Kinect: Tüftler steuert Super Mario mit Bewegungen

Microsoft Konsolen Ein Tüftler hat einen Weg gefunden, mit dem die eigentlich für die Xbox 360 bestimmte Kameraeinheit der Bewegungssteuerung Kinect an einem Windows-PC zur Steuerung eines NES-Emulators genutzt werden kann. Der YouTube-Nutzer Yankeyan veröffentlichte in der letzten Woche ein Video, in dem er die Steuerung des Jump-n-Run-Klassikers Super Mario Bros. mit Kinect zeigt. Mittels einer einfachen Software zur Erkennung seiner Bewegungen konnte er diese bestimmten Tastendrücken zuordnen.

Auf diesem Weg kann er nun Super Mario Bros. mit richtigen Körperbewegungen steuern, statt etwa einen NES-Controller zu simulieren. In der Praxis ist das Spiel zwar nutzbar, da es jedoch nie für eine derartige Bedienung ausgelegt war, hat der Nutzer ordentlich zu tun, um Aktionen wie gewünscht umzusetzen.


Yankeyan hat seine Kinect-Steuerung nach eigenen Angaben mit Hilfe des offenen Treibers OpenKinect umgesetzt. Die NES-Emulation erfolgt mit Hilfe der Software FCEUX, die ebenfalls aus der Open-Source-Gemeinschaft stammt. In seinem Video zeigt Yankeyan auch, wie Super Mario Bros. 2 und 3 per Bewegung gesteuert werden können.
2010-11-29T12:34:16+01:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Xbox 360 Slim E im Preisvergleich

Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:30 Uhr YI Überwachungskamera Außen IP Außenkamera WLAN 1080P Auflösung Wasserdichte mit ausgezeichnete Nachtsicht,Zwei-Wege-Audio?Abschreckungsalarm und YI Home APPYI Überwachungskamera Außen IP Außenkamera WLAN 1080P Auflösung Wasserdichte mit ausgezeichnete Nachtsicht,Zwei-Wege-Audio?Abschreckungsalarm und YI Home APP
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
79,99
Blitzangebot-Preis
67,95
Ersparnis zu Amazon 15% oder 12,03
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden