Kann AMD 30% Marktanteil erreichen? Keine Chance, sagen die Zahlen

Prozessor, Cpu, Amd, Ryzen, Threadripper Bildquelle: AMD
Der Halbleiterhersteller AMD erlebt derzeit einen zweiten Frühling, diesen hat man vor allem der wiedererstarkten Prozessor-Sparte zu verdanken. Manche sagen sogar, dass AMD dank Ryzen und Threadripper in Sachen CPUs so stark wie noch nie ist. Schon träumt so mancher von Marktanteilen, die an der Intel-Dominanz kratzen. Doch davon ist AMD noch weit entfernt. Die Stärke der Ryzen-Prozessoren von AMD und die gleichzeitige Schwäche Intels (Stichwort: 10-Nanometer-Fertigung) haben den CPU-Markt ordentlich aufgewirbelt. Ein Bericht der taiwanischen Branchenseite DigiTimes hat Ende September unter Berufung auf "Branchenkreise" behauptet, dass diese Quellen der Ansicht sind, dass AMD bis Ende dieses Jahres einen Marktanteil von 30 Prozent erreichen kann.

Hauptverantwortlich für die Zugewinne sollen die noch nicht veröffentlichten 7-Nanometer-Prozessoren von AMD sein, sowie die nach wie vor bestehenden Intel-Probleme bei der Umstellung von 14 auf zehn Nanometer. Auch wenn der Trend grundsätzlich für AMD und gegen Intel spricht, so ist ein 30 Prozent-Marktanteil illusorisch, wie Tom's Hardware mit Hilfe von aktuellen Daten von Mercury Research errechnet hat (via PC Games Hardware).


Denn laut Mercury Research kam AMD im zweiten Quartal des Jahres im Desktop-Bereich auf 12,3 Prozent, Intel erreicht also 87,7 Prozent. AMD gewinnt Marktanteile hinzu, aber keinesfalls so schnell, dass man auch nur in die Nähe von 30 Prozent kommt.

Kein Sprint

Um diese Zahl zu erreichen, müsste AMD seine Verkäufe um satte 250 Prozent steigern, bei Intel müssten diese um 65 Prozent einbrechen. Beides ist vollkommen unrealistisch. Denn der beste Wert, den AMD jemals erreichen konnte, waren im Jahresvergleich 57 Prozent, Intels größter Verlust lag bei 24 Prozent (und die 250 Prozent müsste AMD innerhalb von drei Monaten erreichen und nicht innerhalb eines Jahres).

Die Experten erwarten aber dennoch ein gutes bis sehr gutes Weihnachtsgeschäft von AMD und ein eher schwaches von Intel, doch die 30-Prozent-Marke ist ein Langstreckenlauf und kein Sprint. Prozessor, Cpu, Amd, Ryzen, Threadripper Prozessor, Cpu, Amd, Ryzen, Threadripper AMD
Mehr zum Thema: AMD Ryzen
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sena 20S-01D Motorbike Bluetooth Communication System, Set of 2Sena 20S-01D Motorbike Bluetooth Communication System, Set of 2
Original Amazon-Preis
442,15
Im Preisvergleich ab
442,15
Blitzangebot-Preis
365,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 77,15

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden