Vodafone: Werbe-Blocker auf Netzebene kommt noch dieses Jahr

Wirtschaft & Firmen Der Telekommunikationskonzern Vodafone wird voraussichtlich als erster Mobilfunkbetreiber in Deutschland einen Werbeblocker auf Netzwerk-Ebene installieren. Noch in diesem Jahr könnte ein entsprechender Schritt erfolgen, berichtete das Magazin Horizont unter Berufung auf einen Konzernsprecher. Allerdings dürfte die Blockade von Werbung nicht gleich komplett auf alle Nutzer von Datenverbindungen über das Vodafone-Netz durchschlagen. Den Angaben zufolge soll der Werbeblocker auf Netzebene Bestandteil des "Secure Net"-Service werden. Diesen bietet Vodafone seinen Mobilfunkkunden seit einiger Zeit als kostenpflichtige Zusatzoption.

"Secure Net" wird von dem Mobilfunker als Sicherheits-Angebot angepriesen. Integriert sind hier beispielsweise ein Virenscanner und ein Filter für Phishing-Seiten. In den bisherigen Tests zeigte sich allerdings, dass die Schutzfunktionen nicht an jene der üblichen Security-Firmen heranreichen. Da liegt es nahe, anzunehmen, dass der Werbeblocker als neues Zugpferd dienen soll, um Kunden für das Angebot zu gewinnen, das nach einer kostenlosen Gratis-Frist dann 1,99 Euro im Monat kostet.

Konkurrenten gehen andere Wege

Bisher stehen für verschiedene Mobile-Plattformen bereits Werbeblocker zur Verfügung, die auf den Geräten installiert weren müssen. Diese sind allerdings weitaus weniger verbreitet als entsprechende Programme für den PC und stellen für die Anbieter von Inhalten und Anwendungen bisher noch kaum ein spürbares Problem dar.

Bei den anderen beiden Netzbetreibern in Deutschland ist die Blockade von Werbung derzeit noch kein Thema. Bei der Telefonica wird eine entsprechende Technologie zwar im Gesamtkonzern diskutiert, aber hierzulande gibt es noch keine konkreten Pläne für ihre Einführung. In Sachen Deutsche Telekom gab es schon Berichte über eine Zusammenarbeit mit dem israelischen Startup Shine Technologies, das Werbeblocker für Netzbetreiber entwickelt. Allerdings deutet hier aktuell mehr darauf hin, dass das Unternehmen mit Partnern zusammenarbeiten wird, die den Kunden eine bessere Kontrolle über ihre Daten und Möglichkeiten zur Anonymisierung geben, als dass Werbung komplett blockiert wird.

Vodafone Aktuelle Tarife für Smartphones
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:25 Uhr Alxum M.2 Nvme SSD Gehäuse - PCIe USB 3.1 Gen 2, 10Gbps, USB C-Festplattengehäuse Adapter Caddy für M-Key M.2 NVMe SSD 2280 2260 2242 2230, Uasp-UnterstützungAlxum M.2 Nvme SSD Gehäuse - PCIe USB 3.1 Gen 2, 10Gbps, USB C-Festplattengehäuse Adapter Caddy für M-Key M.2 NVMe SSD 2280 2260 2242 2230, Uasp-Unterstützung
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
39,99
Blitzangebot-Preis
33,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden