Patch-Day Nachschlag: Neue kumulative Updates für Windows 10

Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Fehler, Windows 10 Version 1809, Redstone 5, Bugs, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update
Microsoft hat ein weiteres kumulatives Update in diesem Monat für Windows 10 veröffentlicht. Das aktuelle Windows 10 Mai Update wird derzeit noch nicht adressiert. Updates gibt es für Version 1809, 1803, 1709, 1703 und 1607. Microsoft hat wie erwartet nach dem Sicherheits-Update vom Montag noch weitere Windows 10-Updates nachgeschoben. Es handelt sich dabei jetzt um den regulären Patchday-Nachschlag, den Microsoft immer mit eingeplant hat und der meist zwei Wochen nach Erscheinen des ursprünglichen Patches am zweiten Dienstag im Monat veröffentlicht wird. Dieses Mal werden nicht alle verfügbaren Windows 10 Versionen bedacht. Für das Windows 10 Mai Update wird wie gewohnt zunächst ein neues Build im Release Ring des Insider Programms veröffentlicht, darüber ist aber bisher nichts bekannt.

Reguläre Updates und für den Long Term Servicing Channel

Für die Windows 10-Versionen 1809 und 1803 sind reguläre neue Updates erschienen. Für die älteren Versionen 1709, 1703 und 1607 gibt es Updates in den Long Term Servicing Channels.

Wer mit einer dieser älteren Windows 10-Versionen unterwegs ist, kann die Updates jetzt bereits beziehen. Wie immer handelt es sich dabei um optionale Updates, die keine sicherheitsrelevanten Änderungen bringen. Sie werden aber allen Nutzern empfohlen, da sie eine Vielzahl an Fehlerbehebungen und Verbesserungen enthalten.


Zudem ist ein jeweils aktuelles Servicing Stack Update erforderlich.

Diese Updates sind verfügbar

Für die Version 1809, das Windows 10 Oktober Update, gibt es jetzt die neue Buildnummer 17763.774 (KB4516077). Für das April Update, Windows 10 Version 1803, steigt die Versionsnummer mit dem neuen Update auf 17134.1039, Einzelheiten findet man in der Knowledge-Base unter KB 4516045. Die weiteren Aktualisierungen findet man auf der Übersichtsseite beim Windows 10-Support.

Die neuen kumulativen Updates für alle älteren Versionen von Windows 10 sind ab sofort verfügbar. Sie ersetzen die vorangegangenen Patch-Day-Updates von September und adressieren unter anderem Probleme, die durch vorangegangene Updates aufgetreten sind. Die Listen mit den Änderungen sind dieses Mal verhältnismäßig lang.

Wir übersetzen jetzt für euch die Release-Notes. In Kürze mehr! Wir haben die Release-Notes jetzt für euch übersetzt.

Highlights für Version 1803

  • Ermöglicht es Microsoft Edge, PDF-Dokumente zu drucken, die hoch- und querformatige Seiten zusammen enthalten.
  • Aktualisiert ein Problem, bei dem kein Cursor angezeigt wird, wenn Sie ein Texteingabefeld mit Touch auswählen.
  • Aktualisiert ein Problem, das verhindert, dass einige minimierte Fenster wiederhergestellt, geschlossen oder maximiert werden.
  • Aktualisiert ein Problem, das verhindert, dass die Optionen Speichern und Speichern unter in Microsoft Office 2010-Anwendungen im Hochkontrastmodus funktionieren.
  • Aktualisiert ein Problem mit falschen Ordnern und Dateieigenschaften im Datei-Explorer.
  • Aktualisiert ein Problem, bei dem vertikale Schriften beim Drucken auf einem PostScript-Drucker größer werden.
  • Aktualisiert ein Problem, das das Öffnen von Microsoft Narrator verhindert.
  • Aktualisiert ein Problem, das gelegentlich verhindert, dass Sie die Bildschirmhelligkeit ändern können, nachdem Sie bei Verwendung bestimmter Grafiktreiber den Ruhezustand oder den Ruhezustand wieder aufgenommen haben.
  • Aktualisiert ein Problem, bei dem Symbole in den Dialogen der Nachrichtenboxen zu groß erscheinen, wenn Sie Skalierungsoptionen in den Anzeigeeinstellungen wählen.
  • Aktualisiert ein Problem, das dazu führen kann, dass die Rechneranwendung unerwartet geschlossen wird, wenn Sie eine der verfügbaren Konverteroptionen auswählen.
  • Aktualisiert ein Problem, das zu einer übermäßigen CPU-Auslastung führt, wenn Sie Anwendungen wechseln oder den Mauszeiger über die Taskleiste bewegen.
  • Aktualisiert ein Problem, das nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand zu einer schwachen Anzeige führt.

Highlights für Version 1803

  • Aktualisiert ein Problem, das dazu führen kann, dass ein Browser die Arbeit an bestimmten Architekturen einstellt.
  • Aktualisiert ein Problem, das das Öffnen von Microsoft Narrator verhindert.
  • Aktualisiert ein Problem, bei dem kein Cursor angezeigt wird, wenn Sie ein Texteingabefeld mit Touch auswählen.
  • Aktualisiert ein Problem, das zu einer übermäßigen CPU-Auslastung führt, wenn Sie Anwendungen wechseln oder den Mauszeiger über die Taskleiste bewegen.

Download Windows 10 Update-Assistent Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Fehler, Windows 10 Version 1809, Redstone 5, Bugs, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Fehler, Windows 10 Version 1809, Redstone 5, Bugs, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:05 Uhr Smartphone Ohne Vertrag, Vernee M6 Dual SIM Handy, 4GB RAM 64GB ROM, 16MP Haupt/13MP Frontkameras, 3300mAh Batterie, 5.7 Zoll 18:9 HD-Display, Android 7.0, MTK6750C Octa-Core ProzessorSmartphone Ohne Vertrag, Vernee M6 Dual SIM Handy, 4GB RAM 64GB ROM, 16MP Haupt/13MP Frontkameras, 3300mAh Batterie, 5.7 Zoll 18:9 HD-Display, Android 7.0, MTK6750C Octa-Core Prozessor
Original Amazon-Preis
109,99
Im Preisvergleich ab
109,99
Blitzangebot-Preis
87,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 22

Tipp einsenden