Unangenehm unbeholfen: Unitymedia macht sich über Nutzer lustig

In Zeiten von Donald Trump wird immer klarer, dass gehaltvolle Kommunikation über das Netz eine echte Herausforderung darstellen kann. Auch viele Unternehmen bemühen sich darum, auf Social-Media-Kanälen möglichst zugänglich und locker mit Kunden in ... mehr... Statue, Facepalm, Verzweiflung Bildquelle: Alex E. Proimos (CC BY 2.0) Statue, Facepalm, Verzweiflung Statue, Facepalm, Verzweiflung Alex E. Proimos (CC BY 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das mit AVM "AVM? Macht euch das total an? Werdet ihr feucht bei jedem neuen Update?"

Finde ich eine Frechheit das Deutsche Firmen auch noch Beleidigt werden die sich mühe geben und einen guten Support bieten
nur weil man selber total unfähig ist für die eignen Zwangs Router ,
der blasse Neid ist das .
 
@diemaus: Naja Mühe ist bei Unitymedia in Sachen Firmware definitiv gelogen (oder Du bist unwissend). Das kann gut und gerne Monate dauern, manchmal kommt auch gar nichts.
Hier würde ich nicht unter 6 Monaten tippen und das wäre für UM dann noch schnell bei nem neuen Major Release.

Und der Support. Freundlich aber oft wenig hilfreich. Erst wenn man kündigt, klappts endlich.
 
@Scaver: diemaus zielte mit "gutem Support" auf AVM, nicht Unitymedia!?
 
@diemaus:
Es gibt aber keine brauchbaren Kabelmodems in DE für die man ordentlich Updates aufspielen kann ohne CMTS, was auch unter anderem Schuld der KNBs ist, in Amerika funktioniert das perfekt, nur hier nicht, wo die Modemfreiheit mehr Schein als Sein ist.
 
Was is das nur für 1 Support vong scheiss Kommunikation her. LOL
 
@ThreeM: Zumindest war deren Beitrag mit korrekter Rechtschreibung und Grammatik verfasst ;)
 
@Fallen][Angel: Lel, 1 Kevin mehr der dem Spaß nicht checkt omg
 
Krass.
Irgendwie erwarte ich bei einem Unternehmen dem ich monatlich einen Geldbetrag >10 Euro überweiße, was kein Startup ist, ein seriöses Auftreten.
Gerade bei einer Anfrage zum Thema (z.B. Firmware Update) wo man sich sonst nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert, sollte man den Ball eher flach halten.
Ob "frech" ein gutes Attribut für einen Kundenservice ist?
 
@Mixermachine: Also ich kenne das z.B. bei Amazon, wo der Support auf Twitter per du ist und eher kumpelhaft entgegen tritt, was eine sehr lockere Umgangssprache zur Folge hat. Ich fands bisher ganz angenehm. Wenn es aber wertend wird, wirds zum Problem... Du Arschloch sagt sich leichter als Sie Arschloch.
 
@kkp2321: Als zahlender Kunde hat mich kein Unternehmen zu duzen. Wir sind doch nicht auf dem Schulhof.

Den meisten Leuten scheint nicht klar zu sein, daß unerwünschtes duzen (einheitlich in unserer Rechtssprechung) als Beleidigung angesehen wird, und entsprechend geahndet werden kann. Es handelt sich damit um eine Straftat (§185 StGB) und nicht um ein simples Kavaliersdelikt.

Ein wirklich _seriöses_ Unternehmen wird sich sowas daher tunlichst verkneifen.

Interessante Randnotiz: Ich wurde schon von einem Polizisten im Dienst geduzt, obwohl mir dieser Mensch völlig fremd war. Ich war eigentlich der Ansicht, daß gerade diese Berufsgruppe weiß, wie mit Beleidigungen umgegangen wird.
 
@starship: Dann akzeptieren Sie das doch als Kompliment des Polizisten, da Sie sich offenbar rein äußerlich noch sehr gut gehalten haben, mein Herr (oder Dame).
 
@starship: Ich leg kein Wert auf das Sie, von daher ist mir das egal... Aber mit dem Du muss man umgehen lernen. Wie gesagt, einige bekommen es hin, andere nicht.
 
@starship: es gibt kein Duz-Verbot, ob das Duzen eine Beleidigung ist kommt auf den Kontext an.
 
@Dexter31: Es gibt auch kein Verbot, in einem Restaurant laut zu rülpsen, der Kellner wird einem dafür dennoch kaum annerkennd auf die Schulter klopfen.

Aber ich werde mich jetzt kaum auf eine Diskussion einlassen, die sich auf dem "alles was nicht ausdrücklich verboten ist..." Niveau bewegt.
 
@starship: zwischen unhöflich/respektlos und Beleidigung gibt es immer noch eine gewaltigen Unterschied
 
@Mixermachine: Seriöse Fragen stellt man per Brief, E-Mail, Fax oder Telefon und bekommt dort ebenfalls seriöse Antworten. Twitter ist kein seriöser Kanal in meinen Augen. Ob ich die Antwort nun passend oder unpassend finde, sei mal dahin gestellt. Ich persönlich erwarte auf einer ehemaligen 160 Zeichen Plattform, wo jeder seinen geistigen Dünnpfiff entleeren kann, keinen seriösen Umgangston so wie es ein Brief oder ein Anruf bei einem Kunden-Support leisten muss.
 
@Fallen][Angel: Das Problem ist aber das die Aktuellen Jahrgänge der jetzt 18 bis 25 Jährigen mit diesem Social Media Quatsch Aufgewachsen sind und genau so ein Angebot des Support über Twitter oder Fracebook erwarten.
Leider ist der Support gerade bei Firmen wie Unity oder O2 über diese Kanäle besser wie über dem Klassischen Weg.
Bei O2 hängt man Stunden in der Warteschleife oder wartet Tage oder Wochen auf Brief oder E-Mail Antwort.
Peinlich wenn via Social Media der Support fast sofort erfolgt lässt eigentlich auch für mich an Seriosität zweifeln.
In den Shops braucht man eigentlich bei keinem mehr auf Support hoffen die dürfen meist nur noch Verkaufen und haben keinen größeren Zugriff auf Kundendaten.
Teils ist es sogar so das man in Shop A keinen Zugriff auf Kundendaten hat die in Shop B erfasst wurden weil A nur den Namen führt aber B vom Anbieter betrieben wird.
So schaut es leider aber schon seit Jahren in der Service Wüste aus.
Wobei es eh schon ein Witz ist Unity als Seriös zu betrachten gerade die welche sogar Anbieter Wechsel erschweren wo es nur geht.
 
@Fallen][Angel: Professionell ist jede Tätigkeit, die beruflich ausgeführt wird. Ich nehme an, dass das Twitter-Team von Unitymedia bezahlt wird, dementsprechend erwarte ich von ihnen einen professionellen Ton. Wie ich mich mit meinen Freunden in meiner Freizeit auf Twitter unterhalte, ist eine andere Sache. Meine Freunde duze ich aber auch in E-Mails und Anrufen. Die Wiese hinter der Uni ist auch kein Ort, der "seriös" in diesem Sinne ist, aber wenn mir dort ein Professor über den Weg läuft, duze ich ihn trotzdem nicht. Die Beziehung zwischen Kunde und Dienstleister bestimmt den Umgang und nicht der Kanal.
 
@Fallen][Angel:
Duzen ist für mich kein Problem.
Ich finde das Angebot eines Unternehmens schnelle Hilfe perTwitter anzubieten gut.
Dieses Unternehmen sollte seine Mitarbeiter aber vielleicht anweisen nicht frech (aus eigener Aussage) und beleidigend (Twitter Antwort) zu sein.
 
@Mixermachine: Ich finde den Support per Live Chat, in dem Umgangssprache gesprochen wird auch i.O.,vorausgesetzt mein Anliegen wird vernünftig erledigt. Das ist bei Amazon immer der Fall gewesen, von daher kein Problem. Von UM lasse ich mich aber nicht verarschen und beleidigen, bei "hats du schon den router neu gestartet mit strom rausziehen?" platzt mir irgendwann der Kragen.
 
@JanM:
Ich finde der von UM hat nichts mehr mit Umgangssprache zutun, sondern ist (wohl ungewollt) beleidigend.
Es ist für mich kein Problem mit einem freundschaftlichem Du angesprochen zu werden. Ein kleiner Witz passt ebenfalls.
"frech" sollte es am Ende aber eben nicht sein.
 
Unity Media. Man muss ja froh sein, wenn überhaupt auf den Kunden eingegangen wird. Von daher...
 
Es mag ja unwürdig sein, für den Support so zu reagieren und frech ist es in jedem Fall, aber wenn man mal ehrlich zu sich selbst ist, kann ich zumindest den Gedankengang nachvollziehen. Manche Leute beschäftigen sich mehr mit Updaten, Patchen, Einrichten etc. anstatt einfach mal ihre Geräte und Systeme zu nutzen. Natürlich bietet das Fritz!OS 7 ja durchaus sinnvolle Neuerungen, aber man wird nicht daran sterben, wenn man die Neuerungen vielleicht etwas später erhält... Im Grunde genommen hätte der Support das zwar so nicht schreiben dürfen, aber ich kanns nachvollziehen und muss echt schmunzeln... "Laszive Grüße" hat was...
 
@RollinCHK:
---
Manche Leute beschäftigen sich mehr mit Updaten, Patchen, Einrichten etc. anstatt einfach mal ihre Geräte und Systeme zu nutzen.
---

Sehe ich völlig anders was die Neuen Updates an geht,
die Alte FW hatte viele Fehler die in der Neuen FW behoben sind,
(u.a das einbinden von diversen Dec Telefonen , "telefonierst du nicht ?",
u.a. Web. Sticks Erkennung,

wenn der Internet Anschluss mal eine weile nicht funktioniert ist man froh wenn man übergangsweise über das Mobil Netz über den Router on gehen kann, das hatte nicht so 100% funktioniert mit der Alten FW),
bei mir ist Mobil Internet Dauer Nutzung wegen kein DSL ,
an den Labor Versionen hatte ich mich mit beteiligt und brav alle Fehler
gemeldet, so was unterstützte ich gerne mit auch wenn es Arbeit machte, davon haben Alle was wenn ein Hersteller mit den Kunden zusammen ..
kommt bessere Software bei raus *g* ,

Die Neuen Funktionen das ist ein Extra was man nicht nutzen muss,
eine Beigabe wenn man so will ,
Pech wenn man selber mit eigenen Zwangs Routern nicht will nicht kann
und aus lauter UM Frust dann über AVM meckert .

Es gibt übrigens Provider die zur Miete oder kauf Freie Fritzboxen anbieten und nicht so wie das UM und Vodafone macht mit Zwangs Router und eigener FW wo viele Funktionen dann auch noch Gesperrt sind geschweige das Sicherheits- Lücken überhaupt schnell geschlossen werden .
 
@diemaus: andererseits muss man auch sagen das Updateprobleme bei UM nicht erst seit kurzem bestehen, und das die Firmware der Geräte beschnitten ist(deswegen auch die Verzögerungen der Updates). Wer also Wert auf schnelle Updates und komplette Firmware legt sollte sich überlegen die Fritzbox privat zu kaufen, die Möglichkeit besteht ja seit der Routerzwang weg ist.
 
@rico_1:
Die kriegen den Standard Quell Cod von den Herstellern basteln ihren eignen Kam hinzu eine Support dafür gibt es nicht Richtig und genau das ist das Problem auch was so die Sicherheit an geht mit dem eigenem Bastel- Kram da kann nämlich die ein oder andere Lücke wieder Neu hin zu kommen .
Ich lehne generell diese ganzen Zwangs Kisten ab auch im TV Bereich , die Dinger sind einfach nur besserer Baumarkt Schrott..

Die AVM Boxen sind ja Weltweit gut verbreitet bei den Labor Versionen testen dann sehr viele Leute mit , Fehler werden sehr schnell gefunden weil vor allem der Ein oder andere seinen Router auch anders nutzt so wie ich .
 
Auf Deskmodder hat sich der Support von Unitymedia in den Kommentaren gemeldet und versucht, das Vorgehen zu verteidigen. Dabei kamen Phrasen raus wie: "Wir wollen geilen Support bieten, wir wollen social sein, humorvoll antworten, ja, auch frech antworten" oder "Gerade auf Social Media ist der grad zwischen fresh antworten oder übers Ziel hinausschiessen eng beieinander" - Rechtschreibfehler inklusive. Ist das eine Firma für halbstarke Teenager oder was? Was für ein peinliches Auftreten.
 
@adrianghc: Dafür werden gezielt Socia-Media-freudige Leute eingestellt. Die Altersklasse dafür ist auf jeden Fall nicht 30 aufwärts, sondern eher weit darunter. Also u.a. FOS- und BS-Praktikanten.
Die werden dafür bestimmt nicht die ausgebildeten, berufserfahrenen und teuren Mitarbeiter hinsetzen.
 
@DPX: Ich frag mich trotzdem, wen sie damit ansprechen wollen. Ich gehe mal davon aus, dass keiner der Kunden von Unitymedia Teenager ist...
 
#Aufschrei! ich bin rechtschaffen empört... schnarch
 
alter, wenn eine seriöse firma, deren dienstleistung ich auch noch stolz bezahle, so eine antwort hinhauen würde ... so herablassend... dieser mitarbeiter wäre ganz sicher nicht mehr länger dort beschäftigt. by all means.

über das ziel hinaus ist schnell geschossen. vor allem bei solchen themen, wie der firmware, die sowieso monatelang hinterherhinkt. habe das behoben, indem ich mir selbst eine fritzbox gekauft habe, auch wenn das unterm strich teurer ist als die miete.

vodafone hat den job, die updates zeitnah umzusetzen, da die kunden die updates quasi bezahlen, aber nicht bekommen. oder nur sehr spät.
 
@lazsniper2:
das will oder kann der Ein oder andere nicht begreifen dass das so ist !
besonders Ärgerlich ist auch wenn das Wlan und Telefon nicht Richtig funktioniert und man auf Updates sich warten lässt weil Zwangs Kiste ist .
Das sind aber nur die Kabel Firtzen die das so machen mit den Zwangs Routern , bei Festnet ist das nicht so das gibt es z.b. provider wie Constar,Telekom und Lokal Provider die freie Fritzboxen zur Miete oder kauf anbieten da gibt es keine Zwangs Router mit ausgewrungener eigener FW , Constar,Telekom und Lokal Provider kann man auch sagen nein kaufen mir einen selber oder nutze meinen das ist seriös weil du als Kunde eine Wahlreinheit hast .
Diese sehr hässlichen Router aus China mt ihren zahlreichen Wlan Antennen gefallen mir überhaupt nicht da finde ich eine gute Firtzbox schöner , die Firtzbox ist auch besser durch dacht kann man an die Wand schrauben wenn man kein Platz hat .
Mit dem Neuem Firtz OS 7.02 läuft meine Richtig gut Pech halt für die , die nicht updaten können wegen Zwangs Router .
 
@diemaus: zwangskiste gibt es auch bei unity/vodafone nicht mehr, du kannst dir ja eine freie fritzbox cable kaufen. spart dir die 5 euro miete im monat. und die updates kommen gleich. aber die aktuellste, stärkste fb für knapp 300 euro im vergleich zu 5 im monat hinkt natürlich gewaltig.
 
Kompetenz ist wohl ein Fremdwort....was a Troll.
 
Noch ein Grund mehr das ich meinen Vertrag mit denen beende und zur Telekom wechsel.
 
@nightdive: würde dene ihr tv Angebot auch ausreichend gut laufen...
 
Finde ich nicht so schlimm, im Hintergrund sagen die noch ganz was anderes und nicht nur bei Unitymedia.^^ Ich finde das erfrischend ehrlich und nicht das übliche Arschgekrieche und wenn man aufgelegt hat, erfolgt das Gemeckere über den Idioten. :D Wenn man wie in diesem Fall bei jedem erschienen Firmware-Update täglich die 50 gleiche Frage beantworten muss, kann einem schon irgendwann der Kragen platzen. Würde das mit Humor nehmen. Wer sich über ein verzögertes Firmware-Update aufregt, tut mir eh Leid.
 
@TuxIsGreat: Dem ist nichts mehr hinzuzufügen :-)
 
@TuxIsGreat: Ich besitze eine im Laden gekaufte Box, daher bin ich eh frei davon, aber trotzdem mal die Frage: was du noch verzögert nennst, ist für manche schon: verschleppt? ;-)
 
@DerTigga: Also für mein Empfinden ist in diesem Fall eine Reaktion innerhalb eines halben Jahres angemessen. Immerhin lag hier keine bekannte, schwere Sicherheitslücke etc. vor. Auch wenn mit Mesh eine tolle neue Funktion integriert wurde, kommt es da sicher nicht auf eine Woche an, bis dies auf die Boxen aufgespielt wird. Die Netzbetreiber haben im Tagesgeschäft sicher wichtigeres zu tun, als ein funktionierendes Stück Hardware mit einem "minderwichtigen" Update zu versorgen. Wer unbedingt zeitnah nach erscheinen der neuen Firmware updaten will oder muss, sollte sich eben überlegen eine freie Box im Handel zu erwerben. So habe ich das auch gemacht, aber nicht auf Grund der schnellen Updates, sondern auf Grund dessen das ich gerne Herr über meinen Router bin.
 
@TuxIsGreat: Ich will nun nicht draufrum reiten, das da sicherlich mehr und was noch so alles an Lücken und vorhandenen Nervsägen bzw. nicht sauber / so schnell wie sein könnte funktionierenden Dingen bereinigt wurde.
Ich bin nur einfach der Meinung, das man sich nicht rechtfertigen muss / sich nicht zu offenbaren hat, wieso man nach AVMs Meldung: wir haben fertig UND weitere 3..4..6 Wochen auf die Lieferung durch den eigenen ISP warten müssen, schon von einem verschleppen spricht und nicht noch die leicht harmlosere Wortwahl: verzögert, benutzt.

Grundsätzlich bin ich, auch aus gemachter Erfahrung bzw. Anschauungsunterricht heraus, auf der Voda 6490 Box meines Vaters, im Vergleich zu meiner, nichtmehr der Ansicht, das das, was ein ISP als Firmware auf von ihm verliehene AVM Geräte verteilt, noch als echt originale Firmware bezeichnet gehört.
Auch früher schon hab ich festgestellt, das in der Firmware von solchen OEM und frei gekauften Boxen Unterschiede sein MÜSSEN, einfach da die Konfigurationsbackups von der frei gekauften durchgehend ein paar wenige MB größer waren, als die von der OEM. Auch waren sie nicht untereinander kompatibel / aufspielbar, trotz identischer Box Bezeichnung.

Von daher ist in meinen Augen auch heute noch ein wochenlanges verschleppen durch den ISP eben auch gut möglich ein wochenlanges noch hier und da dranrum / nach Gusto verändern = je schneller das nach AVMs Veröffentlichungsnews ebenfalls verteilt wird, umso geringer dürfte dranrum gefrickelt worden sein.
Mag aber auch sein, das AVM auf Bestellung hin wunschgemäß konfigurierte / geänderte Firmware liefert und das eben seine Zeit dauert, da zuerst mal die "echte" Version rausgeben / keine Zeit für was anderes war.
Könnte da noch ein paar weitere Erfahrungen schildern...vor allem die Kabel Deutschland Aktion des unangekündigten Fern-Firmwareresets auf Werkseinstellungen und erst 5 minuten danach anrufen und zugeben / Bescheid sagen, das mans getan hat.. war echt der Knüller...
Das im Detail zu beschreiben lasse ich mal und sage einfach: genau, aus diversen Überlegungen und Erfahrungen heraus kommt auch mir nurnoch ne frei gekaufte AVM Box ins Haus.
 
@DerTigga: welchen zwingenden grund gibt e sfür unitymedia das update auszurollen so lange keine sicherheitsprobleme bestehen? Exakt keinen und einer 0er Version muss man auch nicht immer mitgegangen sein (oder auch .1 Version), ist ja nicht so das mit der 7er Version keine Probleme bekannt sind
 
@0711: Interessante Ausrede ;-)
 
@DerTigga: Das ist weit weg von einer Ausrede sondern schlichte Tatsachen, die 7.00 hat Probleme mit iOS (und glaube auch 7.01), wer da nun schuld ist, ist eigentlich uninteressant aber es betrifft ein häufig genutzten Client, was gewinnt unitymedia also mit dem rollout? Viele Supportanrufe anstatt die paar hansel welche nach der aktuell Version rufen
 
@0711: Ich meinte die Ausrede, was in deinen Augen ERST als Grund dafür akzeptabel IST, das ein Kunde dieses Update zügig haben dürfen mag. Denn was der will, hat, zumindest meiner Ansicht nach, Vorrang - selbst wenns dem nicht um ne existente Sicherheitslücke, sondern nur drum gehen sollte, das (von mir konstruiertes Beispiel) das 3te angeschlossene DECT Telefon, unten im Werkstattkeller aufgestellt, endlich dauerhaft jedesmal und nicht nur sporadisch klingelt, bei nem eingehenden Anruf? Findet der sicher viel interessanter ob oder sogar das das in der AVM Liste der ca 75 Fixes zwischen der 6.9 und der 7.0 steht? Hat da Unitymedia oder du das Recht drauf, den ruhig noch etwas länger leiden zu lassen, iss ja schließlich NICHT dringend, da eindeutig keine Sicherheitslücke, sondern "was anderes" / ZU wenig schwer wiegendes ?
 
@DerTigga: Ja das dürfte in aller regel unter die Kategorie fallen "nicht schwer wiegend genug" um alle Kunden mit dem Update zu belästigen welches potentiell bei mehr kunden Probleme verursacht als es behebt....eben mein geschriebenes "die paar hansel welche nach der aktuell Version rufen"
 
@0711: was aber wiederum nur bei einer Zwangsinstallation / einem Zwangsrollout der Firmware greift, ich meinte aber eine Wunschinstallation. Selber abholen gehen bzw. DAS überhaupt mal zu können. Zwingt ja schließlich niemand nen ISP, da nicht deutlich Bescheid zu sagen, bei Anforderung des entsprechenden Downloads, das von nem Install bzw. Update in Gerätekonstellation X tunlichst abgeraten wird. Die paar nicht lesen könnenden oder wollenden iOS Hansel haben dann eben selbstverschuldeten Mist gebaut.
 
@DerTigga: wäre sicher eine Option um alle zufrieden zu stellen
 
@TuxIsGreat: aber mit so einem Gosse Jargon ist dir auch nicht geholfen. Und wenn man 50 mal die gleiche Frage liest, sollte man doch schon darauf eingehen oder sich fragen, warum die Frage dann so oft gestellt wird.
 
@Fettman: Das nicht, dennoch sind da draußen so viel Geister denen es gut tut hin und wieder mal etwas runtergeholt zu werden. Gerade im Support und Service müssen sich die Mitarbeiter so viel gefallen lassen, dass da nicht öfters etwas derartiges nach außen kommuniziert wird, ist schon erstaunlich. Intern würde an gleicher Stelle wohl jedem anderen auch der Kragen platzen. Es ist eben auch die Stelle wo nur Kosten entstehen und die Leute unter entsprechendem Druck stehen. Jemand der hier noch nicht gearbeitet hat und nicht weiß das man sich täglich von persönlichen Angriffen bis sonst was alles anhören muss, kann das vielleicht nicht nachvollziehen. Klar es ist deren Job, aber selbst dem hartgesottendste unter uns, würde da irgendwann mal der Kragen platzen und mit Verlaub, man muss sich nicht gefallen lassen. Man sollte als Verbraucher immer mal darüber nachdenken das die Boys und Girls am Telefon noch am wenigsten dafür können, sie dürfen aber für die Entscheidungen der Chefetage den Kopf hinhalten. Die Chefetagen dieser Welt ducken sich aber immer schnell weg...
 
Wenn ich mir die Leute so angucke dann bekommen die wahrscheinlich nicht mal Geld für ihre Arbeit. Sind irgendwelche Studenten oder Praktikanten, die irgendwas mit Social-Media machen wollten...
 
Also ich finde es lustig, ich hab mit dem Laden aber auch nichts am Hut, das macht es noch viel lustiger!
 
Die verdummung erfolgt in immer größeren schritten.
 
@Menschenhasser: Wie ist es dir nur gelungen, das (noch rechtzeitig) festzustellen ? ;-)
 
First World problems...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59 Uhr Bluetooth Kopfhörer, ZBC Kabelloser Kopfhörer in Ear TWS Bluetooth 5.0 Headset Noise Cancelling Ohrhörer mit Tragbare LadehülleBluetooth Kopfhörer, ZBC Kabelloser Kopfhörer in Ear TWS Bluetooth 5.0 Headset Noise Cancelling Ohrhörer mit Tragbare Ladehülle
Original Amazon-Preis
32,90
Im Preisvergleich ab
36,28
Blitzangebot-Preis
27,96
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,94

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles