sind die Fusionsgespräche aber ohne Ergebnis.

Nach einem Boom gegen Ende der 90er Jahre entstand zur Jahrtausendwende eine Spekulationsblase über Dotcom-Unternehmen der New Economy. Auch damals wurden von jungen Unternehmen hohe Gewinne erwartet, die in absehbarer Zeit nicht erfüllt werden konnten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:40 Uhr ROCCAT Valo Gaming Keyboard ROC-12-803, U
ROCCAT Valo Gaming Keyboard ROC-12-803, U
Original Amazon-Preis
49,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
34,95
Ersparnis zu Amazon 0% oder 15

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden