Pakistan sperrt YouTube wegen islamkritischen Clips

Internet & Webdienste Die pakistanische Regierung hat den Zugriff auf das Videoportal YouTube gesperrt, weil doch Filmclips mit anti-islamischen Inhalten veröffentlicht wurden. Seit Freitag müssen die rund 70 Internet-Provider des Landes YouTube bis auf weiteres sperren. Hintergrund der Sperre soll unter anderem ein Trailer für einen Film des Niederländers Geert Wilders sein. Dieser hatte einen Film angekündigt, in dem der Islam als faschistische Religion dargestellt wird, die Gewalt gegen Frauen und Homosexuelle fördert.

Laut Medienberichten sperrt Pakistans Kommunikationsbehörde auch den Zugriff auf Websites, die die umstrittenenen Karrikaturen des Propheten Mohammed zeigen, welche 2006 erstmals veröffentlicht und in der letzten Woche erneut von europäischen Zeitungen gedruckt wurden.

Die pakistanischen Behörden forderten die Internet-Nutzer auf, sich an YouTube mit der Bitte um die Entfernung der beanstandeten Videos zu wenden. Sobald diese entfernt seien, würde der Zugriff auf das Videoportal auch wieder freigegeben, hieß es. YouTube wurde bereits von mehreren Ländern vorübergehend gesperrt.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Ring Video Doorbell Pro mit Netzteil von AmazonRing Video Doorbell Pro mit Netzteil von Amazon
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119
Ersparnis zu Amazon 34% oder 60

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!