ARD & ZDF: Analoge Ausstrahlung soll 2012 enden

TV-Zubehör Im Vorfeld der IFA in Berlin haben der ZDF-Intendant Markus Schächter und der ARD-Vorsitzende Peter Boudgoust angekündigt, dass die öffentlich-rechtlichen Sender ihre analoge Ausstrahlung 2012 beenden wollen. Bereits auf der letzten IFA wurde dieser Termin diskutiert. Schächter ist der Meinung, dass eine Abschaltung erst dann sinnvoll ist, wenn 90 Prozent aller Fernsehprogramme für den digitalen Empfang gerüstet sind. Derzeit liegt die Quote erst bei knapp über 40 Prozent.

Das terrestrische Fernsehsignal wird bereits seit November 2008 nicht mehr analog ausgestrahlt. Diesmal geht es vor allem um das analoge Signal, das per Satellit ausgestrahlt wird. Die dadurch frei werdenen Frequenzen könnten beispielsweise für die HDTV-Kanäle der Öffentlich-Rechtlichen genutzt werden.

Laut einem Bericht von 'AreaDVD' will der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland das analoge Kabelangebot noch möglichst lange aufrecht erhalten. Zwar bietet man das Programm bereits via DVB-C an, jedoch hindert die Verschlüsselung viele Kunden am Umstieg. Würde die analoge TV-Übertragung eingestellt werden, müsste Kabel Deutschland mit einem Kundenschwund rechnen.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 23:59 Uhr Bakibo Kopfhörer Kabellos, Bluetooth 5.1 Wireless Kopfhörer in Ear mit Mikrofon Stereo Sound Ipx7 Ohrhöre mit tragbar LCD Ladetasche, 30 Stunden Spielzeit, Berührungssteuerung, Auto PairingBakibo Kopfhörer Kabellos, Bluetooth 5.1 Wireless Kopfhörer in Ear mit Mikrofon Stereo Sound Ipx7 Ohrhöre mit tragbar LCD Ladetasche, 30 Stunden Spielzeit, Berührungssteuerung, Auto Pairing
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
27,99
Blitzangebot-Preis
23,79
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,20

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!