Smartphone-Hersteller haben in Westeuropa merklich Absatz-Probleme

Die Verbraucher in Westeuropa sind inzwischen nicht mehr so sehr daran interessiert, sich ständig mit den neuesten und besseren Smartphones auszustatten. Die Absatzzahlen der Hersteller gehen in eigentlich allen großen Märkten drastisch zurück. ... mehr... Smartphone, Leak, LG, LG Electronics, notch, LG G7, G7, LG G7 ThinQ Bildquelle: Evan Blass Smartphone, Leak, LG, LG Electronics, notch, LG G7, G7, LG G7 ThinQ Smartphone, Leak, LG, LG Electronics, notch, LG G7, G7, LG G7 ThinQ Evan Blass

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist doch kein Wunder.
- Realeinkommen sinken
- Leistungszuwächse bei den Smartphones sinken
- abgesehen von der miesen Versorgung mit Updates (bei Android-Geräten) kann man die älteren Smartphones deutlich länger als 2 Jahre nutzen
- Abdeckung bereits sehr hoch, d.h. praktisch alle Leute, die man für so ein Ding begeistern kann, sind mit mindestens einem Gerät versorgt
 
@Drachen: nicht zu vergessen: wirkliche Innovationen, die einen begeistern, sind gefühlt schon seit Jahren nicht mehr zu sehen.
 
@Asathor: Was soll den da noch an Innovationen kommen? Ich denke das Rad kann nicht mehr neu Erfunden werden, die Smartphones sind schon kleine Rechenknechte.
 
@Cpt.Xer0: Mir fällt da keine ein. Aber ich werde auch nicht dafür bezahlt, mir diesbezüglich Innovationen einfallen zu lassen. Es erscheint nur eben unsinnig, bei derart wenig Neuerungen jedes Jahr ein neues Modell auf den Markt zu schmeißen.
 
Liebe Analysten und IT-"Experten", das nennt man einen "gesättigten Markt".
Das selbe ich auch mit Tablets und davor PCs passiert.
Und das heisst jetzt NICHT, dass Leute in Westeuropa nicht mehr telefonieren, etc wollen... ^^
(Genauso wie es übrigens nicht heisst, dass Leute ihre PCs und Tabs nicht mehr benutzen wollen.)
 
@moribund: der Begriff "Marktsättigung" fiel mir zuvor bei meinem Betrag (dort letzter Punkt) gerade nicht ein, danke fürs Ergänzen :-)
 
@Drachen: Ergänzen ist gut! ^^ Ich hab deinen Beitrag nämlich bis jetzt nicht mal gesehen (Seiten-Reload). Ich stimme dir aber vollständig zu. Schön zusammengefasst. ^^
 
@moribund: sehe es eben auch, nur 2 Minuten Abstand - da haben wir wohl gleichzeitig geschrieben und ich war nur geringfügig schneller beim Abschicken :)
 
@moribund: im engeren ökonomischen Sinne ist der in der Umgangssprache gebräuchliche Begriff "Marktsättigung" fehl am Platz. Nur weil ein Markt nicht mehr wächst oder sogar schrumpft, ist das noch lange nicht mit dessen Sättigung gleichzusetzen. Wenn ein Markt gesättigt ist, bedeutet das, dass sich keine Güter mehr verkaufen lassen. Somit kann es bei einem Konsumgut wie dem Smartphone defacto gar keine Marktsättigung geben, da vorhandene Geräte immer wieder ausgetauscht werden.
 
@FuzzyLogic: Wenn das maximale Marktvolumen erreicht ist und Nachfrage nur noch dadurch erreicht wird, weil altes durch neues ersetzt wird spricht man von Marktsättigung.
 
Ich kaufe mir nur ein Smartphone, wenn das alte Gerät kurz davor ist den Geist aufzugeben bzw. mir wichtige Funktionen nicht mehr funktionieren. Die großen Hersteller glauben ja alle nur noch dass das nächste Smartphone, größer, schneller, geiler und teurer sein muss und bringen ja auch nur noch Evolutionen! In Österreich werden z.B Geräte fast nicht gestützt Verkauft (außer mit teuren Verträgen), sonst bekommt man im freien Handel die Geräte oft günstiger!
 
@Romed: Du bist wohl falsch erzogen. Man kauft es wegen einer anderen Farbe:
https://www.youtube.com/watch?v=QztcpDcjHPk

:D
 
@Paradise: Hab vergessen, dass die Farben innovativ zum früheren schwarz und weiß geworden sind ;)
 
@Paradise: :D High five.
 
@Romed: So Handhabe ich das schon immer. Mir ist es nach wie vor schleierhaft wieso manche Leute alle halbe Jahre ein neues Smartphone haben müssen. Mittelklasse Smartphone sind heute so leistungsstark wie vor ein paar Jahren die High Endlich Klasse. Das lehrte mich jetzt erst wieder mein kürzlich erhaltenes Nokia 7 plus. So kann man die Geräte auch einige Jahre nutzen ohne dass es zu Engpässen in der Leistung kommt. Die einzigen Knackpunkte die ich sehe sind Sicherheits Updates und nach ein paar Jahren der Akku. Ersteres kann der Kunde mit dem Kauf eines entsprechendes Smartphone beeinflussen (z.B. ein Gerät mit AndroidOne). Im Grunde kann jedes Smartphone auf dem Markt das gleiche, neues kommt nicht, der Markt ist gesättigt (wie schon genannt wurde). Daher freut mich es zu hören, dass die Leute hier aufwachen und endlich ihre Geräte vermehrt bis zum Ende nutzen. Das ist unter Umweltaspekten und Ressourcenschonung sicherlich das Beste und eine gute Entwicklung für Konsumenten und Umwelt.
 
Das trifft nicht unbedingt den High-End Markt, aber der Marktplatz dahinter ist gesättigt. Ich habe das Iphone x; Schwester mein Ip7, Mutter mein IP6s und Tante das IP6. Immer mehr gebrauchte Geräte wandern durch die Familien/Freunde und beschneiden damit den Markt für Mittel- und Unterklasse Geräte.
 
"Jedes Ding hat seine Zeit", hat mein Opa immer gesagt.
 
@Thomas Höllriegl:
Dein Opa der Smartphone-Experte ;)
 
@Mixermachine: :D Aber unterschätze nicht die alten. Ich hatte schon interessante Gespräche mit sehr Technikinteressierten Senioren die mehr Ahnung von der Materie hatten als jüngere Leute.
 
Dabei haben sich doch alle Hersteller soviel Mühe gegeben, mit jetzt sogar Glasrückseiten dafür zu sorgen, dass Dinger einfach bei den meisten nach spätestens 2 Jahren einmal einen Displayschaden haben. Oh man ich möchte nicht wissen wie sehr die Absatzzahlen zurück gehen würden, wenn die Hersteller einfach 0.5mm Stahlblech hinter die ultraempfindlichen Displays setzen würden und sie damit 90% weniger schnell kaputt gehen bei einem Sturz.....
Ich kenne kaum jemanden der nicht früher oder später mit nem Riss im Display rumläuft. Und das soll in Zeiten von faltbaren OLED-Displays nicht besser gehen?! Lächerlich!
 
@bowflow: Viele Worte für einen Begriff: du meinst doch sicher Sollbruchstellen bzw. Erneutkaufanimatoren ? ;-)
Sacht mah, ihr depperten Minusgeber - steht da irgendwie was, das das meine Eigenmeinung ist oder interpretiert ihr das nicht viel eher nur einfach mal rein ??
 
@bowflow: Stahlblech VOR dem Display statt dahinter würde die Displays aber viel besser schützen :-P
 
@bowflow:
Ich muss bei solchen Aussagen immer lachen. Ihr jammert immer von verkratzten Displays, Rückseiten, Displayschäden, usw. Ich kann dir nach 10 Smartphones ohne Hülle und Displayfolie versichern: Ich hatte nichts davon im größeren Umfang. Warum? Weil ich kapiere dass diese Telefone keine Werkzeuge aus hartem Stahl sind, sondern filigrane Elektrogeräte.

Ich musste schon damals lachen mit dem Bend-Gate, als Idioten sich auf ihr iPhone gesetzt haben und dann Apple angemeckert haben, dass es verbiegt und das auch noch ganz groß in den Medien lief "Wie schlecht die Qualität doch von iPhones ist". Echt, wer sein Smartphone so misshandelt, der sollte sich eh gleich lieber ein Outdoording kaufen, wo 10 mm Gummi rundrum sind.
 
@Freudian: Filigrane Elektrogeräte.

Erklär das mal z.B. der Hausfrau die das Kabel vom Bügeleisen stramm drumherum wickelt (Kabelbruch), das Staubsaugerkabel auf 2 Meter entfernung aus der Steckdose zieht und denen die die Handys hinten in die Jeans stecken.

Meine Geräte sehen nach Jahren auch noch neu aus. Aber ich bekomme z.B. Laptops da musst du erst mal McDonalds und alles was die Firma Chio im Sortiment hat aus der Tastatur kratzen :D
 
Früher habe ich jährlich ein neues Handy gekauft. Das war aber auch die Zeit, als aus dem Mäusekino mit 3" die Displays immer größer wurden. Seit dem ankommen bei der 5,5" Klasse fällt ein großer persönlicher Treiber weg. Zudem sehe ich nicht mehr ein die steigenden Preise mitzumachen. Damals waren 600€ schon verdammt viel. Bereiche von 800€+ interessieren mich nicht. Die Geräte sind auf einem Niveau angekommen, auf dem alles gemacht werden kann. Somit bleibt das Handy 3-4 Jahre und ein neuer Kauf findet nicht mehr zum Release statt, sondern wenn wieder niedrigere Preisbereiche erreicht werden.
 
Willkommen in der Welt von Windows Mobile... Wieso wird Nokia eigentlich gerade so hochgejubelt... 3.5% ??? Mit Windows Mobile hatten sie damals zum Teil wesentlich mehr und da haben sie sich nicht so angestrengt...
 
@b.marco: Nokia hat es aber aus dem Stand bei Smartphones mit Android-BS auf 3,5% geschafft, und das in einem sehr hart umkämpften Markt.
 
War doch bei PCs & Tablets nicht anders.
Irgendwann haben die Geräte nunmal ein Größe, Funktionsumfang und Leistung die 95% aller Nutzer ausreicht.
Ab da werden nur noch defekte Geräte getauscht.

Ich sehe z.B. aktuell auch keinen Grund mein 3? Jahre altes Iphone 6s zu tauschen.
 
@MatthiasK2: ...bis der nicht tauschbare Akku eingeht... dann muß getauscht werden...
Und die Preise sind zur Zeit ein blöder Witz - unter 260 Euro bekommt man nurnoch Geräte mit einem Hardware-Stand von 2014/2015... uninteressant.
 
Solange z.B. die Samsung Geräte immer weniger meinen Vorstellungen entsprechen, kaufe ich eben auch kein neues. Abgespeckte Dual-Sims mit weniger Speicher als in anderen Regionen, kombinierte Sim-/Sd-Card Slots, keine austauschbaren Akkus, verzögerte Updates (nach 2 Jahren gar nichts mehr) - da nutze ich mein altes bis zum letzten Pups...

Sowas nennt man Marktsättigung oder am Markt vorbei produzieren.
 
@ott598487: "(nach 2 Jahren gar nichts mehr)"
Das ist so pauschal falsch. Das S6 ist z.B. über 3 Jahre alt und bekommt noch Updates.
 
@TiKu: naja, lege mich jetzt nicht auf 2 oder 3 Jahre fest - es geht mir i.W. um Samsungs Updatepolitik mit einfach sehr verzögerten Updates.
 
@TiKu: Ja, Fake-Updates, die nur das Datum der letzten angeblichen "Aktualisierung" verändern, schon klar.
 
@Hape49: Steile These. Beweise?
 
@TiKu:https://www.heise.de/security/meldung/Sicherheitsforscher-Smartphone-Hersteller-schummeln-bei-regelmaessigen-Android-Patches-4023761.html
 
@TiKu: Ich nutze S5 Mini und bin mittlerweile im jährlichen Update Zyklus.
d.h. ich habe Anfang des Jahres das Update von Android 5 -> 6.01 erhalten OTA. Sicherheitspatch 1.8.2017. Das Gerät war ursprünglich mal Android 4. Es läuft, aber gefühlt wird es langsamer. Ich stehe vor der Entscheidung etwas neues zu kaufen aber ich bin ziemlich ratlos. Die neueren Geräte haben kein IR mehr. Ausserdem bin ich nicht bereit mehr als 250€ für ein Smartfone zu zahlen.
 
@TiKu: Jetzt bin ich mal auf deine "Beweise" gespannt, dass es nicht so ist!
 
@Hape49: Vom S6 steht da nichts.
 
@Hape49: Dann lese dir mal die Statistik richtig durch.
Über alle Geräte hat Samsung 0-1 Patches ausgelassen. Bei Geräten mit Exynos-Chipssatz sind es sogar unter 0,5.
Die Übersicht zeigt also, dass es da eigentlich keine Fake-Updates gab.
 
@TiKu: das s6 bekommt keine sicherheitsupdates mehr nur noch das s6 ege+
 
@BonnerTeddy: Das ist falsch.
"Wie Samsung heise online mitteilte, werden das Galaxy S6 und das S6 Edge auch nach dem Ende der regelmäßigen Patches mit den wichtigsten Sicherheitspatches für kritische Lücken versorgt."
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Samsung-Keine-Sicherheitsupdates-mehr-fuer-Galaxy-S6-und-S6-Edge-4010216.html
 
@TiKu: ok das hab ich dann noch nicht gelesen gehabt das update dann entschuldige ich mich dafür :)
 
Ist BWL denn so lame das die Leute keine Marktsättigung kennen? Dann muss man dafür noch Schulisch hochqualifiziert sein um so ein Beruf auszuüben?
 
Vll. liegt ss auch zusätzlich daran, dass jetzt nahezu jeder Hersteller auf den Klinkenport verzichtet, statt 16:9 18:9 Displays und den "beliebten" Notch setzt. Natürlich sehe ich auch ganz klar eine Sättigung des Marktes.
 
Ich besitze die Frechheit mit einem 60€ Cubot R9 absolut zufrieden zu sein.
Und Akku kann man auch wechseln. Was will ich mehr ?
Es reicht mir. Lediglich Spiele in 3D sind damit nicht möglich.
-
Und # Neuentwicklungen; langweilig.
Es gibt nur Android und Äpple. mal von Ausnahmen abgesehen.
Was soll denn die zünftige Innovation sein, die man zünftig benötigen könnte ?
Ich kenne keine, für die es Sinn macht mehrere 100€ auszugeben.

Leute die aller 2 Jahre ein neues Mobiltelefon vom Formate S7 oder Iphone kaufen müssen, kann ich nicht verstehen. Ist wohl oft nur der Drang, immer das neueste und nicht zwangsläufig beste besitzen zu müssen.
 
Also ich könnte mal wieder ein neues Smartphone gebrauchen. Aber irgendwie passen meine Anforderungen und der tatsächliche Markt nicht so recht zusammen. Vielleicht geht es ja noch mehr Leuten so... (muß in die Hemdtasche passen - also 4,5-4,7" Display bei max 13,5cm Höhe Dicke max 9 mm, Dual SIM dual standby, Mind. 2 GB RAM und mind 16GB Flash , SD -Kartenschacht , LTE , 4core besser 8core CPU, Android. Noch was vergessen ? Akku kann, muss aber nicht tauschbar sein und von Kopfhörern, die ich extra aufladen muss halte ich gar nix.
 
@TheBigHello: Sony Xperia XZ1 Compact:
4.6 Zoll, 12.9 cm Höhe bei 0.93 cm Tiefe, DualSim Dual Standby, 4 GB RAM, 32 GB UFS2.1-Speicher, OctaCore Snapdragon 835, LTE, 3.5mm-Klinke, aktuelles Android. Akku nicht tauschbar.
Erfüllt also von Haus aus ziemlich alles was du suchst, lediglich bei der Dicke müsstest du noch 0,3 mm drauflegen.
 
@Breaker: Danke ! Genau sowas suche ich. Auf der Sony seite ist das Sony Xperia XZ1 Compact aber nur als single SIM variante aufgeführt. Gibts das auch als DualSIM ?
 
Tipp an alle Android Smartphone Hersteller: Spart euch eure Anpassungen und bringt Android nur noch pur heraus, so dass jeder jederzeit die Updates von Google installieren kann. Das ist das was der Markt will. Immer mehr Leuten mit Android Phones dämmert es langsam dass ihre Nerd IT Kollegen mit dem Vorbehalt der angepassten Android mit Update Schwierigkeiten Recht behielten. Und ehrlich mehr als 400.-CHF für ein Smartphone gebe ich nicht mehr aus. Dann halt ein halbjähriges Modell welches aber immer noch gute Leistungen hat. Mein aktuelles Nexus 6P werde ich solange behalten wie Akku und Co halten.
 
@JTRch: Das würde aber nur funktionieren, wenn man die Hardware auch 1 zu 1 von den Referenzgeräten übernimmt. Das Problem sind nicht die Oberflächenanpassungen, sondern das die Zulieferer auch erst die Treiber anpassen müssen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles