Türkische Telekom-Kunden rufen zum Boykott auf, treffen aber Falsche

Die Deutsche Telekom hat es derzeit mit aufgebrachten türkischstämmigen Kunden zu tun und das obwohl sie im Grunde nichts dafür kann. Denn nach einer wohl harmlos gemeinten, aber unter dem Strich missglückten Umfrage des von der Telekom vor einer ... mehr... Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Telekommunikationsunternehmen Bildquelle: Telekom Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Telekommunikationsunternehmen Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Telekommunikationsunternehmen Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Türkei schadet nur sich selbst, da braucht es keine Hilfe von aussen.
Wenn Herr Bilgili Üretmen sich solche Sorgen um sein Land macht, sollte er vielleicht dort hin auswandern und die türkische Wirtschaft unterstützen...
 
@Tomelino: Er ist ein Blogger. Inwiefern würde er die Türkei unterstützen, in dem er dahin umzieht? Wäre er Wissenschaftler, Ingenieur, Arzt ect, dann eventuell ja, aber welchen Nutzen bringt ein Blogger.

Und den Shitstorm würde ich nicht so ernst nehmen. Unsere gesamte Medienlandschadt ist nichts anders als eine Ansammlung von Shitstorm. Von Tagesschau, über Zeit Online bis Spon, nirgendwo arbeiten Journalisten, sondern Hater, welche sich nur als Journalisten bezeichnen. Wir kennen das schon bei uns. Aus welchem Grund sollte es in der Türkei oder anderswo anders sein? Und auch wenn die Telekom jetzt boykottiert würde, wäre es auch völlig in Ordnung, möge es auch das falsche Unternehmen treffen. In deutschen Foren rufen genug Leute zum Boykott der türkischen Urlaubszielen. Auch hier trifft es die falschen Leute. Wobei ich das noch positiv sehe, den umso billiger kann ich meinen Urlaub in der Türkei verbringen.
 
@yournightmare: Ich weiß ja nicht wie Du "Hater" definierst, aber mit Deine Aussage bei Tagesschau, Zeit oder SPON würden nur Hater als Journalisten arbeiten, liegst Du falsch. Anscheinend bist Du noch keinem Hater begegnet...
 
@eAndy: Ich habe für Facebook ect keine Zeit. Vielleicht bin ich bisher auch keinem Hater begegnet. 90 % der Politiker und Journalisten sind für mich aber trotzdem normale Hater. Mag sein, dass Facebook noch krassere Hater hat.
 
@yournightmare: Also ganz ehrlich: Du solltest mal mit jemand über Deine Wahrnehmung sprechen. Irgendwie etwas neben der Realität...
 
@eAndy: Mit dieser ist alles okay. Vielleicht sollte ich nicht über alle Journalisten und Politiker sprechen. Ich kenne immerhin nur deutsche Medien und nur wenige Politiker. Auf deutsche Medien und auf die wahrnehmbare Politiker trifft das aber allemal zu. Irgendeinen Innenminister in sagen wir Griechenland kenne ich natürlich nicht.
 
@yournightmare: Man könnte auf den Gedanken kommen, kritisch zu hinterfragen, ob deine Wortwahl: du KENNST die...faktisch zutreffend bzw., bei Betrachtung von nahem, überhaupt aufrecht erhaltbar wäre. Das du erfolgreich den Eindruck machst, das Gegenteil von Hate-frei zu sein, scheint dir auch noch nicht aufgegangen zu sein. Rein von daher würde ich auch die von dir ausgesuchte Größe des Kamms, über den du hier so großzügig geschoren hast, als sowas wie Amtsanmaßung oder so einstufen.
Und um deine anfängliche Frage zu beantworten: Der Nutzen wäre, das Erdolf sicher um jeden voll Überzeugten bzw. ihn beweihräuchernden Wortgewaltigen froh ist. Wieso sollte man nicht annehmen, das jener Blogger doch sicher starkes Interesse dran hat, noch etwas näher an sein Idol heranzurücken, eben per Umzug in die Türkei ? Bei den Mengen an internierten Journalisten, dürfte da händeringend nach bedenkenlos nen Arbeitsplatz erhalten dürfenden "Redakteuren" gesucht werden ?
 
@DerTigga: Wer sagt, dass der Erdogan sein Idol ist. Das weißt du nicht. Und selbst wenn, der Erdogan hat von dem Blogger nichts, wie auch die Türkei nichts von dem hat. Er hilft der Türkei kein Stück wenn er dahin umzieht, den wie gesagt, er ist nur ein Blogger. Er kann nichts produktives beitragen. Er ist ja kein Arzt, Ingenieur, Baumeister oder ect.
Und ohne den jetzt zu kennen, vermutte ich dass das auch kein guter Blogger ist. Eher so ein typischer AfD-Wähler nur in türkischer Version. Da ist die Türkei ohne ihn womöglich sogar besser dran.
 
@yournightmare: Den letzten Teil meines Beitrags, bezüglich füllen bzw. ersetzen von von Erdolf für die nächsten Jahre geleerten Zeitungsmitarbeiter-Arbeitsplätzen, den scheinst du überlesen zu haben. Schreiben kann Herr Blogger ja wohl eindeutig und deutlich pro Erdolf schreiben kann er auch.
Da er deutlich pro Erdolf schreibt, wird er sicher auch im Punkt Gülen-Bewegung eine absolut reine Weste haben = ein fast idealer Mann, der sicher bevorzugt eingestellt werden wird durch die staatlichen Zeitungskontrolleure..
Das büschen, was jenem Blogger an Wissen bzw. Ausbildung fehlt, eben wie ne richtige Zeitung funktioniert, das wird er sich sicher schnell anlernen - wo doch anschließend ein paar hundert oder sogar tausende Menschen mehr als bisher ihn lesen !
Und schon hat die Türkei was von ihm - zumindest der Prozentsatz der Bevölkerung, der in höheren Prozentsätzen hinter Herrn E. steht.
 
@DerTigga: Es gibt in Deutschland eine fast schon krankhafte Neigung die eigenen Probleme im Inland zu untertreiben, während selbst aus kleinsten Mücken im Ausland Probleme gemacht werden. Ich komme selber aus dem Ausland(nicht Türkei), kenne das selber zu gut. Ich habe hier auch von so vielen Problemen in meinem Heimatland erfahren, von denen ich damals nie wusste, obwohl ich oft sogar das Opfer war. ^^

Dein Erdolf braucht keinen Blogger, Türkei mangelt es immer noch nicht an Journalisten. Geleerte Arbeitsplätze wurden schnell nachbesetzt. Selbst der Polizeiapparat, wo weit mehr Arbeitsplätze geleert wurden, kann weiter arbeiten.
Außerdem amüsant zu sehen, wie viele glauben, als ob es für Erdogan irgendein Kampf ist an der Macht zu bleiben. Als ob es da irgendein System zu verteidigen gilt. Der Mann hat Zuhause Beliebtheitswerte wo er sich auf den Machterhalt überhaupt nicht konzentrieren muss. Seine Verfassungsreform war noch unsicher, aber diese ist durch. Seine eigene Popularitätswerte sind top. Er braucht da keinen Blogger.
 
@yournightmare: joo... dann viel Spass... dürfte ja eigentlicht überall freie Platzwahl sein!

Ich unterstützt lieber die Griechen, weil sie die Kurve bekommen haben und ein wertvolles EU-Mitglied sein WOLLEN... In dem Sinne - Gute Nacht Türkei...
 
@JS87: Ehrlich gesagt sind die Hotels in der Türkei voll wie immer. Von wegen freie Platzwahl. Das ist mehr Wunschdenken in Europa als Realität.
Griechenland ist sicher auch schönes Urlaubsziel. Keine Frage. Mir geht es bei der Urlaubswahl aber eh nicht darum jemanden zu unterstützen. Ich will möglichst guten Urlaub für möglichst wenig Geld haben. Und bisher hat die Türkei nichts schlimmes gemacht. Vieles ist aus meinem Sichtwinkel sogar positiv. Merkel mag sich darum ärgern, dass unsere Parlamentarier nicht in die Türkei dürfen, für mich als Steuerzahler ist das sogar gut. Einiges an Steuergeldern gespart. Da können die auch für Merkel persönlich Einreiseverbot aussprechen, die da oben wird das sicher ärgern, gibt es aber einen logischen Grund wieso mich das interessieren sollte?
 
@yournightmare: Bei Vorhandensein größerer Mengen Egoismus interessiert das tatsächlich nichtmehr, da hast du völlig Recht.
 
@DerTigga: Machst du dir Sorgen um Mutti Angela?
Hat in dem Fall nicht jeder etwas Egoismus. Ich bin kein Stück Egoistisch wenn es um meine Familie geht, wenn es um meine Kollegen geht, wenn es um meine Nachbarn geht, wenn es um meine Freunde geht.
Aber wenn eine Merkel mit einem Erdogan streitet? Muss man dafür Egoist sein, damit es einen kein Stück interessiert? Ich kenne beide nicht, mag sogar beide nicht. Es macht doch wirklich Null Sinn für Urlaub mehr zu bezahlen, damit man die Mutti damit unterstützt. Manchmal sogar amüsant wie hochrangige Beamte sich wie im Kindergarten benehmen.
 
@yournightmare: Zuerst mal behauptest du nur, DAS das mit dem Urlaub Frau Merkel Unterstützung sei. Ich nenns insich unzulässige Zusammenziehung.
Und mit Egoismus meine ich die Denk bzw. Herangehensweise: " .. lass die 2 oder 3 oder 5 oder 150 "Anderen" sich ruhig die Köppe einschlagen, nach mir die Sintflut / Hauptsache ich komm billigst möglich zu maximal viel von dem, was ich in nem gewissen Land abgreifen möchte.
Haben will - in deinem Fall eben Urlaub.
Du machst nämlich den Eindruck auf mich, das du grade deswegen und gut möglich sogar zielgerichtet dann in jenen Urlaub fahren würdest, wenn er -wegen eines frisch ausgesprochenen / grade so richtig brodelnden (Politiker)Streits so richtig schön billig oder gar noch etwas billiger als gedacht angeboten wird / angeboten werden MUSS. Muss, damit überhaupt noch "genügend" Urlauber einströmen ins Land. Zumindest ich kenne durchaus Menschen, die ihre "Gewohnheit", jedes Jahr in der Türkei Urlaub zu machen, aufgrund Erdogans Gebaren glatt beerdigt haben. Nicht nur auf Eis gelegt, sondern wirklich aus..ende..finito..nie wieder. Ich halte gegenteilige Aussagen, das, in den Feriengebieten der Türkei, nichts von deutlicher Abstinenz der Urlaubskundschaft zu merken sei, für ein Ammenmärchen..
 
@Tomelino: dann sollen die Deutsch türkische Türken Deutschland verlassen und ins Heimatland Türkei umziehen wenn sie die Türkei und Erdogan toll finden.
 
@Tomelino: Auswandern in die Türkei als Blogger nutzt doch nichts... Die dürften, wenn überhaupt, eh nur staatliche Erfolgsmeldungen von Erdolf bloggen.....
 
Was für ein Bullshit. Die Mehrheit verneint also das die Spannung für sie ein Grund sind nicht mehr in die Türkei zu fliegen. Ist also etwas Positives für die Türkei da ja trotz Spannungen die Mehrheit hinfliegt und er ruft zum Boykott auf? Armselig. Typischer Erdogan Anhänger direkt raus mit dem.
 
@Feii: lies mal nochmal. der ausgangspunkt lautet: aufgrund der spannungen mit der türkei, würden Sie noch dort urlaub machen? ja oder NEIN <-- mehrheit sagt nein
 
@scary674: Tjell hat es schon festgestellt mein Kommentar so wie es aktuell im Artikel steht ist schon richtig. Allerdings hat der Redakteur die Frage nicht korrekt übermittelt.

"Die Umfrageteilnehmer verneinten nicht, nicht mehr in der Türkei Urlaub machen zu wollen, sondern Sie gaben mit "Nein" an, dass die Türkei für sie als Urlaubsziel nicht mehr infrage kommt. Ihr habt also die Aussage der Umfrage falsch formuliert."

Dann geb ich dir natürlich recht :)
 
@scary674: Der Newsschreiber hat sich falsch ausgedrückt. Feli hat in diesem Punkt absolut recht.
 
@Feii: Die Realität sieht aber anders aus. Die Türkei hat beim Tourimsus einen gewaltigen Einbruch erlebt.
Und ein Auruf zum Boykott ist ganz was legales.
Ich staune immer wieder, für wie wichtig diese selbstverliebten, selbstprofilierenden (Wichtigtuer) Blogger sind.
 
@Feii: Ich habe einen dementsprechenden Hinweis eingesendet. Entweder es muß heißen: "Bejahte dies mit Nein", oder man muß den Satzbau im Bericht dementsprechend umstellen, daß man es so widerspiegelt, wie es auf dem Bild ersichtlich ist.
 
An den Redakteur: Die Umfrageteilnehmer verneinten nicht, nicht mehr in der Türkei Urlaub machen zu wollen, sondern Sie gaben mit "Nein" an, dass die Türkei für sie als Urlaubsziel nicht mehr infrage kommt. Ihr habt also die Aussage der Umfrage falsch formuliert.
 
@Tjell: Ja dann würde der Einwand von scary674 bei meinem Kommentar auch sinn ergeben, hab es dann aufgrund des Artikels falsch verstanden.
 
Auch wenn ich üretmen mag und ihn witzig finde ist das eine wirklich überzogene Reaktion von ihm. Der üretmen ist so einer, der meint "die türken sind immer noch in der opferrolle blabla". Bin selbst türke und kann bestätigen, dass ich mich nie als opfer gefühlt habe. Wurde immer so behandelt wie jeder andere auch. Extrem nervig, dass immer noch so viele türken sich in der opferrolle sehen.
 
@azuram20: Was auch der Grund ist, wieso sie sich damit unbeliebt machen. Ich kann nicht in ein Land ziehen, dessen Staatsbürgerschaft beantragen (und auch erhalten), hier meinen Lebensmittelpunkt verankern wollen und dann schreien, wenn eine solche Umfrage in meiner "neuen Heimat" auftaucht. Schön dass man mal einen Türken liest, der es anders sieht und der sich offenbar integrieren will und kann, danke dafür!
Und was leider wieder mal typisch ist für die "Opfertürken", dieses Mimimimi. Boykott! Skandal! Wir werden unterdrückt! Nein, werdet ihr nicht, ihr seid DEUTSCHE! Wenn ihr Türken sein wollt, zieht bitte auch dort hin. (Das war jetzt allgemein und nicht gegen dich, azuram!)
 
@azuram20: Darf ich mal ganz dreist fragen, ob Du an den Wahlen in der Türkei beteiligt warst? Oder siehst Du Dich als Staatsbürger Deutschlands und die Politik in der Türkei interessiert Dich nicht mehr?
 
@SunnyMarx: Hab den türkischen pass mit beginn meiner Volljährigkeit sofort abgegeben. Ist doch nur geldverschwendung den zu verlängern. Da spar ich mir die kohle :D Die lage der türkei ist sehr besonders, weil Russland in der nähe ist und der nahe osten. Von daher ist die Politik der türkei sehr kompliziert. Danielle ganser hat erst kürzlich ein video hochgeladen zum Thema auf YouTube . Sehe mich als deutscher mit türkischen vorfahren
 
@azuram20: Dann bist Du ein gerne gesehener Landsmann. :-)
 
@azuram20: Ganser zu diesem Thema auf Youtube? Haste nen Link?
 
@slavko: https://www.youtube.com/watch?v=dvSrNjUorn4&t=281s
 
Ich sag immer wieder. Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Das gilt auch fuer Recherschen!
Aber so macht Erdogan seit Jahren Politik. Stellt unbewiesenes, oder aus dem Zusammenhang gerissenes in die Medien und wartet ab.
Ich frage mich immer wieder, wie hoch Wohl die Bildung ist, wenn man so einem Mann blindlinks hinterher rennt.
Und natuerlich werde ich die Tuerkei als Urlaubsland meiden!
Ich moechte mir nicht meinen Mund und meine Gedanken von einem kleinen machthungrigen Mann, der eh bald Geschichte ist, verbieten lassen.
Das tuerkische Volk, welches ich sehr achte und schaetze, wird spaetestens dann aufwachen, wenn es an die eigenen Reserven geht.
Und wenn dann ein richtiger Putsch ansteht, wird er nicht mehr so leicht verhindert werden koennen!

Und dem treuen Verteidiger des Erdogan Regimes kann ich eigentlich nur empfehlen, schnell nach Hause zu fliegen, wenn es da so schoen ist! Der duerfte sich doch hier, in einer freien Gesellschaft wo man auch sagen kann, was man denkt, garnicht so richtig heimisch fuehlen.
 
@mgbd0001: Ich frage mich angesichts der News durchaus, ob wir wohl, vor solch einem Putsch, noch das Gegenteil erleben, von dem, was du schreibs. Das nämlich wutentbrannte Türken bzw. göttlich erleuchtete Erdolf-Krieger mit ziemlich intensiver Attentatsbereitschaft zuielgerichtet ins umgebende "Ausland" (aus)reisen, um dort Erdolf zu "verteidigen" bzw. das ach so schrecklich schlecht über ihn berichtet werden zu "beseitigen". Weil nur das Schuld dran sei, das es der Türkei zunehmend schlechter geht, aber doch nicht etwa der Charakter bzw. Regierungsform ihres Regierungsobersten...
 
@DerTigga: Ich gebe Dir recht! Das sich eventuell Leute auf den Weg in benachbarte Laender machen, um dort Unruhe zu stiften. Ich glaube das wird passieren wenn sich Erdogan mit seiner jetzigen Politik nicht durchsetzen kann.
Die Irrwege seines Gebarens tragen doch schon langsam Fruechte. Rueckgang des Tourismus, fehlende Investitionsbereitschaft von Auslaendern in der Tuerkei. Auch ist man seitens der EU am pruefen ob die Beitrittsgelder noch in die Tuerkei fliessen sollen. Angesichts von Erdogans handeln, kann man nicht sicher sein wie diese Gelder verwendet werden. Gut, das konnte man vorher auch nicht, aber da war er ja noch der "Gute" Erdogan. :-)
Der Arbeitsmarkt in der Tuerkei hat sich schon wesentlich verschaerft. Im Moment kommen die Befuerworter Erdogans Politik in zwangsfreigewordenen Posten unter. Was aber ist mit den vielen Tuerken, die eben nicht unter Protektion der AKP stehen? Diese Frage sollte sich der Scheich von Istanbul einmal stellen. Sie werden frueher oder spaeter gegen ihn aufbegehren!
Und dann koennte es eng werden. Man sollte in der Tuerkei auch das Militaer nicht unterschaetzen. Ich glaube nicht das Erdogan dies voellig unter Kontrolle hat!
Ich denke aber das es spannend bleiben wird, wie sich der Prinz da unten weiter verhaelt.
Auch spannend ist fuer mich, wie sich NATO, EU, und besonders Deutschland da positioniert.
Schliesslich haben alle so etwas wie bestimmte Werte und Moral, so sagt man es zumindest immer wieder, in Blick.
Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, das Werte und Moral, je nach Tageslage neu definiert werden.
Schau mer Mal, gell.
 
@mgbd0001: Ich bin ehrlich gesagt stark davon überzeugt, das das, was da im Moment in der Türkei passiert, seinen Planungsanfang schon vor mehr als 5 Jahren hatte. Inklusive einem vorgelagerten, mehrmonatigem "Singen" von "Schlafliedern" in die Ohren so einiger Europa Politiker, damit die außerstande gesetzt sind, rechtzeitig und vor allem von Anfang an hart genug zu reagieren. Denn auf etwas, was man (aufgrund der gewohnten besänftigenden "Lieder") nicht für möglich hällt, das es kommen wird, kann man auch nicht hinplanen. Und es weigert sich naturgemäß etwas in einem selber, annehmen zu sollen, das es danach noch schlimmer kommen wird. Was leider Tür und Tor für entsprechend radikale Planer öffnet(e) - unser Hitleridiot war schließlich auch ziemlich gut darin. Auch dem haben zig tausende entgegen gebrüllt: Führer befiel - wir werden folgen !
Die Frage, die ich mir stelle, ist die: kann und wird es sich Erdolf leisten - ähnlich wie H.itler- Nachbarländer zu überfallen bzw. zu besetzen, weil es die dortigen Bodenschätze bzw. Nutzungs & Verdienst(!)möglichkeiten so nicht auf dem momentanen türkischen Staatsgebiet gibt. Sozusagen als Kompensationsmaßnahme zur momentan abwärts gerichteten Wirtschaftsentwicklung der Türkei. Zugegeben kann ich es nur mutmaßen, aber ich frage mich tatsächlich, wie wenig Erdolf nur passieren könnte, wenn er einen solchen "Auslandseinsatz" anordnen würde. Jenes neue Präsidialsystem könnte sich da als sehr wirkungsvoller Puffer bzw. Schutzschild für ihn erweisen, das ihm die Gerichtsbarkeit seines eigenen Landes kaum was wirklich bremsendes in den Weg geworfen kriegt.
 
@DerTigga: Das ist eine Frage, die man nicht unterschaetzen sollte. Immerhin verfuegt die Tuerkei ueber die groesste Armee in Europa, nach Russland.
Allerdings bin ich auch der Ansicht das da noch etwas Arbeit von Erdogan geleistet werden muss, bevor er dazu in der Position ist. Immerhin hat er die Kommandostrucktur sehr ausgeduennt, mit den Verhaftungen der sogenannten Guehlen-Anhaenger.
Derzeitige Befehlshaber sind reine Parteistrategen und beduerfen erst noch einer Schulung in Strategie. :-)
Man sollte diesen Prinz auf jedenfall im Auge behalten und vorbereitet sein.
Wenn ich da allerdings an unsere Bundeswehr denke, fuehle ich mich nicht wirklich in guten Haenden.
Da traue ich der moldavischen Armee mehr zu, als der unseren. Und das geht schon bei dem Verteitigungsminister los.
 
Liebe Telekom, Bitte akzeptiert alle Kündigungen mit sofortiger Wirkung und klemmt solche Leute vom Internet ab!!!
Liebe andere Anbieter, bitte gebt solchen Leuten keinen neuen dsl oder mobil Funkvertrag?? ist doch ganz einfach ??
 
@Rick194: der konkurrenzkampf ist so hart und die rendite in de so verlockend, da wird kein anbieter mitmachen...
 
Absolut gerechtfertigt dieses sichere "Nein". Wurde gerade erst berichtet, das ein deutscher Urlauber mit türkischen Wurzeln, der zig Jahre in Deutschland lebt, in der Türkei nach der Landung des Ferienfliegers verhaftet wurde. Etwas später freigelassen wurde, bei Einbehalt des türkischen Passes das Land nicht mehr Richtung Deutschland verlassen darf. Das ist doch schlichtweg das, wovor viele auch Bammel haben.
 
@janilis: Ich würde niemals in ein Land reisen, in dem Menschenrechte mit Füßen getreten werden. Denn vielleicht trifft ein Tritt mich. Und darauf hab ich echt keine Lust.

Schnappst Dir am Strand ne Muschel und am Flughafen wirst dann für 10 Jahre einkassiert, weil Du "Landesbesitz" entwendet hast und so Scherze. Ne ne... Da geb ich meine Urlaubskasse lieber in Goodoldgermany aus. Dafür muss ich nicht aus Deutschland, um mich da wegen Unwissenheit einsperren zu lassen.
 
Im Bericht fehlt aber was :-)

Achtung liebe linksgrün-gefestigte, jetzt kommt ein Focus-Link -> Nicht anklicken.

http://www.focus.de/finanzen/videos/verwechslung-aufgebrachte-tuerken-kuendigen-telekom-vertraege-und-liegen-damit-voll-daneben_id_7410295.html

Hier im Bericht wird vergessen, daß die Telekom sich hinterher zwar entschuldigt hat und die Anzeige zurückzog aber damit andere, wie ich finde zurecht aufbrachte, und das wichtigste: wie der türkische Populist Bilgili Üretmen quasi zur Hetze aufruft.
 
Man man man was könnte es auf der Welt so einfach sein.
Machtgier, Egomanen, Selbstverliebte, beleidigt sein wegen einer Karikatur oder weil einer ein Buch verbrennt, nicht tolerieren wenn einer keinen oder nen anderen Gott hat, anderen ist es wiederum egal wenn Menschen drauf gehn und Tiere aussterben wenn sie damit aus einer Million dann zwei aufm Konto machen können..

Man darf gar nicht drüber nachdenken warum die Menschheit sich ständig die Hirnbüchse einschlägt und wegen welchem Schwachsinn diese ganzen Probleme auf der Welt existieren.
 
@Paradise:
Grund 1 für Krieg: Glauben
Grund 2 für Krieg: Macht
Grund 3 für Krieg: Geld
Grund 4 für Krieg: Volksaufstand (Grund: Machtgier der Staatsgewalt)

Damit hätten wir die 3 Hauptgründe und eigentlich auch die einzigen Gründe für Krieg aufgeführt. Mir ist auf jeden Fall kein Krieg bekannt, bei dem es nicht um mindestens eines dieser 3 Gründe ging.
 
@SunnyMarx: Also im Volksmund sagt man eigentlich das wegen Frauen schon kriege geführt wurden und deshalb ganze Königreiche unter gingen.
 
@Paradise: Damit fing der ganze Ärger ja überhaupt an! :-D Hätte Eva die blöde Kuh die Flossen von diesem bescheidenen Apfel gelassen, würden wir heute noch im Paradies sitzen. Aber nööööööööööö...

Und Gott sprach: "Dafür wirst Du bluten!"
Und Eva fragte: "Kann ich das auch in Raten zahlen?" :-)
 
@SunnyMarx: Und Gott sagte: "In der Regel schon."
:D
 
@Paradise: :-D
 
Viele Türken in Deutschland sind eher mit der Türkei verbunden als mit Deutschland.
Diesen Leuten empfehle ich eine Reise ohne Rückflugticket in die Türkei.
Ich wünsche eine schöne Heimreise.
 
@Seth6699: Warum muss ich jetzt daran denken: https://www.youtube.com/watch?v=ENc6JZr29pk

:D
 
@Seth6699: Passend hierzu eine Buchempfehlung: "Die Grenzen der Toleranz" von Michael Schmidt-Salomon.
 
Und wieder zeigt sich hier das Bild von so einigen Türken. Demokratie ein Fremdwort und dann noch nicht kapieren, dass dies eine Umfrage von Mitgliedern war und nicht eine Werbung von der Telekom....

Hauptsache andere Meinungen mit einem Gegenschlag kontern.

Verbundenheit mit Deutschland ist hier 0, und dann rumjammern wieso sie hier ohne richtig deutsche Staatsangehörigkeit nicht wählen dürfen.
 
Man weiß doch warum die hier sind wegen der AOK, und weil wenn man sich zuhause so aufführt wie hier geht man gleich in den Knast.

Aber net so ein Luxus Knast wie hier... Hier ist das wie Urlaub für die Jungs.
 
@Amiland2002: nö...nach dem mauerbau ist einfach der zustrom billiger ausgebildeter arbeitskräfte zusammengebrochen und der italienischen und griechischen wirtschaft ging es einfach zu gut...desw hatte deutschland mit der türkei ein abkommen über die entsendung von 2mio billigen arbeitskräften abgeschlossen, um die arbeitslosigkeit dort zu lindern und die deutsche wirtschaft mit billiger arbeitskraft weiter zu pushen...die probleme kamen erst auf, als man merkte, daß man nicht nur arbeiter sondern auch menschen ins land geholt hatte...das wollte die politik lange zeit nicht wahrhaben...
 
Der Typ ist so lächerlich (sein FB und Twitter Profil zeigen echt wie der Typ so tickt)
Was läuft bei dem im Oberstübchen nur falsch?

Aber eine gute Sache hat es ... so hat man zumindest die Erdolf Anhänger im Blick (erspart evtl. dem BND ein paar Stunden Arbeit) :D
 
@Wash: Ohh ja, dieser Bilgili Hastenochnichtgesehen ist quasi der inoffizielle, türkische Propaganda Minister auf deutschem Boden. Was er und seine Erdogan huldigenden Anhänger teils für nen Müll verbreiten, da fehlt einem echt das Verständnis für.
 
Die Kommentare unterhalb dieses Fotos sagen mehr als genug über einige Türken aus.
 
Die Bundesregierung sollte aus den Reisehinweisen eine Reisewarnung machen. Zudem sollten alle deutschen aufgefordert werden das Reich dieses skrupellosen Führers sofort zu verlassen. Ich habe dafür langsam kein Verständnis mehr.

In der Türkei werden Propaganda und Gehirnwäsche vom feinsten betrieben. China ist bestimmt neidisch. Ich frage mich auch, warum diese Propaganda auch bei in Deutschland lebenden Türken so gut ankommt? Sehnen sich die Menschen nach Unterdrückung?
 
Dass Teile der Türken nicht besonders strahlende Kerzen auf einer Torte sind, dürfte eigentlich seit geraumer Zeit niemanden mehr erstaunen.
 
@luk: wenn ich mir die kommentare hier durchlese, dann trifft das wohl nicht nur auf türken zu...
 
Dann zeigen wir diesem Herrn doch, wie wenig Macht er hat: Ich rufe hiermit alle, die mit seiner Vorgehensweise nicht einverstanden sind, dazu auf, zur Telekom zu wechseln und auch Freunde und Familie dazu zu bewegen. Es wäre dann auch sinnvoll, bei dem etwas verwirrt wirkenden Herrn einen Kommentar zu hinterlassen wie "Bin jetzt bei der Telekom, wegen dir!". Wenn das ein paar tausend machen kann man dann getrost drunter schreiben "Schau mal, wie wenig Macht ihr habt, wenn wir uns zusammen tun".
Ich bin Österreicher und längst bei der Telekom, habe auch keine Platform mit entsprechender Reichweite, aber vielleicht greift jemand diese Idee auf und setzt sie um.
 
@Thomas Höllriegl: Auf keinen Fall!!! Ich hab VDSL 100 bei der RWE und bei der Telekom müsste ich wieder mit 6 MBit auskommen! :-D
 
@SunnyMarx: Für das Vaterland, FÜR DAS VATERLAND! :-D (Scherz!)
 
@Thomas Höllriegl: *fg* Ne, als bei VDSL 100 zu DSL 6000 gibts echt keine Freunde mehr. Könnte mir die Telekom 500 Euro im Monat bieten, würde ich es noch mit grinsen ablehnen. Bei 2000 Euro im Monat, joa... Da würde ich schwach werden. ;-)
 
@SunnyMarx: Wundert mich eigendlich das die ja nix anderes wie die Telekom Leitung nutzen also auch nicht anders anbieten können... Es sein den du hast Vectoring und die RWE den DSLAM exlusiv gekauft.
 
@Berserkus: Die RWE hat hier Vectoring ausgebaut, so wie sie es hier die ganze Eifel rauf tut. Für die Telekom war das Gebiet wohl nicht lukrativ genug.
 
Das sind ja vielleicht ein paar Heulsusen. Übrigens werde die Urlauber, die sich hier auf Facebook kritisch gegenüber Erdogan geäußert haben, gleich in den Knast gesteckt. Wer da noch hin fährt hat selber Schuld. Reisewarnungen sind ja draußen. Meinet wegen kann Erdogan seine hier lebenden Gefolgsleute heim in sein Sultanreich holen. Nichts dagegen!
 
https://www.youtube.com/watch?v=ENc6JZr29pk

Das darf man heute wohl nicht mehr im Fernsehen zeigen.
 
@bebe1231: "Das darf man heute wohl nicht mehr im Fernsehen zeigen." und das weißt du woher?
Oder wird einfach wiedermal irgendwas behauptet um "Gegen das System" zu hetzen und überall sofort Zensur zu vermuten?
 
@terminated: Hast du es irgendwann mal bei seinem 80. im letzten Jahr irgendwo gesehen?
Das hat auch nichts mit irgendwelchen Systemen zu tun, das ist eh ein Begriff mit dem ich nichts anfangen kann.
 
Ist das lächerlich. Was kann denn T-Online dafür, dass die Befragung so ausfällt? Darf man jetzt keine negativen Umfragen mehr veröffentlichen, weil sie jemanden nicht gefallen könnten?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:45 Uhr Smart Steckdose,Wlan Schaltbare Steckdose Smart Plug Wifi Stecker Fernbedienbar und Sprachsteuerung Steckdosen für die Lichtsteuerung in Ihrem Smart HomeSmart Steckdose,Wlan Schaltbare Steckdose Smart Plug Wifi Stecker Fernbedienbar und Sprachsteuerung Steckdosen für die Lichtsteuerung in Ihrem Smart Home
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 4

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles