Henry Cavill spricht über seinen Gaming-PC, beweist viel Fachwissen

Henry Cavill ist für seine Rollen als Superman sowie The Witcher bekannt, der Schauspieler hat aber auch ein Hobby, dem zwar wohl viele Prominente nachgehen, aber nicht in einer solchen Konsequenz wie Cavill. Denn er ist fanatischer Gamer und schraubt gerne am PC herum.
Netflix, Serie, The Witcher, Geralt von Riva, Henry Cavill
Netflix
Es ist schon lange dokumentiert, dass der 39-jährige Schauspieler aus dem britischen Jersey nicht nur gerne spielt, sondern auch am liebsten an seinem Gaming-PC herumschraubt. Und das ist auch keine PR-Aktion in Zusammenarbeit mit irgendeinem Hersteller, Cavill meint es ernst. So hat er beispielsweise vergangenen Sommer dokumentiert, wie er nach einer Hitzewelle die Lüfter seines PCs erneuert hat.

Das hat auch das Interesse von Digital Trends geweckt und die Seite nutzte ein Interview mit dem Schauspieler, um zu erfahren, wie es Cavills Rechner geht bzw. welche Spezifikationen dieser derzeit hat. Dabei ließ Cavill sein Gegenüber wissen, was auch Experten wissen: Ein Gaming-PC ist nie wirklich fertig.

PC-Specs ändern sich ständig

Entsprechend antwortete auch Cavill auf die Frage, welche Spezifikationen sein PC hat: "Ach, herrje. Meine technischen Daten? Nun, zunächst einmal werden sie sich alle bald ändern, weil ich ein neues Motherboard bekommen werde."



Welches das ist, weiß er aber noch nicht ganz: "Ich denke, im Moment werde ich wahrscheinlich immer noch mit dem AMD-Chip gehen, aber wir werden sehen. Ich warte auch darauf, dass die AMD-Karten herauskommen, um zu sehen, wie sie im Vergleich zur Nvidia RTX 4090 abschneiden. Die Zeit wird also zeigen, wie es um die Spezifikationen bestellt ist." Er meinte aber, dass es natürlich schon jetzt ein Oberklasse-PC ist und das auch bleiben wird.

Aber eben mit anderen Spezifikationen, da sich diese ändern werden. Dabei geht es Cavill wie so vielen anderen PC-Spielern: "Ich war zwar etwas enttäuscht, als ich erfuhr, dass ich neben allem anderen auch ein neues Motherboard kaufen muss, aber es wird Spaß machen, alles auseinanderzunehmen und wieder zusammenzusetzen."

Am Ende erzählt er auch noch von seinem jüngsten Einbau eines neuen 1600-Watt-Netzteils und davon, dass die Prozedur komplizierter war als zuvor gedacht: "Wie sich herausstellte, musste ich jedes einzelne Kabel und jede einzelne Verbindung abziehen, weil ich sowohl dickere als auch bessere Kabel brauchte, sodass es zu einer ziemlichen Fummelei wurde. Aber es war eine nette Einstimmung auf den bevorstehenden kompletten Abbau und Wiederaufbau meines Rechners."

Neuer Aldi-PC Gaming-Desktop mit Nvidia RTX 3070 ab 11. November Siehe auch:

Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 09:55 Uhr Blackview Tab 50 WiFi Tablet 8-Zoll, 8 GB RAM 128 GB ROM(1TB TF), WiFi 6, Android 13 Tablet PC, 5580mAh Akku, 1280 * 800 HD+ IPS, GMS Zertifiziert/BT 5.0/3.5mm Jack/OTG/Typ-C (2023)Blackview Tab 50 WiFi Tablet 8-Zoll, 8 GB RAM 128 GB ROM(1TB TF), WiFi 6, Android 13 Tablet PC, 5580mAh Akku, 1280 * 800 HD+ IPS, GMS Zertifiziert/BT 5.0/3.5mm Jack/OTG/Typ-C (2023)
Original Amazon-Preis
99,98
Im Preisvergleich ab
99,98
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!