Wussten wir schon immer: Cookie-Hinweise nerven die meisten Nutzer

Elf von zehn Nutzern hassen Cookie-Hinweise. Das ergab eine nicht wirklich repräsentative Umfrage im Umfeld der WinFuture-Redaktion. Eine echte Umfrage des Branchenverbands Bitkom kam zu einem nicht ganz so eindeutigen, aber doch auch klaren ... mehr... Cookies, Cookie, Pacman Bildquelle: snackordie Cookies, Cookie, Pacman Cookies, Cookie, Pacman snackordie

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hatte ja mal die Hoffnung, das sich bei diesen hinweisen ein gemeinsame hash durchsetzt, denn man dann blockieren kann. Irgendwie wurde das leider nix.
 
@kkp2321: UBlock blockt das schön automatisch weg
 
@wertzuiop123: Welche Liste hasten dafür eingesetzt?
 
@kkp2321: Dafür gibts extra Einträge wie EU: Prebake - Filter Obtrusive Cookie Notices oder andere kosmetische Filter glaub ich. Müsst ich zuhause nachsehen
 
@wertzuiop123:
Prebake:
By using these filters, you are allowing sites to set cookies by default, without you first being notified, and are agreeing to allow the sites you visit to set cookies.
Only use these filters if you understand the implications of allowing cookies.

Unter blocken verstehe ich etwas anderes...
 
@Fireball3: Stimmt, sorry hab ich wohr mehr reininterpretiert. Macht wohl doch nicht so viel. Eher blockt dann sowas wie "uBlock filters - Privacy" oder "Fanboy's Annoyance List" oder so
 
@wertzuiop123: Also bei mir nicht. Ich nutze uBlock!
 
@Scaver: Hängt auch von der Seitenumsetzung ab

Ein ganz normaber Datenschutz-Balken wie <div class="consent-banner" style="padding: 30px; font-size: 18px; background-color: rgba(0, 0, 0, 0.95); color: white;"><div class="text"> ... wird auch von "uBlock filters - Privacy" weggeblockt. Ein härterer Fall wie so eine Privaty-Wall wie auf standard.at wird schon schwieriger ^^
 
@Scaver: klingt gut, d.h. Ich brauche im FF das Addon "I dont care about cookies" gar nicht?
 
Ich warte eigentlich auf den Tag, an dem neben dem Cookiebanner noch ein DSGVO-Banner weggeklickt werden muss.
 
@Memfis: Die meisten Cookie Banner verlinken auf die DSGVO (bzw. Datenschutz der Seite). Das reicht (zum Glück) als Hinweis
 
@wertzuiop123: Hihi, da siehste mal wie ich die Dinger lese. Vermutlich habe ich auch schon Zigmal irgendwelchen Seiten mein Erbe versprochen :D.
 
@wertzuiop123: Das beschissene ist ja, das jetzt durch die zusätzlichen DSGVO hinweise den halben Bildschrim vom Smartphone weg nehmen.
 
@Memfis: Gibt es schon xD
Bestes Beispiel ist hier pcgameshardware.de
 
@Memfis: in die Richtung geht es schon. erst gestern habe ich den samsung magican für die ssd Verwaltung installiert, da wurde ich in ner Dialogbox gefragt, ob ich in einem Land lebe, in dem die DSGVO gilt
 
Ganz schlimm finde ich ja die inzwischen schon auf einigen Seiten aufgeploppte Extrem-Variante von www.cookiebot.com, da wird einem jedes Cookie aufgeführt und erklärt... ich will die Website aufrufen und kein technisches bzw. Marketing-Konzept lesen
 
@bronko2000: Interessant isses aber schon. ich war gestern auf ner Seite, die hatte genau diese detaillierte Liste von allen Cookies und Drittimplementierungen... das waren 30 - wenn nicht sogar 50 implementierungen... das war der Moment, wo cih diese Seite aus meinen Favoriten gelöscht habe und nie wieder aufsuchen werde. wars techcrunch? ich weiß nicht mehr...
 
Auch wenn man über die Einstellungen im Browser schon einiges regeln kann, wäre es doch Verbraucherfreundlicher, wenn man nicht nur den Hinweis bekommt, daß die Website ein Cookie hinterlässt, sondern die Wahl, ob man den Keks überhaupt möchte.
 
@Asathor: Ein paar wenige haben eine Wahl eingebaut. Hab nicht mehr im Kopf, wer
 
@wertzuiop123: Aber es sind eben nur wenige. Sollte m.M. nach Pflicht sein. Dann kann Omma Inge weiter auf ihrer Backrezepteseite surfen, ohne Angst vor verbrannten Cookies und deren Bedeutung haben zu müssen ^^
 
@Asathor: Dank dem schwammigen Gesetz ist es nun jetzt leider so :( Ein grundsätzliches "ich widerspreche - hier klicken" wär cool, ja. Den Widerspruch gibts bei 10 Seiten 11 Varianten, falls man überhaupt widersprechen kann.
 
@Asathor: Warum sollte es Pflicht sein? Das ist immer noch die Entscheidung des Eigentümers und nicht die des Nutzers und das ist auch gut so.
Wichtig ist, dass man informiert wird und dann entscheiden kann, ob man die Seite auch weiterhin nutzen will oder eben nicht.
Und Oma Inge ist es eh sch***ß egal!
 
@Scaver: Glaub mir, aus täglichem Kontakt mit älteren Kunden weiß ich, daß es Oma Inge eben NICHT schietegal ist. Es verunsichert die alten Leute eher. Es sollte Pflicht sein, Cookies ablehnen zu können, da allein der Besuch der Seite schon ausreicht, sich eins einzufangen. Wenn besagte Oma aber die Seite ansehen will, ohne gleich Gebäck auf dem Rechner haben zu wollen, hat sie Pech gehabt. Und sie weiß in vielen Fällen nicht, wie sie das ominöse (hahaha, was für ein passendes Wort in dem Zusammenhang) Ding wieder wegbekommt.
 
Das geht meist sogar bei vielen Web Seiten über eine halt Seite wird verdeckt ,
oft si gar so groß das der Bestätigung Batton nicht mehr angezeigt wird und man es nicht mal mehr weg klicken kann, grade bei 5.5 und 10 Zoll Mobil Geräten das Problem ,
das ist schon eine regelrechte Belästigung , Beschwert man sich so tut der Verantwortliche so als höre Er das 1 x davon,
ganz einfach solche Web. Seiten meiden nicht besuchen oder gleich weg klicken
 
@diemaus: Bitte editiere das noch mal das liest sich echt grausam o.O
 
Was nützen denn die Banner, wenn der Nutzer nicht die Wahlmöglichkeit hat, denn Cookies werden abgelegt ob man zustimmt oder nicht.
Das nicht nur die eigenen (Webseitenbetreiber) abgelegt werden, sondern auch von Dritten, ist nicht nur eine Frechheit, sondern ein Risiko, denn sie spähen den Nutzer systematisch aus.
Ein Cookie kann unter anderen folgende Daten erfassen:

-Daten der Anmeldung bei Webseiten
-Kaufverhalten
-Persönliche daten wie Name, Anschrift, IP, Mailadresse, Telefonnummer usw.
Und, und, und

Ich finde das diese Heuchelei endlich verboten gehört.
 
Also seit der DGVO ist es wirklich lästig geworden. Jede pimmligste kleine Seite plärrt einen erstmal blöd von der Seite her an, am besten noch gleich den ganzen Content unsichtbar machen damit man auch ja irgendwelchem Rotz zustimmt.
 
Stellt sich denn hier niemand die Frage warum 11 von 10 Leuten sowas nervt? Das sind immerhin 110% der befragten
 
@Jan_Remmert: Eine Person war schwanger...
 
@JuserName: :D
 
@Jan_Remmert: Wenn jemand zu dir sagt "Hastese noch alle?!" packst du dann auch die Hosentaschen aus und zählst?
 
@Jan_Remmert: Ja hat mich auch gewundert, hätte auf wesentlich mehr Leute getippt.
 
"I don'care about cookies". ???
 
Hmm wusstet ihr auch diesen Fakt? 11 von 10 Usern finden zuviel aufdringliche und im Content vorkommende Werbung nervig ;)
 
Tja... auf 99% der Seiten, um ehrlich zu sein, spontan fällt mir dieses 1% nicht ein, aber gesehen habe ich es schon irgendwo, aber sehr selten, steht folgendes: [Text][Cookie Richtlinie][OK] oder so ähnlich.
Mal abgesehen davon, dass die Cookies meistens schon dann kommen, sobald diese Anzeige kommt, was könnte ich da machen, wenn ich die Cookies nicht will? Nichts.
Vielleicht das Browserfenster schließen, aber das ist genau so, als wenn ich eine Anwendung runterlade, installiere, das Fenster [.] AGBs gelesen [.] Programm ausführen erscheint (Aber ohne [Abbrechen] o.Ä., und ich dieses Fenster, bzw. Anwendung, mit dem Taskmanager beende.
Ob das weniger nervig wäre, weiß ich zwar nicht, aber [Text][Cookie Richtlinie][OK][Nicht Okay] letzterer Button ist Mangelware, was auch immer dann passieren mag. Ein Box die ich nur mit [OK] schließen kann, welche Art von Bedienkonzept soll das sein?
 
Punkt 1: die Banner sind vorauseilender Gehorsam, sie sind nicht vorgeschrieben, ein Hinweis im Footer (zB. bei Amazon) reicht vollkommen.
Punkt 2: eine Regulierung der Cookies ist nicht Aufgabe der Seite, sondern des Users, dieser kann im Browser zB. einstellen, ob Cookies nur nach Bestätigung akzeptiert werden - das ist den meisten nur zu lästig, aber wenn das auf jeder Seite gezwungenermaßen erscheint, nervt das ALLE!
 
Am PC nicht schlimm, am Smartphone eine Seuche. Da wird oft über die Hälfte des Bildschirms mit dem Hinweis verdeckt. Das nervt!
 
Warum beschwert sich keiner mal bei den Verantwortlich über die Cookies Banner Plage?

bei meinem Notebook 15.5 Zoll geht dieser Mist fast über den ganzen Bildschirm von der eigendlichen Web Seite 4 Zeilen lesbar ,
mir ist es dadurch schon sehr oft passiert das man derartig abgelenkt wird wenn man mehrere Seiten öffnen weil man nur noch mit dem Bestätigen zu tun hat, das ist vergessen hatte was ich eigendlich wollte.

Ins Internet gehen macht heute keinen Spaß mehr ist nur noch Stress,
wenn die da so an Zeiten 2000 oder 2005 zurück denke ..
 
Ich empfehle https://www.i-dont-care-about-cookies.eu/

Dort gibt es Chrome, Firefox & Edge Erweiterungen, und auch nur die Cookie-Liste zum Hinzufügen in deine bestehende AdBlock-Erweiterung.

Ironischerweise hab ich IDCAC wirklich dadurch gefunden, da ich "I DONT CARE ABOUT FUCKING COOKIES" in Google reingespamt habe haha kein Witz

PS: Die erste Zeile war gut xD
 
@Tom 1: "This browser extension removes annoying cookie warnings [...] by [...] explicitly allow[ing] websites to do whatever they want with cookies they set on your computer (which they mostly do anyway, whether you allow them or not)."

Erm.. nee danke. Ich will den scheiß blocken und nicht blind durchgehen lassen.
 
@Aerith: Da wird man einen gesonderten Blocker nutzen müssen. Ob man den Hinweis nun bestätigt oder nicht, wird am Verhalten der Webseite nichts ändern. Deswegen ist dieser Hinweis auch einfach nur sinnlos.
 
"Elf von zehn" Nutzern hassen Cookie-Hinweise :D :D so lange es nicht mehr sind :)
 
Witzig sind auch Seiten, die keine Cookies verwenden und der einzige Cookie, der dann angelegt wird, ist der Cookie, der die Antwort speichert, ob man der Nutzung von Cookies zugestimmt hat. :D
 
Welche Cookies muss man hier auf winfuture zulassen um nach einem schließen des Browsers automatisch wieder eingeloggt zu sein? http://winfuture.de allein tut's nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles