iPhone mit USB-C-Anschluss:
Student baut Apple-Smartphone um

Apple sträubt sich seit Jahren, seine Smartphones mit einem USB Type-C-Port kompatibler zu machen und den Lightning-Anschluss loszuwerden. Ein Student hat das Thema jetzt selbst in die Hand genommen und mit großem Aufwand das erste iPhone mit USB-C-Anschluss gebaut.
Datenübertragung, Kabel, Usb, USB-C, USB Type-C, Anschluss, Hdmi, Port, MicroSD, Thunderbolt, Datentransfer, SD-Karte, Ethernet, Anschlüsse, stecker, Adapter, Quick Charge, USB 3.0, USB Type C, SD-Karten, Lightning, USB 3.1, Thunderbolt 3, USB C, USB Typ-C, USB Typ C, Usb Stick, Usb Sticks, USB Hub, Smartphone to PC, Steckeradapter, USB 3, iPhone Kabel, iPhone Stecker
Ken Pillonel, der eigentlich in der Schweiz Robotics studiert, hat es geschafft: Sein iPhone X hat jetzt einen USB Typ-C-Port. Dazu musste er allerdings einen auf den ersten Blick irrsinnigen Aufwand betreiben, denn es brauchte nicht nur Reverse-Engineering, sondern auch ein extra entwickeltes flexibles PCB, um das Apple-Smartphone mit dem universellen Port zu versehen.

Auf YouTube ansehen
Pillonel dokumentiert sein Projekt sowohl in einigen YouTube-Videos als auch in seinem persönlichen Blog, wo er ausführlich über die nötigen Mühen berichtet. Das iPhone X des Schweizers ist mittlerweile in der Lage, nicht nur über den Typ-C-Port geladen zu werden, sondern auch Daten mit einem Computer auszutauschen, so dass der Anschluss im Grunde alle relevanten Aufgaben erfüllt, die sonst der Lightning-Port übernimmt.

Reverse-Engineering, um ans Ziel zu kommen

Um dieses Ziel zu erreichen, brachte Pillonel zunächst die elektronischen Voraussetzungen auf den Weg, bevor er sich daran machte, den von Apple verwendeten C94-Connector zu analysieren und seine genaue Funktionsweise per Reverse-Engineering zu ermitteln. Letztlich entwickelte der Tüftler auch noch ein eigenes flexibles PCB, auf dem ein USB Typ-C-Port angebracht ist.

Schon im Mai hatte Pillonel einen ersten Prototypen seines Produkts vorgestellt, bei dem das Laden des iPhone-Akkus bereits über einen Typ-C-Anschluss möglich war. Der Prototyp ließ sich allerdings noch nicht im Gehäuse des Smartphones unterbringen, schließlich war er dafür einfach zu groß, da es nur darum ging, überhaupt erst einmal die Funktion nachzuweisen. Inzwischen ist das finale PCB fertig und im Gerät verbaut, bei dem Pillonel übrigens auch den Ausschnitt im Gehäuse für die Unterbringung des USB-C-Ports vergrößern musste.

In Kürze will Pillonel in einem weiteren Video alle Schritte des aufwendigen Modifikationsprozesses zeigen.
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Apples Aktienkurs
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:10 Uhr andobil Magnet Selfie Stick Stativ für MagSafe [2023 Ganz Neues Entwurf] Extendable Handy Stativ für Smartphone mit Bluetooth-Fernauslöser Selfiestick MagSafe Zubehör für iPhone 15 14 13 Pro Max Plusandobil Magnet Selfie Stick Stativ für MagSafe [2023 Ganz Neues Entwurf] Extendable Handy Stativ für Smartphone mit Bluetooth-Fernauslöser Selfiestick MagSafe Zubehör für iPhone 15 14 13 Pro Max Plus
Original Amazon-Preis
34,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
29,74
Ersparnis zu Amazon 15% oder 5,25
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!