Microsoft Paint soll doch überleben ... als Windows Store-App

Laut einer Liste von überholten Features im Windows 10 Fall Creators Update scheinen die Tage des Windows Malprogramms Paint zwar gezählt zu sein. Wie inzwischen bekannt wurde, wollen die Redmonder MS Paint aber als optional installierbare Windows Store ... mehr... Paint, Microsoft Paint, MS Paint Paint, Microsoft Paint, MS Paint Paint, Microsoft Paint, MS Paint

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich sag ja, man will weg von frei installierbaren Programmen und dieser Schritt zeigt das überdeutlich. Wenn man keine Energie mehr in Paint stecken will, dann kann man es auch einfach so lassen wie es ist und muss es nicht als StoreApp umschreiben.

Man versucht die Leute krampfhaft zum MS-Account und in den Store zu drängen bis es so viele sind, dass man den Rest einfach zwingen kann, um dann letztlich die ganzen Geldströme der Drittanbieter über den Store anzuzapfen.
 
@bLu3t0oth: Der Windows Store ist der einzige Store bei dem du kostenlose Apps ohne Account installieren kannst. Paint 3D ist kostenlos vorinstalliert, du brauchst keinen Acc um es zu updaten. Außerdem muss man den MS-Store nicht systemweit nutzen, sondern kann ihn auf einzelne Apps beschränken. Ich finde hier sollte viel eher Google kritisiert werden als Microsoft, denn Google zwingt seinen Play-Account viel aggressiver auf. Aber naja, hauptsache du konntest mal wieder gegen Microsoft bashen.
 
@Surtalnar: Blub und schon wird versucht von MS abzulenken.
Du gackerst hier den Falschen an.
Ich bin seit dem Release von WP, WP-Nutzer und habe NOCH immer ein WP in Gebrauch. Auch bin ich schon immer Windows-Nutzer und es tut mir leid für dich, wenn du die Entwicklung über die ganze Zeit rückblickend nicht überschauen kannst, aber man sieht sehr deutlich wohin die Reise geht, seit dem Nadella der Chef ist. Das hat mit bashen nix zu tun.

Ich habe nicht behauptet, dass es Google oder Apple besser machen würden, also brauchst du nicht versuchen hier negative Entwicklungen zu relativieren, nur weil es andere noch schlechter machen!
 
@Surtalnar: und ich habe es gleich mal getestet (mir war das auch neu). in meinem fall mit vlc, diese app "warnt" vor der app version, da sie nicht den vollen umfang wie die desktop version bietet.

sind wir nun echt schon so weit, dass wir einschränkungen wie auf mobilen systemen in kauf nehmen müssen, nur damit wir auf man auf dem desktop auch apps haben?

künstliche verkrüppelung, für praktisch keinen mehrwert.
 
@Mezo: Wer hindert VLC daran die App zu verbessern bzw. ihren Desktop VLC in den Store zu stellen bzw. dich daran stattdessen diese zu installieren...
 
@PakebuschR: wahrscheinlich microsoft selbst, mit irgendwelchen einschränkungen. es gibt doch auch die einschränkung bei browsern, dass sie nicht ihre eigene engine benutzen können.

vlc app bietet kein dvd und bluray support.
 
@Mezo: Diese Einschränkung hat allerdings auch etwas mit der Sicherheit in Win10S zutun.
 
@PakebuschR: das ganze war schon thema lange vor windows 10s, außerdem spielt es ja keine rolle, weil ich außerhalb des stores alle möglichkeiten habe, wieso also den store auf dem desktop überhaupt nutzen, wenn er mit nachteilen behaftet ist? das war eigentlich der kern meiner aussage.
 
@Mezo: Lange Thema bei Apple, MS die Store Regeln erst mit Win10S angepasst.

Erkenne was den Store betrifft nur Vorteile:
- eine Anlaustelle für "alles",
- hält das System sauber,
- automatische Updates,
- sicherer (Sandbox),
- kein Crap mitinstalliert,
- einfachere/saubere Deinstallation

und die Möglichkeit Anwendungen aus dem Web usw. zu installieren bleibt ja erhalten.
 
@PakebuschR: "einfachere/saubere Deinstallation" Leider nur bei ausgesuchten Apps.
 
@TiKu: Nein, die Deinstallation ist immer einfach und sauber :)

Es geht ja um eigenhändig aus dem Store bezogene Apps.
 
@Mezo: Dafür kann Microsoft nichts. Rechtlich gesehen ist auch die VLC-Desktop-App eine Grauzone. Eine volle VLC-App im Store wird es nie geben, da es Rechteinhaber gibt, die für ihre Formate Patent- bzw. Lizenzgebühren haben wollen.
 
@Surtalnar: Viel schöner wäre es, wenn man Paint 3D deinstallieren könnte. So ist es nur weiterer unnützer Ballast in einem System, mit dem man eigentlich weg wollte von Bloatware.
 
@TiKu: Paint konnte man auch nicht deinstallieren.

- nur löschen :)
 
@PakebuschR: Das Löschen war so einfach, dass die fehlende Deinstallation verschmerzbar war. Die Bloatware-Apps zu löschen, ist hingegen nicht trivial.
 
@TiKu: OK, für die meisten Laien aber wohl auch alles andere als einfach.
 
@TiKu: Da gibst du bei Google ein "Paint 3D deinstallieren" und nach 30 sec hast du deine zwei Kommandos die du abkopierst, und schon ist es deinstalliert. Es ist nicht schwerer als Paint zu löschen.
 
@bLu3t0oth: Den Windows Store kann man auch ohne Account nutzen um kostenlose apps herunterzuladen, da ist er der einzige store der das erlaubt.
Und man wird paint auch nicht umschreiben sondern nur als store app verpacken.
 
@Alexmitter: Ein Umstand der sich jederzeit ändern kann und du weißt genauso gut wie ich, dass dafür nur ein winziges Windows-Update notwendig ist, dass man seit W10 ja als Normalnutzer nicht mehr entgültig aussperren kann ohne immensen Aufwand.
 
@bLu3t0oth: Man kann viel wenn der Tag lang ist aber warum über ungelegte Eier aufregen?
 
@PakebuschR: Weil ich lange genug WP-Nutzer bin um zu wissen was ungelegte Eier bei MS bedeuten. Ich denke da spontan so an die vielen gebrochenen Updateversprechen..
 
@bLu3t0oth: Das eine hat mit dem anderen nichts zutun.
 
Also bei meinem Windows 10 war Paint 3D bereits vorinstalliert. Ich nutze die ganz normale stabile Win 10 Pro Creators Update Edition, ohne Insider o.ä.
 
@Surtalnar: Ist seit dem Creators Update dabei aber hier geht es um das alte Paint wer es denn noch braucht lädt es halt nach.
 
Glaube ich erst, wenn ich Paint tatsächlich im Store sehe. Microsoft hatte ja auch versprochen, den Windows Movie Maker als App zu wrappen und über den Store zugänglich zu machen. Daraus ist nichts geworden, vermutlich weil demnächst die neue App "Storytelling" (oder so ähnlich) erscheinen wird. Paint wird bestimmt auf gleiche Weise behandelt.
 
@davidsung: Davon habe ich nichts gelesen.
 
@davidsung: Genau genommen kannst du dieselbe Version des Movie Makers unter Win10 installieren wie unter Win7 (hier war er schon nicht mehr vorinstalliert).
Ebenfalls hieß es, dass etwas für den Windows Store kommen wird - wann und in welcher Form sei mal dahingestellt, versprochen wurde jedenfalls nicht, dass ein 1-zu-1 Movie Maker bzw. das Ganze gewrappt daherkommt.
Kam damals hauptsächlich durch Windows Central (https://www.windowscentral.com/version-microsoft-movie-maker-may-be-coming-windows-10) ins Gespräch.
 
an sich find ich das ja schön das sie Paint nun doch erhalten auch wenn ich nicht so ganz verstehe warum.
Alles was Paint kann, kann Paint 3D auch. Zumindest ist mir noch nichts aufgefallen was Paint 3D nicht kann.
 
@Eagle02: Die Leute wollen es halt so, du weißt doch, neu = böse. Könnte ja sein dass man dazulernen müsste.
 
"Microsoft verspricht aber, die App künftig auch im Win­dows Store zum optionalen Download anzubieten."
Wäre schön, wenn Microsoft etliche andere vorinstallierte und warum auch immer nicht deinstallierbare Apps zum _optionalen_ Download anbieten wurde. Am besten alle.
 
@Link: Dann will ich aber das auch jedes Linux, Android, MacOS und IOs genauso Nackt daherkommen müssen und der Vollständigkeit wegen darf es weder Browser noch Store oder Paketverwaltung geben geschweige den einer GUI.
Also wirklich nur System ohne GUI und nur Rudimentäre Treiber das wirklich jeder nur das bekommt was wirklich selbst auf die Geräte kriegt ohne Hilfe oder Support.
Halt Stop das gibt es doch nennt sich Linux.
Die Masse kann das nicht und will das nicht können da sind solche Komplett Pakete essentiell für die par Nerds die es brauchen gibt es ja Linux für alle anderen dann die Benutzerfreundlichen Systeme mit richtigem Support.
 
@Freddy2712: Es spricht ja nichts dagegen, dass Windows mit einigen vorinstallierten Anwendungen kommt. Aber warum wird die Deinstallation verhindert?
 
@TiKu: Natürlich nicht aber jeder wird das anders sehen welche Vorinstallierten OK und welche nicht OK sind.
Das fängt schon beim Editor an der eine will ihn der andere hätte lieber einen anderen.
Im Grunde ist es so Perfekt wie es ist und sollte auch so bleiben wenn ich überlege, wo soll man aufhören vielleicht wird Windows im laufe der Zeit so Modular werden aber derzeit ist es das nicht.
Ich denke schon das Microsoft mit der Windows 10 schiene genau da hin geht das am Ende sogar über den Store eine andere GUI möglich wäre.
Aber noch sind sämtliche Vorinstallierten Anwendungen so tief im System verzahnt das es wohl eher schwer ist alle sofort in den Store zu verschieben.
Und sei Ehrlich bei Apple beschwert sich doch auch niemand das beim IPhone/Pad nicht alles Deinstalliert werden kann.
Nur bei Windows und Android wird sich beschwert bei Apple ist es wieder OK und super.
 
@Freddy2712: Sorry, aber wenn etwas wie Paint tief im System verzahnt ist, stimmt etwas mit der Architektur ganz gewaltig nicht.
Dass Apple noch viel schlimmer ist, aber in jeglicher Hinsicht Narrenfreiheit hat, sehe ich genauso und es ist mir ein Dorn im Auge.
 
@Freddy2712:
"jeder wird das anders sehen welche Vorinstallierten OK und welche nicht OK sind."
Solange sie sich problemlos deinstallieren lassen wurden, wären alle, die Microsoft aktuell vorinstalliert OK. Ich hab nichts dagegen, dass die mir paar Apps vorschlagen, eine davon nutze ich ja sogar. Aber den Rest möchte ich deinstallieren können, so wie ich z.B. Candy Crush deinstalliert habe, da ich es nur auf dem Handy spiele. Ich meine, war nicht eins der Vorteile von Apps, dass sie sich problemlos und sauber deinstallieren lassen sollen? Bei fast dem ganzen vorinstallierten Zeug ist nicht nichts davon zu sehen...

"Aber noch sind sämtliche Vorinstallierten Anwendungen so tief im System verzahnt das es wohl eher schwer ist alle sofort in den Store zu verschieben."
Und weils so schön ist, verzahnt man die neuentwickelten Apps auch gleich so, dass man verbieten muss sie zu deinstallieren...

"Und sei Ehrlich bei Apple beschwert sich doch auch niemand das beim IPhone/Pad nicht alles Deinstalliert werden kann."
Beim Unsinn wie der Aktien-App oder der Wetter-App beschwere ich mich genauso wie bei Windows, wobei ich unter Windows wenigstens nach dem Upgrade auf 1703 letztere endlich loswerden dürfte.

"Nur bei Windows und Android wird sich beschwert bei Apple ist es wieder OK und super."
Erstens ist nicht alles super, siehe weiter oben und zweitens kommt iOS ja auch schon recht nackt vor, zumindest gemessen an Android. Manche Hersteller installieren gefüllt den halben Play Store vor und alles soweit möglich auch nicht deinstallierbar.
Windows hingegen ist auch bzw. hauptsächlich ein Desktop-OS, dass man mit den vielen für kleine Bildschirme angepassten Apps auf 24+" nicht viel anfangen kann und lieber richtige Desktop-Anwendungen verwenden möchte, sollte nicht überraschen.
 
Es hat sehr wohl Sinn, nämlich kann man damit Dokumente einscannen. Diese Funktion hat MS aus dem Office ab Version 2013 entfernt.
 
@Grendel12: Kannst auch einfach eine Verknüpfung zu deinem Drucker auf den Desktop Legen, Rechtsklick - Scanvorgang starten. "Windows-Fax und -Scan" gibt es auch noch.

Den Druckern liegen gewöhnlich ebenso Tools bei bzw. wird sich teils eines über den Store automatisch nachgeladen bei Anschluss eines Druckers. Aber schon blöd das dies fehlt in neueren MS Office.
 
@PakebuschR: Das ist mir noch gar nicht geläufig gewesen - wieder was gelernt. :-)
 
Juhu, also Malware dann offiziell im Shop. ;)
 
@Runaway-Fan: Warum Malware ?
Irgend etwas verstehst du hier offensichtlich nicht.
Im Grunde sehr einfach man liefert über den Store das alte Paint also ein 2D Paint weil es die Nutzer wollen.
Und das schöne ist der Store Funktioniert auch ohne Account im Gegensatz zu Google Android.
 
@Freddy2712: War doch nur Spass :) Malware - malen...
 
Ist es richtig, das auch die Backup Funktion mit systemabbild entfernt werden soll? Wenn ja, was mache ich mit meinen gesicherten Backups?
 
@storm62: wiederherstellen geht wohl noch.
 
"Ob­wohl Paint zugegebenermaßen nicht viel kann,"

Screenshot einfügen, Bilder schnell mit Text versehen? Schneller geht wirklich nicht.
 
@TomW: Öh Win+Druck bzw am Laptop Win + FN + Druck speichert automatisch in C:\Users\Nutzer\Pictures\Screenshots

Und alles was Paint konnte kann ich eigentlich dann auch mit Paint 3D oder halt Fotos bearbeiten, neu ist jetzt nur die 3D Möglichkeit.
 
ich nutze noch heute für bestimmte Aufgaben das alte Paint von XP. Denn in allen neueren wurde der Support für schwarzweiß-Bitmaps eingestellt.
 
@steffen2: Weiß nicht ob das selbe meinen aber eigentlich kann jede folgende das immer noch zumindest kann ich selbst unter Paint Win 10 Version BMP und Schwarz Weiß.
 
@Freddy2712: stimmt. Bei Windows 10 gibt es wieder Monochrom. Ist mir noch gar nicht aufgefallen.
 
@steffen2: Bei Windows 7 gibts das auch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles