Tschüss Windows - Russland stellt auf Linux um

Linux Die russische Regierung will Millionen Rubel in die Entwicklung eines Linux-basierten Betriebssystems investieren. Dadurch soll die Abhängigkeit von Microsoft und dessen Windows-Systemen reduziert werden. Moskau will nach Angaben von Regierungsvertretern 150 Millionen Rubel in das neue Linux stecken. Dies entspricht umgerechnet rund 3,5 Millionen Euro, meldet die Nachrichtenagentur 'AFP'. Zunächst gehe es jedoch darum, weitere Planungsarbeiten abzuschließen. Dazu soll es im Dezember Treffen mit dem stellvertretenden Premierminister geben.

Letztlich soll Russland unabhängig von Windows werden, die Entwicklung einer eigenen Linux-Variante berge aber das Risiko eines unbedachten Vorgehens. Langfristig ist offenbar eine Umstellung auf das freie Betriebssystem geplant.

Die Entwicklung soll laut einem Bericht der russischen Zeitung 'Vedomosti' bis zum Jahr 2013 weitgehend abgeschlossen sein. Der Auftrag für das Projekt soll offenbar an die Privatwirtschaft abgegeben werden.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!