Folding@home: Mehr Rechenleistung als die Top-7 der Supercomputer

Modell, Molekül, Atome Bildquelle: Flickr: net_efekt
Das Coronavirus und der Kampf gegen diese Bedrohung ist und bleibt das Thema der Stunde, es ist zu befürchten, dass das auch eine ganze Weile so bleibt. Doch Sars-CoV-2 mobilisiert auch Menschen auf der gan­­zen Welt, ein sehr gutes Beispiel ist das Projekt Folding@home. Anfang März hat das Distributed Computing-Projekt Folding@home bekannt gegeben, dass man auch den Kampf gegen das Coronavirus aufnimmt bzw. diesen unterstützt. Hier werden Proteinfaltung und andere molekulare Dynamiken simuliert, davon soll auch die Forschung zu Sars-CoV-2 bzw. die Bekämpfung von Covid-19 profitieren.

"Distributed Supercomputer"

Und schier unzählige Menschen sind diesem Aufruf gefolgt und haben sich den Folding­@home-Client installiert. Denn vor kurzem hat Greg Bowman, Director des von der Stanford University initiierten Projekts, bekannt gegeben (via Extreme Tech), dass man die Marke von 470 PetaFlops durchbrochen hat.


Das ist laut Bowman mehr als das Doppelte der Peak-Performance des derzeit schnellsten Supercomputers der Welt, des von IBM betriebenen und im Oak Ridge National Laboratory stehenden Summit-Rechners. Dieser kommt auf ein Maximum 148,6 PetaFlops (Rmax). Wie beeindruckend die von der Folding@home-Community "gesammelte" Leistung ist, zeigt auch eine andere Zahl: Die mehr als 470 PetaFlops sind in etwa so viel, wie die sieben leis­­tungs­stärks­ten Supercomputer der Welt zusammen auf die "Waage" bringen.

Wer derzeit noch dazustößt und das Projekt un­ter­stützen möchte, der sollte allerdings damit rechnen, dass die offiziellen Server vom An­­sturm etwas überfordert sind und es teil­weise eng wird und die Work Units (WUs) aus­ge­hen.

Join The Fight!

Übrigens hat auch WinFuture ein eigenes Team ins Leben gerufen. Solche Teams gibt es zwar je­de Menge sowie schon lange (und das ist auch gut so), aber wer spontan nicht weiß wo­hin, der kann uns bei der Team-ID 244425 bei­tre­ten. Davon haben wir nichts, aber sehr wohl der gute Zweck.

Folding@Home Rechenleistung für Corona-Forschung spenden Molekül, Folding@home, Protein Molekül, Folding@home, Protein
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden