Digitaler Impfpass: Ausstellung ab 14. Juni in Apotheken möglich

Als Alternative zum gelben Impfausweis startet mit der CovPass-App der digitale Impfnachweis auf Smartphones in Deutschland. Vollständig gegen das Coronavirus geimpfte Bürger können sich notwendige Zertifikate ab dem 14. ... mehr... DesignPickle, Virus, Coronavirus, Corona, Covid-19, Coronakrise, SARS-CoV-2, Forscher, Corona-Virus, Pandemie, Covid-2019, Covid, Impfung, Covid19, Krank, Zelle, Impfstoff, Erkrankung, Pandemic, Impfungen Virus, Coronavirus, Corona, Covid-19, Coronakrise, SARS-CoV-2, Forscher, Corona-Virus, Pandemie, Covid-2019, Covid, Impfung, Covid19, Krank, Zelle, Impfstoff, Erkrankung, Pandemic, Impfungen

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sehr schön, das erspart das ständige mitschleppen (und evtl verlegen) von papier auf reisen. mich freuts!
 
@lazsniper2: Vor allem weil der Impfpass (der gelbe Lappen) aus so einem doofen Papier gemacht ist, der zerfällt bei mir schon, dabei war der gerade mal 4 Wochen nonstop im Portmonee...
 
Mir erschliesst sich der Sinn immer noch nicht so ganz.
Ich wohne in einer Großsstadt mit einem sehr niedrigen Inzidenz-Wert
(weiter fallend) und sehr hoher Impfquote
Fast überall in der Gegend finden alle paar Tage irgendwo, irgendwelche
Impf-Events statt. wo neben den Impfzentren und Hausärzten gleich
größere Mengen an Menschen durchgeimpft werden. i.d.R. mit
Astra Zeneca oder Johnson&Johnson...und die Leute stehen bei solchen Impf-Events
Schlange, weil man da ohne großen Aufwand ganz spontan seinen Pieks kriegen kann
Und selbst die IT-Firma SAP (die hier in der Gegend ist),will jetzt (seit die Priorisierung
gefallen ist) über seine Betriebsärzte 9000 Mitarbeitern eine Impfung anbieten.
Und es ist hier nicht die einzige Firma die jetzt ihren Mitarbeitern und teilweise
auch deren Angehörige/Familienmitgliedern Impfungen beim Betriebsarzt anbietet.
Es wird also aus allen Rohren auf Corona geschossen....mit Erfolg.Weil es hier in der
Gegend kaum noch Neuinfektionen gibt.

Und fast alles ist wieder fast normal offen, man braucht so gut wie keine
Tests mehr. Shoppen, im Straßencafe sitzen, Gaststättenbesuche, Konzerte
ein mobiles Stadtkino u.s.w.
findet bei dem schönen Wetter sowieso lieber draussen im Freien statt und den
Leuten gefällt es einfach wenn sich das Leben wieder normalisiert.

Aber das letzte was man dabei braucht, ist ein digitaler Impfpass.
 
@Selawi: Faktenbasierte Realität: 1. Impfung: 46% / Voller Impfschutz: 21,9% der deutschen Bevölkerung.
Dass sich Schlangen bei "Impf-Events" bilden zeigt nur, dass Impfstoff noch Mangelware ist. Immer noch sehr viele ungeimpft und man bekommt keinen Termin, muss sein Glück also bei solchen Aktionen versuchen.
Beim aktuellen Tempo dauert es noch ca. 90 Tage, bis die magische "Herden-Immunität" erreicht ist.
 
@Selawi: der Impfass ist nicht für die Corona Bekämpfung, das ist ein Projekt was von einige Jahre läuft, nur jetzt ist es nochmal gepushed worden.

Leider technisch total falsch umgesetzt.

Stichwort: "Fümpf Blockchains!"
 
@Selawi: So lange du dich nur in deiner Großstadt-Blase bewegst und ggf. auf das eine oder andere Event noch etwas warten kannst, mag das für dich ausreichend sein. Wer aber jetzt sofort wieder mehr Dinge tun möchte, für den ist so ein digitaler Impfpass schon praktisch. Es fängt beim Friseurbesuch an, für den ich aktuell noch entweder einen tagesaktuellen Test brauche oder eben den Nachweis zum vollständigen Impfschutz. Es geht weiter mit Veranstaltungen, die erstmal entweder nur mit nem Test oder mit Impfnachweis zugänglich sein werden - auch bei niedriger Inzidenz. Denn warum sollten Veranstalter hier etwas riskieren, auch wenn die Zahlen niedrig sind. Impfungen sind möglich, Tests sind verfügbar. Reisen/Flüge ins Ausland werden wohl auf absehbare Zeit auch erstmal nur mit Test/Quarantäne oder eben Impfung möglich sein.

Wenn du jetzt sagst, dass du das halbe Jahr auch noch warten kannst, bis auch das alles wieder komplett ohne Nachweis möglich ist, ist das natürlich deine Entscheidung. Aber ich freue mich, dass es nun eine digitale Lösung gibt und ich JETZT sofort das schon tun kann und nachweisen kann, ohne Papier mit mir rumschleppen zu müssen.
 
@Selawi: Ja, aktuell gehen die Zahlen noch bergab, aber sowohl durch neue Varianten als auch mit dem Wetterumschwung im Herbst kann sich das wieder ändern - auch wenn wir das alle nicht hoffen.

Zudem brauchen viele Betriebe/Lokalitäten auch eine wirtschaftliche Perspektive, das heißt die Innenräume wieder zu 100% zu füllen (Bars, Restaurants, Kinos, etc.). Bei aktuell nur ca. 1/5 vollständig geimpfter Bevölkerung kann man da nicht alles aufheben. Die Quittung gab es letzten Herbst/Winter.

Zudem wird der digitale Impfpass fürs Reisen wichtig werden.
 
@Stratus-fan: War doch letztes Jahr genau das gleiche. wenn es wärmer wird bekommt unser imunsystem einen schwung und man wird nicht mehr ganz so schnell Krank. (Siehe Grippezahlen in den letzten Jahren)
Ich rechne fest damit, dass wir im herbst/Winter wieder über die 100er Inzidenzwerde kommen werden. Denn aktuell sehe ich nicht, das wir in 2-3 Monaten genug Leute geimpft bekommen, dass eine Massenimmunität da sein sollte... :-(

Aber ich freue mich über den Digitalen Impfnachweis. Endlich nicht mehr das zerfledderte stück pappier mit sich tragen...
 
@sunrunner: Deutschland ist aktuell bei ~750.000 Impfungen pro Tag, im Juni/Juli kommt noch einmal deutlich mehr Impfstoff (planmäßig bis zu 12 Mio. Impfdosen/Woche), sodass wir über den Sommer einfach mal mit 1 Mio. Impfungen pro Tag rechnen können.

Bis Ende September wären wir also bei knapp 100 Mio. zusätzlichen Impfungen, zu den bereits verabreichten ~39 Mio. Da da auch ein guter Anteil J&J (nur eine Dosis) enthalten ist, sind das mehr Personen als sich impfen lassen können (Alter, Immunsuppression etc.) oder wollen.
 
@Stratus-fan: Also bei uns im Kreis Viersen/Krefeld werden gerade haufenweise Erstimpfungen abgesagt, weil kein Impfstoff mehr in den Impfzentren vorhanden ist. Bin mal gespannt, wie sich das weiter entwickelt.
 
@sunrunner: Mag sein, das einzelne Landkreise da Fehler bei der Planung gemacht haben oder sich mal eine Lieferung um 1-2 Tage verzögert. Das ändert aber alles an den Zahlen für Deutschland nichts.

Zumindest hier in Berlin werden kurzfristig abgesagt Termine in der Regel auch direkt zeitnah nachgeholt. Also im Sinne von "kommen sie innerhalb der nächsten x Tage zur geplanten Uhrzeit wieder".
 
@Stratus-fan: NRW als größtes Land und Flächenland mit der höchsten Quote, hat komplett die Erstimpfungen ausgesetzt, weil man für eine schnelle Erstimpfung die Rücklagen aufgebraucht hat.
 
@floerido: Hätte ich dazu sagen sollen, dass ich aus NRW komme :-D
Die haben es hier halt wirklich übertrieben und rausgehauen, was noch in den Lagern war XD
Und viele von meinen Freunden und Verwandten sollten eigentlich diese Woche geimpft werden. Die sind natürlich dementsprechend angepisst. Vollkommen gerechtfertigt!
 
@sunrunner: Mit etwas Geografiekenntnissen sollte man es über Krefeld auch ableiten können. ;-)
Es war eher auf re:2 bezogen, dass es nicht nur einzelne Landkreise sind, sondern vom ganzen Bundesland verordnet wurde und bei einem Flächenland die Logistik sicherlich schwerer ist als bei einer einzigen Stadt wie Berlin.

Bei mir im Bekanntenkreis stehen gerade viele Zweitimpfungen an, da bin ich gespannt, was passiert wenn dann der Impfstoff ausgehen sollte.
 
@floerido: NRW ist doch auch praktisch eine langgezogene Stadt mit etwas grün außendrum^^ Aber ob das damit zu tun hat? Demnach müssten ja alle Bundesländer abseits von Berlin, Hamburg und Bremen ähnliche Probleme haben.
 
@Stratus-fan: Die Wege sind entsprechend länger und jeder Kreis/Stadt der 53 hat sein eigenes Zentrum bekommt also seinen Anteil.
NRW hat sich im Frühjahr dazu entschieden die Rücklagen für die Zweitimpfung aufzulösen und da kommt jetzt die große Welle. Andere Länder haben keine Reserve angelegt oder sie behalten.

Dann hat NRW halt auch deutlich mehr Einwohner mit ca. 18 Mio., Bayern hat nur 13 Mio., Baden-Württemberg 11 Mio. und Niedersachsen 8 Mio..
 
@floerido: Ja, aber wie viel Impfstoff es gibt wird entsprechend skaliert und genau das Gleiche sollte auch für die Distribution gelten. Alles Andere wäre dann eben eine Fehlplanung. Aber hier scheint ja auch nicht die Distribution das Problem zu sein, sondern das Verhältnis auf Terminvergabe und zu erwartenden Liefermengen.

BTW: Große Rücklagen für Zweitimpfungen hat übrigens kaum jemand. In Deutschland gibt es einen Puffer von grob einer Woche. [Quelle: https://impfdashboard.de; Impfstofflieferungen - Anteil der verimpften Dosen]
 
@Stratus-fan: Wie gesagt, zunächst hatte NRW eine Rücklage und als dann die Lieferungen zuverlässig wurden, wurde diese für eine schnelle Erstimpfung aufgelöst, somit wurden dann sofort viele geimpft. Jetzt stockt es wieder mit den Lieferungen und zusätzlich kommt nun quasi der doppelte Bedarf an Zweitimpfungen.
 
@floerido: Ja, aber das gilt doch praktisch für alle anderen Bundesländer ebenso.
 
@Selawi: Aber der gelbe Lappen ist dich auch keine Lösung.
 
@Selawi: auf welchem Planeten wohnst du denn? Ich hoffe innigst, dass im Herbst bei steigenden Inzidenzen Ungeimpfte und Schwurbler die jenigen sind die die Suppe ausbaden müssen. Es ist gut zu sehen, dass sich Rest der Leute beim impfen anstellen und sich vorab den digitalen Impfpass holen. Es gibt halb immer noch genug d**** die vom letzten Jahr nichts gelernt haben.
 
@psittacuz:
also ich bin KEIN schwurbler oder impfverweigerer, trotz prio 3 bekomme ich einfach keinen termin! ich möchte dennoch im herbst gar nichts auslöffeln. vielleicht etwas differenzierter urteilen. danke
 
Wird sich das eigentlich auch in Apple Wallet irgendwie integrieren?
 
@SebastianKreiz: Vermutlich nicht. Scheitert an Konzept und an Apple.
 
@shiversc: an welchen Konzept scheitert es ?
 
@MrDI: Am Konzept wie es dort rein soll vermutlich
 
@SebastianKreiz: Woanders gerade gelesen, dass mit iOS 15 eine digitale Impfpass Funktion in die Health App kommt. Da könnte ich mir vorstellen, dass diese Daten dann im Notfall Pass verfügbar gemacht werden können.
 
@KarstenS: Ja, dazu bedarf es einer neuen Vergabe. Außerdem wird niemand die technischen und vertraglichen Regulatorien von Apple akzeptieren können.
 
@shiversc: Einfach wie ne Kundenkarte mit QR Code einbinden?
 
@SebastianKreiz: Das System soll sicher sein. Im Hintergrund gibt es rund PKI.
 
@shiversc: Und? Der Öffentliche Key ist im QR codiert, und den kann man wie ne Kundenkarte in Apple Wallet vorzeigen. Zum überprüfen muss es dann halt mit der vollwertigen App eingescannt werden. Übersehe ich irgendwas?
 
@SebastianKreiz: Was jetzt genau im öffentlichen 2D-Code steht, habe ich mit nicht angesehen, aber dass man den Code übertragen kann ist nicht vorgesehen.
Vereinfacht gesagt, wird der Inhalt des Codes mit dem Handy oder noch weiteren Merkmalen verheiratet.
Im Falle der EuID ist ein Konzept, dass dem der eSIM sehr ähnelt, in Erprobung (gewesen)
Samsung geht einen anderen Weg, eine Art sichere Enklave auf dem Handy, speichert BPA, Führerschein usw...
Ob diese geförderte Technik, die in Zusammenarbeit mit der Bundesdruckerei entwickelt wurde auch auf andere halbwegs moderne Smartphones kommt, habe ich nicht geprüft bzw ist mir unbekannt.
Alle genannten Sachen werden zur Zeit getestet und stehen in Kürze zur Einführung an.
 
Ist das alles nur ein nationaler Alleingang, oder kann ich damit auch im fernen Ausland irgendwas nachweisen?
Was bringt der QR Code, wenn bei der Einreise keiner was damit anzufangen weiß?
Funktioniert das wenigstens EU-weit?

Es wird dann doch letztendlich wohl beim gelben Heftchen mit Stempel und Unterschrift bleiben, wenn man an den fernen Strand will...plus negativem PCR Test usw...
 
@Skystar: Das ist eine EU-Lösung. Die Apps werden von den Einzelstaaten entwickelt, die Ausstellung der Zertifikats läuft aber auf EU-Ebene. Der angezeigte QR-Code der App kann in der gesamten EU geprüft werden.
 
@Skystar: Es ist EU-weit harmonisiert und über eine EU-Verordnung wird verbindlich festgelegt, dass man mit dem "Green Pass" (EUDCC) wieder normal Reisen kann. Norwegen, Island und die Schweiz haben wohl auch schon ihre Unterstützung zugesagt.

Es könnte also gut möglich sein, dass z.B. USA/Kanada das Zertifikat bei der Einreise auch akzeptieren, sobald die Grenzen wieder für Tourismus öffnen
 
@Stratus-fan: Wenn man jetzt noch eine Möglichkeit findet, dass die app nicht immer online sein muss, wäre es ja wirklich ideal. Gibt ja leider viele Orte (zumidnest bei uns in der Innenstadt) wo die netzabdeckung grottig ist....
Wenn ich dann vor dem C&A stehe und die App nicht reagiert heißt das ja für mich weiterhin: Impfpass immer dabei haben, denn es könnte ja sein, dass die App nicht reagiert.
 
@sunrunner: Keine Ahnung wo Du lebst, aber abseits einiger U-Bahn-Stationen und tiefen Kellern hatte ich in Berlin lange kein Funkloch mehr. Hamburg genauso.

PS: Wo steht denn, dass deine App dafür online sein muss? Meines Wissens gilt das für die Prüfstelle, nicht dein Endgerät.
 
@Stratus-fan: Krefeld/Düsseldorf. O2 hat immer wieder Verbindungsprobleme, wenn mehrere Leute auf den Straßen unterwegs sind. Hab teilweise keine Verbindung, obwohl ich draußen mitten in der Stadt stehe....

Zu deinem Ps: es seht nirgendwo, dass es so ist. Ich habe aber leider auch noch nichts gegenteiliges gelesen. Daher war ich erst mal davon ausgegangen, dass man "always-on" sein muss. Wenn das nicht der Fall sein sollte bin ich natürlich noch glücklicher und nutze die App liebend gern. (Angeblich soll die Corona-Warn-App das ja auch können und man benötigt keine neue/weitere App)
 
@sunrunner: In der CWA ist es seit gestern verfügbar, das Update wird die Tage ausgerollt. CovPass soll in 1-2 Wochen folgen, soweit ich das gelesen habe.

https://www.tagesschau.de/inland/impfnachweis-coronaapp-101.html
 
@Stratus-fan: Ich nutze die CWA auch (Android 10) jedoch habe ich noch kein Update bekommen und auch kein Button zum Thema "Impfpass" oder so :-(
Habe schon mehrfach im Store geschaut, aber es scheint so, als habe ich die neuste Version...
Dann warte ich mal noch ein paar Tage. ist ja noch was Zeit bis Montag.
 
@sunrunner: Die letzten Updates wurden auch in Stück für Stück ausgerollte. Das Update mit Check-In-Funktion war bei mir z.B. auch erst knapp 36 Stunden später verfügbar als bei meinem Kollegen.
 
@sunrunner: Wie kommst du auf die Idee, dass die App immer online sein muss? Du scannst den Code von deiner Impfbescheinigung und die Impfung wird in der App gespeichert. Wofür musst du da online sein?
 
@gutzi4u: Ich habe keinen Code. Ich habe lediglich zwei Sticker im Impfpass.
Ich hatte es so verstanden, dass diese Daten in der App eingetragen werden und dann über einen Zentralen Server (Europaweit) synchronisiert werden, damit der QR-Code angezeigt wird.
Wenn es wirklich eine Offline-App ist, ist das mega gut. Vor allem weil ja nicht jeder so viel Datenvolumen hat. (oder überhaupt Mobile Daten)
 
@gutzi4u: Wenn kein Abgleich geschieht, zumindest beim scannen und in Intervallen bei gespeicherten Codes, dann ist dem Betrug der Weg frei.

Dann bietet der Geimpfte im Bekanntenkreis den QR-Code an und alle Personen haben ihn auch eingescannt. Eigentlich muss beim scannen mit dem zentralen Server ein Token erzeugt werden und dieses verliert seine Gültigkeit, sobald der QR-Code neu gescannt wurde.
 
@sunrunner: Die Daten kannst du nicht selber eintragen, dann gäbe es ja gar keine Kontrolle. Dafür sind dann ja die Apotheken gedacht. Die versuchen zu erkennen, ob deine Impfbescheinigung echt ist und wollen mit Sicherheit einen Perso sehen. Dann generieren die einen Code, den du einlesen kannst.
Wurdest du in einem Impfzentrum geimpft, sollen angeblich automatisch Codes verschickt werden.
https://www.digitaler-impfnachweis-app.de/
 
@floerido: "Dann bietet der Geimpfte im Bekanntenkreis den QR-Code an und alle Personen haben ihn auch eingescannt."
Und du meinst, daran hat keiner gedacht? Hinter dem Code steht nicht nur "geimpft: ja".
Wenn´s dich interessiert https://www.digitaler-impfnachweis-app.de/

Warum sollte der gespeicherte Code regelmäßig überprüft werden?
 
@gutzi4u: Es geht eher um die praktische Nutzung, der Dienstleister wird nicht die Details kontrollieren. Er sieht, der Kunde ist geimpft, also darf ich ihn bedienen. Wenn der Ausweis verlangt wird, dann wurde er halt vergessen.
 
Ich würde diesauch begrüßen, wenn sichergestellt ist, dass das Zertifikat auch nur lokal auf dem Endgerät des Betroffenen gespeichert wird und das hochverschlüsselt.
 
@Norbertwilde: Kurz: Ja, Lang: https://www.digitaler-impfnachweis-app.de/
 
Vor einigen Tagen hat´s geheißen, dass gefälschte Impfpässe (die gelben) in Umlauf sind. Um den Betrügern entgegen zu treten, sollten die elektronischen Impfpässe nur dort ausgestellt werden, wo man geimpft wurde. Wäre auch logisch, denn dort hat man das Impfen auch dokumentiert.

Heute erfahren wir, dass die Apotheken die Ausstellung der elektronischen Impfpässen übernehmen werden. Nach meinem Verständnis wäre das einer Legalisierung der gefälschten, gelben Impfpässen gleich, da die Apotheken nicht wissen, ob man tatsächlich geimpft wurde.
 
@Magdalena Hrda: Das kann ich auch nicht nachvollziehen. Bei den Apothekern gibts doch auch genug Querdenkerspinner, die dann zum Faelschen einladen.
 
@Magdalena Hrda: Glaube die apotheken stellen das nicht anhand des WHO Impfpass aus sondern anhand des QR Codes den du vom Impfzentrum bekommst. Bei meiner Impfdokumenation vom Zentrum steht neben Name, Datum, Impfstoff mit Chargennummer ein QR Code, der genau diese Infos enthält.

Wie das bei Hausärzten und Betriebsärtzen ablauft ist mir aber auch Zweifelhaft
 
@_tomni_: Wenn du schon einen QR-Code hast, kannst du ihn direkt einscannen. Dafür brauchst du nicht mehr in die Apotheke.
https://www.digitaler-impfnachweis-app.de/

Korrektur: Scheinbar sind noch nicht alle QR-Codes, für die App geeignet. Von den Impfzentren werden die angeblich nachgeliefert.
 
@Magdalena Hrda: Beiträge die ich zum Thema gesehen habe, sagen, die Apotheke fragt auf einem zentralen Server des RKI nach.
 
So wie es aussieht kann man den Impfnachweis jetzt schon in der Corona Warn App einscannen. Bin leider noch nicht geimpft um es voll zu testen, aber die Funktion wird schon in meiner CW-App angezeigt.
 
@H3LD: Ich bin zwar geimpft, aber nur 1 Mal.
Daher habe ich noch keinen QR Code um ihn in der Corona Warn-APP einzutragen.
In 2 Wochen habe ich die 2. Impfung, dann werde ich sehen, ob ich diesen QR Code gleich bei der Impfstelle (Flughafen Tegel) bekomme.
 
@Skystar: Wirst du wahrscheinlich nicht bekommen, weil du erst 2 Wochen nach der Abschlussimpfung vollständig geimpft bist.
 
Ist das der Internationale, sprich der der von der EU kommt? Und wie sieht es aus wenn sich jemand im Ausland impfen lässt?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Ring Video Doorbell Pro mit Netzteil von AmazonRing Video Doorbell Pro mit Netzteil von Amazon
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119
Ersparnis zu Amazon 34% oder 60

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!