Gericht genehmigt Raser-Fallen über längere Straßen-Strecken

Die Verkehrsüberwachung durch ein so genanntes "Section Control"-System ist nun auch gerichtlich als zulässig eingestuft worden. Autofahrer im Raum Hannover müssen sich nun also darauf einstellen, dass die dort installierte Anlage aktiv ist. mehr... Radar, blitzer, Geschwindigkeitskontrolle Bildquelle: Pixabay Radar, blitzer, Geschwindigkeitskontrolle Radar, blitzer, Geschwindigkeitskontrolle Pixabay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wie in AT. klar das sowas bei uns auch kommt - zum glück nur seeeeeeehr marginal.
 
@lazsniper2: Wenns um Kohle geht, macht das ganz schnell Schule.
 
@lazsniper2: Nachdem sich im. Sauerland ständig welche kaputt fahren weil sie an den Blitzern zwar bremsen, dann aber heißen, bin ich absolut dafür.
 
@SnowDuck: Wenn die nur immer sich selbst kaputt fahren, dann wäre das ja noch zu verkraften. Häufig (nicht immer) sind das aber Boliden, die den Besitzer recht gut schützen, der leicht verletzt Aussteigt aber der entgegenkommende Wagen tödlich komprimiert wurde.
 
@SnowDuck: einfach freigeben das man sich Raser schießen darf ;p Jeder Raser weniger macht die Straßen sicherer ... Mag zwar extrem klingen, wer aber wegen solchen Deppen schon jemand verloren hat versteht es!

Wenn die Deppen wenigsten nur sich töten ist mir das ja egal ...
 
Jetzt noch Tempo 100 und ich verschrottet meine Auto und Kauf mir nen Renault Twizzy. Einfach mal die Automobilindustrie vor die Wand fahren.
 
@merovinger: Klar, sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten ruiniert ja auch wirklich die Automobilindustrie...
 
@Asathor: Kausalität! Was du Begrenzung nennst, bezeichne ich Entmündigung. Automobile sind Deutschlands Motor und jedweder einschnitt demontiert ihn.
 
@merovinger: Dann heul doch. Wenn dein Lebensglück vom Rasen abhängt, ist dir eh nicht mehr zu helfen. Ob eine bestimmte Geschwindigkeitsbegrenzung an einem bestimmten Streckenabschnitt Sinn macht oder nicht, ist egal. Sie ist dann nun mal da und dementsprechend einzuhalten.
 
@Asathor: Definier mir doch mal bitte RASEN
 
@Deepstar: Das fragst du doch jetzt bitte nicht ernsthaft... Aber gut. Zum einen handelt es sich bei Rasen um eine Grünfläche aus bestimmten Gräsern, die meist zur Zierde angelegt wird. Zum anderen ist Rasen definiert als das Fortbewegen mit einer über der behördlich festgelegten maximalen Geschwindigkeit auf einem Streckenabschnitt mittels Fahrzeugen jeglicher Bauart.
Darüber hinaus kann man mit gesundem Menschenverstand auch alles als Rasen bezeichnen, was die erforderliche Reaktionszeit im Gefahrenfall auf ein Niveau senkt, das den Menschen überfordert und/oder lediglich dem Ansteigen des eigenen Adrenalinspiegels dient und somit andere aktive/passive Verkehrsteilnehmer gefährdet. Wer anderes behauptet, kann auf sein vermeintliches Recht auf überhöhte Geschwindigkeit gerne pochen. Sollte dies allerdings dann einmal vor -sofern noch lebend- einem Unfallopfer oder -sofern nicht mehr lebend- deren Hinterbliebenen tun.
 
@merovinger: Es geht um ne Bundesstraße. Da ist 100 erlaubt. Willst du nu wirklich erzählen, auf ner B mit 150 lang zu knallen ist Entmündigung?
 
@Slurp: Wer spricht denn von Bundesstrassen?
 
@merovinger: Im besagten Fall geht es um eine Langzeitmessung auf einer Bundesstraße.
 
@Slurp: Ja genau digger, ich rede von ner Bundestrasse *Kopf-tisch* mal aktuelle Nachrichten lesen ;)
 
@merovinger: Ach stimmt. Du kritisiert "Begrenzungen" als solche als Entmündigung. Vielleicht mal ne MPU anregen?
 
@Slurp: Dein Einwand stimmt nur, wenn es pro Richtung genau eine Fahrbahn auf der Kraftfahrstraße gibt. Bei mehrspurigen Richtungsfahrbahnen kann auch von behördlicher Seite die Erlaubnis durch entsprechende Beschilderung auf Kraftfahrstraßen erteilt werden, schneller fahren zu dürfen. Die Strecke, um die es geht, ist zweispurig in beide Richtungen.
 
@Roy Bear: "Bei mehrspurigen Richtungsfahrbahnen kann auch von behördlicher Seite die Erlaubnis durch entsprechende Beschilderung auf Kraftfahrstraßen erteilt werden, schneller fahren zu dürfen."

Falsch, das Gegenteil ist sogar der Fall, gibt es keine entsprechende Beschilderung dann gilt auf solchen Straßen gar kein Tempolimit.
 
@merovinger: Tempolimit, das deutsche Wort für "gun control"
 
@merovinger: Super, genau das wäre der richtige Weg.
 
Endlich, hoffentlich wird es auf alle verkehrshauptstraßen ausgeweitet
 
Und wer garantiert, daß die anlaßlos erhobenen Kfz-Kennzeichen auch wirklich gelöscht und nicht zweckentfremdet weiterverwendet werden? Die Kommune Hannover? Das Land Niedersachsen? Dieser Staat? Gelächter, meine Herren, Gelächter! Hoch lebe die Totalüberwachung! China ist Vorbild!
 
@Roy Bear: Mal im Ernst, biste mal über die Grenze nach Holland oder Belgien gefahren? Unter der ersten Brücke nach der Grenze hängen Kameras die dich erfassen. Und dann ist quasi zwischen jeder Abfahrt an mindestens einer Brücke eine weitere Kamera. Die wissen immer genau wo du bist. An der Grenze ein kurzes Schild "so isses" und gut ist. Sektionskontrolle betreiben die schon lange. Ich glaub die südlichen Nachbarn betreiben das auch recht exzessiv, allerdings fahr ich da nicht mehrmal im Jahr lang.

Aber eins muss ich sagen: ich werde 4-5 Mal im Jahr da Totalüberwacht auf der Autobahn, ich lebe noch, ich habe noch einen Führerschein, ich habe nie ein Knöllchen bekommen und die Holländer wechseln nicht die Straßenseite wenn sie mir begegnen.

Dieser Datenschutz, sorry, ich kanns bald nicht mehr hören. Die Deutschen haben IMMER was was ihnen nicht passt. Unsere Nachbarn machen es halt und es geht. Und keiner kräht und alle leben noch. Aber in Deutschland geht die Kultur, das Abendland, die persönliche Freiheit und die Welt unter. Mindestens.
 
@LoD14: Mein Problem ist, daß der deutsche Staat immer so tut, als wenn alles nur für die schlimmsten Fälle ist, nur genehmigt wird gegen Gegenkontrolle (Richterbeschluß) - und auf einmal wird das Verfahren für jeden Popelmist verwendet, um dir was ans Zeug zu flicken. Ich erinnere hier nur als Beispiel daran, daß das Bankgeheimnis ja nur zur Terrorabwehr aufgehoben werden durfte - heute greifen Finanzamt, Gerichtsvollzieher, Arbeitsamt und was weiß ich noch alles auf dein Konto zu! Du wirst noch nicht eimal im Nachhinein informiert! Ist rechtlich nicht notwendig. In Ordnung? NEIN! das ist hinterfotzig! Kameras im öffentlichen Raum - nur um Verbrecher zu überführen. Mittlerweile wird die Aufzeichnung computerunterstützt vollautomatisch ausgewertet. Unser Staat echauffiert sich über China, aber prockelt daran, selbiges hier einzuführen!

Was Holland und Co. mit ihren Daten machen, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht handelt der holländische Staat verantwortungsvoller und glaubwürdiger. Der deutsche jedenfalls nicht.
 
@Roy Bear: Ich hoffe du besitzt kein Handy. Denn dann wissen TelKo-Anbieter, Handy Hersteller und Systembereitsteller mehr über dich als der Staat.

Übrigens hatte ich noch nie Probleme mit Finanzamt, Gerichtsvollzieher, Arbeitsamt und was weiß ich noch alles. Vielleicht auch einfach, weil ich mich an die Regeln halte... aber jeder wie er mag...
 
@LoD14: Die Hong Konger haben sich auch immer an die Regeln gehalten. Dann wurden die Scheibchenweise geändert und das Ergebnis werden wir bald sehen. Warum glaubst du, dass das hier nicht auch passieren kann? Sowas kann schneller gehen, als einem lieb ist...
 
@_Andy_: Weil ich mir relativ sicher bin, dass wir keine britische Kronkolonie sind, die von Großbritannien in naher Zukunft an einen anderen autoritären Staat zurück gegeben wird...
 
@LoD14: D ist doch aber mittlerweile amerikanische Kronkolonie und D ist wenn man es so will auch totalitär, alles unter dem Deckmäntelchen der Gefahren/Terror-abwehr, die meisten sind nur leider zu blind, um es zu peilen !
 
@Roy Bear: tja mir wurde noch nie was ans Zeug geflickt ... gib mir das Recht mich selber zu wehren und zu schützen und ich stimme dir zu, dann braucht der Staat diese Befugnisse nicht.

Wir haben aber in D mittlerweilen einen Täterschutz ... Solange ein Einbrecher den ich überrasche und festhalte mich hinterher anzeigen kann, nutze ich halt mein Notwehrrecht ... den dann kann er mich nicht mehr verklagen!

Personenrechte hören da auf wo sie andere und deren Rechte verletzen! Würde sich jeder an die Gesetze halten bräuchten wir das alles nicht ... dem ist aber nicht so.

Wer rast nimmt billigend den Tod andere in Kauf, entsprechend gehört das auch geahndet uns zwar als vorsätzlicher Mord wenn es zum schlimmsten Fall kommt.
Das ist weder fahrlässig noch einfacher Totschlag das ist Vorsatz! (ich meine damit auch nicht 55kmh in der 50er Zone)
 
@Roy Bear: Garantiert dir die gleiche Person, die dafür grade steht, dass alle Autofahrer sich an die Verkehrsregeln halten. Gelächter, meine Herren, Gelächter! Hoch lebe Tempo 70 in der 30iger Zone. Deutschland ist Vorbild!
 
Ach schön, wie sich die Autofans von sowas immer triggern lassen und direkt die Totalentmündigung des Bürgers kommen sehen... Irgendwie habe ich noch nie verstanden, was unbegrenzt schnelles Fahren mit "Freiheit" zu tun haben soll. Aber gut, man muss nicht alles verstehen. ^^
 
@DON666: Das Tempolimit hat in Deutschland halt den selben Stellenwert wie Waffenkontrolle in den USA.
 
@TomW: und Datenschutz ist das Äquivalent zu Recht auf Selbstverteidigung
 
@DON666: Ich fühle mich durch dein Statement angesprochen. Ich habe absolut nichts gegen mobile oder stationäre Blitzer, die genau dann auslösen, wenn du zu schnell gefahren bist. Da bin ich mit dir d'accord. Bitte viel und mehr davon. Was mir gegen die Hutschnur geht, ist, daß der Staat mit seiner Meßtechnik erst einmal alle knipst, sozusagen vorsorglich. Er behauptet, bei Wohlverhalten die Bilder wieder zu löschen. Aber tut er das wirklich? Und falls ja, sind die Bilder nicht vorher schon auf ein anderes System weiterüberspielt worden? Ich traue dem deutschen Staat zu, daß er genau das macht bzw. irgendwann machen wird. Die Historie belegt das. Siehe meine Beispiele weiter oben.
 
@Roy Bear: Ich denke nicht, dass der Staat die Kapazitäten hat, alle Bilder einer Section Control langzeit zu speichern, wenn das System tatsächlich und flächendeckend eingesetzt würde.
 
@Sterneneisen: Alle Bilder natürlich nicht. Nur Bilder von Individuen, die in den Fokus geraten sind.
 
@Sterneneisen: Hat man ja Anfang des Jahres gesehen, wo die Polizei plötzlich nachvollziehen konnte wann und wo der verdächtige einer Kindesentführung in Brandenburg unterwegs war. Solche Leute will ich nicht schützen, aber die Daten waren da, bevor er verdächtigt wurde. Das bedeutet für mich es wird jeder erfasst.

Der Staat kann die Daten vielleicht (noch) nicht so verarbeiten wie China, USA oder Großbritanien, aber die Daten sind schonmal da.

Ich finds erschreckend wie die Leute hier nachdem was Snowden ans Licht gebracht hat immer noch so naiv sind. Auch über die Techniken in China ist ja einiges bekannt, technisch ist schon lange vieles möglich. Und man kann durchaus ein Muster dahinter erkennen, sobald etwas passiert wird von der Politik erstmal nur eines gefordert und zwar Überwachung.
 
@Roy Bear: Ich bin mir nicht sicher aber ich glaube dir steht als Bürger diesen Staates zu genau das zu hinterfragen bei den Behörden. Vielleicht auch mal bei fragdenstaat vorbeischauen oder ähnliche Instanzen. Es gibt aber jemanden hier der die section control als Datenschützer überprüft hat und er hatte keine bedenken das dort schindluder getrieben wird.
 
@DON666: Mir persönlich geht es darum, dass ich selbst entscheiden will, wie schnell ich fahre. Wenn Abends nichts los ist auf einer Bundesstraße spricht meiner Meinung nach nichts dagegen 20kmh schneller zu fahren. Und würde überall das Tempolimit erhöht, würden die Autos schneller von A nach B kommen und somit die Dauer der Autos auf den Straßen verringert, was wiederum zu weniger gleichzeitigem Verkehr führen sollte.
 
@PranKe01: "Mir persönlich geht es darum, dass ich selbst entscheiden will, wie schnell ich fahre."
Das darfst du doch auch. Solange es keine Autobahn ist, darfst du zwischen 0 km/h und der Maximalgeschwindigkeit wählen.
 
@erso: Es sollte doch darum gehen den Verkehr zu optimieren und dafür zu sorgen, dass weniger los ist. Und das passiert indem man die Geschwindigkeit erhöht und nicht verringert. Diese Aussage, dass so viele Unfälle passieren, weil die Leute zu schnell fahren ist schwachsinnig. Da kann ich genauso sagen, dass so viele Unfälle passieren, weil Menschen Auto fahren. Stell dir mal vor, man dürfte in ganz Deutschland nur 30km/h fahren - überall. Wo kann denn das die Lösung sein?!
 
@PranKe01: "Diese Aussage, dass so viele Unfälle passieren, weil die Leute zu schnell fahren ist schwachsinnig."
Denk den Gedanken doch 1x zuende. Hast du mehr oder weniger Reaktionszeit, wenn du A) 200km/h fährst oder B) 120km/h fährst. Ist ein unausweichlicher Unfall schwerer mit A) 200km/h oder B) 120km/h?
Unfälle werden sicher auch it 120km/h passieren... aber vieleicht werden die Pkw Insassen bei 120km/h nicht vollständig zermatscht.
 
@erso: Die Reaktionszeit ist unabhängig vom Tempo. Die hängt vom Fahrer ab.
Er schrieb hier auch als Beispiel Nachts schneller zu fahren. Wenn ich Nachts alleine auf der Autobahn bin kann ich ohne Probleme 160 fahren und lasse die Karre einfach im 6ten Gang rollen. Da brauchen Moderne Diesel genausoviel Sprit wie mit 100 nur das sie schneller da sind und dadurch weniger Zeit auf der Autobahn brauchen.
 
@PranKe01: da bin ich abslout bei dir. unfälle passieren durch zu junge übermütige fahrer, zu alte die weder sehen noch hören, noch einen hauch von restreaktion haben, durch besoffene lkw und transporterfahrer. übermüdet oder unter drogen. will ich in vollbesitz meiner geistigen und körperlichen kräfte mit einem einwandfreien kfz und genügend fahrerfahrung mal zu schnell fahren, mein gott, dann ist es halt so. 20 drüber passiert ja nichts weiter außerorts, außer portokasse.
 
Kennzeichen abbauen wenn man mal Spaßhabenwill.

Zum Glück braucht man beim Moped nur eins abschrauben
 
@Berserker: Naja, kannst dir ja vorstellen, was das System am Startpunkt wohl unternehmen wird, wenn es dort kein Nummernschild vorfindet.
Dann geht das Foto vom Auto/Motorrad/Moped eben direkt an die zuständige (Autobahn-)Polizei und 10 Minuten später hängen sie dir hinten dran ;)

Oder noch einfacher. Die Zufahrt ist einfach beschrankt, und die Schranke geht nur hoch, wenn das System eindeutig ein Kennzeichen identifizieren konnte.
In Ländern mit Autobahnmaut wie z.B. Italien, wo man auf der Auffahrt erstmal ein Ticket ziehen muss, bevor die Schranke hoch geht, ist das ja vermutlich schon so. Die haben ja auch so ein Kontrollsystem. In dem Moment wo du an der Station auf den Knopf drückst, wirst du vermutlich direkt geknipst und das Kennzeichen erfasst. Und ist dann da kein Kennzeichen, stehst du halt vor der Schranke doof da. In der Nähe dieser Stationen steht auch oft ne Polizeistreife rum :D
 
@mh0001: Ehm ja klar, tausende Schranken aufbauen an denen man sich dann anstellt um an einer 2km Geschwindigkeitsmessung teilzunehmen. Richtig sinnvoll ;)
 
@Berserker: Wie wärs einfach mit dem Moped da Gas geben und Spaß haben, wo es eh keine Begrenzung gibt? Ich kenne die B6 nicht, aber wenn dort ein Streckenabschnitt gemessen wird, muss dieser ja logischerweise limitiert sein. Gibt doch in Deutschland (noch) genug Streckenabschnitte, auf denen du legal heizen darfst.
 
@Raivenstar: Kann ich doch. Immer und überall... Legal illegal scheißegal

und natürlich auch ein Auspuff drann zum Tote wecken !
Damit sich alle Welt schön aufregen kann !

.-))
 
Es lohnt einfach nicht mehr teure, schnelle, deutsche Autos zu kaufen.
 
@usbln: Stimmt, allerdings bist du nach wie vor mit der Ansicht in der Minderheit, denn wäre es anders würde der Arbeiter keine solchen Autos zusammenbauen, der Händler keine verkaufen und der Hersteller keine bauen. Die sind ja nicht alle bekoppt, oder glaubst du ernsthaft der SUV Boom wurde von den Herstellern so gewollt? Die hätten dir auch Autos mit kleineren Rädern verkauft, die sind auch für die günstiger. Der Kunde ist verantwortlich für das was er nachfragt und diese Nachfrage wird dann befriedigt, das ist nun mal so in einer Marktwirtschaft. Der ein hätte gern, der andere ist in der Lage zu liefern. Und schon passts.
 
@usbln: du kannst damit gerne auf die Rennstrecke, stell dir vor das geht sogar du löhnst ein kleinen Obulus und darfst da ungestraft heizen ... da gefährdest du auch niemand anderen!
 
Ich finde das gut. Punktuelle Blitzer können an einzelnen Unfallschwerpunkten für etwas Sicherheit sorgen, um das Rasen auf manchen Strecken eindämmen und sinnvoll ahnden zu können sind die Streckenkontrollen genau das richtige.
Ich versteh auch nicht warum sich so stark darüber aufgeregt wird. Man kann sich einfach an die Verkehrsregeln halten und gut ist. Warum betrachten so viele unsere Straßen als rechtsfreie Zone, in der das Recht des Stärkeren gilt? So sollte es nicht sein.
Der Datenschutz wird da doch nur vorgeschoben. Bereits heute werden von Mautbrücken Kennzeichen erfasst und verarbeitet. Wirklich neu ist das nicht und bei unseren Nachbarn schon lange gängige Praxis.
 
Bin ja gespannt wie viele Klagen gegen diese Bescheide geben wird.
Ich stell mir gerade vor, das auf einer Messstrecke von sagen wir mal 2 km, zwei oder drei LKWs, mit Tempo 80 km/h fahren und ich diese dann überhole. Dann bin ich auf dieser Distanz zu schnell, obwohl ich sonst die 100 km/h eingehalten habe.
 
@Alphawin: Jo, aber du weißt sicher auch noch, dass du nur dann überholen darfst, wenn du auch beim Überholvorgang die Maximalgeschwindigkeit einhältst, oder? Zumindest zu meiner Zeit habe ich das beim Führerscheinkurs so lernen dürfen.
 
@Alphawin: Das ist halt Quatsch. Wenn du einen LKW überholst und genau dann von einem festen Standblitzer mit Bodenkontaktmessung geblitzt wirst, ist deine jetzige Aussage auch nicht wirklich hilfreich. Der Bußgeldbescheid ist trotzdem gültig.

In deinem Beispiel könntest du auch einfach die LKWs überholen und dann minimal schneller fahren als diese oder halt etwas langsamer als Maximum. Schließlich wird ja die Durchschnittgeschwindigkeit berechnet. Hauptsache du bist am Ende drunter oder gleich auf.
 
@Alphawin: Wie kommst du darauf das du zu schnell bist? 1. ist die Section Control auf einem Abschnitt der 2 spurig ist und 2. solltest du als Autofahrer wissen das ein Überholvorgang nur mit der maximalen zulässigen Geschwindigkeit passieren darf. Wenn du dann mit 200 vorbei knallst ist das dein Problem aber es wird hier ja nicht die Endgeschwindigkeit gemessen sondern die Durchschnittliche und die hat Toleranzen, von daher kann man auch auf einer 100 Strecke mal 110 oder 120 fahren, wenn es sein muss. ;)
 
Hoffentlich kommt bald 130km/h auf allen Autobahnen. Wie entspannt man im Ausland fahren kann finde ich prima. Kaum über die Grenze hängt Dir irgendein Spinner an der Stoßstange...was für ein gefährliches, armseliges Getue auf deutschen Autobahnen - Schluss damit! Jetzt!
 
@Lecter: Es ist doch sowieso überall da begrenzt, wo zuviel Verkehr ist.
Frei fahren kann man aktuell sowieso nur auf ausgewählten Abschnitten oder nachts und da stört es niemanden.

Ich finde die Lösung mit Schilderbrücken wo bei Bedarf die Geschwindigkeit geregelt werden kann am besten. Tagsüber oder bei Stau wird das Tempo gesenkt und nachts/bei freier Bahn freigegeben.

Dass man im Ausland entspannter fahren kann, hängt oftmals daran, dass dort einfach deutlich weniger Verkehr auf den Straßen ist und hat nichts mit Tempolimit zu tun.
 
@Arhey: Joah, wenn sich alle dran halten würden! Fahre regelmäßig die A57 (Krefeld/Kamp Lintfort), da sind auch solche Schilderbrücken für die temporäre Höchstgeschwindigkeit. Ich habe regelmäßig das Gefühl, daß ich von den anderen als rollende Schikane betrachtet werde.
 
@Arhey: Stimmt so alles so...die A8 von München bis Ulm ist komplett offen, Tag wie Nacht und es gibt dort regelmäßig schwerste Unfälle. Die Autobahn läuft bei Salzburg genauso voll weiter, also nix mit weniger Verkehr. Ich bin so viel unterwegs, dass mich die Autobahn-Fahrerei nur noch ankotzt - das ist einfach abnormal.
 
@Lecter: Dann halt dich doch mal an das Rechtsfahrgebot, dann hängt dir auch keiner mehr im Kofferraum. ;)
 
@Speedp: Lustig? Nicht!
 
@Lecter: Ganz und gar nicht lustig, die häufigste Behinderung auf unseren Autobahnen.
 
@Speedp: Auf allen deutschen Autobahnen gilt 130km/h Richtgeschwindigkeit. Auf allen deutschen Straßen gilt defensive Fahrweise. Auf allen deutschen Straßen gilt Mindestabstand halber Tacho. Alles andere ist dumm, gefährlich und oftmals Nötigung!
 
@Lecter: Das stimmt! Wir hatten ja auch keine bestimmte Situation als Beispiel. Links zu fahren, wenn Rechts Platz wäre, ist allerdings genauso Nötigung. Und wer auf der AB zügig im Verkehr mitfährt, dem fährt auch nur selten ein echter Idiot auf. ;)
Allzeit gute Fahrt in diesem Sinne!
 
Alles überflüsig. Motoren könnte man ab Werk bei 120 km/h abriegeln. Auch die niedrigeren Grenzen Könnte man z.B. mit GPS und lokalen Sender und Empfänger zusätzlich Steuern wie schnell der Motor werden darf. Also dienen die Blitzer nur der Abzocke. Um echte sicherheit ging es noch nie. Nur wie man dem kleinen Man am besten den Geldbeutel leeren kann.
 
Bin gespannt wie viele Motorradfahrer jetzt Post bekommen die das nicht wissen :)
Die Cams Filmen einen ja auch von hinten :)
 
Unsere Deutsche Bleifuß Mentalität nervt. Ich finde solche Maßnahmen gut!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles