Zu viel Verwirrung: Mozilla entfernt den Passwort-Schutz aus Firefox

Sicherheit, Sicherheitslücken, schloss, Abus, Kette Bildquelle: John Dierckx / Flickr
Erst in der vergangenen Woche hat Mozilla ein neues Sicherheits-Feature in den Firefox-Browser integriert. Damit werden gespeicherte Passwörter besser geschützt. Da die Funktion bei einigen Nutzern für Verwirrung ge­sorgt haben soll, wurde der Schutz jetzt allerdings wieder entfernt. Obwohl bereits seit Jahren die Möglichkeit besteht, ein Master-Passwort für die gespeicherten Pass­wör­ter festzulegen, wird diese Funktion noch immer nur von wenigen Nutzern genutzt. Die Kennwörter konnten bisher ohne weiteres eingesehen werden, indem die interne Seite "about:logins" aufgerufen wurde. Mit der Aktualisierung auf Firefox 76 hat Mozilla eine Funk­tion implementiert, die Nutzer ohne Master-Passwort dazu verpflichtet, sich über das Sys­tem-Passwort oder eine biometrische Authentifizierungs-Methode zu identifizieren.

Wie aus einem Eintrag auf der offiziellen Bugzilla-Seite (via Sören Hentzschel) her­vor­geht, wurde dieses Feature nun via Fernzugriff deaktiviert. Damit wurde die Funktion aus Firefox 76 und Firefox 77 entfernt. Hierfür soll eine hohe Fehlerrate verantwortlich sein. Auf­grund von technischen Problemen und Verwirrung bei den Nut­zern sollen 20 Prozent der An­wen­der keinen Zugriff auf ihre Passwörter mehr gehabt haben. Firefox 77In der letzten Woche hatte Mozilla seinen Browser mit einem Passwort-Schutz ausgestattet.

Der Schutz soll überarbeitet werden

Die Rücknahme des Features bedeutet al­ler­dings nicht, dass der Schutz nicht später in einer verbesserten Form zurückkehrt. Aktuell soll Mozilla die Funktion überarbeiten und die Fehleranfälligkeit beseitigen. Die Entwickler pla­nen meh­re­re Änderungen, um die Be­nut­zer­freund­lich­keit des Features zu erhöhen. So soll unter anderem die Be­schrei­bung der benötigten Zugangsdaten verbessert werden. Außerdem soll die Authentifizierung bei allen Nutzern, die kein Passwort zur Nutzung ihres Systems fest­ge­legt haben, automatisch deaktiviert werden.

Es gilt als wahrscheinlich, dass der verbesserte Passwort-Schutz in der Firefox-Version 78 zu finden sein wird. Das Update wird voraussichtlich am 30. Juni 2020 erscheinen. Da es ohne­hin recht unsicher ist, seine Passwörter unverschlüsselt im Webbrowser abzulegen, empfiehlt es sich, ein Master-Passwort zu setzen oder auf einen Passwort-Manager zurückzugreifen.

Download Firefox: Gratis Open-Source-Browser Download Waterfox: Firefox für 64-Bit-Systeme Download 1Password: Umfassender Passwort-Manager Sicherheit, Sicherheitslücken, schloss, Abus, Kette Sicherheit, Sicherheitslücken, schloss, Abus, Kette John Dierckx / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Mini PC Intel Quad Core CPU 4 GB DDR, 64 GB eMMC Desktop Computer Windows 10 HDMI- und VGA-Anschluss Dual WiFi BT4.1 USB 3.0 Halterung für das automatische EinschaltenMini PC Intel Quad Core CPU 4 GB DDR, 64 GB eMMC Desktop Computer Windows 10 HDMI- und VGA-Anschluss Dual WiFi BT4.1 USB 3.0 Halterung für das automatische Einschalten
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
139,99
Blitzangebot-Preis
118,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden