Pixel 6: Fingerabdrücke anderer können die Smartphones entsperren

Das Pixel 6 (Pro) ist ein sehr gutes bis fantastisches Smartphone. Perfekt ist es aber nicht und daran ist vor allem der Fingerabdrucksensor schuld. Denn dieser steckt unter dem Display und fiel schon bisher durch langsame Reaktion auf. Nun stellt sich heraus: Er ist überdies unsicher. Lange Zeit waren Fingerabdrucksensoren seitlich oder unter dem Display angeordnet. Als die Bildschirme immer größer wurden, wanderten sie auf die Rückseite des Geräts. Mittlerweile geht der Trend zum In-Display-Sensor und auch die beiden Pixel 6-Varianten haben eine solche Lösung. Gut funktioniert diese allerdings nicht, der Sensor ist in fast jedem Test - so auch unserem - mehr oder weniger stark kritisiert worden.

"Erweiterte Sicherheitsalgorithmen"

Google hat vor kurzem eine "Erklärung" für die miese Performance abgegeben und behauptet, dass diese mit verbesserter Sicherheit zusammenhänge. In einem Tweet antwortete Google einem Nutzer, der sich über den Fingerabdrucksensor beschwerte, mit folgender Erklärung: "Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten. Der Fingerabdrucksensor des Pixel 6 verwendet erweiterte Sicherheitsalgorithmen. In einigen Fällen kann es länger dauern, bis diese zusätzlichen Schutzmechanismen verifiziert werden oder einen direkteren Kontakt mit dem Sensor erfordern."

Doch diese zusätzliche Sicherheitsebene dürfte nicht ganz so gut funktionieren, wie Google denkt, im Gegenteil: Denn aktuell tauchen immer mehr Berichte auf, wonach sich Pixel 6-Geräte mit fremden Fingern bzw. Abdrücken entsperren lassen.

Auf Reddit schreibt etwa ein Nutzer: "Ich habe vor kurzem ein Pixel 6 gekauft und habe einen Fingerabdruck auf dem Telefon registriert. Meine Frau ist in der Lage, das Telefon mit ihrem Zeigefinger zu öffnen. Ich habe versucht, den Bildschirmschutz abzuwischen, aber mit einem ihrer Finger lässt sich das Telefon jedes Mal entsperren."

In diesem Beitrag haben sich daraufhin gleich mehrere Nutzer zu Wort gemeldet, die das Problem in der einen oder anderen Form bestätigen. Google hat sich dazu bisher nicht geäußert. Eine mögliche oder sogar wahrscheinliche Erklärung ist, dass beim Pixel 6 schlichtweg ein eher billiger Sensor verwendet wird, schließlich wollte Google ein erschwingliches Top-Smartphone anbieten - und irgendwo muss man ja sparen.

Pixel 6 (Pro) im Test Die Neuerfindung der Google-Smartphones Smartphone, Google, Android, Pixel, Google Pixel, Android 12, Google Pixel 6, Google Pixel 6 Pro, Google Tensor Smartphone, Google, Android, Pixel, Google Pixel, Android 12, Google Pixel 6, Google Pixel 6 Pro, Google Tensor Google
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:00 Uhr Digitaler Stromzähler 1-phasiger 2-poliger 2P-DIN-Schienen-Multitester Elektronischer KWh-Zähler 220V 5 (80) ADigitaler Stromzähler 1-phasiger 2-poliger 2P-DIN-Schienen-Multitester Elektronischer KWh-Zähler 220V 5 (80) A
Original Amazon-Preis
21,49
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,09
Ersparnis zu Amazon 44% oder 9,40

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!