Flight Simulator: So werden aus flachen Bing-Maps grandiose Welten

Microsoft, Gaming, Spiele, Games, Künstliche Intelligenz, Ki, AI, flugsimulation, Artificial Intelligence, Flight Simulator 2020, Flugsimulator, Game Pass, Bing Maps, BlackShark, Asobo Studios, Azure Cloud Microsoft, Gaming, Spiele, Games, Künstliche Intelligenz, Ki, AI, flugsimulation, Artificial Intelligence, Flight Simulator 2020, Flugsimulator, Game Pass, Bing Maps, BlackShark, Asobo Studios, Azure Cloud
Der neue Flight Simulator 2020 liefert einen hohen Grad an Umgebungsdetails, der vorrangig aus dem Zusammenspiel zwischen Bing Maps, der Azure Cloud und künstlicher Intelligenz erreicht wird. Jetzt zeigen Microsoft und das Asobo Studio, wie aus flachen Landkarten beeindruckende Welten werden können. Für die Umsetzung ist unter anderem das Unternehmen Blackshark aus dem Nachbarland Ös­ter­reich verantwortlich, das mit seiner Artificial Intelligence (AI) innerhalb kürzester Zeit aus dem gesamten Planeten einen de­tail­ge­treu­en Spiel­platz für Hobbypiloten macht.

Laut eigenen Angaben von Blackshark konnten die Entwickler innerhalb der letzten Jahre mehr als 1,5 Milliarden Gebäude für den Mi­cro­soft Flight Simulator 2020 rekonstruieren. Mit Hilfe der Azure Cloud und den darin enthaltenen virtuellen Maschinen wurde die ei­ge­ne künstliche Intelligenz (KI) weiter verbessert: "Wir sind in der Lage den gesamten Planeten in weniger als 72 Stunden für die Erkennung und Rekonstruktion globaler Merkmale zu verarbeiten", so Fabian Schlager, Cloud Solution Architect bei Blackshark. Mit einer Ge­schwin­dig­keit von zehn Gigabyte pro Sekunde sollen in dieser Zeit über 2,5 Petabyte an Daten verarbeitet werden können.
Microsoft Flight Simulator Microsoft Flight Simulator Microsoft Flight Simulator
Microsoft Flight Simulator Microsoft Flight Simulator Microsoft Flight Simulator Microsoft Flight Simulator Microsoft Flight Simulator Microsoft Flight Simulator

Abseits der im Video vereinfacht dargestellten Bemühungen rund um das Thema Artificial Intelligence veröffentlicht Microsoft wie jeden Freitag auch heute eine Vielzahl neuer Screen­shots aus der aktuellen Beta-Version des Flight Simulator 2020. Wer sich einen Eindruck zum neuen Spiel verschaffen möchte, findet mittlerweile über 290 Bilder in unserer großen Galerie.

Der Startschuss auf PCs mit Windows 10 fällt am 18. August. Der Flugsimulator steht dann über den Game Pass, den Microsoft Store und auf Steam zum Download bereit. Je nach gewählter Version schlägt das Spiel mit bis zu 120 Euro zu Buche. Informationen zum Release der Xbox One-Version bleibt Microsoft weiterhin schuldig.

Flight Simulator 2020 jetzt vorbestellen Alle Editionen im Microsoft Store + Pre-Install Siehe auch:
Dieses Video empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin echt fasziniert von dem Projekt. Ich bin zwar absolut kein Flight-Sim spieler, aber allein die Vorstellung mal über unser Virtuelles Dorf/Land zu fliegen macht schon bisschen Lust auf das Spiel.
Ich hoffe dass es in nächster Zeit auch schon einen kleinen Rabatt geben wird, zumindest auf die Basisversion.
 
@sunrunner: Den XBox Game Pass gibt's doch 1 Monat lang für nur 1 Euro. Damit kannst Du 30 Tage lang über Dein Dorf fliegen :-). Ich werde das bestimmt auch machen, nur schon um die Grafik bestaunen zu können. Ich finde das Projekt absolut faszinierend und die Reviews sind ja alle auch voll des Lobs.
 
@jackattack: Man kann auch für 40€ eine 1y Xbox Live Gold Mitgliedschaft holen und aktivieren...bzw. bis zu 3y so holen. Danach dann für 1€ in den GamePass Ultimate umwandeln ;) Also für 121€ 3y GamePass Ultimate ist schon ein verdammt gutes Angebot, zumal da ja nicht nur das eine brauchbare Spiel dabei ist :)
 
@bigspid:
So habe ich es im Juni letzten Jahres gemacht. Hab den GPU noch bis Juni 22 ^^
 
@bigspid: Wie geht das bitte?
 
@ZappoB: 1. Xbox Account erstellen (bzw. mit dem MS Account bei Xbox einloggen, geht auch am PC oder Xbox App).
2. Über den Key Shop deiner Wahl 1x-3x 12-Monate Prepaid Xbox Live Gold Karten kaufen.
3. Über die App Codes einlösen (Hauptmenu-Store-Code einlösen).
4. Auf die Xbox Homepage gehen und einloggen.
5. Das "Probeabo" in Anspruch nehmen für 1€. Es wandelt dann deine restliche Xbox Gold Zeit in GamePass Ultimate um.
6. (optional) das Abo kündigen, damit nach deiner Zeit das Abo nicht automatisch weiter läuft.

Haben das zuletzt vor 3 Wochen bei meinem Bruder gemacht und es hat noch funktioniert...obwohl er vorher schon den 1€ Probemonat (also mit Goldumwandlung) in Anspruch genommen hatte :D
 
@bigspid: sehr cool, vielen herzlichen Dank. Wird das dann "nur" auf die bereits bezahlte Laufzeit angerechnet, oder auch auf eine spätere Weiterführung von Gold?
 
@ZappoB: Sehr gerne :)
Leider nur auf die bestehende Laufzeit. MS wandelt deine aktuell bestehenden Zeiten einfach in den GPU um. Wenn du danach wieder Gold aktivierst oder verlängerst, bleibt es nur Gold. Bei meinem Bruder wie gesagt, da hat es noch ein weiteres Mal geklappt, weil es ja noch im "Aktionszeitraum" ist. Wenn du aber jetzt 1-3y aktivierst, glaub ich nicht, dass das Angebot bis dahin noch bestehen bleibt. Aber für 3,30€ pro Monat kann mans locker mitnehmen :D Da sind neben den MS Titeln auch ständig Hochkaräter mit dabei und viele neue Spiele auch ab Release, die von Drittanbietern kommen.
 
Ein Schelm wer böses denkt, aber eine solche Technologie bleibt nicht auf einem Nischenprodukt wie einem Flugsimulator hängen - und wird auch sicher nicht davon finanziert. Andere Anwendungen für dieses "Kartenmaterial" im zivilen und militärischen sind ja leider offensichtlich - und die Flightsimulator-Community hilft dann mit Feedback dabei, es noch genauer zu machen...
 
@Sprudeldudel: Die Technologie, die hier im Spiel zum Einsatz kommt, ist recht alt ;) Geodäten und Geoinformatiker lernen das seit vielen Jahren schon im Studium.

Will damit sagen, für militärische Anwendungen ist das schon längst umgesetzt.
 
Ich frage mich wie das auf der alten Xbox one aussehen soll oder laufen wird.. Ich denke es wäre sinnvoller das für die Series X zu bringen. Auf der one x wre das auch gut aber dann müsste die normale one ja auch versorgt werden..
 
Gibt es eine Möglichkeit, ähnlich wie bei Google Earth frei die 3D Landschaft zu betrachten? Daran wäre ich wirklich interessiert, die Flugzeuge hingegen sind mir egal.
 
Die Screenshots sehen jetzt nicht aus wie eine flache 2d-Platte, über der man da fliegt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen