Für viele "vollkommen okay": 1,9 Mio. Deutsche schauen illegal Pay-TV

Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment
Fernsehpiraterie steht bei deutschen Nutzern hoch im Kurs: Laut einer neuen Analyse von Goldmedia entgehen den Pay-TV-Anbietern und Nutznießern dadurch jährlich rund 700 Millionen Euro. Ein Punkt für den Einsatz illegaler Signal-Knacker ist die Kostenersparnis, denn laut einer Umfrage wären viele bereit, bis zu 18 Euro im Monat für Pay-TV zu zahlen. Filme, Serien, Sport inklusive Bundesliga und andere exklusive Inhalte der Pay-TV-Sender werden laut einer neuen Untersuchung der Marktforscher von Goldmedia von über 1,9 Millionen Deutschen im Jahr illegal genutzt. Zum Einsatz kommen dabei Streamingdienste, installierte Mediaplayer oder simulierte Smartcards, um nicht die Abonnement-Gebühren der Anbieter zu zahlen. Das berichtet das Online-Magazin vom Handelsblatt mit dem Verweis auf die ihnen exklusiv vorliegende neue Studie über illegale Pay-TV-Nutzung in Deutschland. Sky QFür Angebote wie Sky Q muss man zahlen - daher werden sie auch immer öfter illegal genutzt

Ein Unrechtsbewusstsein für den Einsatz von Tools zum Umgehen der verschlüsselten Angebote haben die meisten Nutzer laut der Goldmedia-Studie nicht. Man sieht das als rechtliche Grauzone oder Kavaliersdelikt. 25 Prozent der Nutzer haben demnach aber überhaupt keine Einwände gegen Fernsehpiraterie und empfinden es als "vollkommen in Ordnung".

Nur für Deutschland bedeute der wirtschaftliche Schaden Umsatzeinbußen von geschätzten 700 Millionen Euro im Jahr. Allein 430 Millionen Euro würden den Pay-TV-Anbietern direkt entgehen, dazu kämen Umsatzeinbußen für Mediatheken, Gastronomie, Sportbars und entgangene Steuern und Sozialabgaben.

Es wird immer einfacher

Fernsehpiraterie ist dabei kein neues, aber ein wachsendes Phänomen. Zugang und Qualität illegaler Angebote werden auch durch immer schnellere Internetverbindungen einfacher.

Laut der Goldmedia-Untersuchung sind die illegalen Nutzer meist junge Männer. 81 Prozent aller Nutzer seien demnach männlich. Die Hauptgruppe käme dazu mit 29 Prozent aus dem Kreis der 18- bis 23-Jährigen. Aber auch unter dieser Altersgrenze schauen viele regelmäßig schwarz die Pay-TV-Angebote. 270.000 Kinder und Jugendliche zählt die Studie.

Zudem kommt die Studie zu dem Schluss, dass 36 Prozent aller Nutzer illegaler Pay-TV-Knacker auch für ein Angebot bezahlen würden. Im Durchschnitt würden die Befragten 18 Euro zahlen wollen - allerdings für ein ebenso breites Angebot, wie es die Nutzung der illegalen Anbieter ihnen ermöglicht.

Sky Pakete und Produkte In der aktuellen Übersicht Download MediathekView - Öffentlich-rechtliche Inhalte im Überblick Siehe auch:
Tv, Fernsehen, Fernseher Tv, Fernsehen, Fernseher
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren122
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr TV Box Android 8.1 Box superpow MXQ PRO MAX Smart TV Box 4GB RAM+32GB ROM Quad Core mit Sprachfernbedienung/ 3D/ 4k / 2.4Ghz WiFi / 100 LAN / H.265, HDMI, USB*2 Smart TV BoxTV Box Android 8.1 Box superpow MXQ PRO MAX Smart TV Box 4GB RAM+32GB ROM Quad Core mit Sprachfernbedienung/ 3D/ 4k / 2.4Ghz WiFi / 100 LAN / H.265, HDMI, USB*2 Smart TV Box
Original Amazon-Preis
64,98
Im Preisvergleich ab
64,99
Blitzangebot-Preis
50,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 13,99
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden