Windows 10: Microsoft überarbeitet Cortana im Zuge von Redstone 4

Microsofts Sprachassistentin Cortana ist seit dem Start von Windows 10 im Jahr 2015 ein essentieller Bestandteil des Betriebssystems. In den vergangenen rund zweieinhalb Jahren blieb das Cortana-Erlebnis aber praktisch unverändert. Das dürfte sich Anfang 2018 ändern, da Microsoft signifikante Änderungen an der dazugehörigen UI plant.
Redstone 4 ist der interne Codename für das nächste Feature-Update für Windows 10. Dieses hat derzeit noch keinen Marketingnamen (wie Anniversary oder Creators Update) und ist laut derzeitigem Stand für das Frühjahr des nächsten Jahres geplant. Preview-Versionen sind für Windows Insider bereits verfügbar, zuletzt hat Microsoft vergangene Woche Build 17040 bereitgestellt.
Windows 10 Build 17040Die stark überarbeitete Suche... Windows 10 Build 17040...per Windows 10-Assistentin Cortana
Diese Preview hat einige neue Features, doch nicht alle sind ohne Zutun des Nutzers verfügbar. Dem italienischen Blog Aggiornamenti Lumia ist es mit Twitter-Nutzer Ajith gelungen, eine solche Funktionalität zu finden und freizuschalten. Diese betrifft das völlig neue Cortana-Layout, die Sprachassistentin präsentiert sich dabei als "vollständig immersive Anwendung".

Auf YouTube ansehen

Cortana 2.0

Hierzu hat das Blog auch ein Video veröffentlicht, in dem die Änderungen und die neue Optik am besten zu sehen sind. MSPowerUser meint, dass die neue Lösung am besten mit der Spotlight-Funktionalität vergleichbar ist. Das italienische Blog selbst bezeichnet die überarbeitete Optik als Cortana 2.0 und das ist wohl nicht zu weit gegriffen, denn das eigenständige Fenster unterscheidet sich grundlegend von Cortana in der aktuellen Form.

Die Tatsache, dass Microsoft das neue Auftreten von Cortana nicht an die große Glocke hängt, hat auch damit zu, dass die Funktion noch nicht fertig ist. Man kann aber u. a. jetzt schon sehen, dass Cortana künftig auf das Fluent Design setzt. Das ist allerdings keine große Überraschung, da Microsoft Windows 10 insgesamt in die Richtung der neuen Designsprache trimmt.

Siehe auch: Windows 10 Build 17040 - Erste Timeline-Funktionen aufgetaucht
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!