Rockstar und Take2 von Rentnerin verklagt

Wirtschaft & Firmen Die 85-jährige Rentnerin Forence Cohen hat beim Bundesgericht in Manhattan Klage gegen den Spielehersteller "Rockstar Games" und den Publisher "Take2 Interactive" eingereicht. Grund für die Klage ist die Modifikation "Hot Coffee".

Die Frau hatte das Spiel "GTA: San Andreas" für ihren 14-jährigen Enkel gekauft, allerdings ohne zu wissen, dass sich durch den oben genannten Mod explizite Sexszenen freischalten lassen.

Sie wirft "Rockstar Games" und "Take2" vor, dass sie und auch andere Käufer durch falsche Werbung sowie fehlende Hinweise in die Irre geführt wurde und fordert daher eine Entschädigung von fünf Millionen Dollar.

Quelle: PC Action

Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Video-Empfehlungen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!