Gates: Verschwörungsglaube so dumm, man kann kaum dementieren

Microsoft-Gründer Bill Gates hat nach eigenen Angaben einige Probleme mit den diversen Verschwörungstheorien, die im Zuge der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus dazu geführt haben, dass er und seine Stif­tung zum Ziel von viel Hass geworden sind. mehr... Microsoft, Microsoft Corporation, Ceo, Bill Gates, Redmond, Gates, Chef, Vorstand, Bill Bildquelle: Microsoft Microsoft, Microsoft Corporation, Ceo, Bill Gates, Redmond, Gates, Chef, Vorstand, Bill Microsoft, Microsoft Corporation, Ceo, Bill Gates, Redmond, Gates, Chef, Vorstand, Bill Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde es auch immer wieder schockierend und seltsam, das so viele Leute an diese Verschwörungstheorien glauben können. Für mich ist das einfach nur unverständlich.
 
@L_M_A_O: Früher haben die Menschen noch ganz andere Dinge geglaubt und gleiches wird man wohl in paar Jahren über uns sagen.
 
@AcidRain: ja. Z. B. Religion
 
@Wolfi_by: ja. Z. B. der Glaube an keine Religion.
 
@ZappoB: glauben heißt nix wissen... Hat der Lehrer in der Schule gesagt
 
@AcidRain: noch vor ein paar Jahrhunderten gabs ja den Hexentest : Entweder die "Hexe" ging gefesselt im Wasser unter und ertrank oder sie schwamm oben, dann war sie eindeutig eine Hexe und musste verbrannt werden.

Das war damals "Popular Science", ist aber in abgeleiteter Form in den verschiedensten Rassismus-Ausprägungen bis heute noch vorhanden, siehe USA - soviel dazu.

Ich stelle den "angeblich entschwörten" Leuten dann die "berühmte" Endlos-Frage : cui bono - wem nützt es ?
Diese Frage muss man auf jede Antwort von denen geben, bis die "Theoretiker" sich so weit verstrickt haben, dass Sie selber einsehen müssen, das sie auf dem Holzweg sind.

Hartnäckigen Hochschulabgängern, die den Irrglauben ("Irr" von sich Irren, "glauben" von nicht wissend) einer Verschwörung aufgesessen sind, gebe ich dann auch gerne folgenden Satz mit : "Ohne real-kausalen Zusammenhang erfolgt von Ihnen willkürlich eine Zuordnung von Ursache und Wirkung ohne jegliche belastbare bzw. fundierte Begründung." - "cum hoc non est propter hoc - Mit 'diesem' ist nicht 'deswegen'. Beweisen Sie mir das Gegenteil dieser These in umgekehrter Logik, dann glaube ich auch gerne daran. "

Daran scheiterte bis dato jeder ....
 
@L_M_A_O: Noch schockierend find ich, dass es 2 Typen hier gibt, die hier auf Minus drücken. Entweder trolle, oder es gibt sogar hier solche Geschöpfe, die daran glauben...
 
@L_M_A_O: Ganz interessant... Auch weil neue Erkenntnissen/neue Fakten rauskommen, dann glaubt man gar nix mehr oder völligen Quatsch: https://www.sueddeutsche.de/digital/coronavirus-verschwoerungstheorie-bill-gates-5g-1.4902163
 
@wertzuiop123: Wie heißt es so schön, Angst war noch nie ein guter Ratgeber ;) Das so viele Menschen sich dieser hingeben und lieber an so etwas glauben, ist einfach nur traurig.
 
@L_M_A_O: ich finde es auch komisch. Wenn ich vor sowas Abstraktem Angst habe, versuche ich doch zu klären, ob es dafür nen Anlass geben. Sich Verschwörungstheorien hingeben ist wie religiös zu sein. Ich glaube nicht - ich suche Beweise, die möglichst objektiv sind oder eben soweit passen (Matheaxiomen), dass die Welt damit besser funktioniert.
 
@divStar: Das ist eine sehr schräge Sache mit diesen Verstrahlten. Ich habe gestern ein Interview mit einem Ex-Flat-Earther gesehen, und was der so erzählt hat, ist das wirklich wie Religion. Irgendwann stecken die Leute so tief in dieser Blase drin, dass es immer schwerer wird, wieder in die normale Welt zurückzukehren. Das ist wie bei Sekten. Man entwickelt natürlich dann auch Freundschaften innerhalb der Szene, was es umso schwieriger macht, dem ganzen Kappes den Rücken zu kehren, da man auf der einen Seite nicht die Freunde verlieren will, auf der anderen Seite aber natürlich auch von denen dichtgelabert wird, sich nicht vom "System" einlullen zu lassen etc. So richtig "harmlos" ist sowas jedenfalls nicht, zumindest für die Psyche labiler Menschen.
 
@DON666: Tja, solche Dinge werden auf Menschen, die persönliche Probleme haben (verschiedenster Art), die sie wirklich oder vermeintlich nicht zu lösen wissen, immer wieder starken Einfluß haben.

Anstatt an ihren persönlichen Problemen zu arbeiten, oder wenigstens mal damit ANZUFANGEN daran zu arbeiten (zugegeben, das kann sehr schwerfallen und auch sehr lange dauern, ich weiß, wovon ich spreche), wird lieber Schuld oder Verantwortung auf andere projiziert. Verschwörungstheorien eignen sich hervorragend dafür. Und je mehr Mitstreiter, desto besser. Eine eingeschworene Gemeinschaft von Leuten, die sich selbst "erlöst" und "erleuchtet" haben und deswegen allen anderen überlegen sind, meinen sie. Dem ist dann tatsächlich kaum mehr zu entkommen. Insofern wundert es mich, daß es da überhaupt Aussteiger gibt.

So ziemlich alle der bekannteren Verschwörungstheorien sind durch einen Punkt zu entlarven: Die Anzahl der vorgeblichen Verschwörer ist zu groß. Im Falle des Flat-Earth-Schwachsinns wird dann ernstlich behauptet, daß ALLE Mitarbeiter ALLER Raumfahrtbehörden weltweit (das dürften in den Raumfahrtbehörden und daran angeschlossenen Unternehmen der USA, in Europa, China und Rußland hunderttausende Menschen sein) eingeweiht sind, daß die Erde in Wirklichkeit flach sei, sie dies aber verschweigen und öffentlich erklären müssen, daß die Erde eine Kugel ist. Und das Schweigen wird angeblich entweder durch Todesdrohungen für die Mitarbeiter selbst & ihre Familien und/oder durch Geld erreicht. Und SÄMTLICHES Bildmaterial seit 1946 (erste Fotos eines Teils der Erdkugel aus der Stratosphäre) sei gefälscht. Beachtliche Leistung, wenn das so funktionieren würde. Und weil ja auch noch nie einer geplappert hat, ist das dann deren Beweis! Muß man sich mal vorstellen. So verquer muß man erstmal sein.

Die einzige der größeren Verschwörungstheorien, von der ich mich nur schwer lösen kann, weil mich das Thema fasziniert, ist das Attentat auf John F. Kennedy. Hier wäre die notwendige Anzahl der Verschwörer/Wisser/Mitwisser eventuell noch überschaubar gewesen, könnte also was dran sein. Wer weiß, wahrscheinlich täusche ich mich. ;-).
 
@departure: das kann nicht funktionieren weil es ja sogar zu Zeiten der Watergate-Affaire Leaks gab und heute mehr denn je.

Nur wenn alle Eingeweihten die Zeit zurückdrehen können oder einen Blitzdings wie bei Men In Black haben, könnte so etwas funktionieren. Und wenn die das haben, ist eine flache Erde unser geringstes Problem.
 
@L_M_A_O: Wenn das ein Zeichen für die Verdummung /Verblödung der Menschheit ist, na dann Gute Nacht...

Andererseits- kein Wunder bei den Bildungssystemen weltweit.
Einerseits die marode Infrastruktur , andererseits die Inhalte- woher soll denn das breitgefächerte Wissen kommen ?

So entstehen doch maximal noch Fachidioten, denen der Blick über ihren kleinen Tellerrand und die große Übersicht generell fehlt.
 
@vader2: mal wieder ein herablassender Kommentar, der den Kommentator natürlich ausschließt... man, man, man.
 
@divStar: Hab ich das richtig verstanden: Für Kollegen Vader2 gilt es als "über den kleinen Tellerrand blicken", wenn man "erkennt" dass Bill Gates die Menschheit mit Zwangsimpfungen dezimieren will oder was auch immer, bzw ein Zeichen für ein schlechtes Bildungssystem, wenn man das nicht glaubt??
 
@Tintifax: 1. meinte ich, dass Leute bei solchen Kommentaren sich selbst ausschließen und somit meinen sie wären ja nicht so dumm wie alle anderen. 2. zu Details der Frage kann ich keine Auskunft geben, da ich nur das wiedergeben kann was ich verstanden habe.

Ich finde es einfach dumm andere für dumm zu halten - weshalb auch immer, denn die herablassende Art kommt nicht gut an selbst wenn man Recht haben sollte.
 
@L_M_A_O: Es geht den Meisten glaube ich darum, grundsätzlich erstmal gegen das Offizielle zu sein. Wenn Politik und/oder Medien sagen das die Dinge so sind, muss das erstmal falsch sein. Die Politik ist verlogen, die Medien sind verhaftet. Das traurige ist, dass dies so falsch nicht ist. Das schlimme ist, das ignoriert wird das auch die Alternativen nichts anderes tun als Geld gezielt mit anti-mainstream Positionen zu verdienen. Weil es polarisiert und wird geklickt. Um Wahrheit geht es da in der Regel nicht. Ganz extreme Beispiele sind dann Menschen, die von einer flachen Erde überzeugt (worden) sind.
 
@L_M_A_O: Menschen glauben an alles mögliche. Nur weil uns manches unrealistisch vorkommt, heißt es noch lang nicht, dass es für andere genauso ist. Beispiele: es gibt einen Gott / es gibt keinen Gott; Trump macht Amerika "great again" / Trump ist der schlimmste Präsident "ever"; Google ist "evil" / Google ist nicht "evil"; Lügenpresse / es stimmt weil, es in der Bild stand.

Und für jedes dieser Beispiele kann ich dir Belege bringen. In jede Richtung. Leben ist halt komplex, unverständlich, unnachprüfbar und Menschen haben gar nicht die Kapazität und die Zeit alles zu hinterfragen.
 
@Robin01: Das hat aber glashart seine Grenzen, wenn es um Themen geht, bei denen die Wissenschaft, speziell ja meist die Physik ins Spiel kommt. Da kann einer glauben, bis er schwarz - oder sonstwas - wird, zu diskutieren ist da nichts. Allerdings kann es für den wissenschaftlich Bewanderten natürlich einen Heidenspaß bedeuten, solche Leute knochentrocken zu widerlegen, und zwar in jedem einzelnen Punkt, den die ans Tageslicht zerren.
 
So wandelt sich das Internet - in den 90ern war man neugierig freute sich auf andere Kontakte und versuchte zu helfen oder etwas zu vermitteln und eine Art freakiger aber friedlicher Freiraum zu sein.

Schon lange ist der Pöbel dort angekommen und man schaue nur auf den Straßen, manche haben nicht mal ordentliche Kleider, sind verdreckt und kaufen sich nicht mal regelmäßig essen, aber zu einem neuen Handy inkl. Internet reicht es immer.

Auch der Bericht von heute über die Attacken auf 5G-Techniker.
Wie offen gesagt dumm oder verrückt muss man da sein?

Erinnert an eine Hexenjagd von früher...
 
Sorri. Aber (nicht nur) bei diesen (Verschwörungs)Theorien bekomm ich 'nen Lachflash.
Vielleicht kommt ja noch jemand auf die Idee: Corona + Handy, nur Leute mit einem Handy sind gefährdet. Egal wie alt.
Ironie an: Klar, ausgerechnet Bill Gates will kleine Chips ....
Ironie aus
 
@Fanne54: Leider bleibt einem der Lachflash dann im Hals stecken, wenn Menschen wegen diesem Irrsinn zu Schaden kommen.
 
"Es sei fast schon schwer, derartige Vorwürfe zu dementieren, weil sie so "dumm oder seltsam" sind." Beste Satz :) - Natürlich hat der Mann Dreck am Stecken - man findet bei jedem Menschen was, wenn man nur sucht - vor allem wenn man an der Spitze eines so großgewordenen Unternehmens steht - da kann man moralisch drüber urteilen, keine Frage, aber solch haltlosen Theorien daraus ab zu leiten macht einen nur sprachlos ....
 
@slashi: Ich möchte auch zu gern mal die "Chips" sehen, die durch eine (gerade bei Impfungen sehr, sehr dünne) Injektionsnadel passen UND auch noch nach außen "funken" können... Also selbst dann, wenn jemand wirklich so einen irren Plan aushecken würde, wäre der technisch schon mal nicht durchführbar. Aber Fakten und Logik prallen ja an diesen Leuten gnadenlos ab.
 
@DON666: vor allem was dann alles angeblich auf DEM Chip gespeichert wird, dann gibt es ja einen 2 Chip wo angeblich Gates sein Finger im Spiel hat und man man per Fernbedienung die Frau "unfruchtbar" machen kann.
 
Das beweist doch nur, dass die VTler recht haben!
Wie sollte er denn bitte schon 2015 eine Pandemie vorhersehen können wollen, wenn er nicht mit dahinter stecken würde?
Und es gibt noch unzählige andere Indizien:
Die Abkürzung von Mundschutz ist doch nicht zufällig MS?! MS = Microsoft!
Und auch der Name: Covid-19 - da hat er sich sogar selbst verewigt! Sein Geburtstag ist der 28. Oktober 1955. Daraus ergibt sich: 2+8+10-1=19 und 9+5+5=19 - und jetzt Covid-19! Die Dreifaltigkeit (19-19-19)! Und 19 - 19 - 19 => 9-1 = 8. Das drei Mal ist 8-8-8. Und die steht mythisch dafür eine Lebensphase zu beenden. Tod durch Pandemie!

Leute, wacht doch endlich mal auf! Schaut doch einfach mal über den Rand dieser flachen Erdscheibe und erkennt die Wahrheit!

;)
 
@LostSoul: Endlich mal eine schlüssige Argumentationskette! Danke, nun bin ich auch überzeugt davon, dass Bill Gates Satan ist. Wie konnte ich diese offensichtlichen Fakten nur über Jahrzehnte übersehen?

^^
 
Wer sehr viel vom falschen Gott "GELD" als Mittel zu seinem persönlich durchzusetzenden Zweck einsetzen kann, der hat logischerweise dadurch die Macht andere auch negativ zu Beeinflussen!
Findige Möchtegerns meinen nur zu Wissen, wie man Beweise auch nachträglich Vermeidbar zu machen!

Wer exorbitant Rich am virtuellen Gut ist, der hat nicht permanent Recht und handelt Wohltätig!
Lasst Euch nicht verarschen und Fragt Euch immer, was die Person durch ihr Handeln dadurch noch alles in Gang setzen könnte!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:04 Uhr Ulefone Note 8P Smartphone Android 10Ulefone Note 8P Smartphone Android 10
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
59,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 10,49