Windows 10 Version 2009 kann Frühstart hinlegen, vieles spricht dafür

Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Beta, Windows Insider, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Insider, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Wahl, Windows 10 Insider, 20h2, katze, Windows 10 Beta, Windows Beta, Dinosaurier, Windows 10 Dev, Windows 10 20H2, Windows 10 2020, Windows 10 Release, Windows 10 Cat, Windows 10 Wahl
Zwei Mal im Jahr bekommt Windows 10 neue Funktionen spen­diert. Das erfolgt als Feature-Update im Frühjahr und im Herbst. In den letzten Jahren hieß das April/Mai und Ok­to­ber/No­vem­ber, tendenziell später als zunächst geplant. Doch mit 20H2 soll alles anders sein. Das berichtet jetzt das Online-Magazin Windows Latest und bezieht sich dabei auf Informationen und Hinweise, die vor allem in den letzten Tagen eingetrudelt sind. Jetzt wird spekuliert, ob Microsoft das nächste Update, die Windows 10 Version 2009 oder auch 20H2 genannt, schon spätestens im September freigeben wird. Hintergrund ist, dass das Windows-Team schon vor Kurzem die Hardware-Anforderungen für das nächste Windows-Update veröffentlicht hat (WHCP-Anforderungen). Das ist tatsächlich ziemlich frühzeitig.

Windows 10 20H2Windows 10 20H2Windows 10 20H2Windows 10 20H2
Windows 10 20H2Windows 10 20H2Windows 10 20H2Windows 10 20H2

Letztes Jahr wurden die WHCP-Anforderungen für das Windows 10 November 2019 Update im Oktober angekündigt. Im Monat darauf erfolgte die Freigabe an die Endverbraucher. Die Details für die diesjährigen WHCP-Anforderungen erschienen sehr früh, und vieles deutet darauf hin, dass 20H2 früher als erwartet starten könnte. Zur Erinnerung: Die Versionsnummer 2009 beziehungsweise die 09 am Ende sollte ursprünglich den September als Release-Termin markieren. Es scheint nun so, dass das im Jahr 2020 auch endlich einmal klappen wird.

Wenige Änderungen sollen kommen

Microsoft hatte dabei bereits vor einiger Zeit betont, dass es sich bei Windows 10 20H2 um ein weiteres eher kleines Update ohne bahnbrechende Änderungen handeln wird. Im Grunde soll das diesjährige Herbst-Update wie das aus dem vergangenen Jahr ausfallen - ein paar schlaue Features und Verbesserungen, wenige Änderungen insgesamt.

Die wichtigsten Neuerungen sind dabei bereits vorgestellt worden. Dazu gehört das brandneue Startmenü mit "themenbezogenen" Kacheln und ein neuer Look. Dazu kommen neue Optionen für die Bedienung per Alt-Tab für in Microsoft Edge geöffnete Tabs, verbesserte Benachrichtigungen und überarbeitete Einstellungen.

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Logo, Beta, Windows Insider, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Insider, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Windows 10 Insider, 20h2, Windows 10 Beta, Windows 10 Logo, Windows Beta, Windows 10 Dev, Windows 10 20H2, Windows 10 2020, Windows 10 Release, Windows 10 Flagge Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Logo, Beta, Windows Insider, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Insider, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Windows 10 Insider, 20h2, Windows 10 Beta, Windows 10 Logo, Windows Beta, Windows 10 Dev, Windows 10 20H2, Windows 10 2020, Windows 10 Release, Windows 10 Flagge
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden