Mozilla deaktiviert Flash im mobilen Browser Fennec

Browser Mozilla hat heute den dritten Release Candidate seines mobilen Browsers Fennec veröffentlicht. Die größte Veränderung dürfte die standardmäßige Deaktivierung der Plugin-Unterstützung sein. Diese Maßnahme betrifft vor allem das Flash-Plugin, das nun nicht mehr zum Einsatz kommt. Allerdings wurde der Code dafür nicht vollständig entfernt, sondern lediglich deaktiviert. Unter "about:config" lässt sich die Funktion wieder anschalten. Dennoch rät Mozilla von der Nutzung ab.

Mozilla FennecMozilla FennecMozilla Fennec

Laut den Entwicklern hat das Flash-Plugin die Geschwindigkeit des Browsers auf einigen Websites dermaßen verringert, dass man sich zu diesem drastischen Schritt entschlossen hat. Man will jedoch eine Erweiterung anbieten, mit der es möglich wäre, Flash gezielt für einzelne Websites freizuschalten.

Zu den weiteren Neuerungen im Fennec Release Candidate 3, der für das Betriebssystem Maemo zur Verfügung steht (Nokia N900 und N810), gehören diverse Fehlerbeseitigungen, die Usability, Geschwindigkeit und Stabilität verbessern. Zudem sollen Websites schneller laden. Auch das Vergrößern und Verkleinern der Internetseiten soll nun flüssiger funktionieren. Eine unter Windows lauffähige Version erhält man hier.

Weitere Informationen: Mozilla Fennec RC3
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden