Es geht los: Windows 10 November 2019 Update ist ab sofort verfügbar

Die Windows 10 Version 1909-Aktualisierung alias "November Update" ist ab so­fort ver­füg­bar. Im Gegensatz zu früheren Feature-Up­dates kommt die unter dem Codenamen 19H2 bekannte Software mit nur wenigen Neu­e­run­gen daher. mehr... Windows 10, Windows 10 Upgrade, Windows 10 November Update, November Update, Windows 10 Version 1909, 1909 Windows 10, Windows 10 Upgrade, Windows 10 November Update, November Update, Windows 10 Version 1909, 1909, November 2019 Windows 10, Windows 10 Upgrade, Windows 10 November Update, November Update, Windows 10 Version 1909, 1909, November 2019

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Installiert, aber Winver zeigt immer noch 1903 ??
Erledigt: das Update lägt gerade nochmal. Warum auch immer.. :-)
 
@Firefly: Bei ersten Mal wurde das kumulative Update für 1903 installiert. 1909 steht erst nach dem anschließenden Neustart zur Verfügung. Warum auch immer.. :-)

Korrektur: Ab sofort wird beides gefunden und man kann zwischen dem kumulativen und dem Funktionsupdate wählen.
 
Mal ganz doof gefragt, da ich noch nie in der Situation war...oder besser gesagt, mir noch nie darum Gedanken gemacht habe...gibts bei solchen Updates eine Rollback-Funktion oder sollte man manuell einen Wiederherstellungspunkt setzen? Oder lieber gleich ein komplettes Backup der Systempartition durchführen?
 
@tommy1977: Solange man die Installatiosdateien und Backups, die automatisch während des Updates erstellt werden, nicht löscht, kann man jederzeit ein Rollback auf die vorherige Version machen. War bei mir aber noch nie nötig, außer als ich noch Insider Versionen installiert habe. Bei den Finals hatte ich noch nie Bedarf für ein Rollback.
 
@DioGenes: Allerdings wird die alte Version in den Standardeinstellungen nach 10 Tagen (früher: 30 Tage) automatisch gelöscht!
 
@Themis: Oh, das ist mir neu...
 
@DioGenes: Man kann (und muss) ja nicht alles wissen =)
 
Bei mir wurde die Version auf 10.0.18363.476 upgedated. Vorher war 1903 drauf
 
@helmar: Exakt diese Version wird auch bei mir angezeigt.
 
@helmar: Schmeiß Windows Update noch mal an, dann sollte 1909 als optionales Update auftauchen.
 
@DON666: Äh, das ist die 1909. Habe die schon seit ca. 4 Wochen drauf, allerdings jetzt doch noch mal eine höhere Build.
 
Das kleinste und schnellste Funktionsupdate aller Zeiten.
Hat mit Download, Installation und Neustart nicht mal zwei Minuten gedauert.
 
@Pilzeman: Das Update braucht ja auch nicht viel zu machen, da die 1909 bereits in der 1903 vorhanden ist, nur deaktiviert Muss nur aktiviert werden und die Anzeige angepasst werden. Intern bleibt alles bei 18362 (19H1).
 
@Pilzeman: nicht schlecht. Bei mir wie üblich bei Windows 10: ca. 2 Stunden.
Ach und wie erwartet wurden auch Windows Einstellungen verändert, die trotz Wiederherstellung nicht mehr funktionieren. Wie zum Beispiel, dass bestimmte Programme nach Windows-Start automatisch starten, obwohl es vor Update deaktiviert war und selbst jetzt als deaktiviert angezeigt wird. Es kotzt nur noch an. Manchmal wünsche ich mir echt WinXP, Vista, 7 zurück.
 
Läuft die 1903 mittlerweile stabil ? - Ich bin immer noch bei der 1809, mit der sehr zufrieden, und weiß nicht, ob ich direkt zur 1909 wechseln sollte. Momentan weiß ich, dass wenn ich den PC abends auschalte, er am nächsten Tag wieder ohne Probleme startet, ohne dass ich irgendein Update dafür löschen muss.
 
@ttoG: Wenn dann war eher die 1809 die problematische Version (auch wenn bei mir alles problemlos lief). MS hat die 1809 ja deshalb nur sehr langsam überhaupt verteilt und an den Großteil gar nicht. Die meisten sind von 1803 direkt auf die 1903, weil die 1809 wohl qualitativ nicht mithalten kann.
 
@mh0001: Die 1809 ist jedoch die Version, auf der Server 2019 und Windows 10 LTSC beruhen, die ist wesentlich länger im Support (01/2029) als die 1909 (12/2022) oder 1903 (12/2020). Vielleicht doch zuverlässiger?
 
Mhm, anscheinend habe ich irgendwas Falsches gesagt? -7 für ein paar Fakten aus den MS Product Lifecycle Dokumenten und eine Frage? Seltsame Bewertung.
 
ich wünschte mir upgrades kämen nur noch so... keine app-remove Orgie mehr, herrlich.
 
@kkp2321: Sollen sie.
 
@Knarzi81: Ja? Für mich klang das, als wäre das die Ausnahme, aber ich irre gern in dem Fall.
 
@kkp2321: Hatte ich irgendwo mal gelesen. Finde es aber gerade nicht. Vielleicht hatte ich mich auch verlesen, glaube aber nicht.
 
@Knarzi81: war es nicht so das nun 1x im Jahr nen reines Sicherheitsupdate kommt und 1x nen Featureupdate, anstat 2x Featureupdates?
 
@kkp2321: Ähm bei mir war es noch nie der Fall, dass ich nach den Upgrades "neue" Apps wieder runterwerfen musste. Was drauf war blieb drauf und das war es.

Zu den Upgrades allgemein: Es soll nur noch ein großes Upgrade zum Jahresanfang kommen und zum Jahresende wie heute nur kleinere Updates, die die bestehenden (und noch deaktivierten) Funktionen freischalten sollen. So wurde es zumindest letztens kommuniziert.
 
@ChristianH4: Die mit Windows standardmäßig daherkommenden Apps sind nach einem Upgrade (was im Hintergrund ja ne volle Windows Installation ist) alle wieder da, wenn man sie deinstalliert hat.
 
@kkp2321: Das kann ich so nicht bestätigen! Ich habe bei der 1703, 1709, und 1803 darauf aufgepasst und es war nichts hinzugekommen, was ich irgendwann mal gelöscht habe... und auch jetzt schnell überflogen: Kein CandyCrush oder ähnliches drauf. Und das nicht nur bei einem PC, sondern bei allen PCs/Laptops im Fuhrpark.

Auch werden alle (!) Einstellungen wie z. B. der deaktrivierte Schnellstart übernommen und nicht auf Werkseinstellug zurückgesetzt. Deswegen verstehe ich diese Aussagen/Probleme nicht.

Ich glaube euch ja, dass es a) nervig ist und b) bei einigen auftreten kann. Nur bei 17 PCs/Laptops ist mir das noch nie untergekommen.

Und der Super-Gau: Ich habe gerade eine frische Win10-Installation vor mir, wo ich zu 100% KEINE Apps selbst denistalliert habe. Aber auch da fehlen die vorinstallieren Apps wie CandyCrush usw. und es ist nur das drauf, was ich selbst installiert habe (Cleaninstall mit einer 1903 ISO) und dann Whatsapp, DWD Warnweter usw... als App installiert.
 
@ChristianH4: Ich kann es bestätigen, das ist meine bisherige Erfahrung.
 
@kkp2321: Benutzt du das MS-Konto für die Apps oder gar zur Anmeldung?

Ich glaube da liegt die Erklärung... Ich nutze an den PCs das Konto nur für die Apps und am Laptop das Konto schon zur Anmeldung und für die Apps...
 
@ChristianH4: Nein, lokales Konto.
 
@kkp2321: Ja dann dürfte das die Erklärung sein!

Beim Konto werden wohl die App-Infos behalten während die nicht Kontogebundene Variante quasi alles neu draufbügelt.

Dabei spielt es wohl auch keine Rolle, ob ich ein lokales Konto zur Anmeldung und das Konto nur für die Apps benutze oder direkt mit der Onlinekontoanmeldung arbeite. Ist eine der beiden Varianten gelistet, werden die (App-)Infos behalten und nichts neu installiert.

Ist man aber ganz auf lokaler Ebene, prügelt das Upgrade die Basisinstallation wieder drauf!
 
@ChristianH4: Und damit bleibts bei meiner Ursprungsaussage dass ich hoffe, das Upgrades wie dieses (1909) in dieser Form öfter vorkommen werden.
 
@ChristianH4: nein, da wird nichts "draufgeprügelt". Ich habe unter Win10 noch nie eine Live-ID genutzt, weder zur Anmeldung noch für den Store. Deinstallierte Apps werden im Zuge der Upgrades trotzdem nicht wieder installiert.
 
@Joyrider: DANN bin ich ehrlichgesagt aber überfragt, weshalb andere immer davon reden/schreiben. Sofern am Black-Friday wieder gute SSD-Angebote verfügbar sind, will ich das mal testen. Ich habe hier noch zwei Laptops, die eine SSD benötigen (und verkauft werden sollen). Da kann ich mir ja den Spass mal machen von der 1809 auf 1903 und dann 1909 gehen (Ohne Onlinekonto).
 
@kkp2321: Ich hatte noch nie ne App-Remove-Orgie, durch ein Upgrade. Was ich einmal deinstalliert hab, bleibt auch nach einem Upgrade weg.
 
Das Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software x64 - November 2019 (KB890830) scheint da im Moment nicht ganz klar zu kommen mit der 1909. Es wird zwar lt. Ereignisanzeige fehlerfrei installiert, wird aber jedes Mal auf Neue über das Windows Update angeboten und verarbeitet.
 
@DK2000: Jopp tritt bei mir auch auf.
 
@DK2000: Hier das gleiche Problem. Mal schauen wenn es gefixt wird seitens MS.
 
@DK2000: jo scheint der erste bug zu sein von 1909
 
@DK2000: Mittlerweile hat es es sich bei mir von selbst installiert. Kleiner Schluckauf, kommt vor. Rest vom Update hat nichts angestellt - alles gut! :D
 
...von 1909 weit und breit nichts zu sehen... na mal schaun...
 
@Zonediver: war mein Minus, verklickt, sorry... Ich musste erst das kumulative Update installieren bevor ich das 1909 zu sehen bekam.
 
@kkp2321: Ja das hab ich schon gemacht... trotzdem nichts zu sehen...
 
Also ich hab am Ende der (2(ein kumulatives, ein feature )) Updates ne andre Versions Nummer als in der News angegeben:
Version 1909 (Build 18363.476) statt der oben genannten Version 1909 (Build 18363.418)
Selbes Szenario auf insgesammt 4 Rechnern ... (alle waren vorher schon auf 1909 und aktuell (Build Nummer hab ich da allerdings nicht im Kopf)

Is das oben nen Tipfehler oder woran liegts ?
 
@Contor: Ich bestätige auch dies, Statt 418 ist es 476. edit: Muss tatsächlich 476 sein, von daher alles in Ordnung.
 
@Contor: Die .418 ist die Buildnummer der Isos, wer das Update darüber ausführt bekommt erstmal diese Buildnummer, um anschliessend per Update auf die .476 angehoben zu werden.
Du hast aber natürlich recht, wer von der 1903 per Windows-Update auf die 1909 geht erhält die .476, da ist der Day-One-Patch also direkt enthalten.
Ich hab den Text jetzt oben mal etwas abgeändert und hoffe die Verwirrungen damit beseitigt zu haben.
Lieben Dank fürs Ansprechen :)
 
tatsache... läd runter
 
Edit: DateiInhaltssuche war eingeschaltet.
 
@brixmaster hast du vieleicht die Dateiinhaltssuche mit an?
Suchen -> dann oben in der Leiste auf Erweiterte Funktionen -> Dateiinhalte
 
@skybird1980: Danke. Funktioniert jetzt.
 
Und für welche CPUs gilt das nun mit der Richtlinie?
 
Ohne irgendwas geht einfach nicht.
Bei mir wurde alles ordnungsgemäß geupdatet, inklusive dem mehrfachen "runterruckeln" der "gegen bösartige Software" und es läuft jetzt erstmal alles.
Ich habe jetztz 1909 stehen und auch 18363.476 !! Allerdings steht unter: Installiert am: das Datum vom letzten Upgrade - 04.06.2019 !! (Im Updateverlauf steht richtig: 12.11.2019)
Ich verstehe es nicht - wie geht sowas ? Ohne irgendwas geht es wohl doch nicht !!!
 
@Uwe Lange: Es ist keine komplette Neuinstallation, sondern nur ein Update wie auch die normalen Updates die man meistens monatlich erhält. Das Ding heißt zwar "Funktionsupdate", technisch ist da aber nicht mehr passiert als bei den monatlichen Updates.
Das eine wird das Installationsdatum des Systems sein, dass andere das des Updates. Klingt für mich korrekt.
Und ... wenn zwei Datumsangaben das größte Problem der 1909 sein sollen, dann ist es definitiv ein gutes Update. :D
 
@RegularReader: Danke für deinen Kommentar. Natürlich ist es richtig: ... wenn zwei Datumsangaben das größte Problem der 1909 sein sollen...!
Ich verstehe es bloß nicht, warum immer so ein "Kleinsch..." da bei ist - wie eine unlogische Datumsangabe !! Mir geht es hier um das Prinzip - ich habe in 25 Jahren Windows schon einiges mitgemacht - daher stören mich "Dinge" die da nicht hingehören und logischer Weise gar nicht entstehen können !! Und wie geschrieben..... wenn zwei Datumsangaben das größte Problem der 1909 sein sollen... ist eigentlich bislang alles gut !!!
 
Habe gerade das Funktionsupdate installiert. Passt soweit alles. Die neue Build ID ist die 18.363.476. Unter Updateverlauf steht jetzt Funktionsupdate für Windows 10, 1909 (2). Was mir aufgefallen ist, ich lasse mir immer die Build ID am Desktop anzeigen. Diese lautet aber weiterhin 18.362.19h1_release.190318-1202. Wie schauts bei Euch aus?
 
Gutes Update dieses 1909 , entweder irgendwas war durch mein Gefummel verstellt oder dieses Multicore Rotating Policy Ding hat auf meinem alten Xeon-1230v3 wunder bewirkt.

Mein Windows läuft jetzt wunderbar flüssig selbst wenn ich noch einen Viren Check mache und dabei auf Studio One arbeite. Auch sonst scheint alles sauberer zu laufen als vorher.

Das update lief in 10 minuten durch ohne jegliche Probleme.

Ich bin ja sonst kein MS Freund und schon gar nicht von deren updates. Ich habe jedes Mal Angst dass mein Rechner nicht mehr startet.

Was auch immer MS da mit dem Multicore Zeug gemacht hat, meine alte Kiste freuts und mich auch.
 
1909 installiert und peng gleich nen Freeze nach dem neustart und nein ich verwende auf dem PC keine AV software ausser den Defender. Nachtrag Shadow of the Tomb Raider läuft unter DX12 bei mir nicht mehr! Graka ist ne 1070ti.
 
@G7: ...könnte ein Treiberproblem sein. :)
 
@G7: Was war denn vorher installiert? 1903 oder älter?
 
@DK2000: 1903 war installiert! mit allen aktuellen Treibern bzw der Nvidia treiber wurde die neuste Version installiert, Alle anderen Treiber sind aktuell.
 
@G7: Dann sollte das eigentlich keine Probleme machen, da die 1909 ja schon in der 1903 vorhanden war. nur deaktiviert. Oder anders anders ausgedrückt, die 1909 ist eigentlich die 1903, nur mit ein paar mehr Features. Intern bleibt alles bei 18362.

Kann natürlich passieren, das irgend ein Treiber oder Anwendung mit diesem Versionskram jetzt nicht klar kommt, da 18362 und 18363 gemischt verwendet wird.
 
@DK2000: Das Problem scheint tatsächlich nur bei SOTTR aufzutreten bei Star Wars Battlefront II ist bei DX12 alles in Ordnung! naja dann werde ich wohl auf nen update etc warten müssen der das behebt.
 
Habe jetzt auf mittlerweile 4 Rechner upgedated und hatte ausnahmslos bei allen das Problem, dass manche (nicht alle!) hinterlegten Zugangsdaten neu eingegeben werden mussten. Mal war es das WLAN Passwort, mal die Passwörter zu den drei NAS Stationen (jedoch auch nicht alle, sondern mal eins, mal zwei...) Hatte noch jemand ähnliche Probleme?
 
@hcs: Also Probleme mit Netzwerkkennwörtern hab ich keine festgestellt. Jedoch bleibt mein Haupt PC im Anmeldebildschirm "hängen" mit der Meldung das keine Internet Verbindung vorhanden wär und daher eine Anmeldung bei meinem Microsoft Konto nicht möglich ist. Mit PIN kann ich mich dann jedoch einloggen und Internet ist auch vorhanden. Dennoch erkennen auch einige andere Programme die aktive Internet Verbindung nicht mehr (cfos, msi live update ....)
Hab schon das Netzwerk zurück gesetzt aber das brachte leider keinerlei Besserung :(
 
Was haben die mit dem Explorer angestellt. Die Suche ist ja ein Krampf. Er sucht nicht mehr bei der Eingabe. Man kann keine Einträge aus der Suchhistorie mehr löschen, und gestern ging mehrfach die Suche überhaupt nicht mehr. Man kann einfach nicht in das Feld klicken, er reagiert nicht darauf. Dann hilft nur noch Explorer Neustart.
 
das Einzige was mir bisher an "Neuheiten" aufgefallen ist, ist die höhere (dickere) Taskleiste. Da ich W10 aber unter Parallels auf dem Mac verwende, kann ich nicht beurteilen ob dies so sein soll oder ein Bug ist. Vielleicht kann mir ja ein nativer Windows-User was dazu sagen...
 
@LuckyDuke: Nativ hat sich an der Leiste nix verändert. Gruß, ein nativer Windows-User :)
 
Bei mir hat das Update alle Wiederherstellungspunkte gelöscht und alle alten Programme aus Windows 7 (Minianwendungen und Windows-Spiele aka Freecell) gelöscht.
Ging das auch anderen so?
 
Wäre mal schön, wenn Microsoft es schaffen würde den Kalender bzw. die Uhr mit der Möglichkeit der Anzeige von Feiertagen anbieten würde. Wie z.B. bei vielen KDE-Linux Systeme. Sodass die Tage auf dem Kalender mit entsprechender Farbe oder ähnliches umrandet sind und man beim drüber scrollen angezeigt bekommt was für ein Feiertag das ist. Zusätzlich Einstellungsmöglichkeiten für gesetzliche Feiertage nach Bundesland.
 
das Update war ja schneller installiert wie n normaler Defender Patch :D
läuft 1A bei mir und auch bei weiteren Windows10 Kisten.
War anscheinend ein Mini Update
 
Update 1909 wird bei mir einfach nicht angezeigt, bin aktuell bei 1903. Hat das vielleicht was zu tun, dass ich im Slow Ring bin?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles