Kann AMD 30% Marktanteil erreichen? Keine Chance, sagen die Zahlen

Der Halbleiterhersteller AMD erlebt derzeit einen zweiten Frühling, diesen hat man vor allem der wiedererstarkten Prozessor-Sparte zu verdanken. Manche sagen sogar, dass AMD dank Ryzen und Threadripper in Sachen CPUs so stark wie noch nie ist. ... mehr... Prozessor, Cpu, Amd, Ryzen, Threadripper Bildquelle: AMD Prozessor, Cpu, Amd, Ryzen, Threadripper Prozessor, Cpu, Amd, Ryzen, Threadripper AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Interessant finde ich ja, dass Intel von 14 auf 10 Nanometer setzt und AMD gleich den Sprung zu 7 Nanometer wagt. Das wäre technologisch schon ein Schlag für Intel.
Wenn AMD seine neue Stärke und Entwicklungen beinehalten kann, wird sich das erst in einigen Jahren richtig bemerkbar machen.
Nämlich dann wenn zig tausende Office- und Verwaltungsarbeitsplätze ersetzt werden. Denn da sind alle AMD-Rechner dann eine ernsthafte Alternative.
Mein INtel i7 ist noch nicht so alt, dass ich ihn ersetzen müsste. In zwei drei Jahren vielleicht. Und dann werde ich mir AMD sehr wohl genauer anschauen.
 
@PiaggioX8: Ich hab den Sprung grad gemacht. Nach vielen Jahren Intel-only auf ein AMD System. Bisher hab ich es nicht bereut. Und preislich halt deutlich attraktiver.
 
@der_ingo: Bis jetzt höre ich aus meinem Dunstkreis auch nur positives von Wechslern.
 
@PiaggioX8: Same here. Schlimmer noch, als ich vorrechnete und das schon vor Jahren, dass sich Intel nicht lohnt, troz des geringeren Stromverbrauch. Werden wohl alle neu Käufer auf AMD jetzt setzten. Wenn man denen Zeigt, dass man kein nachteil dabei hat für Standartaufgaben, dann sind die sofort dabei Intel in den Arsch zu treten. Also Standart mein so was wie in Word schreiben. E-Mails schreiben. Youtube gucken. Filme gucken. Scannen etc. Halt nicht Zocken. :)
 
@MancusNemo: Auch beim Zocken hat man so gut wie keinen Nachteil. Und wenn man das gesparte Geld für die CPU dann in die GPU steckt, ergibt sich für's Zocken sogar ein Vorteil.
 
@eN-t: Kann man auch machen, aber der Trend geht zum Sparen, weil kein Geld mehr da ist.
 
@MancusNemo: Warum nicht beim spielen? Weil ich dann statt 180 FPS nur noch lahme 140 habe? Ja nee, sowas lahmes kann man natürlich keinem ProGamer zumuten. Da muß es dann schon 'ne CPU sein, die mal eben das doppelte kostet und ansonsten auch nur mit Wasser kocht. <eg>
 
@starship: Lol mir reichen 60-90 Frames, wenn sie denn IMMER erreicht werden. Gibt halt so lustige Spiele wo du mit 300 FPS rumrennst und dann plötzlich nur noch mti 30 man rumrennt an bestimmten ecken. So was ist super äzend.
 
@PiaggioX8: Bei den Nanometer Angaben sollte man eher Vorsicht walten lassen, da diese mehr Marketinggewäsch als realistische Angaben sind. Es wird in der Regel nämlich einfach nur die kleinste Struktur genannt die verwendet wird, auch wenn der Rest drum herum z.b. weiterhin in 10, 14, ... Nanometern verarbeitet wird.

Am Ende kann man wohl sagen, das Intels 10nm vermutlich nichts anderes als AMDs 7nm sein wird.
 
@Shadi: Korrekte Aussage. Die Technologien von AMD und Intel unterscheiden sich gewaltig. Aber es freut mich, das es bei AMD bergauf geht, denn jetzt ist Intel gezwungen Neuheiten zu bringen, welche AMD dann wieder anstacheln. Uns Verbrauchern kann es nur recht sein :)
 
@Shadi: Am Ende würde ich sagen, dass Intel "schlechter" dasteht - da sie ja wohl die gleiche Argumentation und Technik für ihre Marketinglügen verwenden.
 
@PiaggioX8: Die 10/7nm sind Namensspielereien. Intels 10nm entspricht quasi dem 7nm Prozess, der unterschied ist minimal. AMD braucht aber 7nm dringend um in Notebook Bereich einen Durchbruch zu erringen. Da liegt der Hund auch begraben, selbst HP die mit die meisten AMD Modelle anbieten (in jedem Formfaktor) haben aktuell wenig RyZen im Angebot vorallem nicht im Business Bereich (EliteDesk/ProBook/Elitebook Serie) von CAD (ZSerie und ZBOOKs) ganz zu schweigen, alles Intel Intel Intel oder Uralte APUs aus der Zeit vor RyZen.
 
@PiaggioX8: dazu kommt ja aber auch, dass CPUs immer länger nutzbar sind.... ich hab nen Backup-Gaming PC mit nem first gen i5, 8GB ram und ner geforce 970 und zocke aktuellste games da it in full hd....
 
@vumsi: Full HD schaffst auch locker mit einer 7xxx Geforce.
Die Frage ist nur: wieviel FPS kann die? Unterstützt sie aktuelle Grafiktechnologien?
Installiere dir mal World of Tanks. Dann wirst ganz schnell merken wie mau deine Konfiguration ist.
 
@PiaggioX8: is das n gutes benchmark game?
 
@vumsi: keine Ahnung. Ich hatte eben vor dem Update 2.0 eine 970 drin.
Nach dem Update hat die ganz schön gezickt und ging runter auf 30 FPS. Jetzt eine 1050 TI drin und FPS sind bei 90-120.
Ist ein ganz anderes Spielerlebnis.
 
@PiaggioX8: werde ich mal testen damit
 
AMD kommt mir nie wieder ins Haus.. Der Schrott ryzen 2700x braucht 50 Minuten um 1300 raw Fotos zu exportieren und das trotz ssd.. Videoschnitt 4k Faktor 3 zu 1... Das hat mein 5 Jahre alter Intel besser gemacht.. Tausend Euro Schrott gekauft.. Ich weiß warum. Ich 21 Jahre bei Intel war und bald wieder bin der ryzen wird mit. Dem Hammer zerpflückt.. Miese CPU
 
@cparts: da würde ich sagen hast du was grundlegend falsch gemacht.
Kollege macht so was Beruflich und hat ein Ryzen und da habe ich noch keine Beschwerden gehört.
 
@Eagle02: Klingt schwer nach irgendwas verkonfiguriert.
 
@MancusNemo: Klingt eher nach: zu 88% gierig auf den Prozessor geschaut, glänzende Augen gekriegt, weil der leistungsfähigste z.Z. kaufbare Ryzen drin verbaut ist und gleich danach die Euros auf die Mediamarkt-Theke geknallt. Und vor den restlichen schwachen Kettengliedern die Augen zugekniffen: ach der Prozz wirds schon rausreißen, selbst wenn es die was lahmeren bzw. das Preissparlimit erfolgreich eingehalten habenden Varianten sind.
Ob da(nach) versucht wurde, an der Tuningschraube zu drehen (thermisches Problem entstanden ?), davon steht oben leider auch nichts. Von ner detailreichen Hersteller und Bezeichnungen Liste, was da so noch so an Hardware im Gehäuse drin ist, garnicht erst geredet.
 
@DerTigga: hhhmm wozu auch, dann könnte man sich wahrscheinlich die Blöse geben, das der rest drumrum einfach nicht leistungsfähig genug ist.
der Proz dümpelt vor sich hin, weil die Peripherie nicht hinterher kommt.

bisher nur Bashing von möchtegern Usern gelesen, wenns um diese CPUs von AMD ging.

in Test und sagen wir mal einigermaßen professionelen Berichten, hab ich bisher im schlimmstenfall die Tatsache gesehn, das für die selbe Aufgabe etwas mehr Strom verbraucht wurde. Im direkten Vergleich auf die selbe Generation bezogen nehmen sich beide nix, bleibt also noch der Preis und den kann oder will Intel nicht und somit bleibt platz am Markt für AMD.

was ich wirklich schade finde, das es nicht so wirklich Auswahl an guten Notebooks (Gaming) gibt/gab als ich meinen letzten gekauft hatte, jetzt muß ich noch mindestens 3 Jahre warten, aber dann werden wir bestimmt auch mehr Auswahl haben. Und dann ist AMD auf jedenfall einen Blick wert.
 
@cparts: Und wie gross sind deine RAW-Dateien? Mehrere GB pro Datei? Muss beim Exportieren auch knonvertiert werden? Wieviel RAM und vor allem welche GPU hast du?
Bei Bild- und Videobearbeitung muss man auch B sagen und nicht nur A. Und da ist meist auch die GPU entscheidend und nicht nur CPU.
 
@cparts: von deiner irren Schreibweise mal abgesehen, scheinst du echt grundlegende Fehler gemacht zu haben. Ich habe von einem i7 6700k auf den 2700x gewechselt. PCIe SSD, 32 GB RAM und die GTX 1070 wurden vom "alten" System übernommen. RAW Exporte aus Lightroom gingen fast exakt doppelt so schnell wie zuvor. 4k S-Log 3 Material aus meiner A7 iii in DaVinci Resolve mit aufwendigem Color Grading wurde ebenfalls merklich schneller exportiert.
Wie meine Vorredner schon sagten, sollte man nicht nur auf die CPU geiern. Gerade Lightroom nutzt für viele Dinge die GPU. Wenn die zu schwach ist bremst es den Prozessor teils sehr stark.
 
@cparts: Wer schon so dämlich ist und 1000€ für einen 2700X ausgibt xD

Vielleicht hätte ich an deiner stelle vorher mal geschaut ob die Software überhaupt von 16 Threads profitiert.

Videoschnitt braucht ja wohl sogut wie garkeine Leistung. Mal wieder nur dummes Intel Fanboy gelaber, und lässt alle Intel User dumm darstehen
 
Also Privat besitze ich schon immer AMD bzw zu Anfang Cyrix CPU´s. Mal von den vorletzten CPU´s abgesehen war es eigentlich immer ok.
Hab mir jetzt ein aktuellen Ryzen geholt und bin mehr als Hoch zufrieden.

Im Arbeitsbereich sieht es allerdings anders aus da waren es schon immer Intels aus diversen gründen.
Habe aber auch hier dann vor ca 6 Monaten auf AMD umgestellt da die Ryzen wirklich sehr gut sind und ich in Intel kaum noch Vorteile sehe und schon gar keine die den sehr deutlichen Aufpreis rechtfertigen.
Bin auch nun auf der Arbeit mit den AMD Rechnern absolut zufrieden.
Kann nur sagen: weiter so AMD!
 
@Eagle02: Du kannst ja den AMD Geode nutzen. Das wäre eine Cyrix CPU.
 
@Alexmitter: und warum sollte ich das tun wollen? Was will ich mit so einem veralteten Ding?? o.O
 
87,7% mit Sicherheitslücken zerfressenden CPU's.. krass
 
@happy_dogshit: Teilweise hat aber AMD damit auch zu kämpfen, aber nicht mit allen Lücken die Intel auch hat. Die Schnittmenge ist kleiner.
 
Ob Intel oder AMD ..?? Letztendlich issis der Mainboard-Hersteller der über Erfolg oder Misserfolg einer CPU Generation verantwortlich ist.
(kommt drauf an, wie hochwertig die Bauteile auf dem Brett sind)
*
Wer ein Mainboard um Euro 65.- hat ..wird sich ärgern warum der CPU so vor sich hin tümpelt?
Ein anderer behauptet, ich hab die selbe CPU wie du und geht ab wie ein Porsche, benutze aber
Zum Beispiel, ein -> EVGA Z170 Classified Mainboard ..preis ab 356 ..bis 635.- Euro
 
@lalalala: ja nee, ist klar. Das was du beschreibst, ist erst für die Hardcore-Übertakter interessant, weil die eine starke und saubere Spannungsversorgung brauchen. Für den Otto-Normalverbraucher hat das absolut null Relevanz.
 
Soweit ich den Artikel verstehe geht es hierbei nur im den Desktop-Bereich, was für mich bedeutet, dass für 30% Marktanteil bei derzeit ~12,3% Marktanteil 17,7% ALLER Desktop-Nutzer ihre Intel CPU in den nächsten 3 Monaten ersetzen müssten. Ist wirklich super realistisch, was diese "Branchenkreise" da so von sich geben. ... wieviel Millionen Desktop-Geräte gibt es doch gleich?
 
Ich "wette" das ist wieder einmal eine Börsen-Wette (Manipulation), je nach "Wunschvorstellung" wird der Ausblick auf die Zukunft den Börsenkurs beeinflussen, je nach dem worauf man Gewettet hat (steigende oder fallende Aktienpreise) mach da irgendeiner seinen Reibach.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:20 Uhr Bsenta USB C Hub,Thunderbolt 3 Adapter mit Type C 5K Video Output, HDMI 4K, RJ45 Gigabit Ethernet LAN, 3 USB 3.0, SD/TF Kartenleser kompatibel mit MacBook Pro 2019/2018/2017, MacBook Air 2019/2018Bsenta USB C Hub,Thunderbolt 3 Adapter mit Type C 5K Video Output, HDMI 4K, RJ45 Gigabit Ethernet LAN, 3 USB 3.0, SD/TF Kartenleser kompatibel mit MacBook Pro 2019/2018/2017, MacBook Air 2019/2018
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
39,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 10

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.