Philips-Smart-TVs zeigen bald Werbung an, schnüffeln dafür Nutzer aus

Der niederländische Hersteller Philips hat mit den unter seinem Namen verkauften Fernsehern nichts mehr zu tun, da man seine TV-Sparte vor drei Jahren komplett verkauft hat. Gerne wird man aber in Amsterdam das, was der chinesische Besitzer der ... mehr... Fernseher, TV-Gerät, Philips, 3D-Fernseher Bildquelle: Philips Fernseher, TV-Gerät, Philips, 3D-Fernseher Fernseher, TV-Gerät, Philips, 3D-Fernseher Philips

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dafür kann und sollte man sie vors Gericht schleifen. Ich drücke für Betroffene Eigentümer schonmal die Daumen.
 
@bLu3t0oth: Keine Philips-Fernseher kaufen und gut ist's!
 
@Der Lord: Pech gehabt, vor 3 Wochen so einen TV gekauft und bisher sehr zufrieden damit. Mal schauen, ob man den Werbedreck dann im Router blocken kann (mache ich eh shcon für einige Dutzend der übelsten Werbeschleudern), nur woher kriegt man die IP-Adressen bzw. URL ...
 
@Drachen: Oder den TV offline lassen und einen PC als Zuspieler nutzen.
 
@Bautz: Hab deswegen noch einen NUC. Zwar etwas teuer als Zuspieler dafür auch als Emulator geeignet :D
 
@Bautz: Hab ich auch, ist ja nichtnur der Vorteil das der TV dann offline ist. Ich kann jedes Videoformat abspielen. Jede App, jedes Programm läuft (Netflix, Media Center Tools wie XBMC) und zugriff auf meine Steam Library sowie emulator und jedes andere Game. 1a Controller support selbstgebautes Ambilight usw usw usw...
 
@Bautz: Habe ich auch schon überlegt. mal schauen, wie ich dann Amazon auf den TV streame, bin mit diesen Dingen noch nicht so bewandert.

Oder aber endlich mal mit RasPi o.ä. beschäftigen und den als Filter/Firewall dazwischen schalten, dass der Fernseher per Whitelist nur zu ausgewählten Zielen Verbindung aufnehmen darf wie beispielsweise Amazon Video.
 
@Bautz: Dann aber ein Betriebssystem ohne Werbung....

Windows 10-Spam: Microsoft nervt Nutzer mit Werbung für Erweiterungen
https://winfuture.de/news,95866.html
 
@Clawhammer: kann mir jemand nen nuc empfehlen der 4k filme ohne ruckelfreude abspielt?
 
@Mu3rt3: Das kann auch ein Raspi 3
 
@Mu3rt3: Sry, ich hab nen richtigen PC da stehen und kein NUC. Daher kann ich dir da leider nicht weiterhelfen :-(
 
@iPeople: Ein Raspi und flüssiges 4k wiedergeben ist nicht so einfach. Die Hardwarebeschleunigung des VideoCore 4 kann neuere, 4k typische Codecs nicht (H265, HEVC, VP9...) einfach nicht. Man kann es natürlich einfach über die CPU dekodieren und ausgeben lassen was aber oft ruckelt. Dazu kommt noch der HDMI Port. Da ist nichts HDMI 2.0 dran. Also muss man auf HDR und hohe Bildwiederholfrequenzen verzichten. Also nicht so optimal. Bis FullHD ist der Raspi aber voll OK.
 
@Drachen: Einfach einen Amazon TV Stick holen und die Android Apps nutzen.
Damit hast du zumindest vollen Zugriff auf die großen Streaming Anbieter und kannst sogar emulatoren und games drauf Zocken, wenn man es möchte.
Ein Gamepad gibt es auch dafür.

Ist das einfachste und günstigste, dafür gegenüber einem PC natülich etwas eingeschränkter
 
@Drachen: Ist denkbar einfach: HDMI-Kabel legen, Quelle am TV auswählen, am Rechner Windows + P, "nur zweiter Bildschirm", FERTIG. Evtl noch die Audioausgabe umstellen.
 
@Bautz: danke, die Idee gefällt mir und der PC steht unweit. GraKa mit HDMI-Ausgang kostet auch nicht die Welt
 
@ravn83: definitiv eine Überlegung wert, danke
 
@Drachen: Ich habe mitlerweile eine ziemlich lange von Hand gepflegte Liste im DNS-Server. Ist über die Zeit einfach gewachsen. Meistens habe ich im Firefox nachgesehen, was der Ad-Block so geblockt hat oder habe im Quelltext nachgesehen. Manchmal musste ich allerdings auch mit tcpdump beigehen.
 
@Blackspeed: Im Router habe ich auch so eine Blacklist mit ~ 140 bis 150 Einträgen gegen die auffälligsten Werbenetze und Tracker, habe mich dafür ebenfalls vom Firefox-Adblocker inspirieren lassen. Bei HTTP-Verbindungen wirkt das prima, aber ich meine gelesen zu haben, dass es bei HTTPS nicht greift. Besonders prima finde ich an dieser Lösung, dass das alle Geräte im eigenen Netz betrifft, neben PCs und Laptops auch auch ungerootete Smartphones und Tablets.

Wenn sich die Werbe-URL für Fernseher so einfach ermitteln und auch auf diesem Wege blocken lassen, wäre das natürlich eine bewährte Lösung gegen noch mehr Belästigung.
 
@Drachen: Ich sag mal so: An DNS-Anfragen kommen die Geräte nicht vorbei. Da ist dann am Router mit tcpdump oder ähnlichem spätestens Schluss. Bei https ist das allerdings kein Unterschied. Im Netzwerk spricht man von verschiedenen Schichten in dem OSI 7-Schichten-Modell; wobei jede Schicht von oben (7) nur über die darunter liegende zu weiter tiefer liegenden Schichten kommt. Ein Fernseher an sich mit seinen Apps oder Firefox ist in der Schicht 7 (entsprechend ist ein Ad-Blocker-Programm auch schlecht, weil es nur in der obersten Schicht arbeitet).
Der DNS-Server arbeitet allerdings auf der 3. Schicht und daher eine bessere Wahl. Auch da gibt es natürlich Grenzen - wenn z.B. der gewollte Inhalt und der zu blockende Inhalt auf der selben Adresse liegen.
294 Einträge habe ich da mittlerweile drinnen.

Wenn eine https-Seite aufgerufen wird, wird genauso (wie auch für jedes andere Protokoll; Portunabhängig) eine DNS-Anfrage gesendet (ein Proxy ist dabei eine - aus meiner Sicht - gefährliche Ausnahme).
 
@Drachen: Und wer sagt dir das das Gerät dann noch vernünftig läuft?
Blocken im Router kann man machen wenn man allein ist nicht wenn andere im Haus mit dran hängen. Hab das blocken in pfSense ziemlich schnell wieder aufgegeben weil es einfach zu umständlich ist wenn dann was nicht geht. Mit AdBlock oder uBlock im Browser kann man mit einem klick mal schnell abschalten falls was nicht geht.
 
@Paradise: berechtigter Einwand. Ich werde es ja dann sehen, wie selektiv man da blocken kann und ob das Aussperren des Werbemüll auch gewünschte Funktionen des Fernsehers beeinträchtigt.

Im Browser stolpere ich tatsächlich ab und zu über Sperren durch den Router, aber überwiegend sind das dann lange Links zu den Werbeschleudern, wo hinten noch der eigentliche URL dran hängt fürs Redirecting. Den kopiere ich ggf. raus und oben in die Adresszeile und alles ist gut :)
Schlimmstenfalls verzichte ich mal auf eine Seite, so wichtig war bisher noch keine Webseite, dass ich dafür dieses massive Tracking in Kauf nehmen würde.
 
@Drachen: Häng dir ein Pihole ins LAN und es herrscht Ruhe - keine Werbung mehr, egal auf welchem Gerät.
 
@Der Lord: Noch besser:
keine Smart-TVs kaufen!
Samsung und jetzt Philips fangen damit an, und die anderen werden nachziehen.
Es ist eben keine gute Idee den TV-Hersteller zu vertrauen und die Kontrolle über eine "smarte" Internetverbindung zu überlassen.

Besser kein "smartes" TV, dafür Chromecast, Firestick, oder ähnliches.
 
@moribund: Jeder TV ist "Smart" oder hat sowas in der Art. Einfach den mit der besten Bildquali kaufen und Smart ignorieren.
 
@wertzuiop123: Ist halt nur schwer nach hause zu telefonieren, wenn er keine Internetverbindung hat...^^
Wieso das (-) für mich?
 
@moribund: Ich war's nicht, aber der Rat dann keinen Smart-TV zu kaufen (sprich: Fernsehen ab sofort völlig ignorieren) kommt dem ein oder anderen möglicherweise vielleicht eventuell ein klein wenig weltfremd vor? Zumal "Chromecast, Firestick, oder ähnliches" die gleiche Problematik aufweisen, nur dass Du dann Google, Amazon oder NN ausgeliefert bist, die in der Hinsicht nur bei Hardcore-Fanboys einen guten Ruf genießen ;-)
 
@rallef: Ja, aber Chromecast & Co kann man wenigstens jederzeit abstecken. ^^
 
@wertzuiop123:
Noch lange nicht.. mein Panasonic ist komplet internetfrei und extra auch deswegen vor 2 Jahren gekauft.
 
@bLu3t0oth: Und wo wäre der Strafbestand?
 
@iPeople: Ein nicht werbefinanziertes Gerät gekauft und nachträglich unterschieben von Werbung sehe ich als sträflichen Bestand an.
Weiß ja nicht ob du das so toll finden würdest, wenn in deinem Infotainmentsystem im Auto plötzlich anfängt Werbung zu dudeln... ist nichts anderes.
 
@bLu3t0oth: Nach welchem Paragraphen des STGB wäre das dann? Mir scheint, Du weußt gar nicht, wovon Du sprichst.
 
@iPeople: Sehe ich aus wie ein Anwalt?
Fakt ist, dass durch nachträglich installierte Werbung ohne Einwilligung der wert meines Gerätes sinkt.
Daraus wird man schon eine entsprechende Unterlassungserklärung basteln können.
 
@bLu3t0oth: "Fakt ist" schon mal gar nichts von dem, was Du da on Dir gibst. Diese Erklärung wirst Du nie erwirken.
 
@iPeople: Das ein Gerät ohne Zwangswerbeeinblendungen mehr wert ist als das selbe ohne, ist mit Sicherheit ein Fakt.
 
Es kotzt einen langsam an mit dieser nervigen Werbung überall. Was man anschaut oder öffnet immer erst Werbung vorweg, ob man will oder nicht. Und keinen interessiert es.
 
@husky046: Ich geb dir einen heißen Tipp: Blockier sie bereits im Router.
 
@bLu3t0oth: wer hat die zu blockenden URL parat?
 
@Drachen: was fürn router haste?
 
@bLu3t0oth: Fritzbox 7390 derzeit. Blockiere damit schon um die 150 Adressen, funktioniert bei HTTP sehr gut.
 
@Drachen: privoxy wäre noch eine Option
 
@bLu3t0oth: Hab ich schonmal gelesen, muss ich mir nun wohl doch mal genauer anschauen. Danke für den Rat :)
 
@Drachen: eher ein Tipp :D
 
@bLu3t0oth: ok :-)
 
@Drachen: 150 ist ja schon viel:

Die wohl wichtigsten erstmal
https://github.com/fboes/fritzbox-blacklist/blob/master/fritzbox-blacklist.txt

Hier nochmal etwas mehr:
http://pgl.yoyo.org/as/serverlist.php?showintro=0;hostformat=hosts
(die FB unterstützt nur 500 Einträge glaube ich)
 
@wertzuiop123: Gibt es einen guten Link für eine Seite, wo erklärt ist wie man solche Listen in die FB einfügt ?
 
@Wjerewulf: Instructions: https://github.com/fboes/fritzbox-blacklist
 
@wertzuiop123: Vielen Dank !
 
@wertzuiop123: die meisten aus deiner Liste habe ich auch dabei, aber daneben auch webmasterplan, zanox, webtrekk und noch so ein paar Power-Nerver und Tracking-Spione inkl. einiger Microsoftadressen, über die Skype & Co. ihre Werbung ziehen.

Mit den max. 500 Einträgen der FB liegst du m.W. richtig, aber dieses Limit kratze ich ja noch lange nicht an :-)
 
@Drachen: Ich hab's schon weiter Oben angeführt: Pihole und Ende mit Werbung!
 
@Zonediver: k.A. wer dir dafür Minus gegeben hat. RasPi hab ich bestellt, sollte morgen eintrudeln. Dann probiere ich damit als erstes Pi-Hole aus.
Danke jedenfalls für den Tipp.
 
@Drachen: Ja gerne - und nicht vergessen, das du auch den DNS-Server (in diesem Fall das PiHole) benutzt, also in den Netzwerksettings das PiHole als DNS-Server eintragen ;-)
 
@husky046: Das lässt sich doch einfach abschalten. Bei Samsung hat es schon geholfen HBBTV zu deaktivieren. Danach kam keine Werbung mehr beim umschalten.
 
@Driv3r: guter Hinweis, danke. Außer bei Arte habe ich darin ohnehin noch nicht den beworbenen Mehrwert gefunden.
 
@husky046: Vielleicht werden dann die mit Werbung ausgestatteten neuen Philips Fernseher billiger? ... NICHT!
 
@Tjell: Billiger werden wohl wirklich, wenn man da in die Foren schaut. Leider aber nicht günstiger.
 
@husky046: mich interessiert es! ich geh soweit und sage werbung macht krank. ich finde es ist körperverletzung und die judikative/legislative machen sich mit strafbar
 
Zum Glück ist bei meinem Amilight das Smart-TV derart grottig (lahm und stürzt öfter ab als Windows ME damals), dass man es eh nicht als Feature nutzen kann

:D
 
@tomsan: kommt mir bekannt vor. Bild und ambilight sind top, rest grottig. Nicht mal den internen sat Tuner kann man nutzen, man wird alt beim umschalten.

Ich glaub, wenn die mir Werbung unterschieben wollen, werde ich die entsprechenden Ziel IPs per Router/Proxy blocken.
 
@LoD14: jupps... so siehts aus. Umgehe die Smart-Apps aber eh mit FireT und Kodi ^^
 
@LoD14: ...genau das hatte ich auch...bis ich mir letztes Jahr einen Panasonic gekauft habe.
 
@tomsan: Mit WebOS(1.x) auf meinen LG bin ich voll zufrieden.. gut es könnte noch etwas flinker sein, aber das liegt an dem verbauten Prozessor... man hat schon deutlich optimiert im Laufe der Zeit.
Ich hoffe nur, das bei LG son Mist nicht auch noch kommt.
 
@bLu3t0oth: Ich hab seit kurzem ein WebOS 3.0 Gerät - rennt superflüssig hat aber auch "werbung" drinnen - jedoch ist die halt (bei mir noch) auf das sehverhalten von mir in drittanbieter Apps (Netflix & Amazon Prime) beschränkt und zeigt mir ähnliche Serien links mehr oder weniger out of screen im menü an. Find ich jetzt nicht soo schlimm, was mich daran eher stört ist dass hier LG die kohle bekommt.
 
@Ludacris: Na ich kenns höchstens von hbbtv oder wie das heißt*red button*.. hat mich anfangs sehr genervt das in der Ecke... sehe ich mittlerweile gar nicht mehr die kurze Einblendung^^
 
@bLu3t0oth: ja das hier ist im menü eingebaut https://picload.org/image/roaaciap/capture.png siehe hier links.
 
@Ludacris: 404
 
@bLu3t0oth: echt jetzt? bei mir kommt das bild :/
 
@bLu3t0oth: Bei mir gehts
 
@Ludacris: Lol jetzt gehts auch o.O
meinste den Kram über der App-Bar?
Weiß gar nicht wies bei mir aussieht an der Stelle^^
 
@bLu3t0oth: ja so links von oben bis unten halt das |/ teil wo netflix drinnen steht.
 
@bLu3t0oth: ...hat aber kein Ambilight und keine Anbindung zu den anderen HUE Lampen ;)

Deswegen bin ich ein wenig masochistisch..... *g*
 
@tomsan: üBääärbewertet ;P
Man kann sich Ambiligh auch selbst(und viel besser) bauen, wenn man da scharf drauf ist.. glaube gab sogar fertige Bausätze.. nur mal so als randnotiz ;)
 
@bLu3t0oth: Nur mit quellen, die durch den Raspberry (oder was auch immer) dann geschleift werden, oder?

Bin da evtl nicht up-to-date.....
 
@tomsan: Ich auch nicht, aber das sollte ja auch kein Problem sein...
1. Treffer http://powerpi.de/ambilight-fuer-jedes-hdmi-geraet-die-ultimative-schritt-fuer-schritt-anleitung/
https://youtu.be/R_7ab4WlAsI?t=1338
 
@bLu3t0oth: Super! Danke. Gute Anleitung.... hatte da schon viel schlechtere gelesen. Vor allem klappte es nicht mit 1080p (3D könne noch ein Problem sein).

Reines TV schauen könnte Probleme breiten.... naja, zu vernachlässigen...
 
@tomsan: "Reines TV schauen könnte Probleme breiten.... naja, zu vernachlässigen..." Das kam mir auch als erstes in den Sinn... wenn mans da auch wil braucht man einen Receiver vorm TV wegen HDMI..
 
@bLu3t0oth: bummelig 150-200,- Euro... plus ein wenige Bastelgeschick.

Aber interessante Sache!
 
@tomsan: Wenn der TV dafür 200€ billiger ist und/oder dafür in anderen Bereichen besser, why not!?
Kann man bestimmt auch als Diskofeatue für Partyabende nutzen :D

Ich gebe allerdings für derlei Spielereien nicht mehr solche Summen *gg*
 
@bLu3t0oth: ich auch nicht... deshalb muss die Glotze noch ein wenig halten. hehe. Auch allein schon wegen 3D ;)
 
@tomsan: Ich gucke gerne 3D an meinem LG :)
 
@tomsan: keine sorge, bei der Werbung schauen sie dann das es stabil läuft
 
@0711: Dann kommt sowas raus wie sonst immer oder? Werbung läuft und nach der Werbung steht "in ihrem Land nicht verfügbar" ;-(((((
 
In Amerika jubeln sie darüber und wir langen uns hier an den Kopf. Das kenne ich irgendwo her.
 
@Purple1991: Wo kann man sich denn die jubelnden Nutzerschaft anschauen?
 
@0711: Ich denke, bei erfunden Fakten ist ein Nachweis immer schwer ;)
 
Philips kam noch nie ins Haus und wird es auch nicht...kann diese Werbung echt nicht mehr ertragen überall, und dann noch in die eigenen Taschen alles stecken...absolut kein Mehrwert ob persönlich zugeschnitten oder nicht.
 
@skrApy: gegen eine Marke zu wettern ist unnütz und unsinnig, zumal da je nach Produktgruppe verschiedene Hersteller dahinter stecken. Ich habe z.B. von Philips LED-"Birnen" mit E14-Gewinde und R50-Reflektor mit nur 1,7 Watt, davon werde ich noch mehr kaufen. Und mein neuer Philips-Fernseher ist gut, bin nach bisher 3 Wochen sehr zufrieden mit dem Gerät. Diese Nachricht hier ist natürlich ein Wermutstropfen, aber der Werbemüll lässt sich sicherlich auf die eine oder andere Art blocken.
 
@Drachen:
Nur mit dem Unterschied das Phillips nichts mehr mit den TV Geräte zu tuen hat.. wie man oben ja auch lesen kann!
 
@Berserkus: guten Morgen, das habe ich doch geschrieben! Gleiche Marke, aber verschiedene Hersteller in verschiedenen Produktgruppen.
 
@skrApy: Also ich hab nen Philips Langhaarschneider der ist jetzt 20 Jahre alt und läuft immer noch.
 
@Paradise: Hast mittlerweile aber Glatze, gell...
 
@ott598487: Seit 20 Jahren. Das war der Grund für den kauf.
Der hat damals 75DM gekostet - das Geld fürn Friseur hab ich schon lange wieder raus :D
 
Daran sollte man denken bevor man seinen Namen nach Fern Ost lizensiert.Nicht nur das wahrscheinlich "billisch" Technik drin steckt, man muß auch damit rechnen das Schindluder betrieben wird.Schädigt nachhaltig den Namen Philips.
Mitleid?Nein!
Und beim Smart TV reicht es in der Regel ja den Netzwerkstecker zu ziehen.Ist es möglich per Antenne Werbung einzuspeisen?
 
@Tribi: Wenn man den Netzwerkstecker zieht kann man aber die OnlineFunktionen wie Netflix nicht nutzen. Daher wie oben schon mein Tipp: Werbung einfach deaktivieren im Menü. Wenn das irgentwann nicht mehr geht dann sollte man dringend die Marke wechseln. Bei meinem 2016er Samsung Modell gehts jedenfalls problemlos.
 
@Driv3r: Also ich kann bei meinem Sony die Smartinhalte komplett abschalten und habe dennoch Netflix und Co sauber am Laufen.Allerdings hab ich Netflix und auch Prime wieder gelöscht,Prime nur 1080p ,manchmal....und Netflix ebenfalls die Qualität, allerdings bei 4K Inhalten.Sind mir dann doch keine 15 Öre Wert.75 Zoll bringen doch irgendwie Nachteile mit sich,die ich nicht komplett bedacht habe.
 
@Tribi: Geht doch um Werbung über SmartTV. Kein Internet, kein SmartTV
 
Phillips ist die letzte Firma.
König der geplanten Obsoleszenz.
Sei es 150€ Zahnbürsten die nach 2 Jahren undicht werden, oder TV im 2000€ Bereich, die nach 3 Jahre kaputt gehen, und für die es keine Ersatzteile mehr gibt.

Einzig die Rasierer scheinen zu taugen.
Schade diese Art des Niederganges diese einst so renommierten Firma zu sehen.
 
@brixmaster: Leider auch nicht die Rasierer...ich hatte 2 Stück im Einsatz, beide nach etwas über 2 Jahren kaputt (y)

Von einem Tag auf den anderen plötzlich nicht mehr funktioniert. Kein runterfallen ,nichts...
Als wenn da ne Zeitschaltuhr drin gewesen ist, die den Stecker gezogen hat.
 
@Fekal: Ok meiner ist 5 Jahre alt (blau bel. LCD Display und Ständer mit Uhr) kostete damals im Ausverkauf 99€, und läuft noch Top; auch Akkulaufzeit noch voll ok. Da hat wohl Philips auch bei dieser Sparte "Optimierungen" getätigt um den Kunden öfters zum kaufen zu bewegen.
 
Ist der Fehrnseher dann umsonst und bekomme ich mein Geld zurück, ist ja dan Werbefinanziert.
Wenn nicht bin ich wohl bald kein Philips Kunde mehr ...
Allein schon das die TVs verkaufen die die Amazon App nicht unterstützen aus irgendwelcher lächerlichen Gründen ist schon unbegreiflich ...
 
@veraeppelt: Was Du bekommst, steht doch oben im letzten Absatz. ;)

Naja, und das nun die Amazon-App nicht läuft. Seid wann ist die denn Pflicht? Alle anderen Anbieter auch Pflicht oder nur Amazon? Nebenbei läuft ja nun auch nicht auf jedem TV die Amazon App, oder? Philips ist hier nicht die Ausnahme.

Würde auch hier 1.000x lieber zum FireTV greifen und sprachgesteuert suchen/finden.
Anstatt mich über das ultralahmen SmartTV zu ärgern....
 
@tomsan: sollte trotzdem den TV so umsonst geben ...
ist keine Pflicht mit apps aber es ist in meinen Augen einfach nur assozial solche Geräte zu vermarkten die es können aber aus lächerlichen Gründen nicht tun.
Gleiches mit dem Firestick, sehe ich nicht ein zu kaufen weil ich noch einen chromecast habe der das auch könnte aber wieder aus lächerlichen Gründen nicht darf.
 
@veraeppelt: Bin hier nicht sicher, wer für die "lächerlichen Gründe" verantwortlich ist. Wüsste auch praktisch keinen Grund.

Philips/ TP programmiert doch nicht eigenhändig die Apps.... bezweifel das ganz stark.

Dass es bei Chromecast nun auch keine Amazon App gibt, kann gut daran liegen, dass einfach Amazon hier keine Zeit und Mühen reinstecken will. Sondern lieber die Leute zum kauf von FireTV/ FireStick bewegen möchte.

.... und TV umsonst?? Klar..... gern..... allerdings meide ich auch Smartphone/Tablet-Apps, die mich mit Werbung nerven. Wenn die mich interessieren, dann kaufe ich die werbefreie Version lieber. Tippe, das würde ich beim TV auch so machen ;)
 
@veraeppelt: ich habe vor ca. 3 Wochen einen Philips-TV gekauft und Amazon Video funktioniert darauf gut. Schreib doch mal, welche Amazon-App du meinst.
 
@Drachen: leider nicht auf allen Philips Geräten nur ausgewählte ;)
 
Meine Eltern haben auch einen TV, aber ob der Smart ist weiß ich nicht, wird als normaler TV verwendet hängt an einem Satelitten-Receiver. Manchmal aber nur selten hängt auch mal ein USB Stick dran. Ich habe nicht so drauf geachtet, war aber glaub ich auch ein 4k TV von Philips.
Werde es korrigieren, wenns nicht stimmt.
Bin nicht täglich bei meinen Eltern, und habe nicht so sehr drauf geachtet, glaub aber es war ein Philips.
 
@Vanilo: ....ok. Danke für die Info!
 
Och wen stört das schnüffeln. Die Verkaufszahlen von Echo zeigen doch das die Menschen heute drauf stehen alles was sie tun zu Servern zu schicken. Wann mach ich meine Vorhänge auf, das Licht an, was koch ich, auf welchen Sender schalt ich um, welche Farbe hat das licht grade...

Gab mal Zeiten da machte man sich sorgen am Telefon hört vielleicht einer mit. Heute wird Geld dafür hingelegt sich eine Wanze in die Räume zu stellen.
 
Also für mich ist es auf jeden Fall kein "Mehrwert" wenn ich mit Werbung zugeschissen werde. Als ob es nicht reichen würde, dass mir vom normalen Fernsehprogramm schon Werbung aufgezwungen wird, jetzt soll die Drecksglotze das auch noch von sich aus tun? Wer da noch Philips kauft, ist selbst dran schuld.
 
Anhand des Sehverhaltens feststellen, was der Nutzer gerne möchte? Was soll das sein? Dosenbier?
Zur Sache selber. Viele Nutzer sind bereit so ziemlich jede persönliche Information an Werbetreibende zu geben, solange man etwas vernünftiges dafür bekommt. Nur, Apps und Video als Gegenleistung? Doch nur höchsten bei P****-Videos.
 
Ich brauche eh keinen Smart TV, für mich ist das Ding nur Bildwiedergabe, also muss er auch nicht ans Netz. Jeder scheiss billig TV hat inzwischen Features die man für ein einfaches Heimkino nicht benötig oder danach doppelt und dreifach vorhanden sind.

Für "Smarte" Sachen habe ich einen PC oder die Xbox am TV, für den Sound mein Surround Set Up (Wo auch die Receiver immer mehr mit unnötigen Spielereien vollgestopft werden) und für zum normal TV schauen reicht ein digitaler Tuner im TV mit Guide, fertig.

Geräte ohne Schnick/Schnack sind bald eine Rarität...
 
Ist jetzt die Zeit gekommen, bei der man auch noch auf den TV ein alternatives System/Firmware aufspielen muss...
 
Unerwünschte Werbung: Bierflasche -> TV
 
Kommt die Werbung beim normalen Verwenden des Fernsehers als Abspielgerät von TV bzw. exteren Quellen, oder nur auf speziellen Apps, wie Youtube, oder anderen Mediendiensten?
 
ich geh mal stark von aus das es nicht mal im ansatz so schlimm wird wie man uns hier weiß machen will. klar dumme sache wer kauft dann noch die TVs von den. was anderes wäre es wenn sie die werbung die im normalen programm läuft quasi überblenden in dann personalisierte werbung bringen. aber die analyse des tv programms finde ich super. wenn sich das weit verbreitet dann wird werbung bei dummen sendungen bald sinnlos weil es keiner guckt und damit fallen diese sendungen weg. wenn die sendeanstalten so schlau sind sich die daten zu besorgen könnte man in der tat das fernsehn noch retten gegenüber dem streaming.
 
Wenn der Fernseher nun merkt, dass die Werbung immer weg gezappt wird, was macht der dann? Zeigt der mir Werbung für neue Batterien für die Fernbedienung an? Oder verschont der mich dann? Glaube aber nicht.
 
Oder man nutzt einfach eine separate TV-Box für wenig Geld, mit der man auch ältere Fernseher zum Smart-TV umrüsten kann. https://www.paules-pc-forum.de/forum/thread/177418-%C3%A4lteren-fernseher-zum-smart-tv-aufr%C3%BCsten-cooleme-tv-box-mb2/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles