Datenschutz: Microsoft empfiehlt WhatsApp-Nutzern Umstieg auf Skype

Sicherheit, Datenschutz, Security, Privatsphäre, Verschlüsselung, Kryptographie, Schlüssel, Zugang, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, schloss, Absicherung, Verschlüsselungssoftware, Schaltkreis, Kryptografie, Zugangsschutz, Datenschutzmodell Sicherheit, Datenschutz, Security, Privatsphäre, Verschlüsselung, Kryptographie, Schlüssel, Zugang, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, schloss, Absicherung, Verschlüsselungssoftware, Schaltkreis, Kryptografie, Zugangsschutz, Datenschutzmodell
Nachdem WhatsApp vor kurzem seine Datenschutzrichtlinie aktualisiert hat, versucht Microsoft nun, Nutzer zum Umstieg auf Skype zu bewegen. WhatsApp soll zukünftig Daten mit der Social-Media-Plattform Facebook austauschen. Innerhalb der EU sollen jedoch andere Regeln gelten. Facebook hat den Instant-Messenger WhatsApp schon 2014 übernommen. Seit diesem Zeit­punkt befürchten Kritiker, dass die zwei Plattformen Nutzerdaten untereinander aus­tau­schen könnten. Nun haben die Entwickler die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie von WhatsApp überarbeitet. Bisher hatten die Nutzer der Möglichkeit, der Weitergabe ihrer Daten an weitere Dienste des Internet-Giganten zu widersprechen. Das ist seit der Ein­füh­rung der neuen Datenschutzrichtlinie allerdings nicht mehr ohne weiteres möglich. Microsoft empfiehlt Umstieg auf SkypeMicrosoft möchte WhatsApp-Nutzer zum Umstieg auf den Videochat-Dienst Skype bewegen Diesen Umstand hat das Redmonder Un­ter­neh­men Microsoft nun ausgenutzt, um für seinen eigenen Dienst Skype zu werben. In einem Tweet schreibt der Konzern, dass Skype die Privatsphäre der Nutzer respektiere und die Daten nicht mit Drittanbietern teile. Außerdem enthält der Post einen Link zum Datenschutz-Statement von Microsoft. Dort wird erklärt, welche Daten das Unternehmen sammelt und wie die gespeicherten Informationen verwertet werden.

Neue Regeln gelten nicht für EU-Nutzer

Wer WhatsApp verwendet und in der europäischen Union wohnt, muss sich jedoch keine Gedanken zum Umstieg auf einen anderen Dienst machen. Facebook hat betont, dass die neuen Regelungen nicht für EU-Nutzer gelten. Hier soll zunächst nichts an der Praxis der Datenweitergabe geändert werden. Damit haben EU-Nutzer und Kunden in Großbritannien weiterhin die Option, einer umfangreichen Verwendung ihrer Daten zu widersprechen.

Siehe auch: WhatsApp: EU-Nutzer müssen Daten nicht mit Facebook teilen (Update) Sicherheit, Datenschutz, Security, Privatsphäre, Verschlüsselung, Kryptographie, Schlüssel, Zugang, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, schloss, Absicherung, Verschlüsselungssoftware, Schaltkreis, Kryptografie, Zugangsschutz, Datenschutzmodell Sicherheit, Datenschutz, Security, Privatsphäre, Verschlüsselung, Kryptographie, Schlüssel, Zugang, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, schloss, Absicherung, Verschlüsselungssoftware, Schaltkreis, Kryptografie, Zugangsschutz, Datenschutzmodell
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Extrastar 1.5/3/5 Meter Steckdosenleiste 3/4/5/6 fach mit Save Energy-Schalter zum Stromsparen, IP20, CE geprüftExtrastar 1.5/3/5 Meter Steckdosenleiste 3/4/5/6 fach mit Save Energy-Schalter zum Stromsparen, IP20, CE geprüft
Original Amazon-Preis
9,49
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
8,06
Ersparnis zu Amazon 15% oder 1,43

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!