Great Firewall: China hat Bing gesperrt (Update: Doch nicht)

China, Blockade, Flagge, Mauer Bildquelle: Pixabay
Die Suchmaschine Bing des US-Software-Riesens Microsoft ist seit kurzem in China gesperrt. Eine offizielle Anordnung der Regierung sei laut dem chinesischen Staatskonzern China Unicom umgesetzt worden. Bing war die letzte große Suchmaschine mit ausländischen Wurzeln, die man in China noch nutzen konnte.
Infografik Microsoft so: 'Bing ist größer als du denkst!'Microsoft so: "Bing ist größer als du denkst!"
Nachtrag 19.35 Uhr: Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, dass die Sperre von Bing in China nicht auf einer angeordneten Zensurmaßnahme, sondern nur auf einem technischen Problem beruhte. Nun soll Bing wieder zugänglich sein. Also war die ganze Aufregung umsonst. Nachtrag Ende.

Bing sei nun derzeit nicht mehr in China zugänglich, bestätigte Microsoft laut der Nachrichtenagentur Reuters bereits. Für die Suchmaschine cn.bing.com gilt jetzt eine generelle Blockade in China. Ob die Anordnung der Regierung für Microsoft plötzlich kam, geht aus den derzeitigen Informationen zu der Zensurmaßnahme nicht hervor.

Ein Filter reichte der Regierung nicht mehr

Dabei schien es bisher so, dass Microsoft immer sehr kooperativ war, wenn es um Verhandlungen mit der chinesischen Regierung ging. Der Konzern hatte sogar im Jahr 2017 begonnen, die Suchergebnisse so zu filtern, dass sie mit den Vorgaben der chinesischen Regierung konform waren - das hieß, sie informierten nicht über kritische Stimmen und andere Themen, die China nicht für jedermann öffentlich im Internet zugänglich sehen möchte.

Das war aber noch nicht alles. Seit mehr als einem Jahr gibt es eine Sperre für die Kommunikations-Software Skype in China. 2016 war Microsoft schon selbst den Schritt gegangen, sein Portal MSN China abzuschalten, anstatt dort weiterhin Nachrichten aus aller Welt anzubieten.

Great Firewall

Was die Regierung nun dazu veranlasste, diese Zensur nicht mehr als hinreichend anzuerkennen und eine komplette Blockade einzusetzen ist unbekannt. Eine Stellungnahme der Regierung wurde bisher nicht veröffentlicht.

Die Blockade von Bing macht die sogenannte "Great Firewall", also die große Firewall, angelehnt an die imposante chinesische Mauer, nun perfekt. Bing war zuletzt die einzige relevante Suchmaschine, die in der Volksrepublik nutzbar war und einen Betreiber im Ausland hatte.

Siehe auch:
China, Blockade, Flagge, Mauer China, Blockade, Flagge, Mauer Pixabay
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:30 Uhr Milool Reiseadapter mit QC3.0 Schnellladung Typ C und 2 USB (US/EU/UK/AU) 30W All-In-One Reiseladegerät für über 150 Länder, 2 SicherungenMilool Reiseadapter mit QC3.0 Schnellladung Typ C und 2 USB (US/EU/UK/AU) 30W All-In-One Reiseladegerät für über 150 Länder, 2 Sicherungen
Original Amazon-Preis
18,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,14
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,84

Tipp einsenden