Datenbanken: Oracle wird plötzlich von China aus deklassiert

Daten, Speicher, Datenbank, Storage Bildquelle: Pixabay
Fast ein Jahrzehnt gab es im Grunde klare Verhältnisse: Die jeweils schnellsten Datenbank-Systeme wurden von Oracle bereitgestellt. Und auch zuvor gab es nur selten einen anderen Erstplatzierten. Nun aber wurde der Konzern plötzlich aus unbekannter Richtung deklassiert. Im klassischen TPC-Benchmark, der schon lange die Performance der Datenbank-Anbieter in Relation zueinander setzt, taucht plötzlich ein bisher unbekannter Name auf: Ant Financial. Und dieser bietet auch noch eine Datenbank-Performance, die den bisherigen Spitzenreiter von Oracle einfach mal um das Doppelte aussticht. Ein Blick hinter die Kulissen des Neulings zeigt schnell, dass es sich um eine Tochter des chinesischen Handelskonzerns Alibaba handelt.

Die von Ant Financial entwickelte Datenbank-Software OceanBase arbeitet in dem Benchmark-System entsprechend auch auf einem Cloud-Cluster von Alibaba und bringt es dort auf deutlich über 60 Millionen Transaktionen pro Minute. Konkret wurde der Rekordwert mit einer OceanBase v2.2 Enterprise Edition in partitionierter Konfiguration erreicht.

Frischer Wind aus Ost

Den bisherigen Spitzenwert hielt eine Oracle Database 11g R2 Enterprise Edition, die ebenfalls partitioniert auf einem hauseigenen SPARC SuperCluster aus T3-4-Servern lief. Und auch sonst dominiert Oracle die Spitzengruppe, in der sonst vor allem noch IBM mit seiner DB2 auf Power-Mainframes eine Rolle spielt. Bull und Hewlett Packard Enterprises schafften es hier auch zu einigen Einträgen, kamen aber nie annähernd an die beiden Spezialisten heran beziehungsweise nutzten ohnehin ebenfalls deren Software auf eigenen Rechnern.

Damit scheint nun allerdings auch der Datenbank-Markt, der seit sehr vielen Jahren eine ziemlich eintönige Geschichte war, mit frischem Wind aus China aufgewirbelt zu werden. Es kommt dabei auch nicht von ungefähr, dass der Name Alibaba in diesem Zusammenhang auftaucht. Immerhin hat der riesige Handelskonzern einen enormen Bedarf an schnellen Datenbanksystemen, um die gigantische Menge an Transaktionen in seinem Netzwerk unter Kontrolle zu behalten.

Download MySQL - Freies Datenbankverwaltungssystem Daten, Speicher, Datenbank, Storage Daten, Speicher, Datenbank, Storage Pixabay
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden