Neuer Windows 10 20H1-Build: Arbeit geht trotz Herbst-Update weiter

Windows 10, Windows, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Bildquelle: Microsoft-News
Microsoft hat bei all der anstehenden Vorbereitung des 19H2-Releases natürlich auch die Arbeit an der kommenden Windows 10-Version 20H1 nicht vergessen. Die Windows-Entwickler in Redmond haben in diesem Entwicklungszweig auch gleich einen neuen Build freigegeben. Wie das Unternehmen mitteilte, sei der Preview Build 19008 im Fast Ring des Insider-Programms bereitgestellt worden. Größere neue Features sucht man hier allerdings vergeblich. Bei dem neuen Build haben sich die Entwickler erst einmal darauf konzentriert, einige Fehler in den Griff zu bekommen und an verschiedenen Stellen Prozesse zu optimieren.

Es gibt allerdings auch noch eine ganze Reihe von bereits bekannten Problemen. Insofern ist es durchaus möglich, dass neue Features erst kommen, wenn das Release des großen Herbst-Updates über die Bühne gegangen ist, so dass man sich darauf konzentrieren kann. Trotzdem hätten die Entwickler, die komplett auf die Frühjahrs-Fassung angesetzt sind, durchaus noch genug zu tun. Eine komplette Liste der bekannten Probleme, die man als Tester also nicht mehr über die Feedback-Funktion einreichen muss, ist im Blog-Beitrag zum Build einzusehen.

Neustart-Bug sollte weg sein

In den Builds 18999 bis 19002 gab es einen Fehler, durch den einige Nutzer in Neustart-Schleifen gerieten. Microsoft hatte diesen Bug bereits mit der Veröffentlichung des Build 19002.1002 behoben. Wer diesen bisher nicht installiert hat, kann aber nun Probleme mit dem Aufspielen des neuesten Builds bekommen und sollte daher den Empfehlungen Microsofts zum Workaround für das Neustart-Problem folgen.

Die weiteren Veränderungen sehen wie folgt aus:

  • Wir haben ein Problem behoben, durch das Insider mit dem Header "Einstellungen" die Anzeige "Windows Update" in einem Warnstatus sehen konnten, wenn optionale Updates verfügbar waren. Auf der Hauptseite der Windows Update-Einstellungen wurde jedoch angezeigt, dass alles auf dem neuesten Stand ist.
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das es manchmal nicht möglich war, die Einstellungen wiederherzustellen, nachdem das Fenster minimiert wurde.
  • Wir haben daran gearbeitet, die Startgeschwindigkeit der Taskleistensprunglisten zu verbessern.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem der Programmkompatibilitäts-Assistent für einige Insider auftauchte
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das Windows Hello in den letzten Builds unerwartet die Fehlermeldung "Kamera kann nicht eingeschaltet werden" zeigt.
  • Wir haben die Benutzeroberfläche in den Mauszeigereinstellungen in Ease of Access aufgeräumt.
  • Wir haben einen Fehler in Narrator behoben, bei das Tool den Linktext im Chrome-Browser nicht in der richtigen Sprache vorlas.

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet Siehe auch: Windows 10, Windows, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Windows 10, Windows, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Microsoft-News
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr CUBOT J3 SmartphoneCUBOT J3 Smartphone
Original Amazon-Preis
59,99
Im Preisvergleich ab
52,19
Blitzangebot-Preis
47,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 12

Tipp einsenden