Namen & Nummern: 533 Mio. Datensätze von Facebook-Nutzern im Netz

In einem Hacker-Forum sind mehr als 533 Millionen Datensätze von Facebook-Nutzern aus der ganzen Welt aufgetaucht. Die Daten wurden schon vor einiger Zeit entwendet und nun kostenlos bereitgestellt. Zu den geleakten Informationen zählen Namen, Nummern und Adressen.
Nachtrag 5. April: Bei "Have I Been Pwned" kann man jetzt überprüfen, ob seine eigenen persönlichen Daten bei dem jüngsten Facebook-Datenleck offengelegt wurden. Mehr dazu in einem gesonderten Beitrag.

Wie aus einem Bericht von Business Insider hervorgeht, stammen die 533 Millionen Da­ten­sät­ze von Facebook-Nutzern aus 106 Ländern. Ein Datensatz enthält den vollständigen Klar­na­men, die Facebook-ID, die Telefonnummer, die Standorte, biographische Informationen und in einigen Fällen auch die Mail-Adresse des jeweiligen Nutzers. Der Leak wurde am Samstag von Alon Gal, dem CTO des IT-Security-Unternehmens Hudson Rock, entdeckt. Facebook DatenleckIn einem Hacker-Forum sind die Datensätze von 533 Mio. Facebook-Nutzern aufgetaucht

Lücke schon vor zwei Jahren geschlossen

Bei den veröffentlichten Datensätzen handelt es sich allerdings nicht um aktuelle Informationen. Die Daten wurden im Rahmen einer Sich­er­heits­lü­cke, die bereits im Sommer 2019 ge­schlos­sen wurde, gestohlen. Somit dürften die meisten Angaben knapp zwei Jahre alt und damit nicht mehr gültig sein. Cyberkriminelle könnten die Datensätze dennoch verwenden, um die Identitäten der Nutzer zu stehlen.

Die entwendeten Datensätze wurden schon im Januar in dem entsprechenden Hacker-Forum angeboten. Die Informationen waren aber nur in verschlüsselter Form zu sehen und mussten käuflich erworben werden. Offenbar waren nur wenige Nutzer bereit, die geforderte Summe zu bezahlen, sodass die 533 Millionen Datensätze jetzt gratis zur Verfügung gestellt wurden.

Bei der Veröffentlichung der 533 Millionen Datensätze handelt es sich nicht um den ersten Vorfall, bei dem zahlreiche Daten von Facebook-Nutzern gesammelt und weiterverwendet wurden. In der Vergangenheit sorgte der Social-Media-Konzern wiederholt für Schlagzeilen, als Daten ohne das Wissen der betroffenen Nutzer an Drittanbieter weitergegeben wurden.

Siehe auch: Facebook, Logo, Datenschutz, Social Network, soziales Netzwerk, Social Media, Facebook Datenschutz Facebook, Logo, Datenschutz, Social Network, soziales Netzwerk, Social Media, Facebook Datenschutz Gerd Altmann/CCC0
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:14 Uhr Mini PC AMD Ryzen 5 3400GE | 16 GB RAM 512 GB M.2 PCIe SSD | Radeon Vega 11 Graphics | Windows 10 Pro | Intel Wifi6 AX200 BT 5.1 | 4K HDMI 2.0, DisplayPort | 2X RJ45 | 4X USB 3.0 | Small Form FactorMini PC AMD Ryzen 5 3400GE | 16 GB RAM 512 GB M.2 PCIe SSD | Radeon Vega 11 Graphics | Windows 10 Pro | Intel Wifi6 AX200 BT 5.1 | 4K HDMI 2.0, DisplayPort | 2X RJ45 | 4X USB 3.0 | Small Form Factor
Original Amazon-Preis
629,99
Im Preisvergleich ab
559,99
Blitzangebot-Preis
509,99
Ersparnis zu Amazon 19% oder 120
Im WinFuture Preisvergleich

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!