Samsung: Galaxy S11 erscheint wie das Note 10 ohne Klinkenanschluss

Das für Anfang 2020 erwartete Flaggschiff-Smartphone Samsung Galaxy S11 wird mit einer hohen Wahrscheinlichkeit ohne einen Klinkenanschluss für Kopfhörer erscheinen. Bereits im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass sich der Hersteller auf das Ende ... mehr... Kopfhörer, Klinkenstecker, Kopfhöreranschluss, 3.5mm Bildquelle: Andreas Lischka/CC0 Kopfhörer, Klinkenstecker, Kopfhöreranschluss, 3.5mm Kopfhörer, Klinkenstecker, Kopfhöreranschluss, 3.5mm Andreas Lischka/CC0

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffe doch sehr das der Power Button wieder seinen mittigen Platz bekommt beim 11er. Habe ein 10er Plus und es gehört schon immer viel Geschick dazu um das Display mit einer Hand auszuschalten. Verstehe bis jetzt noch nicht wer da auf die Idee gekommen ist diesen soweit nach oben zu legen. Absolute Herausforderung für deine Frustrationsgrenze :)
 
@sprees: "wieder"? Keines der Galaxy S Modelle hatte einen mittig platzierten Power Button
 
@sprees: Was für ein Geschicklichkeitslenastetiker muss man denn sein um den Knopf nicht zu treffen?
 
Verstehe eigentlich nur nicht wie man Apple jeden Müll nachmachen muss der Klinke ist und bleibt Praktisch kaum jemand will diesen Funk und Adapter Zubehör Quatsch wirklich.
Klar ist der Digitale Ausgang eine ganz andere Qualität trotzdem ist es schneller einen Klinkenstecker einzustecken wie sich über FUnk zu verbinden was oft nicht Reibungslos klappt.
Und am Rande benötigt der Klinke nicht so viel Strom wie Funk.
 
@Freddy2712: Das ganze kabellose Gehabe ist doch nur ein prestige Objekt. Wer mal beides probiert hat, wird die Vorteile des Klinkenkabels zu schätzen wissen. Kein Aufladen des Kopfhörers, weniger Akkuverbrauch im Smartphone durch Bluetooth-Nutzung, Anschluss des Smartphones an Musikanlagen, etc.
 
@masterjp: Wenn man Kopfhörer anschließt brauchen diese mehr Leistung, als das Bluetooth Modul!
 
@GeneralMotors: Irgendwie hab ich aber das Gefühl das ich in der Praxis mit Klinke längere Akkulaufzeiten habe wie mit Bluetooth.
 
@Freddy2712:
Ihr habt beide recht: Wenn man kleine In-Ear Stöpsel verwendet, dann brauchen diese weniger Saft als Bluetooth. Wenn man große Over-Ears verwendet, dann ist es genau anders herum.
 
@masterjp: Ist ja merkwürdig, ich habe beides probiert und die Vorteile von kabellos zu schätzen gelernt, ohne es als Prestige anzusehen (was auch immer an Blutooth Prestige sein soll). Gerade beim Sport (Joggen, Radfahren) ist kabellos wesentlich genialer.
 
Sehe ich auch so! Beim Sport Kabel Kopfhörer nie wieder
 
@topsi.kret: Das stimmt natürlich, aber für Bus & Bahn egal. Es schadet ja nichts, einfach beides anzubieten, vor allem um die Vorteile beider nutzen zu können.
 
@L_M_A_O: Deswegen kannst Du auch den Klinkenhörer an den USB-Anschluss dranschließen bei Bedarf.
 
@topsi.kret: Das ist aber Schrott, von der Mechanik, als auch meistens von der Qualität. Man braucht einen guten integrierten DAC und nicht einen nervigen Adapter.
 
@L_M_A_O: Wir reden hier vom Hören komprimierter Musik, meistens an der frischen Luft, also bitte, den Unterschied hört man unter diesen Bedingungen niemals
 
@topsi.kret: Warum frischer Luft? Und natürlich hört man mit den passenden Kopfhörern. Ich nutze in der Bahn gerne mein DT770 Pro und genieße die gute Qualität.

"Wir reden hier vom Hören komprimierter Musik"
Nein, ich habe meine Musik zum Teil als FLAC und als gute MP3 Dateien (320kbit).
 
@L_M_A_O: Ich habe den gleichen Kopfhörer und er ist mitnichten absolut Schalldicht, so dass Geräusche (vor allem in einer Bahn) durchaus durchkiommen. Und of der DAC von handys wirklich so gut ist, dass er die Qualität von FLAC bzw 320er MP3 wirklich rüber bringt, wage ich zu bezweifeln.
 
@topsi.kret: Wenn ich in der Bahn bin und in normaler Lautstärke die Musik anmache, höre ich nichts mehr.

"wage ich zu bezweifeln."
¯\_(ツ)_/¯ kommt halt auf das Smartphone und dem DAC an.
 
@Freddy2712: Das ist einfach zu erklären. Klinkenkopfhörer sind eine lausige Gratisbeigabe, Blutooth Kopfhörer sind nen teureres Extra Produkt. Im Zweifel wird halt nur noch nen Adapter beigelegt, der Kunde kann nochmal Umsatz machen.
 
@winhistory: Wobei Samsung bei den höheren Geräten schon bessere AKG-Kopfhörer beigelegt hatte.
Hier ist die Einsparmöglich also noch etwas größer.
 
@Freddy2712:
Manchmal bekommt man auch eine schlechtere Ausgabequalität, da der DAC im USB-C Adapter nicht besonders toll ist.
 
@Freddy2712: Kleine Korrektur, es war nämlich gar nicht Apple, sondern HTC hat damit angefangen, als sie damals das G1 ohne Klinke auslieferten. Ist aber ein weit verbreiteter Irrtum.
 
@Islander: Nur HTC ist wieder zurück zur Klinke gegangen, erst bei Apple wurde es leider gesellschaftlich akzeptiert.
 
@floerido: Apple hat im richtigen Moment die AirPods veröffentlicht, das war definitiv ein Faktor, der zur Akzeptanz beigetragen hat.
 
@Islander: Die einstige Relevanz für den Markt von HTC ist aufgrund solcher Aktionen wie auch schlechte Qualität nicht ohne Grund bei Praktisch 0.
Man hätte sich halt bei Zeiten einen eigenen Steve Jobs Basteln müssen für den Kult und Hipp Faktor.
 
@Freddy2712: "Verstehe eigentlich nur nicht wie man Apple jeden Müll nachmachen muss" Apple ist doch das beste und tollste Unternehmen der Welt
 
@happy_dogshit: Zumindest glauben das manche für mich ist Apple eine Pest
 
Ich mutze für Musik unterwegs noch einen guten MP3 Player, weil ich nicht ständig mit dem Handy rummachen will. Falls dem unterwegs doch mal der Saft ausgeht, nehme ich das Handy. Ergo ich hab nur Kopfhörer mit Klinke dabei und auch keinen Adapter. Daher möchte ich an so einem Gerät auch weiterhin Klinke haben.
Aber ist ja nicht das erste mal, wo man wieder zurückrudern musste. Wer erinnert sich noch an das letzte Galaxy ohne SD Karte? Angeblich braucht das ja keiner. Und siehe da, im nächsten wars dann wieder drin.
 
@CrazyWolf: mp3player... brauch man nicht wirklich. ob mqn nun am handy oder mps3player rum macht macht kein unterschied nur das man mp3 player noch zusätzlich mitschleppen muss.. ergo gehört in die museumskiste.
 
@skrApy: Wenn ich die Leute mit dem Handy in der Hand durch die Gegend rennen sehe, weil sie ihre Musik nicht anders bedienen können, finde ich das eher umständlich. Mein MP3 ist klein, wiegt fast nichts und lässt sich per Clip einfach am Gürtel etc. befestigen. Dazu lässt er sich blind bedienen. Das kann ich mit dem Handy nicht.
 
@CrazyWolf: Ich werde das Note nicht kaufen, wenn es keine Klinke hat.
Ein Smartphone one Klinke kommt mir nicht ins Haus.
Dann bleib ich wohl beim Note 8 und wechsel dann den Akku.
 
wenn das S11 ohne Klinke kommt , dann soll Samsung auch bitte die Galaxy Buds kostenlos dazu legen !! (Machen sie das nicht, könn se das S11 behalten...ich kauf mir doch kein handy um mir dann nochmals kopfhörer kaufen zu müssen, da ich meine alten nicht nutzen kann!!)
denn was will ich mitn adapter mit dem ich nicht gleichzeitig laden kann !!
und wehe samsung lässt beim S11 den MicroSD Card weg, dann könn se es auch behalten, genauso wenn sie wie beim Note 10 so eine hässliche Punch hole verbauen !!
 
@DerZero: ist das praktisch relevant? Also gleichzeitig laden und die Klinke nutzen?
 
@fazeless:

also ich (LKW Fahrer) habe das Handy (S9+) den ganzen Tag mit 'ner
Saughalterung am Fenster und Lade es am USB Anschluss auf.
Ich höre Hörbücher über den Klinken Anschluss (über AUX zum Radio)
Fällt der Klinken Anschluss weg, würde das deine Frage genau erklären...
 
@Willy3333:
Für deinen Fall gibt es Kombiadapter.
Damit kannst du gleichzeitig laden und hören.
Adapter sind natürlich nicht ideal (habe selbst ein Gerät mit Klinke), dein Anwendungsfall wird aber immerhin nicht ausgeschlossen.

So etwas z.B.
https://www.amazon.de/Joyguard-Kopfhörer-Adapter-Klinke-kopfhörer/dp/B07P9W93BG
Vorher aber natürlich immer erst schauen ob das Gerät kompatibel ist.
 
@Mixermachine:
ok, Danke, ist bestellt (zur Sicherheit, irgendwann braucht man sowas ja doch)
aber es baumelt dann immer sowas unter dem Handy rum, schön ist anders ...
 
@Willy3333:
Optimal ist es nicht, mir sind allerdings auch schon Klinkenbuchsen und Kabel kaputt gegangen, da die Kabel immer nach unten hängen und man leicht mal dran kommt.
 
@Mixermachine: quick charge geht beim samsung nicht...und kann ich mit dem adspter auch telefonieren/oder nur musik hören ?

Mal davon abgesehen ,adapter lässtigkeit nimmt immer mehr zu....
Hier n kabel da n adapter dort n kabel usw.

Tolle zukunft -.-
 
Ich denke die Aussage "dünner und leichter" mit mehr Platz für ein größeren Akku wiederspricht sich mir. Wenn der Akku größer werden soll wird das Smartphone entweder dicker oder noch größer, was mir persönlich nicht gefallen würde.
 
Und nun ist Samsung auch wech.. schau ihr Mixer...
 
Prima, auch Samsung kommt langsam im modernen Zeitalter an.
 
@topsi.kret: zum Glück ist man ja nicht gezwungen, "sowas" zu kaufen und damit gewisse Fehlentwicklungen bzw. Fehlentscheidungen auch noch zu supporten bzw. zu steigern / verstärken ;-)
 
@topsi.kret: Modern bedeutet also keine Wahl zu haben.
 
@floerido: Es ist ja nicht so, als dass es keine anderen Möglichkeiten gibt, als nur BT.
 
@topsi.kret: Da es bei USB-C verschiedene Audio-Varianten gibt, kommt es zu Inkompatibilitäten. Viele Geräte unterstützen kein "Audio Accessory Mode" oder haben diesen nicht vollständig implementiert, da funktioniert dann über den Dongle das Mikrofon nicht.
 
@floerido: Das ist ein Problem, was die Hersteller gemeinsam lösen müssen. Es berührt aber trotzdem nicht das Hören von Tönen.
 
Mittlerweile bin ich der Meinung das Bluetooth bzw. generell Funkkopfhörer der Klingenbuchse überlegen ist. Bis vor einigen Monaten war ich auch verfechter der Buchse und fand Bluetoothkopfhörer albern. Aber seitdem ich AirPods habe überwiegen definitiv die Vorteile. Ich muss nicht mal mein Handy rausholen, einfach die Klappe der AirPods Ladehülle aufmachen und Kopfhörer aufsetzen. Während des Aufsetzens verbinden sich die Kopfhörer mit dem Smartphone, ganz schnell (nutze AirPods unter Android) und dann aktiviere ich mit einem Double Tap auf die Kopfhörer die Musik. Alles schön einfach. Und das Problem das die Kopfhörerakku leer gehen habe ich im Alltag praktisch nicht. Ich kann mit den Kopfhörer locker 5-6 Stunden am Stück hören. Und wenn mal der Akku leer geht bekomme ich vorher ne akustische Information, stecke für 15 Minuten beide oder ein Kopfhörer ins Ladeetui und lade die auf, habe dann wieder Power für 5-6 Stunden. Und der Akku im Ladeetui reicht für gut ne Woche.
 
@kingstyler001: In kurz: du findest es nur deswegen toll, weil du dich dazu entschieden hast, neue Kopfhörer anzuschaffen und weil die dich dazu zwingen, eine andere Anschlussart als bisher zu benutzen.
Ich für meinen Teil bevorzuge allerdings auf den Ohren aufliegende Hörer, da es bei mir bei einem Ohr so ist, das ein winziger Teil meines Kieferknochens (bei geschlossenem Mund) in den Anfang des Gehörgangs hineindrückt, weswegen In-Ear Hörer nicht nur Schmerzen verursachen, sondern sich auch einseitig nur sehr bedingt "halten können". Und bei dem, was ich mir den teuren (Sennheiser) Klinkenstecker Kopfhörer hab kosten lassen, verstehe ich nur sehr bedingt Spaß bei den ganzen in meinen Augen Ausreden, das so ne Buchse wegrationalisiert gehört..
Das ich bei so einigen dieser ach so toll modernen Geräte ohne Zusatzausgaben nichtmal mehr das kann, was vor eher kurzem noch ging, nämlich Gerät gleichzeitig aufladen UND Klinkenstecker Hörer benutzen, bringt zumindest mich dazu, zu überlegen, wem von den Entscheidern in div Firmen man wohl mal ne Kopfnuss verpassen könnte oder sollte, für deren Ausreden Erfinderei.
Ja ich weiß, das das nix nutzen würde, da die inzwischen sicher Belobigungen und Sonderzahljngen erhalten haben, für die erfolgreiche Anbindung und die gesteigerte Verkaufbarkeit von neuen (Konzern internen) Kopfhörern.
 
@DerTigga: Wie man am Pixel 3a sehen kann, scheint die Klinke in der Mittelklasse erstmal zu bleiben. Dann spare ich halt einfach ein paar Euro, die höhere Rechenleistung merkt man im Alltag sowieso eher weniger. Dazu ist das 3a sogar ziemlich gut zu reparieren.
 
@kingstyler001: Nur leider bekommst du als Android-Nutzer keine Firmware-Updates für deine Apple-Kopfhörer.
 
Leider wäre das S11 dann für mich uninteressant, da Musik leider nur per Klinke mit dem Autoradio verbunden werden kann. Habe in meinem Astra J das Navi 900 eingebaut und das kann leider nur die Telefonie mit Bluetooth. Adapter oder ein neues Radio wegen einem Klinkenlosen Handy...nee!
 
Habe noch nie verstanden wie man den Verlust von Freiheit und Optionen als Gewinn feiern kann (zumindest dann, wenn es nicht durch eine Technologie ersetzt wird, die in allen Belangen überlegen ist). Ich denke, dass mindestens 30 Prozent der Käufer immer gerne Klinke verwenden wird und wenn es nur optional zu den Bluetooth Kopfhörern ist, die in vielen Situationen eben nicht von Vorteil sind gegenüber einem Klinke Kopfhörer.
Warum lassen die Hersteller den Klinke Anschluss weg? Natürlich damit sie ihre überteuerten Airpods oder Earbuds oder was auch immer noch verticken können.
 
@Fleischmann: Letztere subjektive Argumentation wird schon durch den einfachen Fakt ad absurdum geführt, als das es diverse Peripherie mit BT von vielen Herstellern in allen Preislagen gibt.
 
@topsi.kret: Das stimmt nur so halb. Apple bietet ein paar proprietäre Protokolle für die eigenen Kopfhörer an. Sony setzt auf einen eigenen Bluetooth-Codec. Samsung hat im Moment den von der Datenrate höchsten eigenen BT-Audiocodec. Natürlich kann man normale Kopfhörer verbinden, aber dann wird nicht das volle Potential genutzt.
 
@floerido: Es geht um das Hören von Ton. Alles andere ist optional, genau wie bei Klinkenanschlüsse.
 
@topsi.kret: Nö, es geht um das Eigen und UnikatBrötchen backen, das ganze auf dem allgemeinen BT-Herd. Man könnte allerdings auch sagen, das genau deswegen die Klinke gehn musste, damit gewisse kleine Alleinstellungsmerkmale endlich zum tragen kommen können. Aber eben nur dann, wenn man so brav und wohl erzogen ist, den optimalst kompatiblen Kopfhörer zu erwerben. Eben den Konzern eigenen. Kann ja schließlich keiner was dafür, wenn Kunden so deppert sind und sich freiwillig nen Tick weniger guten Klang antun, per frecherweise "woanders" ihren Hörer erwerben zu gehn, nicht wahr??
Ist dann halt Pech oder so, das jener xy Hörer nur Bahnhof versteht, bei dem, was vz Gerät da meint als Hersteller eigenen Sonder-Klangverbesserungs-Codec mit ins BT-Tonsignal bzw. Übertragungsprotokoll einzuspeisen? Der 79 Euro teurere Edelhörer fürs vz Gerät, tjajaa.. DER könnte das natürlich als Arbeitsanweisung verstehen und daher noch den hörbaren Tick 'besseren' Klang drauflegen..
Also lass uns drauf anstoßen, was die Abschaffung der Klinke so alles an Kundenportmonaie Öffnerei und Hineingreifbarkeit mit sich gebracht hat - hoch die Tassen!!
 
@DerTigga: Und wenn Du vor Sarkasmus platzt, hast Du trotzdem immens das Thema verfehlt. Jeder herkömmlicher BT-Kopfhörer lässt sich mit jedem herkömmlichen BT-Gerät verwenden, um Ton wiederzugeben. Eben genau wie es Kabel gebundene Kopfhörer mit Klinke tun. Deswegen kann der TE auch seine Apple-Dinger an einem Androiden verwenden, um Töne zu hören. Und nur darum ging es, denn genau das ist die Grundeigenschaft und genau nur das können auch alle Klinkenhörer.
 
@topsi.kret: Versuchs einfach mal mit GENAU lesen, denn von der von dir eingeflochtenen 'Inkompatibilität' irgendwelcher BT Hörer hab ich null geschrieben. Sondern von einem vorsätzlichem deckeln des erreichen KÖNNENS jenes max gutem Klangs. Das ganze bei allem anderen an Kopfhörern, was nicht aus demselben Konzern wie das Smartphone stammt.
Im Zweifelsfall Hersteller, die sich "einfach nicht", durch teure Lizenzgebühren abdrücken z. B., das hinkriegen können desselben TopKlangs erkaufen wollten.
 
@DerTigga: Wäre es Dir irgendwie möglich, Deinen Text in eine verständliche Grammatik umzuwandeln?
 
@topsi.kret: Versuchs mit ner besseren Ausrede, mithilfe der du dich gegen zuviel mitdenken und deine Sicht der Dinge in Frage stellen müssen gewehrt kriegen kannst..
 
@topsi.kret: Man kann die Apple-Kopfhörer zwar an seinem Android verwenden, aber man kann die Firmware nicht Updaten oder die Einstellungen verändern. Es kommt zwar Ton raus, aber nicht das Beste was alle Komponenten liefern könnten und dieses ist nur künstlich durch Software beschränkt.
 
@floerido: Es ändert nichts an der Gundaussage: Jeder beliebiger BT-KH lässt sich mit jedem beliebigen BT-Gerät zwecks Tonwiedergabe verbinden.
 
@topsi.kret: Diese Grundaussage ist aber keine taugliche Antwort auf fleischmanns Beitrag. Denn nicht die zigfache Existenz und Kaufbarkeit von BT Kopfhörern ist das Thema, sondern der tiefere Grund des Herausbringens von Konzern eigenen Klinke freien Hörern. Das ganze, wie floerido so richtig schreibt, bei paralleler Entwicklung von: nur auf deren Smartphones existenten Sondertreibern bzw. sich ins gängige BT reindrängelnden Spezialgeschichten. Die mit ins Tonsignal eingeflochtene Konfigurations Anweisungen bzw Änderungen an die Kopfhörer rausschicken. Die eben nur 3 von 45 auf dem Markt befindliche Hörer erkennen und umsetzen können (sollen!).
Nämlich nur jene, die es (überteuert) direkt beim Smartphone Hersteller zu kaufen gibt. Die haben dadurch gut möglich nen Wettbewerbsvorteil allen anderen gegenüber. Weil sie gefühlt 5% besser klingen, als die restlichen 42 BT Kopfhörer es je können werden. Aber die Hersteller dieser 42, die dürfen bestimmt Lizenzzahlungen entrichten und simsalabimm kann auch deren BT Gerät die vorher kryptischen Sonder&Spezial-Signale entschlüsseln und das Kundenohr mit nochmals verbessertem Klang beglücken?
Daran, das diese Gelddruckmaschine auch mit Klinkenstecker machbar gewesen ist, hab ich Zweifel. Was das: die Klinke muss einfach weg - mit welchen Ausreden und scheinheiligen Argumenten auch immer .. gut erklären könnte.
 
Was für ein Unsinn. Ich hoffe die fallen damit auf die Nase.
 
traurig die entwicklung. man zahlt mehr für weniger. bin froh das mein p30 eines hat
 
@cs1005: Huawei und Sony sind glaube ich zwei Hersteller, die den Anschluss wieder eingeführt haben.
 
@floerido: Sony hat seit dem XZ2 keine Klinke mehr (glaube bei allen Geräten).
 
@L_M_A_O: Stimmt das Xperia 1 hat doch keine Klinke bekommen, nur das 10 (Plus). Beim passenden Zubehör werden trotzdem Klinke-Kopfhörer empfohlen.
 
ich mag Samsung aber diese überzogenen Preise (ja sie fallen in kürzester Zeit) und dann noch Sachen weglassen die schon immer funktioniert haben, der Kunde ist egal denn er kauft sowieso, ich warte auf den Tag wo die Smartphone Blase in sich zusammen fällt und sich keiner mehr verarschen lässt von den Big Playern, es ist jedes Jahr sowieso immer das gleiche, egal welcher Hersteller
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:49 Uhr Minisforum Windows 10 Pro Mini PC, Intel Celeron N4100 Quad-Core Prozessor, 8 GB DDR4 128 GB SSD Desktop-Computer, Unterstützung von 4K HD@60Hz/HDMI VGA Anschluss/Dual WiFi/Gigabit Ethernet/BT 4.2Minisforum Windows 10 Pro Mini PC, Intel Celeron N4100 Quad-Core Prozessor, 8 GB DDR4 128 GB SSD Desktop-Computer, Unterstützung von 4K HD@60Hz/HDMI VGA Anschluss/Dual WiFi/Gigabit Ethernet/BT 4.2
Original Amazon-Preis
239,00
Im Preisvergleich ab
189,99
Blitzangebot-Preis
202,22
Ersparnis zu Amazon 15% oder 36,78

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles