Google Pixel 3 & 3 XL auf offiziellen Bildern: Notch oder nicht Notch?

Smartphone, Google, Pixel, Google Pixel, Google Pixel 3, Google Pixel 3 XL
Am 9. Oktober ist es soweit: Nach zahllosen, teilweise selbst verschuldeten Leaks und sogar dem Verkauf von Entwicklergeräten auf dem Schwarzmarkt stellt Google die neue Pixel 3-Serie offiziell vor. Wir haben schon jetzt die ersten offiziellen Marketing-Bilder der neuen High-End-Smartphones aufgetrieben - den ersten Geräten, die Google komplett selbst entwickelt hat und fertigen lässt. Das Google Pixel 3 XL ist natürlich das Flaggschiff in Googles erstem vollständig eigenständigem Smartphone-Lineup und wird wie zuvor mit einem deutlich größeren Display aufwarten, als es beim kleineren, normalen Google Pixel 3 verbaut wird. Der Kunde bekommt hier allerdings auch ein Gerät, das tatsächlich mit einer enormen "Notch" am oberen Rand versehen wurde, in der man neben zwei auf den Nutzer gerichteten Kameras auch noch einen der beiden Lautsprecher sowie die Abstands- und Helligkeitssensoren unterbringt. Google Pixel 3 XL Google Pixel 3 XL: Schwarz oder Weiß - - immer mit (riesiger) 'Notch' Die Kameras arbeiten jeweils mit acht Megapixeln, besitzen aber deutlich unterschiedliche Blendengrößen. Ob sie auch zur Gesichtserkennung verwendet werden, wissen wir noch nicht. Der Bildschirm des Pixel 3 XL (Modellnummer G013C) ist mit 6,2 Zoll Diagonale und 2880x1440 Pixeln erheblich größer als der des kleineren Schwestermodells Pixel 3 (Modellnummer G013A), der "nur" eine Diagonale von 5,5 Zoll bietet und anstelle einer "Notch" mit recht breiten Rändern oben und unten daherkommt. Auch beim normalen Pixel 3 sind allerdings wieder zwei 8-Megapixel-Kameras auf der Front verbaut. Google Pixel 3Google Pixel 3: Schwarz oder Weiß - immer ohne 'Notch' "Untenrum" sehen sich die beiden Geräte sehr ähnlich: sie verfügen jeweils über einen breiten integrierten Lautsprecher am unteren Ende der Front. Auffällig ist auch, dass Google die Display-Ecken beim großen XL-Modell oben in einem deutlich größeren Radius abgerundet hat als am unteren Ende. Beim normalen Pixel 3 ist der Radius oben und unten jeweils identisch.

Google Pixel 3 XL Google Pixel 3 XL Google Pixel 3 XL Google Pixel 3 XL
Google Pixel 3 XL Google Pixel 3 XL Google Pixel 3 XL

Ähnlich ist es auch im Inneren: Dort bringt Google zusammen mit seinem Vertragsfertigungspartner Foxconn praktisch identische Technik unter, so dass es abgesehen vom Akku kaum Unterschiede zwischen den beiden Geräten geben dürfte. Es steckt jeweils der Qualcomm Snapdragon 845 Octacore-SoC mit bis zu 2,8 Gigahertz Taktrate unter der Haube, der mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher und mindestens 64 GB internem Flash-Speicher kombiniert wird - wobei auch eine Variante mit 128 GB Speicher geplant ist. Eine Erweiterung wird Google-typisch nicht möglich sein.

Google Pixel 3Google Pixel 3Google Pixel 3Google Pixel 3
Google Pixel 3Google Pixel 3Google Pixel 3

Während andere Hersteller auf immer mehr Kameras auf der Rückseite ihrer Geräte setzen, verbaut Google auch bei der dritten Generation seiner "Pixel"-Smartphones nur eine einzelne Kamera. Natürlich bedient man sich weiterhin der sogenannten "Computational Photography", um mit einem einzelnen Sensor auch weiterhin Ergebnisse zu erzielen, die so manchen Konkurrenten mit Dual- oder gar Triplecam noch immer alt aussehen lassen.

Was das Design des Google Pixel 3 und Google Pixel 3 XL angeht, ist der Hersteller nicht sonderlich kreativ. Beide Modelle kommen mit einer Glasrückseite daher, die sich durch unterschiedliche Finishes am oberen und unteren Bereich auszeichnet. Abgesehen davon kommt Metall als Rahmenmaterial zum Einsatz. Google liefert die neuen Pixel-Modelle natürlich mit dem neuen Android 9.0 aus. Was sie kosten sollen und ab wann die Geräte nach der offiziellen Präsentation am 9. Oktober im Handel ankommen, ist derzeit noch offen.

Was bedeutet "WinFuture Exklusiv"?

Jeden Tag rauschen tausende Meldungen zu neuer Technik durch das Internet. Wir ver­wen­den einen großen Teil unserer Zeit darauf selbst Nachforschungen anzustellen. Ziel ist dabei, Inhalte zu finden, die in dieser Form bis dato noch nicht auf Nachrichten-Seiten oder Blogs nachzulesen sind, die zum allgemeinen "Medien-Zirkus" gehören.

Genau da kommt "WinFuture Exklusiv" ins Spiel. Die Kennzeichnung "Exklusiv" hat den Vorteil: Sie soll euch ermöglichen, Inhalte zu erkennen, die ihr nur bei uns findet.

PS: Habt ihr einen heißen Tipp für uns? Dann nutzt unser "Tipp-Einsenden"-Formular! :)
Smartphone, Google, Pixel, Google Pixel, Google Pixel 3, Google Pixel 3 XL Smartphone, Google, Pixel, Google Pixel, Google Pixel 3, Google Pixel 3 XL
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:20 Uhr Great Wall Parent Windows10 NotebookGreat Wall Parent Windows10 Notebook
Original Amazon-Preis
279,99
Im Preisvergleich ab
279,99
Blitzangebot-Preis
220,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 59
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden