Essential Gem: Android-Erfinder zeigt irres neues Stäbchen-Smartphone

Smartphone, Android, Design, Andy Rubin, Android 10, Essential, Essential Phone, Gem, Essential Gem Bildquelle: Andy Rubin
Android-Erfinder Andy Rubin hat Fotos und ein Video eines Smartphones mit einem höchst ungewöhnlichen, stabförmigen Formfaktor ver­öf­fent­licht. Es soll sich um ein "Gem" genanntes Android-Gerät handeln, das seine Firma Essential entwickelt. Nach fast einem Jahr, in dem Rubin vor allem wegen seines Verhaltens im Zusammenhang mit Vorwürfen wegen sexuellen Missbrauchs im Kreuzfeuer stand, hat er sich erstmals wieder über Twitter zu Wort gemeldet - und für eine Überraschung gesorgt. Rubin zeigte ein Gerät, das er "GEM" nennt und als nächtes Produkt der Firma Essential auf den Markt bringen will.
Essential GEMAndy Rubin arbeitet mit Essential... Essential GEM...an einem kuriosen neuen Smartphone-Design
Noch nannte Rubin keine Details, doch allein schon die Bilder machen deutlich, dass wir es so gar nicht mit einem normalen Smartphone zu tun haben. Statt eines Displays im 16:9- oder auch 21:9-Format, dürfte das "GEM" ohne weiteres die Marke von 30:9 hinter sich lassen. Denkbar wäre, dass es sich um einen Bildschirm handelt, der im 32:9-Format gehalten ist und somit praktisch zwei 16:9-Panels neben- bzw. übereinander "enthält".

Die Fotos und Videos machen ebenfalls deutlich, dass hier kein normales Android verwendet wird. Stattdessen scheint es sich um eine extrem stark angepasste Oberfläche zu handeln, bei der nur ein paar Navigationselemente noch an Android erinnern. Die Anpassungen dürften bitter nötig sein, schließlich muss für den laut Rubin "radikal andersartigen Formfaktor" die komplette Benutzerfläche umgestrickt werden.

Neue Snapdragon-CPU und Android 10 unter der Haube?

In Sachen Hardware hat das "GEM" zwar ein vollflächiges Display, besitzt aber auch eine direkt hinter einem Loch im Bildschirm integrierte Frontkamera. Auf der Rückseite ist dafür ein deutlich erhabener Kamera-Buckel mit einer einzelnen Kamera erkennbar, der ein LED-Blitz zur Seite steht.
Hinzu kommt eine kreisrunde Wölbung darunter, bei der es sich einerseits um einen Fingerabdruckleser, andererseits aber auch um eine Art Taste für den laut früheren Gerüchten geplanten Walkie-Talkie-Modus des "GEM" handeln könnte. Als technische Basis dienen früheren Berichten zum nächsten Essential-Gerät zufolge ein Qualcomm Snapdragon 730 Octacore-SoC und Android 10, wobei nicht klar ist, ob das "GEM" tatsächlich dieses Gerät ist.

Essential war vor einiger Zeit mit dem attraktiven Smartphone PH-1 aufgefallen, doch seitdem wegen finanzieller Probleme aufgrund mangelnder Verkaufszahlen unter Druck geraten. Zwar bietet das Unternehmen noch immer einen hervorragenden Software-Support für sein bisher einziges Android-Smartphone, doch verabschiedete man sich nach eigenen Angaben schon vor langer Zeit von der Idee, im Markt für "klassische" Smartphones mithalten zu wollen.

Stattdessen hatte man nur vage Ankündigungen gemacht und unter anderem verlauten lassen, dass das Unternehmen an neuer Hardware für den Endkundenmarkt arbeitet. Rein optisch ist das Design des hier gezeigten neuen Produkts mit seinen wohl Edelsteinen nachempfundenen Farben auf der Rückseite durchaus attraktiv. Die diversen Vergleiche mit Jahre alten iPhone-Memes ließen auf Twitter dennoch nicht lange auf sich warten. Smartphone, Android, Design, Andy Rubin, Android 10, Essential, Essential Phone, Gem, Essential Gem Smartphone, Android, Design, Andy Rubin, Android 10, Essential, Essential Phone, Gem, Essential Gem Andy Rubin
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden