iOS 13 Gerüchte: Apple soll überlegen, den Update-Support zu verkürzen

Apple, Update, iOS, Wwdc, iOS 12 Bildquelle: Apple
Es ist noch nicht bestätigt und wird von vielen Seiten als fragwürdig angesehen, sorgt aber für eine große Diskussion: Will Apple seinen bisher hervorragenden Update-Support für alte iPhone-Modelle mit dem Release von iOS 13 anpassen? Laut Medienbericht überlegt der Hersteller aktuell, Geräte nach drei Jahren aus dem Update-Zyklus zu streichen.

Was hat Apple mit iOS 13 vor? Laut Gerücht einen Support-Rundumschlag

Eines der großen Argumente, die iOS auf jeden Fall als Pluspunkt für sich verbuchen kann, ist die Tatsache, dass Apple auch sehr alte Modelle mit den neuesten Updates versorgt - zwar nicht immer mit allen Funktionen, aber oft mit Performance-Verbesserungen. Als iOS 12 im September 2018 veröffentlicht worden war, waren mit iPhone 5s, iPad mini 2 und iPad Air auch Geräte auf der Support-Liste, die bereits bis zu 5 Jahre auf dem Markt waren. Genau in dieser Hinsicht sorgt jetzt ein Medienbericht für Aufregung.


Wie die israelische Seite The Verifier laut MacRumors berichtet, soll Apple im aktuellen Entwicklungsprozess von iOS 13 darüber nachdenken, den Support für einige ältere iOS-Geräte zu streichen - das Betriebssystem wird im Sommer bei der Worldwide Developers Conference vorgestellt werden, ein Release ist im Herbst zu erwarten. Wie die Seite weiter ausführt, ist bei Apple aktuell zumindest "fraglich", ob "iPhone 5s, iPhone SE, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s und iPhone 6s Plus" ein Update auf iOS 13 erhalten werden.

Auch bei den iPads soll Apple das Support-Ende für einige Modelle nach vorne ziehen wollen. Demnach denkt der Konzern darüber nach, das "iPad mini 2, iPad mini 3, iPad Air, iPad Air 2 und möglicherweise das iPad mini 4" aus dem nächsten Update-Zyklus zu streichen. Zu guter Letzt soll auch die sechste Generation des iPod Touch nicht mit iOS 13 in Berührung kommen.

Erstmal abwarten

Wie MacRumors schreibt, hinterlassen Ungereimtheiten rund um den Bericht den Eindruck, dass Apple die beschriebenen Änderungen aktuell höchstens ins Auge fasst. Ein Fakt, der stutzig macht: Die Seite listet das iPhone 6S als eines der Geräte ohne iOS 13 Support, das iPad-Schwestermodell mit A9-Chip wird aber nicht genannt. Ob sich der Bericht bewahrheitet, werden die nächsten Monate zeigen.

iOS 13: Rundumschlag Gerüchteküche Was Apple für iPhone & Co. plant Apple, Update, iOS, Wwdc, iOS 12 Apple, Update, iOS, Wwdc, iOS 12 Apple
Mehr zum Thema: Apple iOS
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden