AMD: Weitere Details zum Umstieg auf 45 Nanometer

Prozessoren Aus internen Quellen bei Mainboard-Herstellern wurden nun weitere Details über die Pläne AMDs zur Einführung von Prozessoren auf Basis eines 45-Nanometer-Designs bekannt. Demnach sollen im November zwei Chips mit der kleineren Strukturbreite auf den Markt kommen: Die Modelle Phenom X4 20550 und 20350 sind für den Einsatz auf AM2+-Sockeln konzipiert. Sie verfügen über jeweils vier Kerne und arbeiten mit Taktraten von 3 bzw. 2,8 Gigahertz, berichtete die 'DigiTimes'.

Im ersten Quartal 2009 sollen sechs weitere Chips folgen, die mit drei Cores ausgestattet sind. Diese laufen intern unter den Codenamen Heka und Regor. In den offiziellen Listen werden sie mit den Serientypen 14x00, 12x00 und 1xx00e ausgewiesen.

Weiterhin ist die Produktion von sechs weiteren 45-Nanometer-Prozessoren mit je vier Deneb-Kernen geplant. Hinzu kommen vier Einsteiger-Quad-Cores, die unter dem Codenamen Propus entwickelt werden. Im Laufe des kommenden Jahres will der Hersteller einen weiten Teil seiner Produktpalette auf 45 Nanometer umstellen. Allerdings werden auch noch 65-Nanometer-Chips hergestellt.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
AMDs Aktienkurs
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!