Lenovo stellt seine Smartphones komplett auf Stock-Android um

Motorola setzt seit geraumer Zeit darauf, seine Smartphones mit weitgehend unveränderten Versionen von Googles mobilem Betriebssystem zu versehen, statt wie Samsung oder Huawei stark angepasste eigene Oberflächen zu verwenden. mehr... Motorola Moto E, Lenovo C2, K10A40, Lenovo Vibe C2, Moto E 2016, Lenovo K10A40 Bildquelle: Lenovo Motorola Moto E, Lenovo C2, K10A40, Lenovo Vibe C2, Moto E 2016, Lenovo K10A40 Motorola Moto E, Lenovo C2, K10A40, Lenovo Vibe C2, Moto E 2016, Lenovo K10A40 Lenovo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Anbieter wie Samsung selbst ältere Geräte auch nach Jahren noch aktualisieren"
Nicht wirklich, da gibt es nach einem Jahr mal das Update, was vor einem Jahr mal aktuell war und dann war es das mit dem großen Update auch schon meist.
 
@L_M_A_O: Große Updates kommen leider tatsächlich kaum bei Samsung, aber ein bisschen Pflegen die die Geräte schon, wenn leider auch völlig seltsam. Beispiel Galaxy S4: für das deutsche Galaxy S4 (GT-I9505 - DBT) gab es das letzte Update im Dezember 2016 mit dem Sicherheitsstand von November 2016. Für die Skandinavischen Länder (NEE) gab es auch noch im Juli 2017 ein Update mit den Sicherheitsupdates von Juli 2017, aber weiterhin mit Android 5.0.1. Die Geräte sind komplett gleich und man kann auch Problemlos die NEE Firmware auf ein DBT Gerät flashen. Wieso Samsung so einen Quatsch macht, keine Ahnung.
 
@terminated: Ich bin sehr froh, dass auch viele europäische Firmwares oder auch Firmwares aus anderen Ländern die deutsche Sprache enthalten und somit auf branding freien deutschen Geräten genutzt werden können.

Samsung würde sich viel Arbeit sparen, wenn sie für Europa nur eine branding freie Firmware für ALLE erstellen würden. Aber scheinbar geht es nicht oder können sie es nicht. Mag sein, dass die UMTS/LTE-Frequenzen je nach Land etwas variieren. Trotzdem sollte man daran langfristig arbeiten, weil es viel Zeit und Arbeit beim Firmware aktualisieren erspart.
 
@masterjp: Ich habe keine Ahnung von Smartphones und deren Aufbau. Aber jetzt mal ganz laienhaft gefragt... Ist die Frequenz von LTE oder UMTS nicht Sache des Chips und nicht des Betriebssystems? Das OS muss doch nur den Chip identifizieren und ansprechen können, oder täusche ich mich da?
 
@L_M_A_O: Vermische nicht Feature-Updates mit Sicherheitsupdates. Feature-Updates lassen länger auf sich warten, Sicherheitsupdates kommen fast einmal im Monat.
 
@floerido: Aber auch nicht jeden Monat. Ich erhalte meist nur alle 2-3 Monate mal das jeweils aktuelle Sicherheitsupdate (letztes Jahr, als das Gerät noch ganz neu war, was das durchaus anders. Hat aber schnell nachgelassen).
 
@floerido: Ja, genau, selbst ich bekomme noch Updates mit meinem alten Note 3! Allerdings hänge ich halt noch auf Android 5 fest und da wird Samsung natürlich nichts mehr ändern. Da ich allerdings keine Probleme damit habe stört es mich jetzt nicht wirklich. Bald wird aber sicher ein neues Note fällig mit aktuellem Android.. Aber nur wenn es nicht 1.000 € kostet - also vermutlich in nem halben Jahr oder so..
 
@andreas2k: Und macht Android 5 das Gerät soviel Schlechter? Würde 6 oder 7 soviel Mehrwert bringen, wenn du für 5 trotzdem die Updates bekommst und die Apps kompatibel sind?
 
@floerido: Android 6.0.1 läuft etwas flüssiger als Android 5.x. Selbst auf älteren Geräten mit 1-2 GB RAM.
 
@L_M_A_O: Stimme dir komplett zu! Hatte mal ein Samsung und das war auch gleichzeitig das letzte, denn es gab ein großes Update nach über einem Jahr und das verschlimmbesserte das Gerät!
 
@L_M_A_O: Das ist falsch. Auch z.B. ein S4 bekommt noch Updates.
 
@TiKu: Nein es ist nicht falsch, weil es nicht nur um die paar High-End Geräte geht.
 
wird ganz genau so nicht funktionieren, wenn zb spezielle hw(zb kamera) verbaut ist...dh die treiber müssen trotzdem an neue bs-versionen bzw sogar einzelne patches angepasst werden, weswegen die updates dann weiterhin vom hersteller mit der bekannten zuverläßigkeit kommen werden...auch auf die herstellerüblichen, nicht deinstallierbar und nur temporär deaktivierbaren apps werden die kaum verzichten wollen/dürfen...
 
@Rulf: Was ist wohl aufwendiger? Nur Treiber aktualisieren odere alles?
Schwarzmaler.
 
@bLu3t0oth: Das Problem ist, die Treiber kommen von außen und verzögern deshalb alles.
Bevor ein Komponentenhersteller seinen Treiber frei gibt, muss er fertig getestet sein. Sobald dieses abgeschlossen ist, kann der Gerätehersteller erst anfangen zu testen.
 
@floerido: Trotzdem ist ein Update immer noch deutlich schneller möglich als wenn man z.B. TouchWiz bei Samsung zusätzlich anpassen muss.
Die Wahrschienlichkeit mit Stock Android schneller und häufiger Updates zu bekommen ist einfach deutlich höher als bei angepassten Anroid Versionen.
 
@THK2112: Also haben die ganzen Vanilla Android Chinaphones quasi eine Update-Garantie? Die Oberfläche kann quasi unabhängig von dem Rest des Systems entwickelt werden. Bei Xiaomi haben z.B. viele Geräte die selbe Oberfläche, der Unterbau ist aber unterschiedlich.
 
@floerido: Ich zitiere gerne nochmal was ich gesagt habe:
"Trotzdem ist ein Update immer noch deutlich schneller möglich als wenn man z.B. TouchWiz bei Samsung zusätzlich anpassen muss."
Wo du da jetzt was von Update-Garantie liest ist mir ehrlich gesagt schleierhaft.
Und zum anderen habe ich da doch mit dem Beispiel TouchWiz bereits deutlich gemacht wo der (Update-)Vorteil von Stock Android liegt.
Auch wenn Xiaomi die Oberfläche unabhängig vom Rest des Systems weiterentwickelt, ist ein Anpassung an eine neue Android Version ZWINGEND notwendig und braucht Zeit, die man sich bei Stock Android Update definitiv spart. Das ist einfach Fakt.
 
@Rulf: Dieses Problem könnte leicht umgangen werden, indem bei der Wahl von Hardwarekomponenten verlangt wird, dass die Treiber zum Mainline-Kernel veröffentlicht werden, bzw. Komponenten gewählt werden, für die das schon der Fall ist.
 
@dpazra: ja...dann ist der hersteller aber bei der wahl der komponenten sehr eingeschrängt...und so spielereien wie doppelkamera evtl sogar auch noch eine farb die zweite schwarz/weiß usw wären so nicht realisierbar...
schließlich muß man auf diesem hartumkämpften markt dem kunden schon was besonderes für sein hartverdientes geld bieten...
mit nur durchschnitt kommt man da nicht weit...
 
bedeutet stock bei denen das die google ota updates bekommen oder nur ein sauberes android ab werk?
 
@neuernickzumflamen: nein, Lenovo ist immer noch für die Wartung der Geräte und das verteilen der Updates verantwortlich.
 
@ibecf: na gut aber immerhin schon mal eine gute Vorlage für costom Roms^^
 
Kann man nur begrüßen diese Entscheidung.
Sollte grundsätzlich bei allen Androiden Standard sein.
Wem bei Stock Android was fehlt kann das mit Apps und Launchern ja entsprechend anpassen muss aber auf die Updates nicht ewig warten.
 
Würde mir eigentlich recht gern ein Lenovo Phone holen, sofern die Hardwarequalität auf einem ähnlichen Niveau ist, wie bei den Business-Thinkpads. Was die Software betrifft, wünsche ich mir eigentlich nur eine offene Treiberpolitik. Playservices oder Google Apps kommen mir nicht auf mein Gerät.
 
Sollte das auch für Europa gelten wird mein nächstes Handy wahrsch. ein Lenovo.
 
@Bollebolle: Exakt dies dachte ich mir auch zu dieser News.
 
@Bollebolle: Das Gedankenspiel habe ich eben auch gemacht. Bin dann auf die Lenovo-Seite gegangen, und dort gibt's nur zwei Einsteiger-Smartphones und zwei Phablets. Da hat jemand den Markt verschlafen, das war's mit Lenovo.
 
@Islander: ja, hatte letztes jahr dann huawei statt lenovo geholt, da mehr leistung u. Ausstattung, finde emui auch besser als samsungs oberfläche. Aber ich warte zur zeit auf ein update, dass seit wochen verteilt wird und auch schon seit monaten für stock existiert. Sowas nervt. Man stelle sich vor, microsoft erlaubt sich sowas.
Ich hoffe, lenovo kommt mit besseren geräten und der quali und praktikabilität der thinkpads in die pötte...
 
@Bollebolle: Das würde ich erst glauben wenn ich es sehe. Für mein X Play ist ein Update erst für Dezember angekündigt worden, dann auf Mai verschoben worden. Jetzt heißt es das Gerät erhält ein Update. Die Frage ist wann. Seit dem letzten Update auf Android 6 verliert das Gerät immer die Bluthoothverbindung zur Freisprechanlage im Auto. Übrigens bei Lenovo bekannt lt. verschiedenen Foreneinträgen. Habe die Nase voll gehabt und mir ein BQ Aquaris X zugelegt. Hier ist sogar schon das August Update angekommen....
 
Sehr guter Entscheid. Nur pures Android kommt mir noch auf mein Phone, alles andere kann mir gestohlen bleiben seit ich ein Nexus 6P habe. Zurück zum iPhone schon gar nicht.
 
Stock Android bringt doch eigentlich nur etwas für Nexus bzw. Pixel-Klone. Für die Komponenten der Google-Geräte gibt es natürlich früher Unterstützen. Jeder andere Komponentenhersteller muss für die Einbindung der Funktionen immer wieder auch Anpassungen machen und die werden erst im finalen Status weitergegeben.
 
Das macht es auch nicht viel besser, da Lenovo immer noch für die Updates zuständig ist. Man muss wohl trotzdem mit verspäteten wenn überhaupt damit rechnen ein aktuelles System zu haben.
 
Beim Nexus Pad fand ich es gut zwuschen den Stock Androids hin und her zu flashen.
Das S6 Edge meiner Frau hatte 5 drauf bei Kauf und hat jetzt 7. Das Samsung bei seinen Premiumteilen nichts anbietet kann man nicht sagen. Das kann aber auch nervig sein, denn jedes mal ändert sich das Design.
 
Vielleicht bekommen sie auch wegen der Klage Verbraucherschutz VS Media Markt kalte Füße. So ein Stock lässt sich doch realtiv einfach updaten. Denn sollte die Klage erfolg haben, wird das letztlich die Hersteller treffen.
 
Netter Versuch - wird aber nicht klappen, da der "typische" Smartphone-User ja vorinstallierten Dreck benötigt.
"Chantal, dat Handie ist Sche.sse! - das is nicht mal die ALDI-APP drauf!"

Naja, mein S3 mit Android 7.12 funktioniert noch immer - reicht mir auch.
 
habe mir vor 4 Tagen das Moto G4 gekauft..es war das beste was ich für den Preis bekommen hatte..5,5 Zoll Display,Android 7.0..2 GB Arbeitsspeicher 16 GB externer Speicher,2 Simslots..........ich bin echt zufrieden damit...ich war ne Stunde bei uns im Saturn unterwegs und habe mir auch die anderen Handys alle angeschaut..aber beim Motorola musste ich dann zugreifen...ist zwar aus dem Jahr 2016..aber das Display und der Akku sind für mich persönlich echt gut...

hatte vorher Huawei und nen altes IPhone 4 ..das sind Welten Unterschied...

hatte heute nochmal gegoogelt..fürs G4 bekommt man sogar ne Menge Custom Roms....also habe ich nix falsch gemacht :) und für 148 € für son nen geiles Handy kann man echt nicht meckern..bei Samsung und Apple hätte ich warscheinlich das doppelte bezahlt
 
@Computerfreak-007: Die beste Version gibt es leider nicht im freien Handel: G4 Plus mit 64GB Flash und 4GB Ram. Die gab es nur auf der Moto Homepage.
 
In der "Fachzeitschrift" Connect gibt es neuerdings Abwertungen bei Stock Android. Minuspunkt: Langweilige Optik ohne Extras.
 
@Alfred J Kwack:
Ungefähr sowas wie die immer zu hohe Landekante bei japanischen Autos in der Autobild.
 
das neue AGM X2 Outdoor Smartphone mit 6000mAh riesigem Akku und geile 16MP Frontkamera gleich auf den Markt, kann man eine Testbericht von euch erwarten??
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte