Deals mit Netflix & Co: Microsoft will mehr Geld mit Werbung verdienen

Microsoft will mehr Geld mit Werbung verdienen. Innerhalb der nächsten Jahre sollen die Einnahmen aus dem firmeneigenen Werbenetzwerk verdoppelt werden. Dabei geht es nicht zwingend um Werbung in Windows & Co, sondern um die Vermarktung auf externen ... mehr... Microsoft, DesignPickle, Windows, Logo, Launch, Microsoft Corporation, Ceo, Event, Keynote, Steve Ballmer, Vorstellung, Gates, Livestream, Windows Logo, Nadella, Einladung, Neuvorstellung, Veranstaltung, Events, Microsoft CEO, Neuheiten, Elop, Bühne, Produktneuheit, Redner, Microsoft Einladung Microsoft, Windows, Logo, Launch, Microsoft Corporation, Ceo, Event, Keynote, Steve Ballmer, Vorstellung, Gates, Livestream, Windows Logo, Nadella, Einladung, Neuvorstellung, Veranstaltung, Events, Microsoft CEO, Neuheiten, Elop, Bühne, Produktneuheit, Redner, Microsoft Einladung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zum Glück kann man Werbung noch gut umgehen.
Es gibt alternative Betriebssysteme zu Microsoft, Google und Apple und zu deren App Store gibt es auch Alternative wie auch gute Adblocker für Browser, um von Werbung nicht genervt zu werden. An Filme, Serien und Musik kommt man auch ohne Netflix und Co. mit einem gewissen Aufwand.
Es ist alles nur eine Frage, wie sehr man Werbung bereit ist zu ertragen.
Für mich ist Werbung ein No-Go. Bezahle da lieber mehrmals im Jahr oder Spende gerne an die Entwickler, als mit Werbung konfrontiert zu werden.
Bisher klappt dies sowohl auf dem PC als auch Smartphone 100% effektiv und dafür bin ich auch bereit zu spenden u.a. an NewPipe als YouTube Ersatz, uBlock Origin gegen Werbung die Firefox nicht blockiert, LibreOffice als MS Office Alternative, Manjaro Linux als Windows alternative, LineageOS um die Google Dienst zu umgehen und eine Spende an den AuroraStore als Ersatz für den Google Playstore.

Man sollte ja damit rechnen das die Werbung und AboModelle immer mehr werden. Mit den klassischen einmal Bezahlmodel und dann erstmal Ruhe vor Werbung haben ist es scheinbar vorbei.
 
Gibt es denn echt Leute, die wegen der Banner- oder sonstigen Werbung auf einer Internetseite was gekauft haben? Käme mir nie in den Sinn.

Selbst wenn irgendwas mich soooo unfassbar ansprechen würde, suche ich den Begriff im Internet und klicke doch nicht auf die Werbung.
 
@MichaW: Es geht genau um das was in dein Unterbewusstsein schlummert und dich vielleicht interessieren könnte. Das ist die Kunst von personalisierter Werbung. Beispiel: Vor ein paar Tagen hat dich Kinofilm X interessiert. Paar Klicks reichen aus, gerade wenn man über Windows, Bing und Edge surft. Nun ist der Film in deiner Region angelaufen und du kannst Karten, für dein Kino vorbestellen. Es kann sogar auch sein das du paar Tage später Post bekommst. Jenachdem wie du dich in Windows anmeldest. Klarnamen, echte Daten sollte man nicht verwenden. So war das bei mir mit der Süddeutschen Zeitung. Zugegeben, ich war so blöd und hab an Microsoft Rewards teilgenommen. Aber Windows, Microsoft ist für mich privat nun gänzlich verbannt.
 
@buckliger:
Ich selber bin eh ein schlechtes Beispiel.
Kein Microsoftkonto, Firefox mit Werbeblocker und NoScript, kein TV.
Komme mit Werbung kaum in Kontakt.
Selbst Amazon schafft es nicht, mir für mich interessante Produkte zu zeigen.

Werbung nervt doch. Und wenn mich was nervt, klicke ich doch nicht noch extra drauf.
 
@MichaW: Ja gibt es. (über Banner weniger, da gehts eher um Neuromarketing oder generell Brand-Bekanntheit - da wird am meisten Geld versenkt). Der Streuverlust ist da und wird größer aufgrund von Blockern und Cookie-Bestimmungen (es wird noch ungenauer, kein gescheites Frequency-Capping, usw. ...) aber es gibt genug. LG aus der Marketing-Branche
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Microsofts Aktienkurs in Euro
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:00 Uhr Hohem iSteady V2-NEUHohem iSteady V2-NEU
Original Amazon-Preis
149,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
126,64
Ersparnis zu Amazon 15% oder 22,36
Nur bei Amazon erhältlich
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!