Neue WhatsApp-Funktion: Diese Nachricht zerstört sich in 5 Sekunden

Facebook, Messenger, whatsapp, Instagram Bildquelle: Pixabay
WhatsApp testet aktuell ein lang herbeigesehntes Feature - die selbst­zer­stö­renden Nachrichten. Laut einem Bericht stehen nun alle Zeichen auf eine kurz bevorstehende Veröffentlichung der neuen Funktion zunächst in einem umfangreichen Beta-Test.
Infografik: WhatsApp ist unverzichtbarWhatsApp ist unverzichtbar
Der beliebte und weit verbreitete Messenger bekommt schon bald die Möglichkeit, Nachrichten mit einem "Ablaufdatum" zu versehen. Die Nachrichten löschen sich dann automatisch nach Ablauf des gesetzten Termins. Laut dem Bericht der Newsseite WABetaInfo testet das Facebook-Tochterunternehmen die neue Funktion bereits. Soweit derzeit bekannt ist, erhalten die ersten Nutzer im Beta-Programm von WhatsApp die neue Funktion mit der jüngsten Vorab-Version für Android (Version 2.19.275). Das Feature wird aber derzeit nicht einfach jedem Betatester freigegeben, heißt es bei WABetaInfo.

Nachricht, die "sich selbst zerstört"

Die neue Funktion sieht vor, dass man beim Versand einer Nachricht künftig auf Wunsch festlegen kann, wann die Nachricht "sich selbst zerstört". Das neue Feature wird als "disappearing messages", also verschwindende Nachrichten bezeichnet.

Solche sich selbst löschenden Nachrichten sind praktisch für allerlei Austausch sensibler Informationen oder besser gesagt für Nachrichten, von denen der Sender nicht möchte, dass sie auf Dauer Bestand haben. Ähnliche Funktionen kennt man bereits von anderen Messengern, daher war es wohl an der Zeit, dass auch WhatsApp mit einer entsprechenden Option nachzieht.

Frühe Testphase

Derzeit gibt es bei dem Test der Funktion nur die Möglichkeit, eine Nachricht nach 5 Sekunden oder nach einer Stunde löschen zu lassen. Eine Auswahl dazwischen wäre sicherlich noch wünschenswert, steht aber aktuell noch nicht zur Verfügung. Insgesamt ist die Beta der neuen Funktion noch in einem frühen Anfangsstadium. Es ist nicht bekannt, ob und wenn ja wann die neue Funktion es schafft, für alle Nutzer freigegeben zu werden.

Siehe auch:
Facebook, Messenger, whatsapp, Instagram Facebook, Messenger, whatsapp, Instagram Pixabay
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden