Apples Sauerbier: So billig preist Apple selbst jetzt iPhone XR und Xs an

Apple hat vor kurzem auch in Deutschland seine große Werbeoffensive für eine Eintausch-Aktion gestartet. Dabei bietet der Konzern das iPhone XR bei Eintausch eines alten iPhones ab 579 Euro statt 849 Euro an, und auch das iPhone Xs gibt es ab ... mehr... Iphone, Apple iPhone, iPhone Xr Bildquelle: Apple Iphone, Apple iPhone, iPhone Xr Iphone, Apple iPhone, iPhone Xr Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
zum vergleich:

iphone 7 gebraucht über ebay im durchschnitt 290€. (laut bidvoy)
Apple iPhone XR 64GB laut geizhals 769€.
 
Vielleicht hat man eingesehen, das man zu viel an den Preisschraube gedreht hat.
 
@skyjagger: ob das Einsicht ist, oder eher ein starker Rückgang im Verkauf???

... man könnte es erzwungene Einsicht nennen ^^
 
@skyjagger: ja deswegen kaufe ich kein Apple oder Samsung. Sie verlangen zu viel Geld. Ich kaufe lieber China Handys die kosten viel weniger denoch sind sie auch leistungsstark.
China Handy: OnePlus, Huawai, Xiaomi, Honor usw.

Ich selbst habe vor einem Jahr Huawei Mate 9 mit 64GB gekauft und sie hat 399€ gekostet.
 
@Deafmobil: dito, ich habe beim xiaomi mi8 mit 256GB zugeschlagen und absolut zufrieden (Kaufpreis 460€)
 
@Deafmobil: Mache ich seit dem OnePlus One schon so...
 
Na, Apple, geht's feucht rein?
 
hmm richtig gute preise. lol wo leben die ey. tolle aktion richtige nächstenliebe xD ich hau mich weg. hab n s9 plus für 410€ im laden geholt. wer heute noch ein iphone kauft ohne einen mac zu besitzen ist echt ein tor.
 
@Tea-Shirt: das freut mich für dich. Aber du solltest dir vielleicht nochmal überlegen ob du die Leute hier aufgrund einer simplen Kaufentscheidung beleidigen möchtest.
 
@Joyrider: ah, die anti-Apple-Minus-Fraktion ist schon anwesend. Dann bin ich ja mal gespannt...
 
@Tea-Shirt: Ich habe ein 8 Zoll Android Tablet, ein iPhone, ein Surface und einen Windows PC. Da ich die Meinung vertrete, dass diese Geräte so nahtlos wie möglich arbeiten müssen zeige ich das mit meinem Konsumverhalten. Weder Apple noch Google arbeiten auch irgendeine Weise in die Richtung und blockieren sogar verschiedene Dienste auf den Geräten der anderer. Ich kann sowas nicht unterstützen und verzichte freiwillig auf die Vorzüge, um den Unternehmen mit meiner Kaufentscheidung zu zeigen, dass ich darauf Wert lege. Wenn man sich wirklich in ein Ökosystem einnistet, dann haben diese Unternehmen "gewonnen". Eine nahtlose Zusammenarbeit ist nicht mal so schwer, da reicht es eine stand. API an die sich alle halten und alle mitentwickeln.
 
@mil0: Wenn es um Universelle Standards geht bist du aber bei Apple komplett Falsch schon die fehlende Möglichkeit mal schnell via Bluetooth eine Datei zu Verschieben oder ohne Installiertes ITunes werden die Teile erst gar nicht von normalen PC erkannt.
Ne du Apple ist der Inbegriff von Unpraktisch und völlig Inkompatibel.
Da lieber das letzte ranz Android bevor ich mir Apple ohne Zwang antue.
Ein Android steckst einfach an jeden Windows oder Linux PC und es geht ein Apple wird erst gar nicht erkannt ohne Installiertes ITunes unter Linux artet das dann richtig aus.
Bei Apple stimmt einfach nicht mal im Ansatz die Praktische Nutzbarkeit Apple geht einfach nur vernünftig mit Apple.
 
@Freddy2712: Mein Kommentar bezog sich aber nicht exklusiv auf Smartphones, sondern die gesamten Ökosysteme. Jedes hat Vor- und Nachteile und ich hätte gerne die Möglichkeit sie mir nach blieben zusammenzukombinieren. Jeder profitiert von einem breiten Spektrum an Softwarelösungen. Sollte sich tatsächlich ein Monopol aus dem Oligopol bilden, dann sieht es wohl eher so aus wie mit Intel oder NVidia in deren Märkten. Einerseits werden die beiden Hersteller gebasht und ihre "Widersacher" in den Himmel gelobt, wenn ich aber ein vorkehrendes Beispiel nenne, wie man sich als Konsument verhalten kann, um solche Sitatuionen am Markt zu verhindern, dann bin ich der größte Vollidiot?
 
@Tea-Shirt: Da hast du vermutlich recht, das Problem ist, bei dem S9 läuft nur Android drauf.
Ich bevorzuge lieber 5 Jahre lang Updates und nicht nur 2, dann läßt Samsung die Geräte ja quasi wie eine heiße Kartoffel fallen.
 
@bebe1231: Was bringen die Haufen Updates? Bugbeseitigung unter iOS sehe ich noch ein, aber unter Android?
 
@mulatte: Sicherheitsupdates.
Die werden bei Android nach 2 Jahren auch eingestellt.
 
@s2g: Deine Quelle scheint nicht die Beste zu sein.
 
@s2g: Google hat erst in diesem Dezember Android 4.0 Ice Cream Sandwich von 2011 aus dem Support für die Play Services gestrichen.

Bei den neueren Geräten gehört auch die Browser-Engine zu diesem Layer und bekommt somit regelmäßig (Sicherheits-)Updates.
 
@s2g: Blödsinn hoch 3!!!
 
@s2g: Du verwechselst da etwas Google bietet die Updates schon etwas länger an die Hersteller hingegen liefern einfach nicht so lange.
Da muss man schon genau schauen was man da holt aber selbst Samsung wird da nach und nach besser könnte auch an der Starken Konkurenz von Huawei liegen.
 
@Freddy2712:

Ah okay. Das habe ich wohl in den gleichen Hut geworfen.
Danke dir für die nette und aufklärende Antwort.

Ich habe da vor allem schlechte Erfahrungen mit Sony gemacht.
Dort bekamen das Sony Xperia S und Tablet S ein neue Android Version und noch wenige Sicherheitsupdates.

Mein HTC One hat zumindest noch eine ganzeWeile Sicherheitsupdates bekommen.

Trotzdem ist es doch so, dass bei Android man schon nach 2 Jahren zittern muss, ob man überhaupt noch die neueste Version bekommt, oder?

Aber das ist halb ao schlimm, wenn es die Sicherheitsupdates weiterhin gibt. Ich dachte bisher, dafür seien auch die Hersteller verantwortlich.

@skrApy

Kann man auch netter sagen. Ich habe die Herstellerupdates mit den Googleupdates durcheinander geworfen. Übrigens. Satzzeichen sind keine Rudeltiere. Das macht deine Aussage nicht besser oder schlechter und wertet sie nicht auf. Aber vielleicht müssen es auch drei Ausrufezeichen sein, wenn man Quatsch hoch 3 schreibt. Bei Quatsch hoch x sind es dann x Ausrufezeichen. :p
 
@s2g: Naja also ich kann gegen Sony jetzt wenig sagen hatte das z3 ausgeliefert mit glaube damals Android 4 und bis Android 6 mitgezogen worden, dann nur wegen neuer Mindestanforderung an die SOC seitens Google raus gefallen sonnst hätte es wohl noch Android 7 erhalten.
Hab da mal was rausgesucht über das wieso und warum es Android 7 nicht auf viele Alt Geräte geschafft hat.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Sony-bestaetigt-kein-Android-7-fuer-alte-Geraete-wegen-Googles-Grafik-Anforderungen-3309175.html

Hab jetzt nach Lumia und Samsung wieder Sony das XZ1 finde ich soweit gar nicht schlecht hab letztens das Update auf Android 9 bekommen.
Deine Aufgeführten Geräte sind alle recht alt zum teil Hardware bedingt nicht mit gezogen worden.
Sei es zu wenig Speicher, Leistung oder schlicht neue Anforderungen an die Hardware oft war auch wirklich das man nur 2 Jahre Geräte Lebenszeit veranschlagt hat.

Muss sagen aber derzeit ist Huawei im Punkt Updates extrem zuverlässig geworden im Gegensatz zu früher wo es gar keine oder kaum Updates gab.
Nokia soll da auch sehr Vorbildlich sein Samsung macht sich langsam auch.
Sony liefert Monatlich und in der regel gibt es Mindestens 2 Hauptversionen als Update.
Aber im Grunde kommt es halt drauf an was hole ich Low Budget vom Reste Tisch teils noch mit Android 4 oder lege ich mal etwas mehr an und hole das Top Modell vom letzten Jahr für 300 das mal für 800 Angeboten wurde.
Da kann man schon viel an den Updates durch selber Steuern die Top Modelle erhalten meist länger Updates wie die Low Budget Geräte zumindest war es mal so.
 
@Freddy2712:

Zu dem Zeitpunkt waren die Geräte aber nicht veraltet von Sony.
Beides waren die Flaggschiffe damals. Und das Sony Xperia S kam noch mit einer veralten Version raus, obwohl Sony etwas anderes versprochen hatte und man bekam dann nur die eigentliche versprochene (ich glaube Android 4) Version und dann nichts mehr. Das ist schwach. Deswegen bin ich da ein sehr gebranntes Kind was Sony betrifft. Ansonsten finde ich deren Smartphones sehr schick. Aber allgemein ist der (technische) Support von Sony egal ob Smartphone, Kamera etc. Sowieso mies.

Du hast mir auf jeden Fall ein paar interessante Tipps gegeben, werde mir Huawei und Nokia mal merken. Gerade an Huawei bin ich aufgrund von Preis/Leistung schon lange interessiert. Danke. Klingt vielversprechend.
 
@Tea-Shirt:
Nun, die Leute die kein Android wollen kaufen ein iPhone und nehmen den höheren Preis gerne in Kauf. Ich gehöre auch dazu, zu mal mir Android zu unsicher ist und das System nicht sauber und stabil läuft.
Es geht bei Smartphones nicht nur um den Preis.
 
@flocke74: Also eigentlich läuft Android stabiler als IOS. Kann überall nachgelesen werden. Was die Sicherheit angeht, wer aus dem Playstore installiert ist auch sicher. Wie bei IOS.
 
@DaDomi: Gibt's da auch ne Quelle für?
 
@Chris.Pontius: ich glaube er meinte das von damals. https://www.golem.de/news/google-vs-apple-studie-attestiert-android-hoehere-stabilitaet-als-ios-1403-105483.html

weiß nicht, ob die nun auch neuere daten haben. hab nicht wirklich gesucht
 
@DaDomi: Das ist doch einfach nur klar ne Falschaussage. Hat man in den letzten Jahren mehr als einmal gesehen.
 
@flocke74: Wie kann man denn bitte so einen Bullshit Posten? Man sollte immer Fair bleiben und nicht einen 100€ Androiden gegen ein 1000€ iPhone testen. Aber wenn man sowas behauptet, dann verschwindet man ganz schnell in der Schublade und kann einen nicht mehr ernst nehmen.
 
@Tea-Shirt: bevor ich mir irgendeinen android-scheiss hole... lieber ein iPhone... wie du allerdings darauf kommst, das man dazu auch einen mac braucht... Nunja... so zeigt man welche Ahnung man hat..
 
Zuerst Nvidia mit den RTX Karten nun Apple mit den letzten iPhones, es scheint doch noch die Vernunft über Prestige Denken zu obsiegen. Werte ich als gutes Zeichen.
 
@JTRch: was hat sich bei nvidia preistechnisch bei RTX geändert?
 
ist das 8 plus zu neu oder warum wird es nicht genommen?
 
@scary674: braucht kein Mensch außer vielleicht die Asiaten- viel zu groß und im Vergleich viel zu kleines Display. Total veraltet. Sperrig, viel totes/ungenutztes Display- hatte es ca. 6 Monate- hat gereicht. Und zu teuer- mittlerweile.
 
@Large: zu alt? aha das 7 plus ist also jünger als das 8 plus? okay.. wieder was gelernt... /ironie off
 
was ist mit dem iphone SE? Wurde wieder vergessen.
 
@zivilist: Wir sind hardwaremäßig seit dem 6S von 2015, dem das SE entspricht, mehrere Generationen weiter.

Davon abgesehen wurde das SE von Apple seit dem XR und XS aus dem Verkauf genommen. Logisch, dass es nicht mehr vergünstigt wird.
 
Weiß echt nicht, was das hier so aufgebauscht wird, dass da sogar mehrere Artikel kommen müssen. Das ist einfach nur ein Trade In, wie es in den USA schon lange gibt. Das einzig neue dabei: Es wird nun auch hierzulande angeboten.
 
@KarstenS: Das es diesen Dienst auch in Deutschland gibt, ist doch die Neuigkeit. Jetzt kann man spekulieren, warum die Dienstleistung erst jetzt in Deutschland angeboten wird.
 
@floerido: "Jetzt kann man spekulieren, warum die Dienstleistung erst jetzt in Deutschland angeboten wird."

Zur Spekulation neigen meist diejenigen, die an Fakten nicht wesentlich interessiert sind. :)
 
Bei dem Eintausch machen sie immer noch gute 300-500 Euro. Und die gebrauchten Endgeräte bringt man auch wieder an den Mann, oder hat wenigstens die Rohstoffe.

So viel zu "Billig".
 
@andi1983: Und man hat die Geräte vom freien Gebrauchtmarkt, wo diese nicht mehr die Neugeräte kannibalisieren.
 
@floerido: "Und man hat die Geräte vom freien Gebrauchtmarkt, wo diese nicht mehr die Neugeräte kannibalisieren."

Interessant! Wenn andere Hardware-Firmen in der Vergangenheit wiederholt derartige Rückkauf-Aktionen für eigene und/oder fremde Altgeräte durchgeführt haben, hat man selbige Argumentation von dir bisher nicht vernommen. Das hat doch nicht etwa mit deiner grundlegend praktizierten Antipathie gegen Apple zu tun!? ;)
 
800 Euro ist nicht billig. Die technologische Einzelteile die zusammengebaut wurde sind höchstens weniger als 100 Euro wert. Dann kommt noch die Herstellungskosten und Lohndumping bei Foxconn.
Dann würde pro Gerät 150€ kosten. Leider ist Apple auf Geiz ist Geil und Gierig auf Profit und Gewinnmaximierung und verkaufen dann 800% fache Preiserhöhung 800 bis 1300 Euro pro Gerät.
Ich kaufe lieber China Handys die weniger als 400 Euro kosten und sie ist leistungsfähig wie Apple und Samsung. Spiele brauche ich nicht. Mir reichts Video, Whatsapp, Maps und Fotos. Mehr brauche ich nicht.
 
@Deafmobil: Und deswegen führst du keine Firma, weil du die Komponenten eines aktuellen iPhone auf unter 100 Euro schätzt. Frohe Weihnacht! :D
 
@Islander: der IHS Markit hatte enthüllt. Die iPhone X hat weniger als 320 Euro Materialkosten. Aber Apple verkauft 1200€ pro Gerät. Gier frisst Hirn. Gewinnmaximierung in Höchstschraube drehen damit die Bosse als Milliardär gut leben lässt.
Ich würde wenn ich wieder mal eine neue Handy kaufe dann nur bis 400 Euro ausgeben. Nicht Samsung, Apple, Sony weil alles viel zu teuer ist. Ich kaufe lieber die China Handy es gibt gute Marken zb Huawei, Honor, Xiaomi, OnePlus.
 
@Deafmobil: OnePlus brauchst du da nicht mehr zuzählen. Die sind neu aus dem Budget-Bereich raus.
Huawei rutscht auch immer weiter in die Premium bzw. Hochpreissegmente ab. Die haben zwar noch günstige Modelle, die sind aber oftmals nicht wirklich dolle.
Oder eben Gebrauchtware um unter 400 zu bleiben
 
@bmngoc: richtig. Wenn man 1,5 Jahr ältere Modell kauft kostet sie dann 40% weniger. Deswegen habe ich 399€ Huawei Mate 9 gekauft. Neuste Modell kostet 799€ und da mir der Preis zu hoch ist habe ich lieber 1,5 Jahr ältere Modell-Vorgänger gekauft. Es muss nicht unbedingt gleich neuste Modell sein wo sie viel mehr kostet. Benchmark Unterschied sind eher 15% Unterschied zwischen alten und neusten Modell. Interessiert doch keinem. Solange WhatsApp, Youtube, Videochat usw flüssig und sauber läuft ist kein Problem.
 
@Deafmobil: Materialkosten + Produktionskosten + Entwicklungskosten Hardware + Entwicklungskosten Betriebssystem + Distributionskosten+ Marketing + 19% Mehrwertsteuer + Gewinn = 1200€
Wer nur Marerialkosten und Verkaufspreis in Relation stellt und dann von Hirn spricht, sollte nochmal in sich gehen. Klar sind die iPhones m.E. dennoch überteuert, baer so einfach ist es dann eben doch nicht. Schöießlich möchten zuletzt auch die Händler noch ein wenig mitverdienen.
 
immer dieses 5 Jahre Updates Argument. es mag stimmen das die so lange updates bekommen, jedoch sind die Dinger ab 3 Jahre auch nur noch am ruckeln oder hakeln. ich hab ein 128gb modell bei dem 70gb benutzt sind. das gerät ist aufgrund der ios updates und des akkus vorher schon kaum zu gebrauchen. ja ich hab den akku tauschen lassen und ja ios12 hat es etwas besser gemacht, jedoch schafft es das handy nicht mal mehr eine komplette winfuture seite ohne nachladen darzustelle. bei jedem appwechsel hab ich ladebildschirme, weiße und seit ios12 das bild vom letzten besuch der app um eine geringere ladezeit vorzugaukeln. ich weiß nicht wodran es liegt, ios hat sich eigentlich seit ios8 nicht grafisch verändert.
klar könnte ich es komplett neu aufsetzen und 40gb bilder und videos löschen, da ich aber die 128gb hab seh ich es nicht ein. dann hätte ich ein kleineres 6 Plus mit 64gb auch nehmen können.
apple muss mkt den neuen ios generationen die alten modelle langsamer machen, da sich ansonsten keiner ein neues kaufen würde oder nur wenige.
ich bin nach 4 jahren ios (davon 2 schöne jahre und 2 weniger schöne) geheilt. auch der support war bei meinen 3 besuchen im store in frankfurt wegen cam und akku tausch mehr als schlecht.
da nehm ich lieber ein androiden für 400-600€ und tausche den nach 2-3 jahren bevor ich mir nen iphone für 1200-1650€ kaufe das ich dann nach 3-4 jahren tausche da es nach meiner erfahrung dann auch hakelt und ruckelt und ein bescheidenes nutzergefühl gibt. nach 2 jahren muss man die unterdimensionierte akkus von apple eh tauschen. also dann noch mal 100€ on top.

apple sammelt genauso daten von seinen usern, standort und bewegungsprofile. das gibt apple ja auch zu. genauso gibt man diversen apps rechte für cam, micro oder gps. wer das nicht möchte sollte komplett ohne handy leben.
 
@Bloodsaw: "[...] jedoch schafft es das handy nicht mal mehr eine komplette winfuture seite ohne nachladen darzustelle.

Kein Wunder, bei den ganzen nachladenden Werbeeinblendungen! Das zeigt allerdings wohl eher, wie ineffizient und überladen WF als Webseite mittlerweile daherkommt. Da haben ja selbst neuere Smartphones, trotz üppiger Hardwareausstattung mitunter Probleme. ;)
 
@KoA: Das Xiaomi Mi A2 das ich bei mir in der Family verteilt habe schafft es. Das Phone kostete 200€.

Ich hab die Erfahrung gemacht das Apple nunmal nicht so geil ist. Ich werde mir definitiv 2019 was neues holen und konnte das iPhone somit 4 jahre nutzen. 2 gute jahre und 2 schlechte hatte ich dabei. Wenn ios13 kommt wird ja graphisch und programmtechnisch viel verändert. Mal schauen was dann ein ip7+8 machen.
Ich kaufe mir lieber alle 2 jahre was neues und um welten billigeres und habe dabei immer Spaß.
 
@Bloodsaw: "Das Xiaomi Mi A2 das ich bei mir in der Family verteilt habe schafft es."

Kann ich mangels Mi A2 nicht bestätigen. Interessant finde ich aber, dass du offenbar vorgibst, welche Geräte die Mitglieder deiner Familie nutzen, indem du die Geräte verteilst. :) Bei uns trifft jeder selbst die entsprechende Wahl, so dass uneinheitlich und weitestgehend unbeeinflusst neben Apple auch Geräte von Samsung oder sonstigen Herstellern genutzt werden. ;))

"Ich hab die Erfahrung gemacht das Apple nunmal nicht so geil ist."

Zahlreiche andere Nutzer machen täglich selbige Erfahrungen bei anderen Herstellern und sind wiederum mit Apple zufriedener. Liegen die jetzt etwa alle falsch, weil du hier davon berichtest, mit Apple schlechte Erfahrungen gemacht zu haben? :)

Ich werde mir definitiv 2019 was neues holen [...]"

Na, doch sicher das Xiaomi, welches du an deine Familie verteilt hast! ;)

"Ich kaufe mir lieber alle 2 jahre was neues und um welten billigeres und habe dabei immer Spaß."

Und du glaubst, andere Leute hätten weit weniger Spaß, wenn sie für ein Gerät alle 4-5 Jahre etwa die gleiche Summe ausgeben, die du für 2 oder 3 Geräte verteilt im annähernd gleichen Zeitraum investierst? ;)
 
@KoA: ich hab nen apple und nunmal diese Erfahrung gemacht. Ich hätte auch lieber ein phone gehabt welches 4-5 jahre performant durchhält. Komisch das Arbeitskollegen und Freunde die gleichen Erfahrungen machen oder machten. Ja man bekommt 5 Jahre Updates aber die Performance ist alles andere als gut.
Sogar Apple bestätigte das und brachte ja deshalb ios12, hier sollten ja die Performance stark verbessert werden. Naja statt des weißen Ladebildschirms, sehe ich jetzt nen Bild vom letzten Besuch der App, muss jedoch immer noch warten.
Ne ich werde mir kein Xiaomi holen, mir fehlt bei Xiaomi der Widevine LvL 3.
Also selbst wenn ich mir 500€ Geräte kaufe, käme ich mit 2 Geräten nicht auf die 1250-1650€ bei Apple. Hier hab ich mit 500€ immer aktuelle Technik und gute Performance.
Ich weiß das viele mit ihrem Apple zufrieden sind, die stört die Ladezeiten halt einfach 0. für die ist der apfel halt das muss auf dem Produkt. Ich gönn auch jedem sein Gerät. Ich sprach die ganze Zeit von MEINER Erfahrung und was ich dann mache.
Genauso lustig finde ich auch die Kollegen die sich in den Apple-Kosmos komplett eingekauft haben (iBook, iPad etc) und jetzt über die iPhone Preise jammern.
 
@Bloodsaw: "ich hab nen apple und nunmal diese Erfahrung gemacht. Ich hätte auch lieber ein phone gehabt welches 4-5 jahre performant durchhält. Komisch das Arbeitskollegen und Freunde die gleichen Erfahrungen machen oder machten. Ja man bekommt 5 Jahre Updates aber die Performance ist alles andere als gut."

Das Merkwürdige an dieser Geschichte ist, dass deine pauschale Darstellung bezüglich angeblich schlechter Performance von Apple-Geräten, die älter als 2-3 Jahre sind, nicht ansatzweise mit meinen diesbezüglichen Erfahrungen und denen mir bekannter Apple-Nutzer aus meinem Umfeld übereinstimmt. Beispielsweise weder ein iPhone 6s, noch ein iPad Air2 zeigen aktuell schlechte Performance, oder gar Ruckeln beim Laden von Webseiten. Derart unterschiedliche Erfahrungswerte, sprechen jedenfalls nicht im Ansatz für ein generelles Performance-Problem von älteren Apple-Geräten.

"Sogar Apple bestätigte das und brachte ja deshalb ios12, hier sollten ja die Performance stark verbessert werden."

iOS 12 ist doch keine Bestätigung für angeblich zuvor bestandene schlechte Performance bei Apple-Geräten und wurde auch nicht aus einem solchen Grund entwickelt! :) Dass auch ältere Hardware unter iOS 12 von den Optimierungen und Codebereinigungen performancetechnisch profitieren, ist ein netter Nebeneffekt, war aber nicht Hauptaugenmerk oder gar Notwendigkeit der iOS 12-Entwicklung.

"Naja statt des weißen Ladebildschirms, sehe ich jetzt nen Bild vom letzten Besuch der App, muss jedoch immer noch warten."

Warten auf den vollständigen Bildaufbau während des Ladens, muss man in jedem Fall. Egal auf welchem Gerät. Apple hat sich lediglich dazu entschieden, den Bildaufbau weitestgehend im Hintergrund zu halten und durch einen leeren, oder im Cache gehaltenen Seiteninhalt zu überbrücken, anstatt den Bildaufbau bereits während des Ladens einzublenden. Das Ganze hat aber rein gar nichts mit irgendwelchen vermeintlichen Performanceschwächen älterer Apple-Geräte zu tun. :)

"Also selbst wenn ich mir 500€ Geräte kaufe, käme ich mit 2 Geräten nicht auf die 1250-1650€ bei Apple."

Ich sprach von 4-5 Jahren (also 2-3 Gerätekäufen), da ist mam mit 1000 € für 2 Geräte in 4 Jahren schon relativ nahe an 1250 €, hat aber zumindest anfänglich nicht annähernd vergleichbare Ausstattung, wie sie die HighEnd-Geräteklassen Apples aktuell bieten.

"Hier hab ich mit 500€ immer aktuelle Technik und gute Performance."

Zeitgemäße Technik und gute Performance hat man auch bei Apple, ohne dafür alle 2 Jahre aufrüsten/erneut kaufen zu müssen. :)
 
@KoA: das ist keine pauschale Behauptung. Apple hat nen riesen Shitstorm und noch mehrere Klagen wegen geplanter obsoleszenz abbekommen. Mit iOS12 hat Apple Besserung versprochen. Das ist das erste Major iOS Update mit Hauptaugenmerk auf Performance.
Eben beim kopieren des Links war nur beim switchen zwischen 2 Internetseiten das iPhone 6S so überfordert das die Seite neu geladen werde musste und mein schon geschriebenes weg war. Soviel zu zeitgemäßer Technik und gute Performance.
https://mobil.macwelt.de/ratgeber/Warum-iOS-12-schneller-wird-10451249.html?utm_source=desktop_site&utm_medium=browser&utm_term=10451249&utm_campaign=mobile_redirect

Das mit dem Cache und alte Bilder zeigen damit die Ladezeit nicht auffällt macht atm nur Apple. Du darfst mich jedoch gern eines besseren belehren und mir hersteller nennen die das auch machen.

Wenn ich alle 2 Jahre für 500€ ein Galaxy 9 Plus oder OnePlus6T kaufe bin ich technisch und perfomance mäßig klar besser aufgestellt. Auch andere User alleine hier geben mir doch mit gleichen Erfahrungen recht. Wenn dir das ruckeln und unrunde laufen nicht auffallen gut, ich will hier ja keinen bekehren.

Zeitgemäße Technik wäre beim 2 jahre alten iphone 7 jetzt was? Das lcd display? Der mono lautsprecher? Der schwächere soc? Die schwächere Cam? Merkste hoffentlich selbst.
Komisch das ein Arbeitskollege schon wieder nach nem Apple schaut da sein 7er zuoft nachläd und teilweise auch das ruckeln anfängt mit ladebildschirmen.
 
@Bloodsaw: "das ist keine pauschale Behauptung."

Zitat deiner obigen Aussage zum Thema iOS und 3 Jahre alter Geräte:
"es mag stimmen das die so lange updates bekommen, jedoch sind die Dinger ab 3 Jahre auch nur noch am ruckeln oder hakeln."

Besagte Behauptung ist also durchaus pauschal, anstatt differenziert.

"Apple hat nen riesen Shitstorm und noch mehrere Klagen wegen geplanter obsoleszenz abbekommen."

Du wirfst hier einige Sachen durcheinander, die gar nichts miteinander zu tun haben. Und "nen riesen Shitstorm" taugt in der betreffenden Angelegenheit ohnehin nicht als Beleg, da ein sogenannter Shitstorm oft genug auch völlig ohne Berücksichtigung tatsächlich zugrundeliegender Fakten und Sachverhalte losgetreten werden kann.

"Mit iOS12 hat Apple Besserung versprochen."

Ich kann mich an kein einziges OS-Major-Update erinnern, für das Apple keine Verbesserungen bezüglich Stabilität und Performance in Aussicht gestellt hat :)

"Eben beim kopieren des Links war nur beim switchen zwischen 2 Internetseiten das iPhone 6S so überfordert das die Seite neu geladen werde musste und mein schon geschriebenes weg war."

Eben beim Kopieren verschiedener Links und Textausschnitte und dem Wechsel zwischen 3 unterschiedlichen Internetseiten auf meinem iPhone 6S, gab es keine derartigen Probleme, oder gar Anzeichen irgendeiner Überforderung. Und keine der geöffneten Internetseiten hat beim Wechsel untereinander neu geladen! (19 zuvor geöffnete Apps, waren bei mir noch im Hintergrund geparkt.)

Demnach ist das von dir beschriebene Verhalten also keineswegs grundsätzlicher Natur und offensichtlich auch nicht an vermeintlicher Performanceschwäche älterer Apple-Hardware festzumachen. Für die Probleme, die du beschreibst, müssen also andere Gründe verantwortlich sein, anstatt vermeintlich zu alte Hardware.

"Soviel zu zeitgemäßer Technik und gute Performance. [...]
Wenn dir das ruckeln und unrunde laufen nicht auffallen gut, ich will hier ja keinen bekehren."

Kennst du den Witz?:
Von wegen, "ein Falschfahrer auf der Autobahn"... NEIN, TAUSENDE, TAUSENDE! ;D

"Zeitgemäße Technik wäre beim 2 jahre alten iphone 7 jetzt was? Das lcd display? [...]"

Was bitte ist denn am Display eines iPhone 6 oder 7 nicht mehr zeitgemäß? ;)
An entsprechender Technologie wird immernoch weiterentwickelt und diese Displays, neben OLED, auch in neuen Geräten weiterhin ganz normal verwendet. Selbstverständlich sind solche Displays auch heute noch zeitgemäß! Was dachtest du denn? :))
Vielleicht solltest du dir an dieser Stelle einfach mal die gültige Definition des Begriffs "zeitgemäß" anhand des Dudens vor Augen führen, um deinen Irrtum in dieser Angelegenheit selbst zu erkennen.

"Komisch das ein Arbeitskollege schon wieder nach nem Apple schaut da sein 7er zuoft nachläd und teilweise auch das ruckeln anfängt mit ladebildschirmen."

Nun, wirklich komisch ist dabei, dass dein Kollege offenbar trotz angeblich gravierender Performance-Probleme bei nur wenige Jahrer alter Apple-Hardware, erneut nach einem Apple-Gerät schaut, anstatt sich anderweitig umzusehen. ;)
Und noch viel komischer ist, dass (wie bereits erwähnt) nicht nur mein iPhone 6S, welches gegenüber eines iPhone 7 ja mit noch älterer Hardware bestückt ist, ebensowenig Probleme mit Ruckeln o.ä. Performance-Schwierigkeiten zu kämpfen hat, wie alle anderen Apple-Geräte in meinem Umfeld auch, die ja teilweise sogar nochmals älter sind. (siehe iPad Air 2). Ein Problem, welches - wie von dir vermutet bzw. behauptet - auf das Alter der betreffenden Apple-Hardware zurückzuführen sei, besteht also schon mal definitiv nicht. Demnach muss dem von dir beschriebenen Problem ja eine andere Ursache zugrunde liegen.
 
@KoA: Ich find das lustig mit dir, das mit den 3 Internetseiten und 19 offenen apps durch die du switchen kannst ohne nachladen glaub ich dir nicht, vorallem nicht mit einem 6S. Das schafft noch nicht mal das X ohne nachladen (einfach zu wenig ram). Du darfst mir jedoch gerne ein Youtube Video linken indem du genau das durchführst.

Besagter Kollege holt nach dem ruckelden und Ladebilschirm verursachenden 7er wieder nen Apple da er so "schlau" war voll in den apple-kosmos einzutauchen. Er jammert zwar drüber, muss seiner ansicht nach, da er nicht alles neu kaufen will, jedoch bei apple bleiben. Ich find das lustig, so funktioniert Kundenbindung auch.

Zur definition von zeitgemäß, wenn dir LCD zu OLED nicht reicht nehm ich halt noch die Auflösung dazu. Genau der Punkt fliegt ja Apple auch beim Xr um dke Augen. Kein 1080p ist halt einfach nicht mehr zeitgemäß, nur die Plus Varianten haben 1080p. Jetzt kannst du wieder behaupten man sieht keine Pixel, jedoch sieht man was schärfe angeht ganz klar einen Unterschied.

Zu deinem Witz, da ich in deinen Augen ja der einzige bin mit schlecht laufendem iPhone, ich kann dir gerne alle Reddit Beiträge und Internetseiten verlinken. Komisch das sich hier auch schon 2 weitere gefunden haben die von der gleichen schlechten Performance berichten.

Apple hat noch nie ein Update mit Augenmerk auf Performance gebracht. Zeig mir eine Seite mit Patchnotes in der behauptet wird das ältere Geräte jetzt performanter laufen. Das gab es noch nie und wird es auch nicht noch mal geben. Aber klar schwätz dir die Sachen nur weiter schön.
 
@Bloodsaw: "Ich find das lustig mit dir, das mit den 3 Internetseiten und 19 offenen apps durch die du switchen kannst ohne nachladen [...]"

Und ich find's lustig, dass du hier versuchst, etwas ganz anderes wiederzugeben, als ich zuvor geschrieben habe. ;)

"glaub ich dir nicht,"

Nun, mein Problem ist das sicher nicht. :))

"Du darfst mir jedoch gerne ein Youtube Video linken indem du genau das durchführst."

Zuerst darfst du hier mal einen Beleg für die Behauptung liefern, dass iOS-Geräte ab 3 Jahren angeblich nur noch ruckeln oder hakeln.

"Zur definition von zeitgemäß, [...]"

...geht's beispielsweise hier lang:

https://www.google.de/search?source=hp&ei=lDclXIGSI4XSsAfc3pPABA&q=zeitgemäß&oq=zeitgemäß&gs_l=mobile-gws-wiz-hp.3..0i70i255j0l4.4143.8213..8651...0.0..0.89.748.9......0....1.......1..41j46j46i131j0i131j0i70i257.9WdaeAkNZko

"Apple hat noch nie ein Update mit Augenmerk auf Performance gebracht."

Hm, und Wasser ist nicht nass! ...schon klar.;)
 
@Bloodsaw: Die 5 Jahre dürften sowieso für viele kein Argument sein, da die Meisten schon auf Grund der üblichen Vertragslaufzeit von 2 Jahren spätestens nach dieser Zeit ihr Smartphone wechseln. Dein Argument ist auch absolut richtig, das iPhone 5S meiner Frau ist mittlerweile so langsam das ich mich echt frage wie sie mit dieser Gurke noch klar kommt, die Kamera ist auch überhaupt nicht mehr zeitgemäß, ich hätte das iPhone schon längst verkauft...
 
@Steppl: Aber auch nur bei Leuten, die nicht rechnen können. Die Zeiten in denen man mit Handys aus Vertrag realistisch spart sind schon lange vorbei. Und die Leute, die das erkannt haben, werden ihr Gerät nicht zwingend im 2 Jahres Takt wechseln, was noch mehr spart.
 
@KarstenS: Der Erwerb mit Vertrag hat eher etwas mit Faulheit zutun.
 
@Steppl: deine Frau möchte halt Apple nutzen. Finde ich ja auch ok. Wenn man ios nutzen will geht nur das, oder wenn man unbedingt die marke apple braucht.
Ja viele haben Apple durch die Raten von den Verträgen. Apple begründet ja damit das ein iPhone nicht zu teuer sei. Ich glaub Tim Cook argumentierte somit und behauptete die Produkte könne sich jeder leisten.
 
@Bloodsaw: Mein altes 6s steht meinem neuen Mate 20 pro nichts in performance nach. So ein Blödsinn ios 12 ist deutlich performanter als Android.
 
@wolver1n: Das Mate läuft mit EMUI, einer stark verbastelten Oberfläche. Gerade die aggressive Energieverwaltung hat dort schon häufiger zu negativen Meldungen geführt.
 
@wolver1n: unser firmen 6s ist sau langsam
 
@wolver1n: Du willst mir ernsthaft erzählen dass dein 1gb RAM Gerät genause performant beim Appwechsel ist wie ein Gerät mit 6GB? Dein 6S muss die Apps doch fast jedesmal neu laden. Nur weil du ein Bild der App siehst kannst du diese noch lange nicht nutzen, bei dir funktioniert der iOS12 trick sehr gut.
Genauso das neue starten von Apps. Klar der Kirin 980 ist so schnell wie der A9 von Apple.
Ich hoffe du merkst selber das du dir nur die eigenen Taschen voll machst. Du kannst mir aber gerne ein YouTube-Video erstellen und mit beiden Geräten erst mehrere Apps komplett neu öffnen und dann danach diese wieder erneut öffnen. Mach das bitte parallel.
 
@Bloodsaw: hab so gut wie nie mehrere Apps offen und Ladezeiten von 0,5 sek Jucken mich nicht. Aber ruckeln beim scrollen macht mich wahnsinnig. Und da fühlt sich das iPhone besser an. Chrome ist eine Katastrophe auf dem mate 20, der Samsung Browser mit Adblock fühlt sich als einziges gut an was ein Armutszeugnis ist.
 
@wolver1n: chrome kann auch beim aktuellen iphone ruckeln. Sei froh das du einen adblock mit android verwenden kannst. Ist unter iOS nicht vorgesehen.

Ich hab das eben mit Chrome bei der Freundin getestet und da ruckelt nichts beim Mate.
 
@Bloodsaw: so ein blödsinn natürlich gibt es unter iOS Adblock.
 
@Bloodsaw: schon einmal neu aufgesetzt?
 
@kazesama: jo, aber dann backup wieder eingespielt weil ich Daten aufm Phone haben will. Hätte mir ansonsten die 128gb sparen können.
 
@Bloodsaw: Sollte an sich auch kein Problem sein da dass Backup ja kein System beinhaltet sondern nur Nutzdaten. Keine Besserung?
 
@kazesama: eine kleine Besserung schon, aber es wird nach 1-2 Wochen wieder schlimmer. Ich werde bestimmt nicht jeden Monat das iPhone neu installieren. Ich war deswegen schon im Store und die meinten nur dass das normal sei bei 4 jahre alten Geräten. Ich sollte mir ein neues kaufen.
 
@Bloodsaw: Hm okay, ich selber kann mich bzgl der Performance meines 6S Plus mit ungefähr gleicher Speichernutzung überhaupt nicht beschweren. Das ist auch der Punkt der stets gegen ein gezieltes "verlangsamen" seitens Apple spricht: entweder müsste es ja alle betreffen oder keinen...:)
 
@kazesama: krass das dein 6S die gleiche Performance wie ein X oder Xs an den Tag legt und das mit nur 1GB Ram.
Ich will dir nichts unterstellen, nur mal ein Beispiel mit einer Arbeitskollegin. Die behauptete auch ihr iPhone hätte keine Performance-Probleme. Ich bin dann mit ihrem iPhone einfach mal durch 3 Apps geswitcht, wobei bei App 2 und 3 schon Ladebildschirme vorhanden waren und beim darauffolgen scrollen bei twitter oder Instagram kam dann die aussage: "ach das meinst du mit schlechter Performance".
Sprich viele bemerken das überhaupt nicht oder empfinden das nicht als störend.
 
@Bloodsaw: Ich habe nie erwähnt das es die gleiche Leistung wie ein X / XR / XS hat. Ebenfalls bin ich sehr empfindlich für Micro-Ruckler - ein Hauptgrund, warum ich Android extrem lang als für mich selbst nicht nutzbar angesehen habe. Aber genau das habe ich bei meinem 6S Plus eben schlichtweg nicht. Ich habe auch keine sekundenlangen Ladezeiten. Es läuft einfach. Ich habe relativ wenig Apps drauf und auch wenig Dienste welche im Hintergrund laufen, nutze es aber dennoch den gesamten Tag über sehr viel(insbesondere Safari, Mail, Facebook und div. Messenger, dazu einige Netzwerk-Apps und Video/Musik-Wiedergabe von Dateien die direkt auf dem Gerät liegen).
 
@kazesama: Alleine schon nur wegen dem 1GB RAM hast du beim surfen häufiger nachzuladen was zu rucklern führt.
Aber klar ein Device mit 1GB läuft da besser wie eins mit 6GB das ohne Probleme ne komplette Internetseite im RAM hat.
Das gleiche Problem doch dann auch bei Apps, die du häufiger komplett neu starten muss, was mit nem single core 1800MHz natürlich auch besser geht wie mit nem 8 kern 2800MHz.
 
@Bloodsaw: Wie ich schrieb: ich merke keinerlei Performance-Einbuße. Unter iOS 11 gab es tatsächlich ab und an Hänger und Nachlade-Situationen - aber seit iOS12 eben nicht mehr. Keine Ahnung ob du da evtl. noch empfänglicher für bist oder ob mir der Vergleich zu einer längeren Nutzung eines iPhone X / XR / XS fehlt. Aber da ich keinerlei Verlangen nach einem schnelleren Device habe, scheint es ja zu passen, oder? Die nackten, technischen Daten ändern daran auch nichts :)
 
@kazesama: das hat nichts mit empfänglich zu tuen. Diese ruckler, nachlader und ladebildschirme existieren. Wenn dich diese nicht stören freut mich das, jedoch ist die aussage, dass das iphone wie am ersten tag ohne solcher ruckler läuft, einfach falsch.

Die iphones liefen die ersten 2 jahre flüssig und ab dann ging es immer los. Gibt genug youtube videos dazu.

Genauso zu sagen ein iphone6s liefe performanter als ein mate20pro zeigt doch schon das hier etwas nicht stimmt (falls das nicht von dir kam sry).

Ich gehörte damals auch zu den personen die sich wegen solcher aussagen ein iphone kauften. Nach 2 jahren hatte ich dann den mist der mit iOS 10 los ging, dann eine sau schlechte Performance mit iOS11 hinlegte welche mit iOS12 etwas verbessert wurde aber immer noch weit von einem flüssigen user experience entfernt ist.
Ein 200€ Smartphone mit nem snap660 und schon ein jahr alt läuft mit AndroidONE in android9 viel flüssiger.
Genau aus diesem grund seh ich keinen grund der für ein iphone für 1200-1600€ spricht. Klar gibts das Xr aber 850 für ein nicht fullhd display ist ein witz. Ich guck da jeden tag drauf und die fehlende schärfe sieht man. Vorallem bekomme ich für 850 ein mate20pro.
 
@Bloodsaw: Dein erster Absatz klingt ehrlich gesagt ein wenig nach "es kann nicht sein, was nicht sein darf". Wie gesagt, unter iOS11 gab es deutliche Performance-Einbrüche und auch Nachladeruckler, welcher aber eben seit iOS12 zumindest bei MIR nahezu in Gänze verschwunden sind. Da ich noch nie ein Mate20 Pro in der Hand hatte und daher gar nix dazu sagen kann wird der Text von jemand anderes stammen :)
Kannst du mir denn einen ganz bestimmten Ablauf nennen der in jedem Fall bei mir Nachladeruckler o.ä. provozieren sollte? Ich habe nach unserer Diskussion gezielt vermehrt drauf geachtet und auch mal mehr Tabs als sonst offen gelassen etc. und extra Seiten wie Pornhub etc. mit einbezogen, da diese aufgrund der ganzen CamGirl-BlingBling Einblendungen deutlich mehr Resourcen verbrauchen sollten. Du beziehst dich ja, wenn ich dich richtig verstanden habe, z.B. auf Sachen wie: Einen Tab aufrufen, zu einen anderen, bereits geladenen Tab wechseln und dieser wird dann erst weiß während er erneut geladen wird, oder? (Also auf den Browser bezogen). Kann ich bei mir so bisher nicht nachvollziehen, evtl. aber einer Anzahl von 10+ geöffneten Tabs?(hab ich für gewöhnlich nie, müsste ich daher testen).
Aber wenn du Beispiele hast - einfach mal raushauen, dann teste ich das. Weil ich muss gemäß meiner Wahrnehmung dabei bleiben: Läuft einfach rund. Ein XS wird sicher schneller und noch einen Tick besser laufen - aber mein 6S Plus läuft einfach "rund".
 
@kazesama: du brauchst dafür pornhub.
Bei mir reicht es schon wenn ich eine winfigure seite durchscrolle, danach whatsapp und in einem chat was schauen, wobei ich beim switch zu whatsapp schon nen weißen Bildschirm hab. Danach in die Einstellungen hab ich auch wieder Ladebildschirm. Sollte ich dann wieder zurück zu Chrome oder Safari wechseln auch wieder Ladebildschirm und es wird komplett die Seite neu geladen obwohl ich se erst auf hatte.
Naja bisher konnte ich genau das Verhalten mit jedem 6S, SE genauestens so nachstellen. Keiner meiner bekannten konnte mir ein Gerät ohne ein solches Verhalten geben. Deswegen fällt es mir schwer dies zu glauben.
Dann ist zusätzlich zu bemerken das ja sogar das X wegen den nur 3GB RAM schon beim switchen durch 3-5 Tabs nachläd. Oder beim switchen durch Apps. Hier fällt es halt nicht so krass auf da der SoC so krass ist. Deswegen haben die Xs ja die 4GB bekommen, da dies Apple auch aufgefallen ist.

Mein 6S plus läuft alles nur nicht rund. Finde ich auch schade, hab schon mehrmals neu installiert, sobald ich jedoch die ganzen Daten (55 von 64GB in use) rüberspiele geht das gehakel los. Alles wird immer nachgeladen und dauert.
 
@Bloodsaw: Yup, ich brauche dafür scheinbar pornhub. Danke übrigens für die genaue Schilderung. Habe es mehrfach nachgestellt und konnte den weißen Ladebildschirm nur 2x super kurz nachstellen wenn ich es mit Chrome probiert habe. Habe ich ausschließlich Safari als Browser beim testen genutzt, dann habe ich auch keine Ladebildschirme - und selbst die waren nahezu nicht feststellbar.
Aber dennoch danke für die Info!
 
@kazesama: dann freu dich. Ich hätte dann auch lieber dein Gerät. Wie kommt es nur das sich die Geräte sogar dabei unterscheiden können?
Naja der Trost, wenigstens allen Bekannten mit 6S konnte ich das selbe Verhalten entlocken. Feels bad.
 
@Bloodsaw: Ich denke das die Ursache in der Anzahö der Apps liegt die aktiv im Hintergrund laufen - bei mir sind das eben sehr wenige, weshalb ich wohl dieses Glück habe. Tendenziell habe ich aber eh nur das nötigste an Apps installiert. Scheint zu helfen, yay
 
@kazesama: laut apple soll man die apps nach gebrauch nicht schließen.
Ich hab auch nur 14 offen, vielleicht liegt es auch daran das ich 55 von 64GB belegt hab.
 
@Bloodsaw: ich rede gar nicht mal von den Apps welche via Multitasking erreichbar sind, sondern von Dingen wie Messengern, Facebook, Instagramm, Snapchat, Blitzer App etc. - also Dinge die halt mehr oder weniger auch wirklich Dinge im Hintergrund tun.
 
@Bloodsaw: Hab immer noch mein iPhone 5. Läuft wie am ersten Tag und macht absolut keine Zicken.
Keine Hardwareprobleme, nix ausgetauscht, keine Reparaturen, keine Akkuprobleme.
Bin aber auch keiner dieser Bots die 24/365 aufs Display glotzen oder immer und überall daddeln müssen.

Und was das Datensammeln betrifft - die IT-Junkies wollen den grösstmöglichen Komfort - und das geht ohne Datensammeln nicht.
Geht übrigens bei den Providern schon los. Auch dort kann man hervorragende Bewegungsprofile abrufen.
Mich wundert nur dass man sich über das Datensammeln bei Smartphones so aufregt und gleichzeitig duldet man, dass man über den Browser durch Google, Facebook und Co weitaus mehr getrackt wird und sich nahezu jede Internetseite an diesem Tracking beteiligt.
Mit Mobilegeräten wird nur das gemacht, was bei Standgeräten schon viel länger und intensiver gemacht wird.
Mobile Devices sind da nur noch der Kick oben drauf.
 
@PiaggioX8: das dein iphone5 wie am ersten Tag läuft glaub ich nicht. Ich bring da immer gerne das Beispiel meiner Arbeitskollegin die auch meinte ihr 6s macht keine zicken. Ich bin dann mal ans Gerät ran und bin nur von der Foto-App in die Einstellungs-App und konnte ihr so den super weißen Ldebildschirm zeigen. Ihre Antwort war nur, "ach das meinst du". Ich meine ich konnte ihr die schlechte Performance auch beim surfen zeigen. Eine Seite mit sagen wir chip.de und die andere mit winfuture. Erst die eine auf und scrollen, dann die andere und scrollen und dann beim zurückwechseln wird die Seite wieder neu geladen. Ist halt nun mal so mit nur einem GB Ram und das hast du garantiert auch.
Wenn ich dann in der App drin bin läuft die auch normal. Aber die Performance schwächen und Ruckler beim wechseln ist echt sehr schlecht.
Die Kollegin hatte der Zustand nicht gestört, was mich ja auch freut, aber zu behaupten es läuft wie am ersten Tag stimmt einfach nicht. Wenn die das so präsentiert hätten, hätte die Geräte damals keiner gekauft. Es ist ja auch nicht schlimm das es nicht mehr wie am ersten Tag läuft.

Zu deiner Batterie kann ich dich dann nur beglückwünschen. Meine war nach 2 Jahren durch und dank iOS wurde es von 1400MHz auf 600MHz gedrosselt. Aber war ja nur zu meinem besten. Nur gut das man mir ein Neugerät verkaufen wollte anstatt einfach den Akku zu tauschen.
Ich hatte das Gerät auch nur einmal pro Tag aufgeladen und 24/7 bin ich eigentlich auch nicht am Gerät.
 
@Bloodsaw: Ist mir piepegal was du glaubst oder nicht. Bei mir ruckelt nichts.
 
Ich hoffe Apple besinnt sich auf günstigere Preise. Wegen der hohen Preise habe ich dieses Mal ein Mate 20 pro gekauft. Dieser Ausflug in die Android Welt soll dann aber einmalig bleiben. Auf diese Erfahrung hätte ich verzichten können.
 
@wolver1n: "Ich hoffe Apple besinnt sich auf günstigere Preise."

Die Hoffnung in diese Richtung ist sicher eine Möglichkeit. Weit besser fände ich es jedoch, wenn Leute dem entgegen endlich wieder eher dafür plädieren würden, dass die seit Jahren niedrig gehaltenen Löhne endlich mal entsprechend nach oben angeglichen werden, damit's wieder passt und die Leute nicht fortwährend klagen müssen, dass Waren des höheren Preissegments aus ihrer Perspektive vermeintlich überteuert seien. :)
 
@wolver1n: würde mal interessieren was ist schlecht an Huawei Mate?
Ich selbst habe Huawei Mate 9 und bin zufrieden. Natürlich nutze ich die Handys nicht als Spielerei. Ich benutze eher für WhatsApp, Google Maps, Videochat, Fotos und Chrome.
Was brauche ich mehr? Da muss keine 800 bis 1200 Euro teures Apple oder Samsung sein.
Scmerzgrenze bis 500€, mehr würde ich nicht draufzahlen. Android oder iOS welche besser ist interessiert mich nicht. Das ist bloß Betriebssystem. Nichts weiter.
Meine Mutter und Onkel und einige Verwanden haben nur günstige Handys die weniger als 200 Euro kosten. Sie nutzen nur zum telefonieren, WhatsApp und machen selten Foto. Wenn sie richtige Fotos machen wollen dann nutzen sie die richtige Fotokamera.
 
@Deafmobil: mir ist es in erster Linie wichtig ein flüssiges scrollen zu haben, macht mich wahnsinnig wenn es ruckelt, meine Freundin hat ein p8 das kann ich keine 10min nutzen. Der chrome Browser ist eine Zumutung der ruckelt wie fast alle Browser auf dem mate 20 nur der Samsung Browser ist brauchbar mit Adblock. Es nervt auch das die Helligkeit immer weiter runter gestellt wird um eine längere Akkulaufzeit zu faken. Apps aktualisieren nicht ordentlich im Hintergrund wegen der aggressiven Akku Verwaltung. Dann das gluegate von dem ich auch betroffen bin, damit lebe ich aber weil es reichlich Berichte gibt das Handys nur repariert werden und verkratzt zrück kommen. Ich werde wieder Apple kaufen, da können die android fanboys noch so oft aufs minus drücken. Rückblickend wollte ich 1000€ nicht überschreiten, einfach aus Prinzip. Jetzt hätte ich aber doch lieber das mehr ausgegeben nach dem ich beide Welten kenne.
 
@wolver1n: Vielleicht hast du ne Lite Version daher schwächere Hardware Leistung.
Ich habe Mate 9 und da läuft flüssig. Da gibt kein Ruckeln oder etwas. Mit dem Akku komme ich 3 Tage durch allerdings ohne die Spielerei und Musik. Ausserdem lösche oder deaktiviere ich Apps die ich nie nutze daher spart mehr Akku Laufzeit. Bluetooth und GPS eingeschaltet lassen frisst schneller Strom daher deaktiviere ich. Nur wenn ich mal jetzt brauche schalte ich ein zb Speaker Lautsprecher um Musik hören.
 
@Deafmobil: nene ist schon das pro -_-
 
@wolver1n: bei meiner Freundin ruckelt nichts. Ich wäre froh über so eine Performance mit meinem iPhone.
Alleine wieviele Seiten die öffnen kann ohne Nachladen, das schaffst du auch nicht mit dem iPhoneX.
Kann deine Aussage somit nicht nachvollziehen. Mal eine neuinstallation probiert?
 
Das war der erste Schuss ins Knie. Kaum einer wird sich jetzt nich zum Start kommender iPhones in irgendwelche Schlangen drängen um erster zu sein.
 
@merovinger: "Das war der erste Schuss ins Knie."

Seit mehr als 15 Jahren findet sich irgendwo jemand, der das bereits in ähnlicher Form behauptet hat! ;)
 
@merovinger: Apple is doomed!!!!
 
Wenn Iphone XS 5,99€, inkl. Schnelladegerät und kabellosen Ohrstöpsel, zudem noch einpaar Gadgets gibt, sag´ ich (vielleicht) meinem Nachbarn, er soll es in Erwägung zehen, es seinem Hund eventuell zu empfehlen es zu kaufen.
Naja, vielleicht tu´ ich es auch nicht.
 
Aus etlichen Kommentaren hier kann man herauslesen, dass die Protagonisten wohl ein Einkommen am Existenzminimum haben.
Wer in diesem Land unter 2860 € Brutto verdient, ist eine arme Sau.
Das ist der statistische Durchschnittswert für Arbeitnehmer (ohne Managergehälter).

Durchschnittliches Bruttogehalt aller Arbeitnehmer ca. 2.860 Euro

Durchschnittliches Nettogehalt aller Arbeitnehmer ca. 1.890 Euro

Durchschnittliches Bruttogehalt von Arbeitnehmern in Vollzeit ca. 3.770 Euro

Durchschnittliches Bruttogehalt von Männern in Vollzeit ca. 3.960 Euro

Durchschnittliches Bruttogehalt von Frauen in Vollzeit ca. 3.330 Euro

https://www.merkur.de/leben/karriere/durchschnittseinkommen-deutschland-hoch-zr-10493938.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles