Anleitung für CovPass: So richtet Ihr den digitalen Impfpass ein

Ab sofort ist CovPass in Deutschland verfügbar. Mit dem digitalen Impfausweis lässt sich eine Schutzimpfung gegen Covid-19 nachweisen. Wir zeigen, wie Ihr die CovPass-App einrichtet. mehr... Apps, Coronavirus, Covid-19, Digital, QR-Code, IMpfnachweis, CovPass, Impfpass, Impfzertifikat, digitaler Impfausweis, CovPass-App Apps, Coronavirus, Covid-19, Digital, QR-Code, IMpfnachweis, CovPass, Impfpass, Impfzertifikat, digitaler Impfausweis, CovPass-App NextPit

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wer will diesen Scheiss auf einer Seite lesen?
 
@Toolmaster: das frag ich mich bei so manch einem Kommentar auch?
 
@Toolmaster: Im Grunde genommen niemand, der über einen gesunden Menschenverstand verfügt. Für WinFuture bringt der aber leicht verdientes Geld.
 
@Joenet: Ich bin jetzt wirklich interessiert. Gesunder Menschenverstand bezieht sich darauf, dass Winfuture darüber berichtet oder darauf, dass du von der App und der Idee dahinter nichts hälst? Wenn es denn letzteres ist würde ich gerne wissen was du gegen die Digitalisierung des Impfnachweis hast bzw. wo deine Bedenken liegen? Wenn es das erste ist verstehe ich die Kritik gar nicht, Winfuture ist schon längst keine Windows Seite mehr. Winfuture ist für mich alles Digitale. Zumindest halt alles Digitale auf das Winfuture Lust hat. Oder siehst du das anders?
 
@Joenet: Faszinierend, dass du für solchen Unsinn auch noch "gesunden Menschenverstand" für dich reklamierst. Massiver Realitätsverlust!
 
@Toolmaster: Hat dir jemand ne Pistole oder so unter die Nase gehalten = du MUSSTEST diese News öffnen ? Lass es / sowas doch einfach !
Davon ab: mithilfe von was genau haste (angeblich) nen Recht drauf erworben, das du was und was genau du hier NUR zum betrachten / für deine Bespaßung tauglich vorzufinden hast ?
 
Was ich nicht verstehe: man kann doch das Impfzertifikat auch in der Corona Warn App eintragen, also wozu?
 
@zivilist: Gibt einige (paranoide) Menschen die Sorge haben dass ihr Finger bei der CWA auf das "Tracking? rutscht und deshalb gibt es auch eine eigene App wo man ganz sicher sein kann dass man die Gesellschaft nicht zusätzlich mit verbesserter Kontaktnachverfolgung unterstützt.
 
@zivilist: Die eine App ist wohl europaweit nutzbar, die andere nur in Deutschland.
Wenn dir die erwähnte App reicht und es in den nächste Monaten auch nicht zu einer Art Zusammenlegung o.ä. kommt, wirst du die CovApp wohl nicht benötigen.

Ansonsten: wozu Word, wenn es doch schon Writer gibt? Oder wozu BMW, man kann auch Audi nehmen? Wo steht geschrieben, dass es immer nur exakt EIN Tool, ein Rezept, einen Impfstoff, ein Modell oder eben nur eine App geben darf`;-)
 
@Drachen: Evt. ist es für manche ein Problem, auf ne schlankere / weniger "könnende" App zu wechseln, da sie das als ein sich verschlechtern / nichtmehr die mercedesmäßigste App auf dem Gerät haben sehen ?
 
@DerTigga: ???
Mit der Frage bist du bei mir falsch. Ich habe 'zivilist' lediglich eine mögliche Begründung geschrieben, warum QR-Code oder Zertifikat in diese neue App eingetragen werden könnten.

Schönes WE :)
 
@zivilist: Auf meinem Xiaomi Mi 11 Ultra funktioniert die Corona Warn App nicht. Daher brauche ich auch nicht das ganze Sammelsurium an Funktionen. Es würde mir daher die CovPass App reichen - die finde ich aktuell aber noch nicht im Playstore
 
@citrix no.4: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.rki.covpass.app
 
Funktioniert seit gestern auch mit der C- App.
Wer es testen möchte: Im Internet gibt es Zertifikate, z.B. von Erika Mustermann.
Einfach scannen und das Smartphone ist infiziert. (Status blau)
 
@AWolf: Erika Mustermann ist aber nicht Genderkonform!
(unsere Beamten stehen ja derzeit auf diesen Shice)
 
@The Grinch: Vielleicht ändern die es bald zu z.B. Merle Musterlebensform.
(Sehe gerade es gibt erstaunlich viele geschlechtsneutrale Vornamen, auch wenn man einge dann doch eher mit einem bestimmten Geschlecht verbindet.)
 
Haben wir nicht alle bei der Impfung einen Mikrochip mit implantiert bekommen?
Der sollte doch eigentlich als Nachweis ausreichen :-)
Einfach den NFC-Sensor vom Handy auf die Einstichstelle halten und es macht
FIEP!
Check, Du bist geimpft.
:-)
 
@Johnny Trash: Die Lizenz für den Chip hat aber Bill Gates, d.h. du kannst das nur mit einem Windows Phone auslesen
 
Ist es da nicht möglich das ich da einfach einen Screenshot im Restaurant vorzeigen kann?
 
@MR.SAMY: Freilich. Aber nur wenn man bei dem Screenshot auch zu den Detailangaben weiterblättern kann.
Impfausweis oder - noch einfacher - Impfbescheinigung sollten aber genügen ;-)
 
@Drachen: Da wird aber viel erwartet. Die Polizei erkennt nicht einmal alle Dokumente und dann soll das in Gastro/Einzelhandel funktionieren? lol.
 
@c[A]rm[A]: Tja, die Realität ist in der Tat oft der größe Spielverderber :-D
Aber besser als ein Screenshot sollte es dennoch sein.
 
Die App ist mal wieder Mist wie immer wenn Deutschland was macht.
Während Österreich ein komplett digitales Impfbuch hat schafft es Deutschland gerade so eine App zu erstellen für Covid Impfungen. Und wenn man dann tatsächlich irgendwann mal einen QR Code hat und den eingetragen hat dann muss beim vorzeigen der Gegenüber eine App haben mit der er dein Handy scannt um die Impfung zu bestätigen.
Es geht nicht komplizierter!

Deutschland = Totalversagerland

#keinervondaoben

Bitte wählt beim nächsten Mal Parteien die mehr Ahnung von Internet und Apps hat. Danke.
 
@Althena: Wen denn? Mir fällt da bis auf die Piraten niemand ein. Wobei die SPD direkt vom CCC beraten wird aber gehört wird halt nicht.
 
@Althena: Was genau stimmt mit der App nicht? Sie tut genau das, was sie soll: Jedem der danach fragt deinen Impfstatus zeigen, nicht mehr und nicht weniger. Im Zweifel jedem Türsteher an jeder Kneipentür an jeder Straßenecke.

Denen willst du bestimmt nicht deine ganze Krankengeschichte unter die Nase halten, ein Grundaspekt des Datenschutzes ist die Datensparsamkeit.

Wenn du mehr willst, nimmst du halt die Corona-Warnapp, wenn du weniger willst, zeigst du das Impfzertifikat in Papierform vor.

Der Rest ist dümmliches Geschwurbel.
 
"Bitte wählt beim nächsten Mal Parteien die mehr Ahnung von Internet und Apps hat." Welche wären das deiner Meinung nach?
 
@rico_1: Die, die nen Zwangsumzug nach Österreich vorschlagen und voranbringen vermutlich, da ist schließlich 'alles' viel besser / es gibt kein Totalversagen .. :-P
 
@DerTigga: zu Österreich fällt mir auch nur Wischmeyer ein: https://youtu.be/mi127JuA-eA
 
Seit dem gestern das neue Quellen-Tkü durchgewunken wurde, haben sich sämtliche staatlichen und mit dem Staat in Verbindung stehenden Apps für mich erledigt... Vertrauen komplett vernichten in unter 10 Sekunden ... unsere BR
 
Ich bin verwirrt... ist die App echt so kompliziert, dass selbst die Leser einer Seite wie Winfuture eine Anleitung dafür benötigen? ;-)
 
Warum wird das nicht einfach in die Krankenversichertenkarte eingetragen die muss man ja eh immer mit nehmen wenn man zum DOC geht und die haben alle aber nicht jeder hat ein Smartphone In anderen Staaten ist es sogar so das alles auf dem Chip vom Perso speichert Heist dort ID-Card da steht dann auch drin was man für Fahrzeuge bedienen darf aber hier rennt man mit haufenweise Plastikkarten durch die Gegend und für jede heist es Geldbörse raus holen und latzen
 
@tetrapac: Weil halt nicht jeder Türsteher die Gesundheitskarte auslesen darf, und das ist gut so ("Datenschutz").
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:40 Uhr 4K HDMI 1.4 Audio Extractor, Snxiwth HDMI zu HDMI und Optischer Toslink (Spdif) und Cinch (L/R) Stereo-Analogausgänge Video Audio Splitter Converter Unterstützung 4K4K HDMI 1.4 Audio Extractor, Snxiwth HDMI zu HDMI und Optischer Toslink (Spdif) und Cinch (L/R) Stereo-Analogausgänge Video Audio Splitter Converter Unterstützung 4K
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 4,99

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!