Android 4.2: Dezember-Bug wird 'bald' behoben

Am vergangenen Wochenende wurde bekannt, dass Android 4.2 einen für Google eher peinlichen Fehler mitbringt: In der Kontakte-Anwendung wurde der Dezember "vergessen", weshalb man Personen keinen Dezember-Geburtstag zuordnen kann.
Android, Tablet, Touchscreen, Quad Core, Google Nexus 7, Nvidia Tegra 3
Google
Nun hat der Suchmaschinenriese auf der 'Android-Seite' auf Google+ diesen Bug auch offiziell bestätigt, es sei seit dem Update "unmöglich, in der Kontakte-App Dezember-Events anzulegen", schreibt das Android-Team. Man betont dabei aber auch, dass der Fehler die Kalender-App nicht betrifft und der Dezember auch dort ist, wo er sein sollte. Der Fehler soll "bald" behoben werden, ein genaues Datum nannte Google allerdings nicht.

So kurios der Dezember-Bug auch sein mag, dramatisch ist er eher nicht. Ganz im Gegenteil zu so manch anderen Problemen, über die zahlreiche Android-Nutzer seit dem Update auf Version 4.2 klagen. Entsprechend ist auch der Tenor vieler Nutzer in den Kommentaren unter dem aktuellen Statement.


So klagen Besitzer diverser Nexus-Geräte über mehr oder weniger schwerwiegende Fehler, wie 'Android Police' vor kurzem zusammengefasst hat. Das wohl größte Problem ist vermutlich die Bluetooth-Funktionalität, diese sei "im Prinzip kaputt", heißt es. Eine derartige Verbindung sei derzeit so gut wie gar nicht nutzbar, Audio-Streams klingen beispielsweise "extrem abgehackt", immer wieder kommt es zu kompletten Verbindungsabbrüchen.

Auch die automatische Anpassung der Bildschirm-Helligkeit funktioniere nur unzuverlässig, insbesondere beim Nexus 7, wo das Display merklich flackern kann. Ebenfalls sehr unangenehm ist die Tatsache, dass es immer wieder zu zufälligen Neustarts komme.

Ganz generell ist das Betriebssystem seit Android 4.2 langsamer geworden, diesen Eindruck können auch wir (beim N7) bestätigen: Interface und Apps reagieren merklich langsamer, die Bedienung ist seit Version 4.2 nicht mehr so "butterweich" wie noch bei Android 4.1.x. Schließlich gibt es auch noch Probleme mit der Akku-Laufzeit ("Battery Drain"), viele Nutzer klagen, dass sich der Akku ungewöhnlich schnell entleert.
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:30 Uhr Anykit Endoskop-Kamera mit Licht, Doppelobjektiv-Borhülsenkamera mit 3 Meter halbstarrem Schlangenkabel, IP67 8,0 mm wasserdichte Inspektionskamera für iPhone, iPad, OTG Android-GeräteAnykit Endoskop-Kamera mit Licht, Doppelobjektiv-Borhülsenkamera mit 3 Meter halbstarrem Schlangenkabel, IP67 8,0 mm wasserdichte Inspektionskamera für iPhone, iPad, OTG Android-Geräte
Original Amazon-Preis
45,99
Im Preisvergleich ab
45,99
Blitzangebot-Preis
39,09
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,90
Im WinFuture Preisvergleich
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!