Trump kündigt "große, große, große" Apple-Werke in den USA an

US-Präsident Donald Trump hat in einem Zeitungsinterview die Schaffung einer Reihe von Produktionsstätten in den Vereinigten Staaten durch den Computerkonzern Apple in Aussicht gestellt. Dies sei ihm von Apple-Chef Tim Cook kürzlich so versprochen ... mehr... Foxconn, Tim Cook, Apple Foxconn Bildquelle: Apple Foxconn, Tim Cook, Apple Foxconn Foxconn, Tim Cook, Apple Foxconn Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich glaube ja, dass Donald Trump hier Tim Cook missverstanden hat. Cook meinte sicherlich, dass er Trump aus dem Garten vom neuen Apple-Hauptquartier drei große wunderschöne Pflanzen zukommen lassen wird. ;)
 
@Runaway-Fan: Alternativ könnten es aber auch die 3 großen Rechnungen sein, welche Tim an den Donald einfach mal Profisorisch stellt :)
 
@bear7: seit wann heißt rechnung im englischen "plant"?
 
@My1: da muss ich mich geschlagen geben... :P
 
@Runaway-Fan: Hoffentlich (fr)isst Trampel dann auch einen von den Äpfeln, damit er aus seinem "Paradies" geschmissen wird >;->
 
Also entweder würden dann die Geräte noch teurer werden, deren Gewinnspanne oder Qualität sinken.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen daß sich Apple auch nur auf eines davon einlassen wird.
 
@Johnny Cache: Wo macht es preislich einen Unterscheid, ob nun Chinesen oder Mexikaner das zusammenbauen? ;)
 
@Nicht Du: Mexikaner?!? Kann doch gar nicht sein, die sind doch allesamt Räuber und Verbrecher und werden sowieso hinter die Mauer verlegt! ^^
 
@DON666: Du hast Vergewaltiger vergessen. Das sind die Mexikaner laut Donald nämlich auch.
 
@Lostinhell78: Stimmt, mein Fehler.
 
@Nicht Du: Das werden wir sicher erleben, aber wenn sie so billig wären, würde das Zeug auch heute schon aus Mexico kommen und nicht aus China.
 
@Nicht Du: Die Montagekosten sind nahezu unerheblich. In China kann Foxconn mal eben 100 000 Arbeiter kurzfristig einstellen um die lager vor dem launch eines neuen iPhones zu füllen, die arbeiten dann zwei drei Monate dort. Wo in den USA würde man über solch eine flexible Arbeitsmasse verfügen?
Hinzu kommt dass 99% aller Zulieferer ebenfalls in China produzieren oder zumindest in Asien. Verlegst Du die Endmontage von iPhones in die USA müsste man entweder die Produktion der Bauteile auch dorthin verlegen, oder mit den immensen Nachteilen leben. In einer so schnelllebigen Branche ist es ein Standortvorteil wenn man ~eine Woche vor Produktionsbeginn noch Änderungen der Bauteile einbringen kann wohingegen die Charge für die USA da schon lange im Schiff wäre.
 
@Johnny Cache: Das Zauberort an dieser Stelle heißt "Robotik". Wenn der Anteil menschlicher Arbeit extrem stark gesenkt werden kann, dann spielt der Produktionsstandort nur noch hinsichtlich Steuern, Energie und Supply Chain eine Rolle. Hinsichtlich des letzten Punktes habe ich aber starke Zweifel, ob Apple wirklich den Standort China in relevanten Teilen in die USA verlagern kann.
 
@elbosso: Das Zauberwort Robotik hat aber bei aller Geldgier eben auch seine Grenzen...
 
@MacGiggles: Wie meinst du das?
 
@elbosso: Selbst die großen Fabriken im Asiatischen Raum verzichten nicht auf Manpower... Menschen dort sind halt billiger als teure Technik!

Stillstehende Roboter sind totes Kapital... Menschen kann man entlassen!
 
@MacGiggles: Eben nicht. Die chinesischen Auftragsfertiger stellen nämlich gerade auf Roboter um. Allen voran Foxconn. Bereits jetzt gehen dort tausende von menschlichen Arbeitsplätzen verloren.
Im zuge von KI wird es weltweit zumVerlust von millionen Arbeitsplätzen kommen. In diesem Zusammengang wird auch ernsthaft inErwägung gezogen, eine Robot-Steuer einzuführen. Denn ansonsten brechen die Sozialsystemeund und die Gesellschaft generell zusammen.
Denn woran der Plep kaum denkt: Mit dem wegfall von Arbeitsplätzen fallenauch Steuereinnahmen weg.
 
@LastFrontier: Ja, diskutiert wird da viel. Warten wir mal ab wie und ob das alles am Ende auch so kommt.

Was an den Sozialsystemen soll denn noch zusammenbrechen? Die Rente, Arbeitslosenversicherung inklusive Hartz IV? Das gibt es ja noch nicht mal überall... Jede der letzten Reformen hierzulande war doch schon ein Abbau und ganz ohne Robotik. Da rettet eine Robo-Steuer auch nix mehr, weil weniger Roboter die Zahlungen der menschlichen Kollegen übernehmen sollen, oder die fällt am Ende so hoch aus, das es sich wieder lohnt, Menschen zu beschäftigen.

Diese Diskussionen werden bestimmt noch sehr lustig werden und wir aussterbenden Deutschen bestimmt noch feststellen, das es eben tatsächlich mehr Chinesen und Inder auf dieser Welt gibt.

Diese globale Weltwirtschaft endet ganz übel, so lange Geld die treibende Kraft ist, oder wandelt sich in was ganz neues mit richtigen Absprachen untereinander zu gleichen Verhältnissen.
Was glaubst du?
 
@elbosso: auch in meiner firma gibt es roboter die monotone, schwere, einfache tätigkeiten übernehmen...die können aber noch nicht alles...und wenn was schief geht(techn def, ein teil ist nicht 100% wie es soll, usw) ist noch immer die geschicklichkeit der menschlichen hand gefragt...
 
@Johnny Cache:
Mit der Drohung von Strafzöllen geht sowas ruckzuck.
 
@Freudian: leere drohungen, weil man ja weiter in der who mitspielen will...
 
@Freudian: Trumps Drohungen mit Strafzöllen in Richtug China sind verstummt. Da hat jemand den Präsident aufgeklärt, wie die Hebelverhältnisse sind sind. Unteranderem auch bezüglich seiner und Ivankas Produktion in China
 
ich mag beide menschen gar nicht
 
@Qxlb3r: Wen oder was meinst du? Meinst du trump oder cook oder gar Chinesen oder Mexikaner?
 
@Qxlb3r: Ich mag Menschen im Allgemeinen nicht sehr.
 
@Asathor: Was bist du dann? Ein Alien?
 
@LastFrontier: Ein Emo
 
Trump würde besser schauen dass seine Wahlkampf Produkte und die Waren seiner Kinder zuerst aus den USA kommen. Make America great again Mützen Made in China, ist doch peinlich!!
 
@barnetta: original levis-jeans aus bangladesh usw...asien ist die werkbank der welt geworden...
 
"Three big plants, beautiful plants"... "he's promised me three big plants-big, big, big"...

Dieser dämliche Trump-Sprech geht mir sowas von auf die Nüsse. Der klingt wirklich wie ein kleiner Junge.
 
@DON666: Nur so kann ihn auch der letzte Redneck verstehen!
 
@DON666: Wie ein kleiner Junge benimmt er sich ja auch oft. Aber seine Formulierungen tun mit beim Lesen/Hören auch weh. "beautiful plants"? Wen interessiert es, ob die Fabriken schön sind. Aber bei Trump zählt ja in erster Linie das äußere Erscheinungsbild. Das wissen wir ja inzwischen.
 
@DON666: Er ist der Inbegriff der leichten Sprache. Bei seinem Wählerklientel ist das nur leider eben auch erforderlich...
 
@Knarzi81: Was ist gegen eine leichte, für alle verständliche Sprache, einzuwenden? Würde unseren Politbirnen auch mal gut tun, dann müssten sie nicht ständig irgendwelche obskuren Wortneuschöpfungen verbrocken, um elitärer zu klingen - ich sage nur "verbeauskunften".
 
@doubledown: nicht ganz falsch aber das klingt teilweise etwas kindisch. man kann eine normale sparache die verständlich und normal klingt nutzen.

"I spoke to Mr. Cook, he promised me three big plants." reicht schon völlig aus, wobei man alternativ factories nutzen kann um missverständnisse (siehe o1) zu vermeiden.
 
@doubledown: Es ist ein Unterschied, ob die Rhetorik der leichten Sprache in die eines 3-jährigen abgleitet oder ob es lediglich leicht verständlich ist. Und das oben ist die Rhetorik eines 3-Jährigen!
 
@Knarzi81: Das ist in den USA aber tatsächlich die Umgangssprache. Viele Amerikaner kennen Wörter wie wir sie in der Schule (Englisch-Unterricht) lernen gar nicht.
 
@Knarzi81: Mit "leichter Sprache" ist das aber noch sehr wohlwollend umschrieben. Ich kenne Leute aus dem Bildungspräkariat, die sich besser artikulieren und einen größeren Wortschatz verwenden können, als Trump es tut.
 
@Asathor: Sie mögen sich besser artikulieren können, ob sie aber auch verstanden werden ist ein anderes Thema.
 
@DON666: Stimmt, "Wir schaffen das" zeugt natürlich von einer grandiosen Intelligenz einer deutschen Kanzlerin.
 
@BartHD: Wir wollen hier ja nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Der Trump redet und twittert ja ausschließlich in diesem "Stil", den ich oben bemängelt habe. Bitte nicht mit unpassenden Vergleichen versuchen, vom Thema abzulenken.
 
@DON666: Abzulenken? Trump ist die größte Ablenkung der deutschen Bundesregierung die es jemals gegeben hat. Die Bundestagswahl steht kurz bevor und hier wird täglich nur über Trump philosophiert. Vielleicht sollte man den Deutschen mal sagen, dass Trump nicht der deutsche Präsident ist sonden den der USA.
 
@BartHD: Das ist doch Quark. In der Gesellschaft und den Medien ist der Trump extrem präsent, weil die Leute sich halt für so ein kontroverses Thema interessieren. Ist halt wie mit dem Autounfall, wo es den meisten verdammt schwerfällt, nicht hinzusehen. Aber auch wenn du im Reichstag lieber andere Leute sehen würdest, stimmt es einfach nicht, dass das Hauptthema unserer Regierung "Trump" lautet.
 
@DON666: Wir haben hier in Deutschland ganz andere Probleme, da bringt es nichts jeden Tag über Trump die ganze Gülle auszukippen. Schau dir einfach mal die deutschen Medien an, da gibt es nicht eine "ernsthafte" News wo das Wort Trump drinn auftaucht. Auch hier möchte man sich ja wieder besonders über Trump lustig machen. Die ersten 2-3 Wochen war es ja vielleicht noch lustig, aber der Bogen ist einfach überspannt.
 
@BartHD: Aber was willste denn machen, wenn jemand so dermaßen schräg drauf ist und zeitgleich diesen Posten besetzt? Da kann man gar nicht oft genug drauf hinweisen. Wäre der jetzt der Diktator von Liechtenstein, San Marino oder Monaco, würde ich dir zustimmen.
 
@BartHD: Wie Du richtig angemerkt hast, sind es die Medien, die das Thema Trump immer wieder aufgreifen und hochkochen. Die Regierung beschäftigt sich nur mit Trump, wenn es nicht anders geht. Und die Medien berichten das, was Klicks und Leserzahlen gibt. Und Trump zieht nunmal Fliegen an wie Sch...
Wenn es jemanden gibt, dem die Regierung mal weniger Aufmerksamkeit schenken könnte, dann wäre das Sultan Erdogan.
 
@DON666: "Aber was willste denn machen, wenn jemand so dermaßen schräg drauf ist und zeitgleich diesen Posten besetzt?"

Es fängt ja schon damit an, dass du ernsthaft glaubst, über Trump gäbe es nur Müll zu berichten. Das hat sich doch bereits in dein Hirn eingebrannt, es ist egal was Trump in Zukunft machen würde, dein Bild ist bereits gefestigt.
 
@BartHD: Der hatte in seinem Leben - auch vor der Zeit als Präsident - genug Zeit, dieses Bild von sich zu schaffen. Und daran hat er ja nun auch Jahrzehnte gearbeitet. Wieso sollte man da nicht in der Lage sein, sich ein gefestigtes Bild dieses 70-jährigen zu bilden? Oder glaubst du, der ändert sich auf seine alten Tage noch mal? Wohl kaum.
 
@DON666: Du hast nicht verstanden worauf ich hinauswill, hast wohl zu viele Trump News gelesen.
 
@BartHD: Ich verstehe sehr genau, worauf du hinaus willst, da du im selben Maße ein Trump-Verfechter bist, wie ich ein Gegner. Hier prallen ganz einfach zwei gegensätzliche politische Ansichten aufeinander, und keiner will nachgeben, so einfach ist das.
 
@DON666: Ich würde mich nicht als Trump-Verfechter sehen, vielmehr stören mich diese ständigen Monotonen Berichterstattungen. Bei Putin ist es doch ähnlich, da liest man auch nur Gülle.
 
@BartHD: Nun ja, das hängt aber nun mal primär davon ab, ob jemand durch seine Äußerungen und Handlungen mehr positiv oder mehr negativ auffällt. Und bei beiden genannten Personen überwiegt (massiv) das Negative. Nicht anders beim lieben Herrn Erdogan, der sich ja langsam aber sicher an die Spitze manövriert.
 
@BartHD: Mit deinen Aussagen implizierst du Deutungshoheit. Was eine fatale Selbsteinschätzung ist.
 
@BartHD: Das hier ist sind Postings auf einen Artikel über Trump. Was haben Deine Bemerkungen zu Frau Merkel und der Bundestagswahl mit den "tree big plants. Big,big,big" zu tun?
Ich denke garnichts.
 
@BartHD: Lass mich es mal für dich verfollständigen: "Wir schaffen es den im grundgesetz verankerten auftrag zur wahrung der menschenrechte zu erfüllen".
 
@Alexmitter: Aha, deshalb hat Merkel auch eine 180 Grad Wende vollzogen und tut nun genau gegenteiliges, dafür ist sie sogar auf einen Deal mit Erdogan eingegangen. Merkel wahrt also nun keine Menschenrechte mehr oder wie kann man das verstehen?
 
@BartHD: "Merkel wahrt also nun keine Menschenrechte mehr oder wie kann man das verstehen?"
Richtig, als CDUler hören die menschenrechte da auf wo die wahlergebnisse anfangen.
 
@DON666: Stimmt, passt aber haargenau zu Apple Sprech. ;)
 
@DON666: genau so spricht auch seine clientel...auch frühere präsis haben schon solche sprüche rausgehauen > https://www.youtube.com/watch?v=Uhoj_uwIeyM <
 
@DON666: Der Potus ist in seinem Wortschatz nur mit soviel Verbesserungspotential gesegnet weil er dümmer wie die Schellensau ist.
 
Bei der Qualität amerikanischer handarbeit wird das der Untergang Apples.
 
@Alexmitter: Wir erinnern uns noch alle an die furchtbare Verarbeitungsqualität der Mac Pros...
Oder diese nichtwertigen Zippo-Feuerzeuge. Auch die Waffenproduzenten in den USA sollen kaum was vernünftiges auf die Reihe bekommen.
 
@gutenmorgen1: Nichts gegen Zippo bitte! ^^
 
@gutenmorgen1: Mein Original Zippo ist nach 2 Wochen kaputt gegangen, und auch die Mac Pros waren gerade mal gleichwertig zu asiatischer handarbeit.
 
@Alexmitter: Mein ältestes Zippo habe ich seit 1987 in Gebrauch, und kaputtgegangen ist mir bis dato noch keins, lediglich 2 Stück habe ich nicht mehr, weil sie mir geklaut wurden.
 
@Alexmitter: Schick es ein, du hast lebenslange Garantie darauf und zu den Mac Pros - Die Verarbeitung kann unmöglich besser sein, es spielt keine Rolle, dass es die Asiaten genauso hinkriegen - du hast behauptet, die Amis könnten keine Qualität liefern.
 
@gutenmorgen1: "Schick es ein, du hast lebenslange Garantie darauf"
Das war vor jahren, jetzt kann ich es nicht mehr einschicken.

"Die Verarbeitung kann unmöglich besser sein"
Doch, ich gehe davon aus das die verarbeitung aus Asien dem noch das i tüpfelchen geben könnte.
 
@Alexmitter: "Heutzutage, wo die meisten Produkte Wegwerfprodukte sind oder nur mit einer beschränkten Garantie verkauft werden, hat das Zippo Feuerzeug immer noch seine berühmte lebenslängliche Garantie, "It works or we fix it free." In mehr als 80 Jahren hat noch niemand auch nur einen Cent für die mechanische Reparatur eines Zippo Feuerzeugs bezahlen müssen, ganz egal, wie alt und in welchem Zustand das Feuerzeug war."

Entnommen aus: https://www.zippo.de/de/content/34-zippo-damals-und-heute
Wenn du natürlich meinst, dass du es nicht mehr einschicken kannst weil du es nicht mehr hast, dann geb ich dir natürlich recht ^^
 
@Alexmitter: Ich hab 8 Zippos davon 4 in ständigem Gebrauch. Vor kurzem ist mir jetzt mal eins kaputtgegangen. Eingeschickt und ein neues innenleben bekommen. Ohne Zippo fühle ich mich so nackt wie andere ohne Smartphone. :-)
 
@Candlebox: Ich bin kein Raucher und zünde selten dinge an.
 
@Breaker: Es war vor jahren, und mir war es egal, es hat mich schon genug genervt das es kaputt gegangen ist.
 
@Alexmitter: wenns die chinesen hinbekommen, dann die Amerikaner auch... Apples erfolgsrezept sind nicht die sorgfältigen Mitarbeiter sondern die gute Qualitätskontrolle <- größtenteils technisch!
=> allerdings ändert das nichts an den Kosten... und der Amerikaner kostet etwas mehr als das Chinesische Kind (oder der Praktikant)!

Aber ich zweifle noch stark, dass Apple wirklich vor haben soll, die Produktion aus Asien zu ersetzen... ich denke eher dass "andere" Aufgabengebiete <- wie z.B. Forschung und Entwicklung bis Prototypenbau (zumindest in Step 1) angedacht ist...
 
@bear7: kostet aber nicht viel mehr...das macht am endprodukt noch nicht mal nen cent aus...außerdem kann sich ein amerikaner in lohn und brot die teile dann auch eher leisten...
 
@Alexmitter: Quatsch, die Telefone werden einfach "bigger" und brauchen deutlich mehr Strom, was wieder durch größere Akkus kompensiert wird und damit allgemein größer wird :-D
Das iPhone 20 (https://pics.onsizzle.com/introducing-the-iphone-20-iphone-20-1348861.png) kommt dann aus Amerika.
 
@Tical2k: Hä?
 
@Alexmitter: Du sprichst von "amerikanischer Handarbeit" und z. B. in Bezug auf Autos sind das eher große Autos, die entsprechend viel Sprit benötigen (Muscle Cars, Pickups, Trucks, usw. usf.).
Daher die Anspielung, dass das beim iPhone auch so würde als kleiner Gag.
 
@Tical2k: Das mit den hohen spritverbrauch liegt eher daran das die Ammis es nie schafften leistungsstarke motoren ohne rießigen hubraum zu bauen.
 
Fängt der Clown zu weinen an, wenn es dann doch nichts wird? Der Tim hats ihm doch versprochen!
 
Der Kerl erinnert mich immer mehr an Commandant Lassard von "Police Academy".
 
@JanKrohn:
Bitte keine fiktiven Figuren beleidigen - die können sich nicht wehren ;)
Zudem ist bei Police Academy am Ende immer alles gut gegangen...
 
@JanKrohn: Eher Harris oder Proctor. Der Lassard war ein Einstein gegen den Potus
 
Und in der Zwischenzeit berichten andere Medien über eine "wegen erschwerter Visa-Ausgabe maulende amerikanische Wirtschaft", die nun weniger Billigtreppenwischer einstellen *kann und mehr Teuertreppenwischer einstellen *muß.

Dem guten Mann fehlt jede nötige Distanz. Ich frag mich, ob und ggf wieviele Amerikaner den ernstnehmen - also als Präsidenten der USA, meine ich.
 
@RalphS:
Dass der Neoliberalismus meckert, sollte klar sein.
Finde ich aber lustig, dass du so offen über höhere Löhne moserst.
 
@Freudian: Eh? Natürlich meckern die. Ich wollt das nur gegenübergestellt haben, diese Dichotomie: auf der einen Seite wird verlangt, erstmal Amerikaner = Einheimische zu beschäftigen, und gleichzeitig wird aber verlangt, erstmal "Ausheimische" einzustellen.

Wie Du aus meinen Worten herausliest, daß ich mich über höhere Löhne ärgere... keine Ahnung. Macht aber nix. :o)

Because, y'know? Es ist hier doch genau dasselbe. Natürlich setzt sich ein Republikaner für das Innere ein; das ist der republikanische Auftrag. Und daß nicht alle davon begeistert sind, sollte auf der Hand liegen.

Und auf die Gefahr hin, daß Du mir das falsch auslegst: hier in D fehlt sowas. Keine Sau kümmert sich um die republikanischen Belange, weil die, die es machen sollten, entweder nicht begriffen haben, was der republikanische Auftrag ist (vulgo: die Rechte) oder aber als Nazi verschrieen werden und erst gar keine Chance bekommen.

Mit Trump haben die Republikaner aber auch ins Klo gegriffen. Wobei ich da aber auch mal auf James Kirchick verweise (google him). Der hat dazu ein paar interessante Worte verfaßt, welche es bei der FAZ auch in dt. Übersetzung als Gastkommentar gibt.
 
@RalphS:
Wenn du den Widerspruch in deinem Kommentar findest, dann weißt du auch wieso ich sowas geschrieben habe, bzw. gedacht habe (irgendwo immer noch, wenn du deinen Widerspruch nicht erkennst) dass du über höhere Löhne moserst. ;)

Kleiner Tipp: Trump macht gute Arbeit, aber er wird eben massiv blockiert wegen den Neoliberalen und PC. Du hast seine gute Arbeit erwähnt, ihn aber trotzdem runtergemacht im selben Atemzug.
 
3 really really big - big Datencentren mit je 5 Mitarbeitern.
Tja Trump ?
 
The daily Trump.

Angry Old Man.

Donald ist wirklich nur ein alternder Milliardär der in den letzten Jahren Präsident spielt. Ernsthaft regieren tut the Donald gar nicht.

Ein Beispiel: die Schwäche der USA ist die Stärke der Chinesen. China übernimmt jetzt die Führungsrolle beim pazifischen Freihandelsabkommen weil Trump mangels Weitsicht der Meinung ist das die USA keine starken Bündnisse benötigt.

Stattdessen beschäftigt sich Trump lieber mit Polemik gegen IT Unternehmen und ausländische Autohersteller die eine höhere US Fertigungstiefe als General Motors haben.
 
Dann muss er erst mal was am Bildungssystem tun, damit wenigstens die nächste Generation in den " beautiful plants" arbeiten kann. In den USA herrscht Fachkräftemangel und Apple sucht bestimmt keine Rednecks aus dem Bible Belt.
 
@Firefly: Aber genau Rednecks verkörpern doch alles was die USA ausmacht.
 
@Alexmitter: genau das ist mehr und mehr das Problem der USA.
 
@der_ingo: Das war nie anders, so kann es nicht erst jetzt ein problem sein.
 
@Firefly:
Die ganzen "Genderwissenschaftler" werden sicher bald einen richtigen Job suchen.
 
I have the biggest apple companies, its great, its true.
 
Er versprach mir drei große Pflanzen-groß, groß, groß --- trump you make my day, was ein Honk....
Aber vielleicht hat Trump ja auch nur mit Siri gesprochen :-)
 
Jo, mal abgesehen davon dass ich Apple nicht mag (seit mein Mac aus dem Fenster geflogen ist) wir freuen doch sicher alle auf das 2500 Euro iPhone!

.... und was man von Trumps Versprechen halten darf, haben wir doch mittlerweile mitbekommen.
 
apple hatte doch schon mal große werke in den vsa...bis zum wirtschaftlichen niedergang, der im wesentlichen auf die zu teuren produkte zurückzuführen war...
auch wenn die iphones dann in vsa zusammengebaut werden, kommen doch alle einzelkomponenten weiterhin aus asia...dh die (logistik-)kosten werden steigen, gewinne sinken...
 
Ich denke Apple hat kein Problem damit drei große, große, Lagerhallen zu bauen wo dann ne Hand voll Arbeiter die Hardware aus China in andere Kartons umpackt - natürlich zu unter Mindestlohn
 
@andreas2k: du meinst illegale mexikanische us-bürger...californien, newmexico und texas gehörten ja mal zu mexico...
 
Gebaut von Trumps Bauunternehmen und finanziert mit Steuergeldern.
 
jaja der Trump es ist alles Großartig ,
es wird in den USA bald alles sehr teuer werden weil da die Löhne höher sind
als in billig Lohn Ländern , obwohl das aber der Richtige Weg sein könnte wenn man im eigenem Land produziert wird halt nur alles teuer dadurch , US Bürger mit wenig Moos da ist dann nicht mehr viel los mit Neu Kauf Neuer Produkte .
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:05 Uhr Fotopro Handy Stativ, Flexibel Smartphone Stativ, leicht Kamera Stativ mit Bluetooth Fernbedienung, Handy Halter Halterung für Kamera, iPhone, Samsung GalaxyFotopro Handy Stativ, Flexibel Smartphone Stativ, leicht Kamera Stativ mit Bluetooth Fernbedienung, Handy Halter Halterung für Kamera, iPhone, Samsung Galaxy
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
26,99
Blitzangebot-Preis
21,24
Ersparnis zu Amazon 24% oder 6,75

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles