Flatcar Container Linux: Microsoft kauft das Kubernetes-Start-up Kinvolk

Microsoft hat heute die Übernahme des Berliner Start-ups Kinvolk bekannt gegeben. Das Unternehmen ist im Bereich von Kubernetes-Anwendungen tätig und hat eine viel genutzte Alternative zu CoreOS Container Linux geschaffen. Microsoft und Kinvolk arbeiteten bereits in mehreren Projekten zusammen - so ist dann wohl auch das Gespräch zur Übernahme in Gang gesetzt worden. Beide Unternehmen arbeiteten an einer Service-Mesh-Schnittstelle, brachten die Kinvolk Flatcar Container Linux nach Azure und unterstützten andersherum die Migration großer Azure-Kunden von CoreOS zu Flatcar. Kinvolk hat seinen Sitz in Berlin und Mitarbeiter weltweit. Man wird nun die Entwicklung bei Kinvolk so weiterführen wie bisher, was vor allem heißt, dass Microsoft auch weiterhin im Kubernetes-Open-Source-Bereich tätig sein wird. Infografik LinkedIn, Nuance & Co.: Microsofts Milliarden-Dollar-GeschäfteLinkedIn, Nuance & Co.: Microsofts Milliarden-Dollar-Geschäfte

Innovation schnell vorantreiben

"Die Möglichkeit, Kubernetes überall laufen zu lassen, ob in der Cloud oder auf den eigenen Servern, hat eine hohe Priorität für Kunden von Microsoft Azure, die ihre Innovation schnell vorantreiben wollen. Sie fokussieren sich dabei immer stärker auf die Vorteile von Container-optimierten Workloads und Betriebssystemen sowie schlanke Anwendungsmodernisierung, einfachen Betrieb und ausfallsichere Plattformen," schreibt Microsoft zu der Übernahme.

Investitionen in Kubernetes

Um diese rasche Entwicklung zu unterstützen, hat Microsoft die Firma Kinvolk gekauft. Das erklärte Ziel des Berliner Unternehmens ist seit seiner Gründung der "Aufbau und die Verbreitung eines unternehmenstauglichen offenen Cloud Native Stack". Wir finden, das passt perfekt zu unseren wachsenden Kundenbedürfnissen in diesem Bereich und zu unseren fortwährenden Investitionen in Open Source und Kubernetes. Details zur Übernahme und der Kaufpreis wurden bisher nicht öffentlich gemacht.

Beitrag zur technischen Entwicklung des Azure Kubernetes Services

Laut Microsoft wird das Kinvolk-Team und das geballte Know-how nun einen wichtigen Beitrag zur technischen Entwicklung von Azure Kubernetes Service (AKS), Azure Arc und zukünftigen Projekten leisten, und die Fähigkeiten der hybriden Container-Plattform von Azure erweitern.

Weitere Übernahme-News von Microsoft: Microsoft, Windows, Logo, Launch, Microsoft Corporation, Ceo, Event, Keynote, Steve Ballmer, Gates, Vorstellung, Livestream, Windows Logo, Nadella, Einladung, Neuvorstellung, Veranstaltung, Events, Microsoft CEO, Elop, Neuheiten, Bühne, Redner, Produktneuheit, Microsoft Einladung Microsoft, Windows, Logo, Launch, Microsoft Corporation, Ceo, Event, Keynote, Steve Ballmer, Gates, Vorstellung, Livestream, Windows Logo, Nadella, Einladung, Neuvorstellung, Veranstaltung, Events, Microsoft CEO, Elop, Neuheiten, Bühne, Redner, Produktneuheit, Microsoft Einladung
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Ring Video Doorbell Pro mit Netzteil von AmazonRing Video Doorbell Pro mit Netzteil von Amazon
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119
Ersparnis zu Amazon 34% oder 60

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!