Flugtaxis sollen Verkehrschaos um Frankfurter Flughafen entwirren

Drohne, Flugtaxi, Volocopter, E-volo, Passagierdrohne Bildquelle: E-Volo
Die Mobilität der Zukunft soll am Frankfurter Flughafen auch Flugtaxis umfassen. Der Flughafenbetreiber Fraport und das deutsche Flugtaxiunternehmen Volocopter entwickeln gemeinsam die Infrastruktur für einen solchen Dienst. Mit Flugtaxis soll die Anbindung von Flughäfen an den urbanen Verkehr möglich werden, ohne dass sich die Passagiere ins Auto oder den öffentlichen Nahverkehr setzen müssen, schwärmen Fraport und Volocopter. Im Vordergrund der anstehenden Konzeptionsarbeiten stehen die Fluggastabfertigung sowie die Anbindung an die bestehende Verkehrsinfrastruktur.

Auf Erfahrungen im Bereich unbemanntes Fliegen kann Fraport bereits zurückgreifen. Im Rahmen des Programms "FraDrones" wurden schon verschiedene Szenarien zur betrieblichen Nutzung von Drohnen erprobt. Volocopter hat bereits Testflüge unter anderem in Dubai absolviert, bei dem der elektrisch angetriebene Multicopter startete und landete. Der Volocopter bietet Platz für zwei Personen. Noch sind derartige Fluggeräte in Deutschland aber gar nicht zugelassen. Langfristig will Dubai bis 2030 ein Viertel seines Verkehrs auf autonomen Transport umstellen.
e-volo Drohne 2XDie Passagier-Drohne... e-volo Drohne 2X...von Volocopter
"Das autonome Fliegen wird die Luftfahrt grundlegend verändern. Wir wollen als erster Flughafen Europas das Potential des elektrischen Flugtaxis gemeinsam mit dem Pionier Volocopter erschließen - zum Vorteil unserer Fluggäste und der Region Frankfurt/Rhein-Main", erklärt Anke Giesen, Vorstandsmitglied von Fraport.

Florian Reuter, Chef von Volocopter, sagt dazu: "Gemeinsam mit Fraport nun die erstmalige Umsetzung eines Flugtaxidienstes an einem der wichtigsten Flughäfen Europas anzugehen ist großartig. Dabei setzen wir auf die Expertise der Fraport AG, den Volocopter-Service sicher und effizient in die komplexen Prozesse an einem internationalen Großflughafen zu integrieren."

Siehe auch: Autonomes Flugtaxi: Dubai startet Pilotprojekt mit deutscher Firma Drohne, Flugtaxi, Volocopter, E-volo, Passagierdrohne Drohne, Flugtaxi, Volocopter, E-volo, Passagierdrohne E-Volo
2019-02-13T07:37:00+01:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden